orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Endspiel

Dtsch.-Engl.-Französ.

(2)
Vier Menschen sind die Helden dieser grotesken Tragödie. Sie werden gezeigt kurz vor dem Verlöschen des Lebens – nicht allein ihres Lebens, sondern des Lebens überhaupt.
Portrait
Samuel Beckett, geb. am 13. April 1906 in Foxrock, Dublin, wuchs in einem bürgerlich protestantischen Elternhaus auf. Zwischen 1923 und 1927 studierte er Romanistik am Trinity College in Dublin. Nach Abschluss seines Studiums ging er nach Paris und lernte dort James Joyce kennen. Erste Gedichte und Essays entstanden. Er kehrte 1930 kurzzeitig nach Dublin zurück, um am Trinity College zu unterrichten. In den folgenden Jahren wechselte er immer ohne Geld und unter Depressionen leidend zwischen Dublin, London und Paris. Beckett reiste durch Europa, er besuchte Deutschland mehrere Male, bevor er sich 1937 auf Dauer in Paris niederliess. In diesem Jahr lernte er seine spätere Frau, die Pianistin Suzanne Dechevaux-Dumesnil kennen. Beide schlossen sich der Résistance an und konnten sich nur durch Flucht in unbesetztes Gebiet vor der Gestapo retten. Im Roussillon kamen sie bei Bauern unter. Nach Kriegsende begann Beckett auf französich zu schreiben, er wendete sich dem Theater zu. Die Uraufführung von "En attendant Godot" fand am 3. Januar 1953 unter der Regie von Roger Blin im Theâtre de Babylone statt, Beckett wurde über Nacht berühmt, zum ersten Mal hatte er auch finanziell Erfolg. 1969 erhielt Beckett den Literaturnobelpreis. Er starb am 22. Dezember 1989 in Paris.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 122
Erscheinungsdatum 03.08.1974
Sprache Französisch, Englisch, Deutsch
ISBN 978-3-518-36671-4
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 175/108/20 mm
Gewicht 106
Originaltitel Fin de partie
Auflage 16. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 10746923
    Die Aromaforscherin
    von Toyin Adewale
    Buch
    Fr. 20.40
  • 2958236
    Le Malade imaginaire / Der eingebildete Kranke
    von Moliere
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 28852489
    Der hellste Stern am Himmel
    von Marian Keyes
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33840955
    Les inséparables
    von Colas Gutman
    Buch
    Fr. 7.90
  • 2830769
    Warten auf Godot
    von Samuel Beckett
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 33046960
    Stolz und Vorurteil / Pride and Prejudice (zweisprachig)
    von Jane Austen
    Buch
    Fr. 10.90
  • 6396775
    Warten auf Godot / Endspiel / Glückliche Tage
    von Samuel Beckett
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Die Welt geht unter
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2012

Die Welt ist untergegangen. Nicht für Hamm, blind, alt und störrisch. Er lebt, gefesselt an seinen Sessel, zusammen mit seinem hinkenden Diener, Clov und seinen Eltern, Nagg und Nell, die in Mülltonnen hausen. Alles was sie noch tun können, ist auf ihr Ende zu warten. Das ist zermürbend. Also... Die Welt ist untergegangen. Nicht für Hamm, blind, alt und störrisch. Er lebt, gefesselt an seinen Sessel, zusammen mit seinem hinkenden Diener, Clov und seinen Eltern, Nagg und Nell, die in Mülltonnen hausen. Alles was sie noch tun können, ist auf ihr Ende zu warten. Das ist zermürbend. Also tyrannisiert und neckt Hamm Clov, damit die Zeit doch etwas vergeht. Oder sollte man doch das Haus verlassen, vielleicht gibt es doch noch Leben irgendwo weit draußen? Das Theaterstück von Samuel Beckett ist eines meiner Liebsten. Die Spielereien und Dialoge zwischen Clov und Hamm sind einfach grandios und auch die zwischen Hamm und seinen Eltern. Eigentlich sind sie ja alle schon hoffnungsvoll verloren, man möchte aber trotzdem wissen, ob es aus der tristen Situation vielleicht doch noch einen Ausweg gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mit 3 Augen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2011

Die trilinguale Ausgabe von suhrkamp macht Sinn. Zwar unterscheiden sich die französische und englische Fassung nicht so stark wie im Falle von "Warten auf Godot", aber bei der Übersetzung auch von "Fin de partie", ob ins Englische (durch Beckett selbst) oder Deutsche (durch Elmar Tophoven), ließen sich nie alle... Die trilinguale Ausgabe von suhrkamp macht Sinn. Zwar unterscheiden sich die französische und englische Fassung nicht so stark wie im Falle von "Warten auf Godot", aber bei der Übersetzung auch von "Fin de partie", ob ins Englische (durch Beckett selbst) oder Deutsche (durch Elmar Tophoven), ließen sich nie alle Wortspiele, nie alle Klänge eins zu eins übertragen; das knappe Nachwort referiert diese Schwierigkeiten. In Nuancen unterscheiden sich deshalb alle drei Fassungen voneinander. Hier also lohnt das Lesen mit drei Augen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Endspiel

Endspiel

von Samuel Beckett

(2)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Glückliche Tage

Glückliche Tage

von Samuel Beckett

Buch
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 24.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale