orellfuessli.ch

Engelssohn - Wächter des Lichts #1

(2)
Nach schweren Schicksalsschlägen lebt Sora in einer Wohnung, die einem Rattenloch gleicht. Sie kommt mit dem Hungerlohn für ihren Job in einer Pizzeria kaum über die Runden. Ihr Leben ändert sich, als sie eines Abends auf Rafael trifft, einen Wächter des Lichts, der sie fälschlicherweise für einen Succubus hält. Nur mit viel Glück entkommt sie seinem Angriff.
Trotz ihres unangenehmen Zusammentreffens fühlen sich Rafael und Sora auf magische Weise zueinander hingezogen. Der Halbengel Rafael findet heraus, dass in Sora mehr Geheimnisse schlummern als gut für sie beide ist.
Und plötzlich finden sie sich auf der Flucht vor unbarmherzigen Mächten, die nur eines im Sinn haben: Soras Tod.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 272, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9789963522736
Verlag Bookshouse
eBook (ePUB)
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47346663
    Schokoküsse unterm Mistelzweig
    von Dana Summer
    eBook
    Fr. 1.90
  • 35069878
    Ich koch dich tot
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wenn eine Prophezeiung sich erfüllt...
von Solara300 aus Contwig am 09.09.2015

Kurzbeschreibung Die 32 Jährige Sora lebt in einer Absteige und versucht mit ihrem Hungerlohn denn sie sich in einer Pizzeria verdient über Wasser zu halten, allerdings ist das alles eher schlecht als recht und mit ihrer Furienchefin nicht gerade leicht. Eines Abend trifft sie unvorbereitet auf Rafael der denkt Sora wäre... Kurzbeschreibung Die 32 Jährige Sora lebt in einer Absteige und versucht mit ihrem Hungerlohn denn sie sich in einer Pizzeria verdient über Wasser zu halten, allerdings ist das alles eher schlecht als recht und mit ihrer Furienchefin nicht gerade leicht. Eines Abend trifft sie unvorbereitet auf Rafael der denkt Sora wäre ein Sukkubus und sie versucht von der Erde zu tilgen. Sora ist geschockt und denkt erst einmal ein Irrer steht vor ihr. Aber auch wenn sich Rafael für einen Menschen in dem Moment nicht gerade Normal aufführt mit Lateinischen Segenssprüchen und Weihwasser und einem Kreuz ist doch etwas an ihm das sie fasziniert. Beide finden mehr über die andere Persönlichkeit heraus und nähern sich langsam ihren Geheimnissen an ohne zu wissen das sie beide schon Teil einer Prophezeiung sind... Cover Das Cover ist für mich ein richtiger Eyecatcher mit der Frau die sich wie es scheint von einem Engel umarmen lässt. Sehr schön dabei ist auch die Farbgestaltung die von Licht in Dunkelheit zu fließen scheint. Und der Titel ist auf alle Fälle passend und macht Lust gleich los zu lesen. Schreibstil Die Autorin Ylvi Walker hat einen tollen flüssigen und bildhaften Schreibstil und ich muss sagen ich kenne schon Werke der Autorin und bis jetzt konnte sie mich jedes Mal mit der Idee und der Umsetzung begeistern und so auch dieses mal. Man lernt Protagonisten kennen, die einen nicht nur faszinieren, sondern die man in sein Herz schließt und gespannt ist wie es für sie weitergeht, mit ihnen mitfiebert und die Daumen drückt und manches Mal auch in die Geschichte springen möchte um zu helfen. Für mich mitreißend und packend und ich liebe diese Geschichte die hier einen fantastischen Auftakt gefunden hat und ich mich schon auf die anderen Teile sehr freue. Meinung Wenn eine Prophezeiung sich erfüllt... Dann sind wir bei der 32 Jahre jungen Sora Sonata Krieger angekommen, die sich ihren Lebensunterhalt in einer Pizzeria verdient in der sie seit über einem Jahr arbeitet und sich eine Wohnung die eher einer Bruchbude gleicht leisten zu können. Sora ist froh in der Pizzeria zu arbeiten, denn auch wenn ihre Chefin eine Furie ist, hilft ihr Habib ihr Chef der das genaue Gegenteil seiner Frau ist des öfteren mit Essen aus. So versucht sie Monat für Monat über die Runden zu kommen. Aber an diesem Abend wo Sora denn Müll wegbringen soll ist es anders und sie hat ein Zusammentreffen mit einem Mann der sie nicht nur zu Boden drückt sondern ihr auch noch Weihwasser und Lateinische Segnungssprüche an den Kopf wirft und die ganze Zeit was von einem Subbukus spricht der sie angeblich sein soll. Geschockt und nicht bereit sich von ihm weiterhin unterdrücken zu lassen beginnt ein kurzer Kampf und dem Mann der sich als Rafael herausstellt fällt auf, das die Frau vor ihm weder dem gängigen Sukkubus entspricht noch das sie Gefühllos sei. Beide müssen feststellen dass etwas so gar nicht stimmt. Und lernen sich langsam kennen. Denn Sora ist nach dem Überfall noch immer Misstrauisch wobei seine Einladung zum Essen und saubere Kleidung die er ihr in einem Dinner besorgt daran noch nichts ändern. Was Rafael dann herausfindet lässt ihn aufhorchen, denn er stellt fest, das Sora einen Vater hatte der ein Inkubus war und ihre Mutter bei der Geburt starb. Beide waren besorgt um ihr kleines Mädchen und baten damals die Diakonisse die Sorge zu tragen das es Sora gut gehen würde. Denn Sora ist ein Grauton in der Welt In der sonst nur schwarz und weiß herrscht und viele sind hinter ihr her. Das ist Sora allerdings noch nicht bewusst und somit lernen sich die beiden besser kennen und finden über sich einiges heraus. So auch das Rafael einer der Wächter ist und somit ein Halbengel. Aber nicht nur das schweißt das Band der zwei zusammen,sondern auch die Prophezeiung die Rafael von der Diakonisse erfährt. Dabei lernt Sora auch Suriel kennen der der beste Freund von Rafael ist und sein Mitbewohner und ich muss sagen, die Dialoge und die Krabbeleien und aber auch die Freundschaft die sich hier entwickelt und auch die Annährung nach schlimmen Erlebnissen wieder Gefühle zuzulassen gefällt mir sehr gut und ich bin begeistert und freue mich auf mehr von der Autorin!!! Fazit Absolut empfehlenswert und Klasse geschrieben!!! Aus dieser Reihe gibt es folgende Teile Engelssohn - Wächter des Lichts 1 Dämonenkind: Wächter des Lichts 2 Der siebte Engel - Wächter des Lichts 3 Bittersüße Rache - Wächter des Lichts 4 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sympathische Protagonisten und eine Handlung mit Lesesog, sehr gelungen
von Manja Teichner am 19.06.2014

Meine Meinung: Sora hat bereits viel erlebt und nicht immer hat es das Schicksal wirklich gut mit ihr gemeint. Zurzeit lebt sie in einer kleinen Wohnung und kommt mehr oder weniger gerade so über die Runden. Eines Abends lernt sie Rafael kennen, einen Wächter des Lichts. Er hält Sora fälschlicherweise für... Meine Meinung: Sora hat bereits viel erlebt und nicht immer hat es das Schicksal wirklich gut mit ihr gemeint. Zurzeit lebt sie in einer kleinen Wohnung und kommt mehr oder weniger gerade so über die Runden. Eines Abends lernt sie Rafael kennen, einen Wächter des Lichts. Er hält Sora fälschlicherweise für einen Succubus und greift sie an. Sie kann diesem Angriff nur knapp entkommen. Trotz dieses merkwürdigen Kennenlernens fühlen sich die beiden zueinander hingezogen. Rafael erkennt in Sora Geheimnisse, die jedoch für keinen von beiden wirklich gut sind. Ganz plötzlich haben es dunkle Mächte auf Sora abgesehen, die nur eines wollen, Sora töten … Der paranormale Roman „Engelssohn – Wächter des Lichts #1“ stammt von der Autorin Ylvi Walker. Es ist der Auftakt der „Wächter des Lichts“ – Reihe. Die Charaktere im Buch haben mir gut gefallen. Sora war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie sieht so herrlich normal aus, mit Brille und Höcker auf der Nase. Zurzeit kommt sie eher schlecht als recht über die Runden. Allerdings so normal wie Sora denkt ist sie gar nicht. Sie ist eine Halbdämonin, ihre Mutter war ein Mensch, ihr Vater ein Dämon. Ihre Eltern sind beide tot und sie wuchs bei christlichen Schwestern auf. Sora tat mir aber auch ein wenig leid, vor allem als Dinge aus ihrer Vergangenheit gelüftet wurden. Sie hatte es nicht immer leicht, musste Schicksalsschläge hinnehmen. Doch gerade diese Schwächen gepaart mit auch allerlei Stärken der jungen Frau machen sie wirklich liebenswert. Rafael sieht sehr gut aus, ist charmant und hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Er fühlt mit seinem Gegenüber mit und besonders um Sora ist er ständig besorgt. Er ist ein Halbengel, da jedoch eher ein Außenseiter, der sehr gemieden wird. Rafael fühlt mit seinem Gegenüber mit und besonders um Sora ist eigentlich immer besorgt. Neben den beiden genannten Protagonisten gibt es noch weitere sehr gut gezeichnete Charaktere im Buch. Sie sind ebenso liebenswert und vorstellbar. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr lebendig. Sie beschreibt Szenen detailliert aber es ist nicht zu viel, sondern immer passend zur Situation. Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil aus Sicht von Sora in der Ich-Perspektive. Man bekommt aber auch die Sichtweise von Rafael und anderen zu lesen, wofür Ylvi Walker die personale Perspektive verwendet hat. Die Handlung ist von Beginn an spannend gehalten. Man kann eigentlich gar nicht anders als weiterzulesen, denn das Buch entwickelt quasi einen Lesesog, dem man sich nicht entziehen kann. Es gibt paranormale Wesen, wie Engel, Dämonen usw. aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Die im Buch vorkommenden erotischen Szenen sind gut beschrieben und passen gut hinein. Das Ende ist sehr spannend und leider wartet ein ziemlich gemeiner Cliffhanger auf den Leser. Die Neugier auf den zweiten Teil, der den Namen „Dämonenkind“ tragen wird und voraussichtlich im Oktober 2014 erscheint, ist sehr groß. Fazit: Zusammenfassend gesagt ist „Engelssohn – Wächter des Lichts #1“ von Ylvi Walker ein mehr als gelungener Auftakt der Reihe. Sympathsiche Protagonisten, der flüssige und gut zu lesende Stil der Autorin sowie eine spannende Handlung, die einen Lesesog entwickelt haben mich gefesselt und überzeugt. Klar zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Engelssohn - Wächter des Lichts #1

Engelssohn - Wächter des Lichts #1

von Ylvi Walker

(2)
eBook
Fr. 3.50
+
=
Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

von Lucinda Riley

eBook
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 22.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen