orellfuessli.ch

Erwachsen wird man nur im Diesseits

"Vor sieben Jahren haben meine Locken das Licht der Welt erblickt, haben meine Seelenflügel sich entfaltet und mein Geist hat begonnen zu atmen."
Vor einigen Jahren fasste Emel Zeynelabidin einen weitreichenden Entschluss: Sie legte ihr Kopftuch ab. Drei Jahrzehnte lang hatte sie es zuvor getragen, nun pochte sie auf die Freiheit der eigenen Entscheidung.
Dass Emel Zeynelabidin seither nicht nur kopftuchlos unterwegs ist, sondern über ihren Schritt auch öffentlich spricht, Artikel verfasst oder gar auf der Theaterbühne – in Lukas Langhoffs Stück „Klassentreffen – die 2. Generation“ – mit grosser Offenheit über ihr Familien-, Ehe- und Berufsleben berichtet, hat ihr nicht nur Freunde gemacht. Doch Emel Zeynelabidin, so scheint es, ist keine, die sich leicht beirren lässt. Sie hat ihren Weg gefunden. Und sie möchte auch andere Frauen dazu ermutigen, ihren eigenen Weg zu suchen und zu gehen. Dabei geht es ihr jedoch keineswegs darum, dass alle gläubigen Musliminnen das Kopftuch ablegen. Sondern vielmehr: Dass jede Frau für sich selbst herausfinden und entscheiden sollte, was gut und richtig für sie ist.
(aus dem Grusswort zum Buch von Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin)
Portrait
1960 kam ich in Istanbul zur Welt und siedelte ein Jahr später mit meiner Familie nach Deutschland über. Dem Wunsch meines Vaters folgend, der seine Töchter beschützt wissen wollte, heiratete ich nach dem Abitur, um als Ehefrau in die Welt der Universitäten einzutreten. Aus meiner Ehe gingen in 20 Jahren 6 Kinder hervor, nebenher studierte ich Anglistik und Islamwissenschaften und engagierte mich jahrelang ehrenamtlich in der Islamischen Vereinsszene. Mein Vater war einer der Mitbegründer der 1. Islamischen Organisation in Deutschland. Ich war seit Beginn meiner Pubertät über 3 Jahrzehnte lang mit meinem Kopftuch eine „sichtbare“ Muslimin, bis ich vor über 7 Jahren 44-jährig dieses kennzeichnende Bekleidungsstück aus Überzeugung ablegte, zu einer Zeit, als gesellschaftspolitisch über das „muslimische Kopftuch“ heftig debattiert wurde. Meine Entscheidung führte einerseits zur Ablehnung innerhalb der islamischen Gemeinde, andererseits hiess mich die „unverhüllte“ Welt willkommen und interessierte sich für meine Entscheidung, die ich mit den Lehren des Islam begründen konnte. Seitdem engagiere ich mich öffentlich für die Verständigung zwischen der Welt der verhüllten und der Welt der nicht-verhüllten Menschen. Im April 2007 erhielt ich für mein gesellschaftliches Engagement und meine konsequente Auseinandersetzung mit Fragen der Religion Islam von der Stadt Speyer den Lutherpreis „Das Unerschrockene Wort“
Wer nicht fragt bleibt dumm. Heute habe ich die Freiheit, viel mehr zu fragen und kann viel mehr erzählen als damals. Mein Leben wird nicht mehr durch erlernte Regeln meiner Glaubensgemeinde bestimmt, sondern von meiner inneren Überzeugung, die ich mir in den letzten Jahren meiner Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse erarbeitet habe. Heute lebe und fühle ich meinen Glauben klarer und einsichtiger denn je.
Ich liebe die Beweglichkeit im Spiel des Lebens. Nichts wäre für mich schlimmer als Stillstand und Enge.
Die Begegnung mit der Liebe erweiterte meinen Horizont und verhalf mir vor mehr als 7 Jahren zum Absprung in eine neue Welt, in der ich nunmehr mein Leben in Bewusstheit und eigener Verantwortung heranreifen lasse.
Alle neuen Erfahrungen, die mir als Unverhüllte in der neuen Weite möglich wurden, habe ich inmitten der gesellschaftspolitischen Debatte kritisch analysiert und dabei immer wieder mein altes Leben herangezogen, um die Diskrepanzen zwischen der Welt der Muslime und der Welt der Nicht-Muslime begreifen zu können.
Es ist mir ein Bedürfnis meine Erkenntnisse mit beiden „Welten“ zu teilen und verfasse deshalb Texte, die mit der Unterstützung der verschiedensten Medien veröffentlicht werden.
Darüber bin ich sehr froh und dankbar. Es ist selbst heutzutage ein grosses Privileg und Glück, als Frau ernst genommen zu werden.
Mit meinem gesellschaftlichen Engagement in der Öffentlichkeit möchte ich einen Beitrag leisten zur besseren Verständigung unterschiedlicher Kulturen und gleichzeitig allen Menschen Mut machen und Vorbild sein, sich mit dem eigenen Leben auseinanderzusetzen, das Vorgegebene zu hinterfragen und eigene Antworten auf all die Fragen zu finden, die unsere persönliche Entwicklung begleiten.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 158
Erscheinungsdatum März 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943138-51-1
Verlag Verlag 3.0
Maße (L/B/H) 195/130/15 mm
Gewicht 197
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43562150
    Eine Tussi wird Mama
    von Daniela Katzenberger
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 44243390
    10 Jahre Freiheit
    von Natascha Kampusch
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 48778704
    9 Tage wach
    von Eric Stehfest
    (4)
    Buch (Paperback)
    Fr. 26.90
  • 48808625
    Madame Nina weiß alles
    von Nina Janousek
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47871929
    Sie kam aus Mariupol
    von Natascha Wodin
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47827119
    Sie werden lachen
    von Stefan Schwarz
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 37420965
    Winterkinder
    von Owen Matthews
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 32174244
    Ein Schnupfen hätte auch gereicht
    von Till Hoheneder
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 46135012
    Penguin Bloom
    von Bradley Trevor Greive
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47951076
    Eine Tussi speckt ab
    von Daniela Katzenberger
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Erwachsen wird man nur im Diesseits

Erwachsen wird man nur im Diesseits

von Emel Zeynelabidin

Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 21.90
+
=
The Choice - Bis zum letzten Tag

The Choice - Bis zum letzten Tag

von Nicholas Sparks

(30)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale