orellfuessli.ch

Erbarmen / Carl Mørck Bd. 1

Der erste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q. Thriller. Ausgzeichnet mit dem Schwedischen Krimipreis 2010

(90)

Und dann kam die Angst wie ein schleichendes Gift.
Der Albtraum einer Frau.Ein dämonischer Psychothriller.Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weisst die Antwort: Warum halten wir dich fest?«Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter? Was wollen sie von dieser Frau? Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben?Der erste Fall für Carl Mørck, Spezialermittler des neu eingerichteten Sonderdezernats Q bei der Kopenhagener Polizei, und seinen syrischen Assistenten Hafez el-Assad, der seinen Chef nicht nur durch unkonventionelle Ermittlungsmethoden überrascht ...>>Ein ungewöhnlich schöner und hochspannender Thriller, der einem bis zur letzten Seite den Atem abschnürt.<< politiken.dk Trailer ansehen auf www.adler-olsen.de

Portrait

Jussi Adler-Olsen veröffentlicht seit 1997 Romane, seit 2007 die erfolgreiche Serie um Carl Mørck vom Sonderdezernat Q. Mit den Thrillern >Erbarmen<, >Schändung<, >Erlösung<, >Verachtung<, 'Erwartung' und 'Verheissung' sowie mit seinen Romanen >Das Alphabethaus< und >Das Washington Dekret< stürmt er die internationalen Bestsellerlisten. Seine vielfach preisgekrönten Bücher erscheinen in über 40 Ländern und werden mehrfach verfilmt.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 01.02.2011
Serie Carl Mørck 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21262-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/121/37 mm
Gewicht 409
Originaltitel Kvinden i buret
Auflage 14. Auflage
Verkaufsrang 8.726
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37256235
    Verachtung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.4
    von Jussi Adler-Olsen
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35053914
    Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40974463
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (31)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 31058978
    Die Marseille-Trilogie
    von Jean-Claude Izzo
    Buch
    Fr. 22.90
  • 17438549
    Erbarmen
    von Jussi Adler-Olsen
    (121)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42221874
    Erwartung - Der Marco-Effekt / Carl Mørck Bd. 5
    von Jussi Adler-Olsen
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435760
    Mr. Mercedes / Bill Hodges Bd.1
    von Stephen King
    (4)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42435563
    Scherbenseele
    von Erik Axl Sund
    (11)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 42462443
    Dornenmädchen
    von Karen Rose
    (15)
    Buch
    Fr. 23.90

Buchhändler-Empfehlungen

„beklemmend“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven!
Merete Lynggaards wird sieben Jahre in einer Druckluftkammer gefangen gehalten, ohne dass sie den Grund kennt. Gleichzeitig stolpert Ermittler Carl Morck über ihren bereits abgeschlossenen Fall. Das Buch hat mich von Anfang an in Atem gehalten und Adler-Olsen hat mit Morck einen wunderbar
Dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven!
Merete Lynggaards wird sieben Jahre in einer Druckluftkammer gefangen gehalten, ohne dass sie den Grund kennt. Gleichzeitig stolpert Ermittler Carl Morck über ihren bereits abgeschlossenen Fall. Das Buch hat mich von Anfang an in Atem gehalten und Adler-Olsen hat mit Morck einen wunderbar neuen Krimihelden mit ganz vielen Ecken und Kanten geschaffen. Toll!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17442879
    Verblendung
    von Stieg Larsson
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26017945
    Leopard
    von Jo Nesbo
    (27)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 37477848
    Die Toten, die niemand vermisst / Sebastian Bergman Bd.3
    von Michael Hjorth
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17442839
    Vergebung
    von Stieg Larsson
    Buch
    Fr. 15.90
  • 17443010
    Verdammnis
    von Stieg Larsson
    Buch
    Fr. 19.90
  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    (42)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 30501168
    Der Hypnotiseur / Kommissar Linna Bd.1
    von Lars Kepler
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41924189
    Der Sohn
    von Jo Nesbo
    (4)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 1868308
    Der Fledermausmann / Harry Hole Bd.1
    von Jo Nesbo
    (16)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18607549
    Mörder ohne Gesicht
    von Henning Mankell
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18607491
    Hunde von Riga / Kurt Wallander Bd.3
    von Henning Mankell
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37256235
    Verachtung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.4
    von Jussi Adler-Olsen
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
59
16
10
3
2

Das nenn ich einen Thriller
von scarlett_ohara aus Isselburg am 27.01.2015

Um es mal vorab zu sagen: Das ist einer der besten Thriller, die ich seit langem gelesen habe. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt und in verschiedenen Zeitschienen. Da ist zum einen die populäre junge Politikerin Merete Lyngaard, die in einer absolut ausbruchsicheren Kammer gefangen gehalten wird, ohne zu... Um es mal vorab zu sagen: Das ist einer der besten Thriller, die ich seit langem gelesen habe. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt und in verschiedenen Zeitschienen. Da ist zum einen die populäre junge Politikerin Merete Lyngaard, die in einer absolut ausbruchsicheren Kammer gefangen gehalten wird, ohne zu wissen warum. Sie verbringt dort insgesamt 5 Jahre unter widrigsten Umständen: Der Luftdruck wird jedes Jahr ein wenig erhöht, Nahrungsmittel und Toiletteneimer werden jeden Tag über eine Schleuse ausgetauscht, Kontakt nach außen nur über eine Sprechanlage einmal im Jahr, jahreswechselweise grelle Beleuchtung oder absolute Dunkelheit, ohne Austausch von Kleidung. Man liest das mit einer Gänsehaut und fragt sich, was kann ein Mensch wie lange aushalten, ohne den Verstand zu verlieren? Und warum tut jemand einem anderen Menschen so etwas an? Zum anderen ist da der Polizist Carl Moerk, der nach einer traumatischen Schiesserei, bei der ein Kollege stirbt, einer gelähmt im Krankenhaus liegt und er selbst angeschossen wird, seinen Dienst wieder aufnimmt, beladen mit Schuldgefühlen und so mürrisch, dass niemand mit ihm zusammenarbeiten will. Also bekommt er die Leitung des Pseudodezernats "Q", das anfangs nur aus ihm besteht und die Aufgabe hat, sich mit alten ungeklärten Fällen zu beschäftigen. Dann bekommt er Assad zugeteilt, der anfangs nur für niedere Tätigkeiten wie Putzen, Botengänge und dergleichen eingestellt wurde. Doch schnell zeigt sich, dass er wesentlich mehr kann, und so verbeissen Carl und Assad in den Fall Merete Lyngaard, die vor 5 Jahren spurlos verschwunden ist. Sie werden ein richtig gutes Team, und das Dezernat "Q" erwacht zum richtigen Leben. Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und der Spannungsbogen bleibt wirklich bis zum Schluss erhalten. Die Auflösung ist schlüssig und logisch. Die Figuren sind sehr anschaulich geschildert und, trotz, ihrer Knorrigkeit wie z.B. bei Carl, sehr sympathisch. Ein sehr guter Auftakt für eine Thriller-Reihe. Und ich kann es kaum erwarten, den nächsten Band in den Händen zu halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Lauf a.d.Pegnitz am 05.06.2011

Als grosser Fan der Stieg Larsson Trilogie wurde mir dieser Autor ans Herz gelegt und ich kann nur sagen: Volltreffer. Ein äußerst spannendes Buch mit ungewöhnlichen und liebenswerten Charakteren. Daumen Hoch für dieses wirklich lesenswerte Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
in jedem Fall lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel (Taunus) am 07.12.2011

mir wurde das Buch von einer Freundin empfohlen, die schon die ganze Reihe von Adler Olsen gelesen hatte und ich wurde nicht enttäuscht. Sehr flüssig zu lesen, sehr spannend und v.a. das Duo aus dem Ermittler Carl und seinem "Assistenten" Assad ist sehr sympathisch. Fazit: für alle Thriller Liebhaber, die auch... mir wurde das Buch von einer Freundin empfohlen, die schon die ganze Reihe von Adler Olsen gelesen hatte und ich wurde nicht enttäuscht. Sehr flüssig zu lesen, sehr spannend und v.a. das Duo aus dem Ermittler Carl und seinem "Assistenten" Assad ist sehr sympathisch. Fazit: für alle Thriller Liebhaber, die auch gerne Tess Gerritsen, Stieg Larsson, Simon Beckett etc. lesen absolut geeignet

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
guter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 17.11.2011

Mir wurde das Buch empfohlen, nachdem ich etwas Stieg Larsson Ähnliches gesucht habe. An diesen kommt er leider nicht ganz ran (was aber auch sehr schwer ist). Es fehlt etwas an Komplexität (aber auch nur nach Stieg Larsson Maßstab) und man hat relativ schnell eine Ahnung was der Hintergrund... Mir wurde das Buch empfohlen, nachdem ich etwas Stieg Larsson Ähnliches gesucht habe. An diesen kommt er leider nicht ganz ran (was aber auch sehr schwer ist). Es fehlt etwas an Komplexität (aber auch nur nach Stieg Larsson Maßstab) und man hat relativ schnell eine Ahnung was der Hintergrund sein könnte. Jedoch bleibt es spannend bis zum Schluß und die Puzzle werden doch noch ausreichend überraschend zusammengesetzt. Fazit: ein guter Krimi, der sich schnell wegliest, lohnt sich auf jeden Fall. Nur einer bleibt besser....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unglaubwürdige Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 29.02.2012

Ich hatte aufgrund der vielen positiven Bewertungen diesen Roman gekauft .Leider musste ich schon bald feststellen, dass die anfänglich spannende Geschichte sich als völlig unglaubwürdig erwies. Der Autor kann die anfängliche Spannung nicht aufrecht erhalten und die Geschichte wird schnell langweilig. Auch weil man schon ab Seite 200 ahnt, wer... Ich hatte aufgrund der vielen positiven Bewertungen diesen Roman gekauft .Leider musste ich schon bald feststellen, dass die anfänglich spannende Geschichte sich als völlig unglaubwürdig erwies. Der Autor kann die anfängliche Spannung nicht aufrecht erhalten und die Geschichte wird schnell langweilig. Auch weil man schon ab Seite 200 ahnt, wer der Täter sein könnte und welches Motiv dieser hat, nein... noch schlimmer, man weiß es dann schon. Meiner Meinung nach, keine ausgeklügelte spannungsgeladene Geschichte. Bin echt enttäuscht von dem Buch. Das Opfer des Romans, hübsch, intelligent, hilfreich und herzlich, wird über Jahre in einem Verlies festgehalten - erst ein Jahr in völliger Dunkelheit, dann wieder ein Jahr bei Neonlicht .... keine Ablenkung,keine Perspektive, nur sie und die kahlen Wände, einmal pro Jahr eine 2 minütige "Unterhaltung" mit ihrem Peiniger via Lautsprecher. Aber, sie überlebt - das soll man glauben ? Bei Versuchen sind Probanden schon nach wenigen Tagen unter weit besseren Bedingungen durchgedreht. Auch der Rest der Geschichte überzeugt nicht. Überraschende Wendungen fehlen völlig, so dass sich der Roman dann nur noch dahinschleppt. Querlesen würde vollends genügen, leider.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Runkel am 02.07.2016

Zum Inhalt des Buches : Eine Frau verschwindet spurlos von einer Fähre; man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie lebt, wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Was wollen die Täter von dieser Frau? Die Spuren führen weit zurück in die Kindheit des Opfers.... Meine Meinung: Alleine durch das Cover wollte... Zum Inhalt des Buches : Eine Frau verschwindet spurlos von einer Fähre; man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie lebt, wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Was wollen die Täter von dieser Frau? Die Spuren führen weit zurück in die Kindheit des Opfers.... Meine Meinung: Alleine durch das Cover wollte ich schon unbedingt dieses Buch lesen. Es ist wirklich sehr gut gelungen. Und passt vollkommen zum Inhalt des Buches. Jussi Adler-Olsen ist ein wirklich toller Autor. "Erbarmen" ist sehr gut geschrieben. Sehr spannungsreich. Einfach genial. Genauso wie die anderen teile der Reihe. Diesen Skandinavien- Thriller kann ich nur jedem empfehlen! Wirklich tolles , spannendes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Serienauftakt um den Ermittler Carl Mørck
von Katharina am 30.08.2015

Der Albtraum einer Frau. Ein dämonischer Psychothriller. Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt... Der Albtraum einer Frau. Ein dämonischer Psychothriller. Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?« Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter? Was wollen sie von dieser Frau? Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben? Der erste Fall für Carl Mørck, Spezialermittler des neu eingerichteten Sonderdezernats Q bei der Kopenhagener Polizei, und seinen syrischen Assistenten Hafez el-Assad, der seinen Chef nicht nur durch unkonventionelle Ermittlungsmethoden überrascht ... Meine Meinung: Bei "Erbarmen" handelt es sich um einen spannenden Thriller mit dem neuen Ermittlerteam aus dem Sonderdezernat Q. Der Ermittler Carl Mørck ist ein interessanter Charakter, mit vielen Ecken und Kanten und ganz anders als die sonstigen Ermittler, die einem in anderen Thrillern/Krimis begegnen. Er fällt aus der Reihe, was ich sehr gut finde. Auch seinen syrischen Assistenten Hafez el-Assad finde ich einen interessanten Charakter. Meiner Meinung nach ein tolles Team! Der Schreibstil hat mich sehr begeistert - flüssig, angenehm und mit Humor gespickt bei den Dialogen zwischen dem Ermittlerteam- fliegen die Seiten nur so dahin, sodass der Thriller viel zu schnell beendet war. Die Spannung baut sich stetig auf und ich konnte mich dem Sog nicht entziehen! Die Perspektivenwechsel fand ich super, dennoch war es schrecklich über das Schicksal von Merete zu lesen. Ein wirklicher Albtraum, den man sich nicht vorstellen mag! Fazit: Ein toller Auftakt, der mich wirklich begeistern konnte. Ich hab dieses Buch sehr gern gelesen und kann es nur weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Serienauftakt um den Ermittler Carl Mørck
von Katharina P. am 30.08.2015

Der Albtraum einer Frau. Ein dämonischer Psychothriller. Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt... Der Albtraum einer Frau. Ein dämonischer Psychothriller. Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?« Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter? Was wollen sie von dieser Frau? Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben? Der erste Fall für Carl Mørck, Spezialermittler des neu eingerichteten Sonderdezernats Q bei der Kopenhagener Polizei, und seinen syrischen Assistenten Hafez el-Assad, der seinen Chef nicht nur durch unkonventionelle Ermittlungsmethoden überrascht ... Meine Meinung: Bei "Erbarmen" handelt es sich um einen spannenden Thriller mit dem neuen Ermittlerteam aus dem Sonderdezernat Q. Der Ermittler Carl Mørck ist ein interessanter Charakter, mit vielen Ecken und Kanten und ganz anders als die sonstigen Ermittler, die einem in anderen Thrillern/Krimis begegnen. Er fällt aus der Reihe, was ich sehr gut finde. Auch seinen syrischen Assistenten Hafez el-Assad finde ich einen interessanten Charakter. Meiner Meinung nach ein tolles Team! Der Schreibstil hat mich sehr begeistert - flüssig, angenehm und mit Humor gespickt bei den Dialogen zwischen dem Ermittlerteam- fliegen die Seiten nur so dahin, sodass der Thriller viel zu schnell beendet war. Die Spannung baut sich stetig auf und ich konnte mich dem Sog nicht entziehen! Die Perspektivenwechsel fand ich super, dennoch war es schrecklich über das Schicksal von Merete zu lesen. Ein wirklicher Albtraum, den man sich nicht vorstellen mag! Fazit: Ein toller Auftakt, der mich wirklich begeistern konnte. Ich hab dieses Buch sehr gern gelesen und kann es nur weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Bitte, habt Erbarmen", flüsterte sie ganz leise ins Dunkel.
von Janine2610 am 21.06.2015

Dieser erste Fall für das Sonderdezernat Q bietet viel Stoff für Spekulationen. Dass Merete Lyngaards Verschwinden kein Selbstmord gewesen ist, war nicht nur mir als Leser schnell klar (der zweite Erzählstrang wird nämlich aus der Sicht der verschwundenen Merete wiedergegeben), nein, auch für das Ermittlerduo Carl und Assad stand... Dieser erste Fall für das Sonderdezernat Q bietet viel Stoff für Spekulationen. Dass Merete Lyngaards Verschwinden kein Selbstmord gewesen ist, war nicht nur mir als Leser schnell klar (der zweite Erzählstrang wird nämlich aus der Sicht der verschwundenen Merete wiedergegeben), nein, auch für das Ermittlerduo Carl und Assad stand das schon sehr bald fest. Man merkt im Laufe des Lesens einfach, dass Carl ein wesentlich besserer Polizist ist, als seine Kollegen, die vor Jahren an dem Fall dran waren und damals nur ziemlich oberflächlich gearbeitet und kaum verwertbare Informationen zusammengetragen haben. - Carl regt sich nicht nur einmal fürchterlich darüber auf, dass gewissen Details einfach nicht nachgegangen wurde. Aber auch sein neuer Assistent, der Syrier Assad, ist ein wirklich aufmerksamer und talentierter Mann. Gemeinsam sind die beiden ein unschlagbares Team. Ich mochte beide sehr, Carl kam mir anfangs zwar noch ein bisschen melancholisch und widerwillig vor (das hatte aber wahrscheinlich damit zu tun, dass er vor kurzem erst seine beiden Partner bei einer Schießerei verloren hat, bei der einer davon nun gelähmt und der zweite tot ist), aber als dann die ersten erfolgreichen Ermittlungsergebnisse vorgelegen sind, hat er sich zusammengerissen und einen sympathischen Elan an den Tag gelegt. Und Assad war ja sowieso mein Lieblingsprotagonist - er ist einfach ein cooler Hund und meiner Meinung nach wie gemacht für den Job als Kommissar. Aber er ist nicht nur aufmerksam, vielseitig begabt und ziemlich mutig, sondern auch irgendwie überraschend unberechenbar und ein kleines Rätsel. Er möchte nämlich nicht über seine Vergangenheit sprechen, weil sie angeblich nicht so schön war, und genau das macht mich natürlich sehr neugierig auf diese Buchfigur. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, ob und wie viel Assad in den nächsten Bänden so von sich preisgeben wird. Fesselnd und wirklich interessant zu lesen fand ich eigentlich das gesamte Buch, aber so richtig spannend wurde es erst auf den letzten 100 Seiten. Der letzte Teil hat den Namen Thriller wahrlich verdient. Man stellt sich schon von Anfang an die Frage, ob Merete nach diesen fünf Jahren Martyrium, in der Zeit, wo Carl und Assad zu ermitteln beginnen, immer noch am Leben ist. Und diese Ungewissheit lässt einen eben die ganze Zeit gespannt weiterlesen ... Ein in meinen Augen echt gut gelungener Reihenauftakt, der einige sehr spannende Lesestunden bietet und mit einem Humor punkten konnte, der ganz nach meinem Geschmack ist. Ich persönlich werde die Reihe mit Sicherheit weiterverfolgen. Das Buch kann ich euch auf jeden Fall uneingeschränkt weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend
von tweedledee aus St. Goarshausen am 20.03.2015

2002: Die Politikerin Merete Lynggaard verschwindet spurlos von einer Fähre. Ihr Bruder, der mit ihr auf der Fähre war, kann zur Aufklärung ihres Verschwindens nichts beitragen, da er seit einem Verkehrsunfall in der Kindheit leicht behindert ist und sich nicht artikulieren kann. Da es keine Augenzeugen gibt, keinen Anhalt... 2002: Die Politikerin Merete Lynggaard verschwindet spurlos von einer Fähre. Ihr Bruder, der mit ihr auf der Fähre war, kann zur Aufklärung ihres Verschwindens nichts beitragen, da er seit einem Verkehrsunfall in der Kindheit leicht behindert ist und sich nicht artikulieren kann. Da es keine Augenzeugen gibt, keinen Anhalt für ein Verbrechen, geht die Polizei von einem Unglück aus, bei dem Merete über Bord ging, erklärt sie schließlich für tot und schließt die Akte. 2007: Das Sonderdezernat Q wird gegründet, als Chefermittler wird Carl Morck eingesetzt, der zusammen mit Assad, seinem „Mädchen für alles“, alte, bislang ungelöste Fälle wieder neu aufrollt. Sein erster Fall ist der der verschwundenen Merete. Die Story arbeitet mit zwei Handlungssträngen, zum einen dem des Carl Morck, welcher mit den Ermittlungen beginnt und dem der Merete. Denn Merete ist nicht über Bord gegangen, nein, sie wurde entführt und wird seit Jahren in einer Druckkammer gefangen gehalten und vegetiert dort unter menschenunwürdigen Verhältnissen. Dabei weiß sie nicht einmal, wer ihre Peiniger sind und weswegen sie entführt wurde. Als ich die Leseprobe gelesen hatte, war ich von der Story sofort begeistert und das Buch hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Es liest sich flüssig, die Hauptcharaktere werden detailliert beschrieben und der etwas schrullige Chefermittler wurde mir im Laufe der Erzählung immer sympathischer. Auch wenn es eine spannende Story ist, gibt es immer wieder witzige Szenen. Ich habe häufig geschmunzelt, vor allem, als Carl und Assad sich kennen gelernt haben und sich „zusammenraufen“ mussten. Zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Im Laufe der Zeit erfährt man einiges über das Leben von Merete, die sich aufopferungsvoll um ihren behinderten Bruder kümmerte, von den Qualen, die sie in ihrer Gefangenschaft erdulden muss - doch Merete ist eine Kämpfernatur, die an ihren Demütigungen und Leiden nicht zerbricht. Die Story ist gut durchdacht, stimmig und spannend, als Leser bekommt man allerdings doch relativ schnell eine Vermutung, wer hinter der Entführung stecken könnte. Nichts desto trotz hat mich das Buch von Anfang an in seinen Bann gezogen, ich mochte es gar nicht mehr aus der Hand legen und hatte es innerhalb weniger Tage durchgelesen. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Fälle des Sonderermittlers Carl Morck.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meine armen Nerven
von LizzyCurse am 03.09.2014

Erbarmen ist der erste Teil der Reihe rund um das Sonderdezernat Q, welche besonders mysteriöse und ungelöste Mordfälle aufklären soll. Vizepolizeikommisar Carl Morck wird zum Leiter des Dezernats Q befördert, wovon dieser zunächst gar nicht so begeistert ist. Doch bald schon steckt er mit seinem Assistenten, der einen Bleifuß... Erbarmen ist der erste Teil der Reihe rund um das Sonderdezernat Q, welche besonders mysteriöse und ungelöste Mordfälle aufklären soll. Vizepolizeikommisar Carl Morck wird zum Leiter des Dezernats Q befördert, wovon dieser zunächst gar nicht so begeistert ist. Doch bald schon steckt er mit seinem Assistenten, der einen Bleifuß ohne Gleichen und einen scharfen Verstand, besitzt, mittendrin in ihrem ersten Fall. Merete Lynggaard ist vor einigen Jahren bei einer Fährtüberfahrt verschwunden und ließ ihren geistig behinderten Bruder zurück. Alles deutet darauf hin, dass sie über Bord ging und ertrank. Fall gelöst? Von wegen. Carl Morck entdeckt Unstimmigkeiten in den Aussagen und nimmt den Fall wiederstrebend wieder auf. Dabei wird ihm eines klar: Merete lebt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Zunächst dachte ich, es wäre nur ein ganz normaler Thriller, der zwar ganz nett ist, aber auch nicht mehr. Ein Buch zum Nebenbeilesen... Weit gefehlt! Nach den ersten Hundert Seiten war ich recht beeindruckt, nach den nächsten fünfzig Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Am Ende krallte sich mein Nervenkostüm ängstlich an der Decke fest und weigerte sich beharrlich meinem Herzen zu sagen, dass es langsam wieder aufhören konnte mir bis zum Hals zu klopfen. Die Spannung baut sich erst langsam auf. Man muss mit den Charakteren zunächst warm werden und ihr Umfeld, von dem im Buch mehr und mehr freigelegt wird, begreifen. Erst nach dieser Phase versteht es Adler Olsen einen zu packen, zu schütteln und auf eine halsbrecherische Achterbahnfahrt mitzunehmen, aus der es kein Entrinnen gibt. Der Fall ist so konzipiert, das man wahrlich lange Rätseln muss, ehe der Groschen fällt. Auch die Nebencharaktere schaffen es zu glänzen. Ich mochte Carls Untermieter, der ihm in vollem Ernst den Wert von Legofiguren erklärte oder aber die Sekretärinnen im Polizeirevier, die drachenhaft fauchen können. Auch extrem interessant fand ich die wechselnden Perspektiven zwischen Merete und Carl. Ich freute mich beim einen Kapitel schon wieder auf das nächste, und so muss es meiner Meinung nach auch sein! Auch das Setting in Schweden und Kopenhagen mag ich sehr, da ich schwedische Kriminalromane sehr reizvoll finde. Auch aus diesem Grund vermochte mich das Buch zu überzeugen. Das Buch versteht es einen zu fesseln und zu binden, und es macht verdammte Lust auf mehr Fälle vom Sonderdezernat Q. Ich werde mir sicherlich auch die anderen Bücher davon kaufen, obwohl ich sonst eigentlich kein Thriller - Fan bin, da mir die meisten zu vorhersehbar gestrickt sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
toller Erstling
von Simi159 am 10.05.2014

Nach einem Einsatz bei dem er angeschossen, und sein Partner Lebensgefährlich verletzt wurde, ist Kommissar Carl Morck unausstehlich. Deshalb wird er von seinem Vorgesetzten in ein neues Sonderdezernat Q, das sich um die alten, niemals gelösten Fälle kümmert weggelobt. Das Büro des Sonderdezernats ist weit weg von der Abteilung,... Nach einem Einsatz bei dem er angeschossen, und sein Partner Lebensgefährlich verletzt wurde, ist Kommissar Carl Morck unausstehlich. Deshalb wird er von seinem Vorgesetzten in ein neues Sonderdezernat Q, das sich um die alten, niemals gelösten Fälle kümmert weggelobt. Das Büro des Sonderdezernats ist weit weg von der Abteilung, im Keller, damit Morck nicht weiter stört und weiteren Schaden anstellt. Carl bekommt einen Helfer, Haefz-el-Assad der im beim Lösen der ungelösten Fälle helfen soll. Gleich die erste Akte, die sie sich vornehmen hat es in sich. Vor fünf Jahre verschwand eine beliebte Politikerin, Merete Lynggard, von einer Fähre. Damals gingen die Ermittler von einem Unglück aus. Doch Carl und Haefz stoßen auf Ungereimtheiten und je tiefer sie graben umso näher kommen sie dem Entführer. Gemeinsam mit deinem neuen Assistenten und mitunter nicht normalen Ermittlungsmethoden lösen sie den Fall. Erbarmen ist eine spannende Geschichte, die einen sofort packt. Der Leser lernt am Anfang alle Figuren kennen und die Geschichte nimmt langsam Fahrt auf. Dies gelingt Jussi Adler-Olsen auch durch den Trick, dass man als Leser immer wieder den Ermittlern etwas voraus ist, dadurch dass man Teile über die Entführte lesen kann. Besonders gut gefallen hat mir Carl Morck. Er ist ein vom Schicksal gebeutelter Mann, der trotz Fehler ein ziemlich liebenswürdiger Mensch ist. Der seelischen und körperlichen Schmerz von Merete ist förmlich spürbar was mich öfter beim Lesen stocken lies, da ich ihre Angst zu spüren glaubte. Assad ist einfach zu pfiffig und sorgt dafür, dass alles nicht immer so ernst ist. Adler-Olson hat eine komplexe Story, gut ausgearbeitete Charaktere und damit der einen super guten ersten Thriller hingelegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erbarmen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2014

Der erste Fall für den Ermittler Carl Morck und sein Sonderdezernat Q. Nach einem traumatischen Einsatz wird Carl Morck in das Sonderdezernat Q versetzt, das sich mit alten und abgelegten Fällen beschäftigen soll. Dabei stößt er auf den Fall von Merete Lynggaard, die 2002 spurlos auf einer Fähre verschwand, und... Der erste Fall für den Ermittler Carl Morck und sein Sonderdezernat Q. Nach einem traumatischen Einsatz wird Carl Morck in das Sonderdezernat Q versetzt, das sich mit alten und abgelegten Fällen beschäftigen soll. Dabei stößt er auf den Fall von Merete Lynggaard, die 2002 spurlos auf einer Fähre verschwand, und entdeckt einige Ungereimtheiten. Gleichzeitig wird die Geschichte von Merete erzählt, die nicht, wie vermutet, auf der Fähre ertrunken ist, sondern unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten wird. Ein spannender und absolut packender Thriller mit tollen Charakteren und überraschenden Wendungen. Genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der 1. Fall für das Sonderdezernat "Q"
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2013

Merete Lynggaard, zukünftige Parteivorsitzende der Demokraten, wird vor 126 Tage vor ihrem 32. Geburtstag entführt. Gefangen gehalten zuerst in Dunkelheit, dann ein Jahr lang in ständigem Licht und steigenden Überdruck, soll sie die Frage beantworten, warum sie in ihrem Verlies eingesperrt ist. Sie verschwand als sie mit ihrem Bruder... Merete Lynggaard, zukünftige Parteivorsitzende der Demokraten, wird vor 126 Tage vor ihrem 32. Geburtstag entführt. Gefangen gehalten zuerst in Dunkelheit, dann ein Jahr lang in ständigem Licht und steigenden Überdruck, soll sie die Frage beantworten, warum sie in ihrem Verlies eingesperrt ist. Sie verschwand als sie mit ihrem Bruder Uffe zusammen auf einer Fähre war. Dieser ist geistig behindert seit dem Unfall bei dem ihre Eltern ums Leben kamen. Dies ist nun 5 Jahre her, aber gerade diesen Fall greifen Kommissar Carl Morck und sein Assistenten Assad, der eigentlich zum Putzen angestellt war, auf. Wegen Morcks etwas eigenwillige Art kam es den Vorgesetzten gerade Recht, das ein neues Dezernat „Q“ gegründet werden soll, das alte unaufgeklärte Fällen noch einmal aufrollen soll. Die Querelen mit anderen Dienststellen und Morcks teilweise unkonventionelle Art, die Rückblicke auf Meretes Martyrium, der packende Schreibstil und die unerwarteten Wendungen machen das Buch zu einem fesselnden Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1. Fall für das Sonderdezernat Q
von eskimo81 am 10.09.2013

Der 1. Fall mit Carl Morcks und dem syrischen Assistenten Hafez el-Assad vom Sonderdezernat Q entspricht allen meinen Erwartungen. Ein super gut geschriebenes Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Im Jahre 2002 verschwindet eine Frau von einer Fähre spurlos. Das naheliegendste, tot durch Ertrinken, wird angenommen.... Der 1. Fall mit Carl Morcks und dem syrischen Assistenten Hafez el-Assad vom Sonderdezernat Q entspricht allen meinen Erwartungen. Ein super gut geschriebenes Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Im Jahre 2002 verschwindet eine Frau von einer Fähre spurlos. Das naheliegendste, tot durch Ertrinken, wird angenommen. Leider ist diese Annahme falsch und die Frau durchlebt ein Märtyrertum das einem so richtig unter die Haut geht. Das Sonderdezernat Q befasst sich mit Fällen der Vergangenheit, unabgeschlossene, unaufgeklärte Fälle sollen bearbeitet und gesichtet werden. Bei der Durchsicht stossen Carl Morck und sein Assistent auf den Fall von Merete Lynggaard. Carl glaubt nicht an einen Unfall oder an einen Selbstmord und beginnt zu ermitteln. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und die Geschichte mit und um Carl Morck machen einfach Lust auf mehr. Zum Glück gibt es mittlerweilen vier davon.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Beate Springer aus Köthen (Anhalt) am 05.06.2013

Ein alter Fall einer verschwundenen Abgeordneten wird wieder neu aufgerollt. Über 100 Tage wird Merete in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten und gepeinigt, aber sie lebt. Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben? Das Buch ist sehr spannend geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend von Anfang bis Ende
von Lena Heitkamp aus Bad Oeynhausen am 02.04.2013

Der Kommissar Carl Morck bekommt seine eigene Abteilung. Zur Hilfe bekommt er einen ungelernten Mann zur Seite gestellt. Eigentlich soll Assad nur für die Sauberkeit in den Räumen sorgen, doch Assad hilft Morck bei den Ermittlungen. Die beiden ermitteln in “eigentlich” abgeschlossenen Fällen. Als Morck die Akte Merete Lynngaard in... Der Kommissar Carl Morck bekommt seine eigene Abteilung. Zur Hilfe bekommt er einen ungelernten Mann zur Seite gestellt. Eigentlich soll Assad nur für die Sauberkeit in den Räumen sorgen, doch Assad hilft Morck bei den Ermittlungen. Die beiden ermitteln in “eigentlich” abgeschlossenen Fällen. Als Morck die Akte Merete Lynngaard in die Hände fällt, haben sie ihren ersten Fall. Merete eine Abgeordnete verschwindet Spurlos als sie mit ihrem Bruder Uffe auf einem Schiff war. Merete wurde in einen dunklen Raum eingesperrt. Nicht nur für kurze Zeit, sondern für fünf Jahre. Sie bekommt essen und trinken, doch trotzdem erhöhten die Entführer jedes Jahr den Luftdruck in diesem Raum um 1bar. Warum? Warum wurde Merete hier eingesperrt? Carl Morck und sein Assistent Assad gehen den kleinsten Spuren nach und finden heraus, die damals übersehen worden sind. Carl Morck glaub nicht an Selbstmord, deshalb geben die beiden nicht auf, die Geschichte von Merete Lynngaard aufzudecken. Von Anfang bis Ende ist dieses Buch einfach nur spannend, man fragt sich nach jedem Kapitel: was geschieht als nächstes?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Thriller par excellence!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2013

Von diesem Thriller war ich absolut begeistert! Endlich mal wieder ein Buch, bei dem man wie besessen liest, weil es so faszinierend ist. Carl Mørck, Gruppenleiter bei der Mordkommission in Kopenhagen, wird auf einen anderen Posten versetzt, nachdem ein Zugriff schlimm für ihn und zwei seiner Kollegen augegegangen ist.... Von diesem Thriller war ich absolut begeistert! Endlich mal wieder ein Buch, bei dem man wie besessen liest, weil es so faszinierend ist. Carl Mørck, Gruppenleiter bei der Mordkommission in Kopenhagen, wird auf einen anderen Posten versetzt, nachdem ein Zugriff schlimm für ihn und zwei seiner Kollegen augegegangen ist. Ein Büro im Keller, ein Stapel uralter Fälle, zur Unterstützung ein Chauffeur und Handlanger namens Assad. So sieht die Leitung des Sonderdezernats Q aus... Aber Assad, der als Fahrer und Mädchen für alles vorgesehen ist, hat noch ganz andere Interessen und Fähigkeiten und vertieft sich – unerlaubterweise - in den Fall der seit Jahren verschwundenen Politikerin Merete Lyngaard. Der Leser erfährt: Eben diese Frau lebt! Sie entwickelt, eingesperrt von ihren Entführern immer neue Strategien, um nicht verrückt zu werden und aufzugeben. Ein Wettlauf gegen die Zeit, denn auch ihre Entführer haben Pläne.... Was ich großartig finde, sind die Charaktere, die Adler-Olsen hier geschaffen hat. Carl Mørck, der einfach mal nicht der Überflieger von einem Ermittler ist; Assad, der mich irgendwie an Abdel aus „Ziemlich beste Freunde“ erinnert und Merete, die mit ihrem starken Willen nicht unterzukriegen ist. Beeindruckend! Werde ich immer wieder gerne empfehlen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Entführung - grausamer als man es sch vorstellen kann.
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2013

Willkommen im neu gegründeten Sonderdezernat Q! Hier arbeiten der mürrisch sarkastische Carl Morck und sein heiterer Assistent Assad. Alte, nie aufgeklärte Fälle sollen hier bearbeitet werden und der erste Fall in diesem Buch hat es dann auch gleich so richtig in sich. Grausam, brutal, nervenzehrend. Aber lesen Sie selbst. Das... Willkommen im neu gegründeten Sonderdezernat Q! Hier arbeiten der mürrisch sarkastische Carl Morck und sein heiterer Assistent Assad. Alte, nie aufgeklärte Fälle sollen hier bearbeitet werden und der erste Fall in diesem Buch hat es dann auch gleich so richtig in sich. Grausam, brutal, nervenzehrend. Aber lesen Sie selbst. Das Buch lebt zum einen von dem spannenden Fall, aber im Besonderen durch die beiden Charaktere, die in diesem Fall ermitteln. Dies bringt einen Schuss Humor in diesen adrenalingeladenen Krimi. Toll gemacht und als Auftakt der Serie gelungen. Auf geht's zu den nächsten Fällen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein grausames Spiel!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2013

Mit diesem Thriller ist es dem Autor gelungen, die Welt in einem furchtbaren Licht zu zeigen. Die Grausamkeit des Verbrechens, und v.a. das dem zugrunde liegende Motiv, decken eine beängstigende Seite des Menschen auf. Dem gegenüber stehen der mürrische Vizekriminalkommissar Mørck, der mit seiner direkten Art nicht überall gut... Mit diesem Thriller ist es dem Autor gelungen, die Welt in einem furchtbaren Licht zu zeigen. Die Grausamkeit des Verbrechens, und v.a. das dem zugrunde liegende Motiv, decken eine beängstigende Seite des Menschen auf. Dem gegenüber stehen der mürrische Vizekriminalkommissar Mørck, der mit seiner direkten Art nicht überall gut ankommt (außer beim Leser!), und sein gutgelaunter Assistent Assad, der, als sein Verbündeter, so manche Wogen glätten muss. Für mich war es schön, mal wieder ein Buch zu lesen, das so wunderbar spannend geschrieben ist, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte. Auch die sarkastische Art des Ermittlers trägt erheblich zu meiner Begeisterung bei. Ich kann dieses Buch guten Gewissens empfehlen und hoffe, dass Ihnen die zwei liebenswerten Hauptcharaktere ebenso ans Herz wachsen werden, wie mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Erbarmen / Carl Mørck Bd. 1

Erbarmen / Carl Mørck Bd. 1

von Jussi Adler-Olsen

(90)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Schändung / Carl Mørck Bd. 2

Schändung / Carl Mørck Bd. 2

von Jussi Adler-Olsen

(8)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Carl Mørck

  • Band 1

    35053850
    Erbarmen / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.1
    von Jussi Adler-Olsen
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 3

    35053914
    Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 4

    37256235
    Verachtung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.4
    von Jussi Adler-Olsen
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 5

    42221874
    Erwartung - Der Marco-Effekt / Carl Mørck Bd. 5
    von Jussi Adler-Olsen
    Buch
    Fr. 14.90
  • Band 6

    40405103
    Verheißung - Der Grenzenlose
    von Jussi Adler-Olsen
    (12)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale