orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Essenz der Götter II

(14)
**Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Grösser noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstossen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer grosse Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit grösseren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… //Textauszug: Der Krieg bleibt bestehen und die Welt dreht sich weiter wie bisher. Slash gehört nun zu ihren Feinden. Aber wie soll das alles funktionieren? Sie kann nicht gegen Slash kämpfen oder gegen ihre Freunde, nie im Leben – vorher würde sie selbst sterben.//
Portrait
Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben mit Freude nach. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht und es damit bei Lovelybooks sogar auf Platz 3 der besten Debütautoren des Jahres geschafft.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 370, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 05.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646601428
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 5.754
eBook (ePUB)
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42850990
    Feenherz: Göttin wider Willen
    von Cornelia Zogg
    (2)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 43254294
    Royal, Band 1: Ein Leben aus Glas
    von Valentina Fast
    (22)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42380514
    Elemente der Schattenwelt: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Laura Kneidl
    (1)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 43812572
    Royal, Band 4: Eine Krone aus Stahl
    von Valentina Fast
    (15)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43935690
    Die Kurierreiterin
    von Rena Monte
    eBook
    Fr. 6.90
  • 44185586
    SAPHIRMOND - Magische Liebe (Fantasy-Romance)
    von Petra Röder
    (2)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 29031053
    Plötzlich Fee - Sommernacht
    von Julie Kagawa
    (13)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 43608062
    Royal, Band 2: Ein Königreich aus Seide
    von Valentina Fast
    (14)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 43846876
    REMEMBER Winterzauber
    von Andrea Bielfeldt
    (5)
    eBook
    Fr. 4.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
0
0

Mitreißend und gefühlvoll! Gelungener 2. Teil! Klare Leseempfehlung!
von Tiana_Loreen am 06.03.2016

Mitreißend und gefühlvoll! Auch der 2. Teil rund um Loreen und ihre Freunde konnte durch Spannung, Überraschungen und viel Gefühl überzeugen! Leseempfehlung! Inhalt: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen,... Mitreißend und gefühlvoll! Auch der 2. Teil rund um Loreen und ihre Freunde konnte durch Spannung, Überraschungen und viel Gefühl überzeugen! Leseempfehlung! Inhalt: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… meine Meinung: Nachdem Band 1 SO offen endete, dass man am liebsten - vor Verzweiflung - den Kopf mit der Tischplatte bekannt gemacht hätte, musste ganz, ganz schnell Band 2 her! Und? Ich bin gefesselt, fasziniert und über den Verlauf glücklich sowie traurig! Die Story Die Handlung gegenüber Band 1 hat sich soweit verändert, dass Loreen das Lager gewechselt hat. Unfreiwillig. Ohne Wahl. Aber sie hat es getan. Statt Divinus sind nun die Titanus ihre neue Familie. Wie es soweit kam? Selber lesen! Divinus und Titanus sind nicht so verschieden, wie man denkt, denn beide haben einen Wunsch/ein Ziel: Frieden! Die Charaktere Am liebsten würde ich jetzt sagen: Same like always! Also: Authentisch, emotional und lebendig! ABER diese Protagonisten verdienen es erwähnt zu werden, denn sie sind das Herz UND die Seele des Buches! Martina Riemer schafft es mit ihren Worten Charakter zu erschaffen, die im nächsten Moment aus dem Buch steigen können. So wirkt es jedenfalls! Authentisch und voller Leben! Sie alle haben sich weiterentwickelt, sind reifer geworden und springen – endlich – über ihre Schatten. Loreen akzeptiert sich endlich selbst. Slash entscheidet sich unwiderruflich. Sky steht auf und kämpft für das Richtige. Pure gibt endlich ihrer Schwäche nach. Sie alle gewinnen und verlieren. Liebe Menschen sterben, aber neue Freunde werden dazugewonnen. Einen möchte ich noch erwähnen: Rion! Aufgeschlossen, herzlich, aber wenn es nötig ist, ganz der Krieger! Die Schreibweise: Der Leser wird in verschiedene Sichten durch die Handlung geführt. So erfährt man viel und der Lesefluss bricht nie ab! Fasziniert und gefesselt verfolgt man Loreens, Slash‘, Pures oder andere Sichtweisen, was dem Leser nicht nur die Charaktere näher bringt, sondern auch die Spannung steigern lässt! Sie Schreibweise ist locker, sodass man schnell darin versinken kann, aber hat auch ein gewisses Niveau. Das Ende: Ein Wort: Perfekt! Traurig, aber voller Hoffnung! Gefühlvoll und mit überraschenden Wendungen! Fazit: Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich zurück! Man hat gelacht, gefiebert oder vor Schock die Augen weit aufgerissen! Das Ende war perfekt, jedenfalls in meinen Augen, denn es war traurig und doch voller Hoffnung! Ganz klar 5 von 5 Federn für diese unglaubliche Dilogie!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisches Finale
von Caras Bookish Paradise am 24.02.2016

Cover Das Cover sieht genauso toll aus wie das vom ersten Band und auch die Farbe passt wieder super, da nun die Titanus eine größere Rolle spielen als im ersten Teil. Meine Meinung Es hat mir noch besser gefallen als der erste Teil und ist wieder voll mit Spannung und... Cover Das Cover sieht genauso toll aus wie das vom ersten Band und auch die Farbe passt wieder super, da nun die Titanus eine größere Rolle spielen als im ersten Teil. Meine Meinung Es hat mir noch besser gefallen als der erste Teil und ist wieder voll mit Spannung und Emotionen. Man lernt auch einige Personen sehr viel besser kennen, die in Band 1 nur kurz oder als Nebenperonen erwähnt wurden und es ist wirklich interessant und spannend, welche Wendung die Geschichte nimmt. Ein wirklich perfekter und gelungener Abschluss der Dilogie, der von Anfang bis Ende meine komplette Aufmerksamkeit inne hatte. Dieses Buch hat mich gefesselt, mitgerissen und verführt, sowohl zum Lachen als auch zum Weinen. Wieder sind Romantik und Spannung gleichermaßen vertreten und es wurde nie langweilig mit Slash, Loreen, Pure, Sky & Co. Wer den ersten Teil gelesen hat und griechische Mythologie mag, wird dieses Buch lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Abschluss der Dilogie
von Julia Hauer aus Deggendorf am 14.02.2016

Bei „Essenz der Götter II“ handelt es sich um den zweiten Teil einer Dilogie. Um der Geschichte folgen zu können, ist es notwendig, den ersten Teil gelesen zu haben, da dieser zweite Teil nahtlos an den ersten Teil anknüpft. Sie beginnt mit der Zeit nach dem Kampf zwischen Divinus und... Bei „Essenz der Götter II“ handelt es sich um den zweiten Teil einer Dilogie. Um der Geschichte folgen zu können, ist es notwendig, den ersten Teil gelesen zu haben, da dieser zweite Teil nahtlos an den ersten Teil anknüpft. Sie beginnt mit der Zeit nach dem Kampf zwischen Divinus und Titanus, Loreen wird aus dem Dorf der Divinus verstoßen und dorthin gebracht, wo die Titanus vermutet werden. Und von eben diesen wird sie auch gefunden. Doch es kommt alles anders als gedacht. Denn es gibt ja auch noch Slash, der es nicht ohne Loreen aushält und sie suchen geht, deshalb verstoßen von Elderly, die ihn aufgezogen hat. Nicht zu vergessen auch Sky, Pure, Kate und Melo. Denn die Freunde spüren, dass etwas nicht stimmt und versuchen der Sache auf den Grund zu gehen. Erneut lässt die Autorin tief in die fremde Welt eintauchen, dieses Mal jedoch mehr in die Welt der Titanus, die so sehr überrascht und die so gleich und doch so anders ist als die Welt der Divinus. Man trifft auf alte Bekannte, aber es kommen viele neue, sehr interessante Charaktere dazu. Alle mit ihren Eigenheiten, die sie ausmachen, die sie sehr interessant machen für mich als Leser. Die Liebe zwischen Loreen und Slash ist nach wie vor Thema, doch nicht mehr das Hauptthema. Es geht auch oft um all die anderen Protagonisten und ihre Gefühle, was mir sehr gut gefallen hat. Und es geht darum, einen Weg zu finden, die Welt zu retten. Vor wem die Welt gerettet werden muss und wer an Loreens Seite kämpft – lasst euch überraschen, denn das werdet ihr definitiv sein, ich war es auch. Auch mit diesem Band hat es die Autorin geschafft, mich zu fesseln, mir das eine oder andere Schmunzeln zu entlocken, in mir jede Menge Sympathien für die Protagonisten aufkommen zu lassen und mir auch einige Tränen zu entlocken... Für mich ist dieser Band ein sehr gelungener Abschluss der Dilogie und ich kann die Bücher nur jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest und der an die Liebe glaubt und daran, was man gemeinsam alles schaffen kann, wenn man nur will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein perfekter Abschluss
von Julia Lotz aus Aßlar am 27.12.2015

Inhalt: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin... Inhalt: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Nach einer gefühlten Ewigkeit geht es endlich weiter mit dem zweiten und finalen Teil von Essenz der Götter. Schon Band 1 war für mich ein kleines Highlight und ich mochte die gekonnte Mischung zwischen Action, Mythologie und Romantik. Ich habe mir eine ganze Menge vom zweiten Band versprochen und habe voller Vorfreude mit dem Lesen begonnen. Und schon direkt hat die liebe Martina mich mit einem riesigen Schock erwartet. Glaubt mir, zu viel verraten kann ich nicht aber gleich schon zu Beginn gibt es eine (un)erwartete Wendung, die den ganzen weiteren Verlauf des Buches mitbestimmt. Erst wusste ich nicht so wirklich, was ich davon halten soll aber nach und nach habe ich die vielen Vorzüge dieser Entwicklung erkannt und war dann begeistert. Sie fordert nämlich, dass wir uns als Leser aber auch Loreen und die anderen sich viel genauer mit den Titanus auseinandersetzen. Die kamen abgesehen von ein paar Erwähnungen und Actionszenen in Band 1 ein wenig zu kurz und ich fand es sehr schön, auch die andere Seite der Medaille zu betrachten. Hier entwickeln sich die meisten Charaktere sehr schön und das hat zu einem vollkommen zufriedenstellenden Ende geführt. Genau so eins wünsche ich mir für den Abschluss einer Reihe. Da wir direkt bei den Charakteren sind: Ich habe Loreen auch in diesem Band unglaublich geliebt und bewundere sie für ihre Art. Eine Protagonistin wie sie findet man selten und ich fühle mich pudelwohl dabei, ihre Gedanken zu verfolgen. Zwar ist sie oft ein wenig zu glatt geschliffen aber auch solch eine Protagonistin braucht es mal und ich war sehr zufrieden. Slash hat mich allerdings noch nie so interessiert und es war auch in diesem zweiten Teil nicht anders. Das tat mir immer sehr leid denn eigentlich fangirle ich ja so gerne und bei solchen Geschichten mag man einfach für die Liebenden hoffen und mit ihnen schmachten. Dafür waren aber die anderen Charaktere auch gekonnt gut ausgebaut. Auch wenn ich anfangs wieder das Wer-ist-nochmal-wer-Spiel spielen musste. Das Ende bzw. der gesamte letzte Abschnitt des Buches waren doch sehr emotionsreich und ihr glaubt gar nicht, wie viele Tränen ich verdrückt habe. Ich habe geheult ohne Ende und nebenbei die ganze Zeit gehofft, dass mich niemand so auffindet. Solltet ihr also zu Essenz der Götter greifen, was ich euch unbedingt empfehle, solltet ihr euch die Taschentücher direkt neben euch legen oder zumindest vorher schauen, ob ihr welche im Haus habt. Bewertung: Mit Essenz der Götter II schafft Martina Riemer einen tollen Abschluss ihrer gleichnamigen Dilogie. Nach wie vor bin ich begeistert von der ganzen Reihe und Essenz der Götter II reiht sich gekonnt an seinen Vorgänger an. Tränenalarm besteht auch also haltet eure Taschentücher bereit. Ich vergebe begeisterte 5 von 5 Füchschen. Vielen herzlichen Dank an Carlsen für das schöne *Rezensionsexemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn sich ein altes Tor schließt, öffnet sich ein Neues...
von Solara300 aus Contwig am 14.12.2015

Cover Das Cover ist sehr schön gestaltet mit dem Blauton der mit einen hellen Licht ineinanderfließt und passend zu Loreen und ihre Kraft wie ich finde und ein Eyecatcher. Schreibstil Die Autorin Martina Riemer hat einen flüssigen bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell wieder mit ins geschehene genommen hat und ich... Cover Das Cover ist sehr schön gestaltet mit dem Blauton der mit einen hellen Licht ineinanderfließt und passend zu Loreen und ihre Kraft wie ich finde und ein Eyecatcher. Schreibstil Die Autorin Martina Riemer hat einen flüssigen bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell wieder mit ins geschehene genommen hat und ich nach den Ereignissen gespannt war was auf Loreen und ihre Freunde noch alles wartet und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Für mich hat die Autorin diese Geschichte Klasse umgesetzt und die Gefühle der Charaktere waren sehr gut nachvollziehbar. Meinung Wenn sich ein altes Tor schließt, öffnet sich ein Neues... Dann sind wir bei Loreen und dem Erwachen angekommen. Denn Loreen ist nach dem Kampf erwacht und vier Tage danach noch immer sehr geschwächt von ihre verbrauchten Essenz bei dem Kampf. Leider ist diese Energie die Lori im Kampf losgelassen hat nicht unbemerkt geblieben und Elderly hat sie im Ratsgebäude unterbringen lassen bis sie nach 4 Tagen in ihrem Gefängnis aufgesucht wird nur damit ihr eine gewisse Elderly mittelt das sie nicht nur Verstoßen ist von den Divinias sondern ab jetzt auf der Liste der Feinde steht und bei erneutem zusammentreffen auch demnach nicht mehr verschont werden wird. Denn laut Elderly wäre der Kampfes Einsatz von Loris Essenz ein eindeutiger Beweis das sie eine Spionin der Titanus ist. Genau dorthin lässt sie Elderly bringen und zwar ohne das sie noch einmal Abschied nehmen kann wird sie nach Neuseeland geschleppt und ausgesetzt. Allein und immer noch geschwächt. Wer von all dem nichts mitbekommt sind ihre Freunde die nicht wissen was Elderly und der Rat getan haben da sich zum Beispiel Slash noch immer bewusstlos im Lager befindet. Nachdem er aber erwacht, ist er nicht nur entsetzt sondern wählt gegen die Divinias und gegen Elderly die er so weder kennt noch akzeptieren kann. Mit ihren eigenmächtigen Entscheidungen angeblich nur für die Divinias denkt sie es wäre in Ordnung. In der Zwischenzeit ist aber bei Lori einiges los, denn in Neuseeland war die Vermutung dass sich dort Titanius aufhalten und diese Vermutung war wie Lori feststellen muss nicht unbegründet... Eine tolle Fortsetzung über Liebe, Freundschaft und die Möglichkeit mehr als eine Tür zu öffnen und bereit zu sein aufeinander zu zu gehen. Für mich einfach Hammer und passend. Ich liebe diese Geschichte. Fazit Absolut empfehlenswert und Klasse geschrieben!!! Die Reihenfolge - Essenz der Götter I - Essenz der Götter II 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannende, emotionale, actionreiche Fortsetzung
von Dana am 07.12.2015

Bei diesem Buch handelt es sich um die Fortsetzung und den Reihenabschluss der Essenz der Götter-Dilogie, meine Rezension kann daher Spoiler in Bezug auf Band eins „Essenz der Götter I“ enthalten. Für alle die trotzdem einen kleinen Eindruck wollen: es ist eine spannende, abwechslungsreiche Reihe mit Momenten zum Lachen... Bei diesem Buch handelt es sich um die Fortsetzung und den Reihenabschluss der Essenz der Götter-Dilogie, meine Rezension kann daher Spoiler in Bezug auf Band eins „Essenz der Götter I“ enthalten. Für alle die trotzdem einen kleinen Eindruck wollen: es ist eine spannende, abwechslungsreiche Reihe mit Momenten zum Lachen und traurig sein. Die Geschichte setzt fast nahtlos am Ende vom ersten Teil an, daher ist es gut, wenn man Vorwissen hat und nicht ganz so reingeworfen wird. Loreen geglaubte endlich ein neues zu Hause gefunden zu haben, doch die letzten Ereignisse verändern alles. Sie ist erneut auf sich allein gestellt, ausgeliefert und schutzlos. Wie es weiter gehen soll ist ungewiss, doch es muss schnell eine Lösung her, denn die Gefahr wird immer deutlicher. Titanus, Divinus, Menschen – niemand ist mehr sicher. Viele der Figuren habe ich bereits im ersten Buch ins Herz geschlossen, da hat es mich sehr gefreut, dass sie alle wieder mit dabei sind. Und obwohl man einige Charaktere schon ganz gut kannte, lernt man im Verlauf des Buches immer wieder neue Seiten kennen. Die Charaktere entwickeln sich weiter, stoßen an ihre Grenzen und müssen diese überwinden, auch wenn es schwer fällt. Neben den bereits bekannten Figuren, lernen wir auch eine Menge neue Personen bzw. Personen, von denen wir bisher nur wenig wissen, kennen. Diese bringen noch einmal ganz andere Aspekte in die Geschichte. Besonders lieb gewonnen habe ich Rion. Er ist ein herzensguter Anführer, hat seine Leute gut im Griff und trotzdem immer ein offenes Ohr. Auch wenn es mal brenzlich wird, behält der den Überblick und setzt sich für die ein, die ihm am Herzen liegen. Sehr süß ist auch Ria, die mit ihrer quirligen Art alle in ihren Bann zieht. Auch wenn die Fünfjährige nicht viel spricht, so hat sie ihre ganz eigene, niedliche Weise, sich verständlich zu machen. Die Mischung ist sehr abwechslungsreich und führt ab und an zu Reiberein. Trotz der Gemeinschaft und den festen Strukturen bleibt genug Raum für Individualität und die eigene Entfaltung. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, schon nach wenigen Seiten war ich wieder komplett in der Geschichte drin. Im Laufe des Buches gibt es immer mal kleine Rückblenden und Hinweise auf vorangegangene Handlung, so dass man kleine Erinnerungslücken füllen kann, ganz ohne Vorwissen wird es aber vermutlich schwierig, alle Zusammenhänge richtig verstehen zu können. Durch detaillierte Beschreibungen wird die fremde Welt, in die man eintaucht, richtig lebendig. Die ungewöhnlichen Wesen und die Magie stehen in diesem Teil noch mehr im Vordergrund, man erfährt mehr über die Hintergründe und Möglichkeiten, die Kräfte einzusetzen. Besonders gut gefallen haben mir die Perspektivwechsel. So entsteht eine schöne Dynamik im Buch, man verweilt nie zu lange an einem Ort bzw. bei einer Person und kann Handlungsstränge mit verfolgen, die parallel zueinander verlaufen. So entgeht einem als Leser nicht besonders viel und man bekommt zusätzlich die Möglichkeit, in unterschiedliche Köpfe zu schauen. Obwohl es einen personalen Erzähler gibt, erfahren wir viel über die Gefühle und Gedanken der Hauptfiguren. Sehr schön ist dabei auch die persönliche Entwicklung zwischen Loreen und Slash. Die beiden haben einen sehr steinigen Weg und mit der veränderten Situation wird es auch wahrlich nicht einfacher. Trotzdem meistern sie ihre Sache gut und schaffen sich immer wieder Freiräume, in denen sie ihre Zweisamkeit genießen können. Diese ruhigeren Phasen stehen im ziemlichen Kontrast zu den Kampfszenen, in denen es temporeich und stellenweise sehr brutal und blutig zugeht. Besonders zum Ende der Geschichte wird es rasant und es bleibt nur noch wenig Zeit zum Durchatmen. Das Ende hat mich gleichermaßen traurig und zufrieden zurück gelassen. Es gibt zahlreiche Überraschungen und Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Die Handlung ist nachvollziehbar und stimmig aufgebaut, so dass sich diese unerwarteten Ereignisse gut einflechten und man sich schnell an die neue Situation gewöhnt. Mit viel Witz und Charme schaffen die Figuren es immer wieder einen beim Lesen zum Schmunzeln zu bringen, gerade zum Ende der Geschichte hin, gibt es jedoch auch immer wieder Augenblicke, in denen ich fast ein Taschentuch gebraucht habe. Es wird also in jedem Fall sehr emotional. Eine gelungene Fortsetzung, die einem noch einmal ganz neue Seiten der Divinus und Titanen zeigt. Tolle Charaktere, ein flüssiger, mitreißender Schreibstil und eine packende Handlung schaffen eine schöne Fantasygeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine wirklich klasse Fortsetzung der Dilogie
von Manja Teichner am 01.12.2015

Kurzbeschreibung **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf... Kurzbeschreibung **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… (Quelle: Impress) Meine Meinung Seit nun schon einigen Monaten ist Loreen in den Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen verwickelt. Dieser Krieg wird immer größer. Ganz plötzlich ist Loreen auf sich alleine gestellt, wurde sie doch von den Divinus verstoßen. Sie fürchtet sich davor von den Feinden entdeckt zu werden. Aber noch mehr belastet sie der Verlust von Slash, ihrer großen Liebe. Was mit ihm ist weiß Loreen nicht und das macht sie fertig. Nun steht Loreen vor einer sehr großen Prüfung, denn es steht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus auf dem Spiel, sondern auch das der gesamten Menschen. Kann Loreen die Welt retten? Der Roman „Essenz der Götter II“ stammt von der Autorin Martina Riemer. Es ist der zweite und letzte Teil der Dilogie und man sollte vorher Band 1 gelesen haben. Mir gefiel dieser ja bereits sehr gut und so war ich neugierig auf dieses Buch. Einige der Charaktere sind bereits gut bekannt. Hier gehören Loreen, Sky, Slash, Pure, Melo und auch Kate dazu. Ich habe es genossen diese Figuren erneut zu begleiten. Sie haben sich alle entwickelt, was mir sehr gut gefiel. Loreen zum Beispiel muss sich immer wieder neu beweisen. Sie bleibt sich aber immer treu, wirkte authentisch und absolut glaubhaft. Sie und Slash sind so ein tolles Paar. Doch nicht nur Loreen und Slash wirken glaubhaft, auch die anderen bleiben bei sich und man nimmt ihnen alles ab. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Neben den Bekannten Charakteren gibt es auch neue Figuren. Diese integrieren sich wunderbar ins Geschehen und als Leser schließt man diese ebenso schnell ins Herz. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Ich bin locker und leicht durch die Seiten gekommen und war von Anfang an gefesselt. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. So kommen beispielweise Loreen, Slash oder auch Sky zu Wort. Die Handlung knüpft direkt an Band 1 an. Es geht spannend weiter, wenn auch anders als ich es erwartet hatte. Es hat sich in Band 1 ein wenig angedeutet, doch, dass es wirklich so kommt, wow, hier hat mich Martina Riemer wirklich überrascht. Es geht hier um Liebe, Freundschaft und Familie, es gibt Gefühle, die sehr gut zum Leser transportiert werden. Und Action ist auch vorhanden, genauso wie der Tod. Es sterben hier leider nicht nur die bösen Charaktere. Das Ende ist perfekt, es passt einfach ganz toll zur Gesamtgeschichte. Es macht alles rund und man ist als Leser letztlich zufriedengestellt. Fazit Kurz gesagt ist „Essenz der Götter II“ von Martina Riemer eine wirklich klasse Fortsetzung der Dilogie. Charaktere, die zum einen bekannt sind und sich wunderbar entwickelt haben aber auch unbekannte Figuren, die sich perfekt einfügen, ein flüssig lesbarer Stil und eine Handlung, die alles drin hat, was man als Leser gerne haben möchte, haben mich hier überzeugt und begeistert. Absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
[5+/5] Herzzerreißend schön!
von Marysol Fuega am 22.11.2015

Wow! Einfach nur wow! Von Martina Riemer bin ich ja schon einiges gewöhnt, aber in diesem zweiten und finalen Band der Götter- Reihe hat sich nicht nur wiedereinmal selbst übertroffen, sondern mich restlos begeistern können! Direkt an den (wirklich fiesen) Clifhanger des ersten Bandes anknüpfend, beginnt die Geschichte, in... Wow! Einfach nur wow! Von Martina Riemer bin ich ja schon einiges gewöhnt, aber in diesem zweiten und finalen Band der Götter- Reihe hat sich nicht nur wiedereinmal selbst übertroffen, sondern mich restlos begeistern können! Direkt an den (wirklich fiesen) Clifhanger des ersten Bandes anknüpfend, beginnt die Geschichte, in die ich schnell wieder eintauchen konnte. Obwohl es sich abgezeichnet hat, war ich dennoch überrascht, gar geschockt darüber, dass und wie Loreen das Divinus- Dorf verlassen muss. Da kam mein tiefgehender Groll auf Elderly gleich wieder hoch :P Auch wenn die Reihe eine gewisse Ähnlichkeit zu Percy Jackson und auch zu Göttlich hat, entwickelt sie sich in eine ganz andere Richtung und das "Urböse", wie ich es jetzt mal nenne, ist weder von titanischem noch göttlichen Ursprung! Durch mein mythologisches Vorwissen habe ich es irgendwann geahnt, aber überraschen konnte mich Martina trotzdem! Denn auch wenn alles auf den finalen Kampf hinausläuft, geht es um so viel mehr und gerade auf zwischenmenschlicher Ebene passiert so einiges. Gerade Melo hat mich überraschen können :D Während des Lesens musste ich oft tiiiiief Luft holen, denn die Spannung war so hoch, dass man atemlos zurückblieb und bangte, hoffte, fieberte... Besonders Loreen mit ihrem Dickschädel, aber auch Slash, alias Immer-mit-dem-Kopf-durch-die-Wand, hat immer wieder für Situationen gesorgt, wo ich richtig Angst um meine geliebten Charaktere hatte... Tja das Ende... war ein Ende mit Schrecken! Denn trotz der vielen Verluste, die wirklich weh getan haben, geschockt und entsetzt haben, hatte es etwas würdiges, ehrenvolles. Die Trauer, der Verlust standen ganz unter dem Zeichen der Liebe, der Hoffnung und des Lebensmutes. Und so blieb ich zwar beim Zuschlagen (oder eher Ausschalten) des Buches in Gedanken bei den Lebenden und Toten, aber sie haben ein friedvolles, gutes Ende gefunden, mit dem ich als Leserin mehr als leben kann, ist es doch trotz seiner Dramatik so wunderschön *-* LEUTE!!! LEST DIESES BUCH! NEIN, LEST ALLE VON MARTINA RIEMER!!! ??? Fazit: Mir fehlen die Worte... was für ein herzzerreißend trauriges, wunderschön grausames und hoffnungsvoll schönes Finale! ??

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich kann nur sagen, es lohnt sich diese Story zu lesen!!
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 13.11.2015

Erzählt wird die Story wie schon beim ersten Band aus der Sicht verschiedener Charaktere, sodass man einen sehr schönen Einblick erhält. Dennoch wird in der Erzählperspektive geschrieben, welche informiert und dennoch gefühlsmäßig abholen kann. Die Geschichte knüpft nahtlos an das Ende des ersten Bandes an und obwohl man schon im... Erzählt wird die Story wie schon beim ersten Band aus der Sicht verschiedener Charaktere, sodass man einen sehr schönen Einblick erhält. Dennoch wird in der Erzählperspektive geschrieben, welche informiert und dennoch gefühlsmäßig abholen kann. Die Geschichte knüpft nahtlos an das Ende des ersten Bandes an und obwohl man schon im Klappentext darauf hingewiesen wird, war ich über die Art und Weise wie die Verbannung von Loreen von statten geht sehr überrascht. Die Charaktere, sowohl die bekannten als auch neuen, bekommen auch hier wieder ein greifendes Gesicht, welches sich in den Kopf einpflanzt und sie an den richtigen Stellen aufblitzen lässt. Ich empfand es als unheimlich angenehm, dass letzten Endes in dieser Geschichte nicht nur die altbekannten Charaktere ihren Platz hatten. Natürlich haben diese teilweise überwiegt, aber dennoch konnte man auch andere Paare, Konstellationen und Freundschaften kennenlernen, die mir persönlich ein gutes Bild vermittelt haben. Die Umsetzung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Martina Riemer versteht es Gefühle zu vermitteln, aber gleichzeitig auch Charaktere zu schaffen die nicht überladen davon sind. Die Umgebungen konnte ich mir gut vorstellen und die Vorgehensweisen, Gefahren, sowie die Unruhen innerhalb der Völker wurden ebenfalls sehr schön beschrieben. Ich empfand es als unglaublich angenehm, dass es in dieser Geschichte sowohl die ruhigen, als auch die gefährlichen und aktionreichen Szenen gab. Gerade im letzten Teil der Geschichte geht es rund und ich habe mehr als einmal den Atem angehalten. Und ich kann euch jetzt schon sagen, dass wir alle nicht ohne Verluste herauskommen werden. Denn wie es nun einmal so ist im Leben, kann nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen sein auch wenn man es sich immer mal wieder wünscht. Es wird Verluste geben und auch solche die wehtun und unverständlich sind, aber dennoch nötig denn nur so kann eine Welt geschaffen werden die begeistert und gleichzeitig realistisch wirkt. Thats life and reality!! Mein Gesamtfazit: Ich finde, auch wenn ich den Tod einer gewissen Person so gar nicht leiden mag, den Schluss mehr als gelungen. Die Ausarbeitung, den Mut zum Ende mit einem gewaltigen Knall und die mehr als ausgereiften Charaktere machen es mir leicht, diese Story mit Freude in meinem Herzen zu lassen. Ich kann nur sagen, es lohnt sich diese Story zu lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wurde noch besser
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyregg am 05.03.2016

Beim ersten Teil hatte ich ja erst ein paar Schwierigkeiten, um rein zukommen. Aber dann hat er mich so überzeugt, dass ich mir sofort den zweiten Teil gekauft habe. Und der hat mir von Anfang bis zum Schluss (fast immer) gefallen. Außerdem fand ich es gut, dass die Geschichte... Beim ersten Teil hatte ich ja erst ein paar Schwierigkeiten, um rein zukommen. Aber dann hat er mich so überzeugt, dass ich mir sofort den zweiten Teil gekauft habe. Und der hat mir von Anfang bis zum Schluss (fast immer) gefallen. Außerdem fand ich es gut, dass die Geschichte mit dem zweiten Teil beendet war und nicht noch ein dritter Teil kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Göttliches Finale
von Aileen am 20.02.2016

»Bist du immer so schwierig?« »Ja!«, antwortet Slash grinsend, bevor Loreen etwas sagen kann. Sie piekt ihm in die Seite. »Hey, bin ich nicht. Wenn einer von uns schwierig ist, Mister, bist das wohl du.«»Touché.« (Seite 96) Inhaltsangabe: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine unkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen.... »Bist du immer so schwierig?« »Ja!«, antwortet Slash grinsend, bevor Loreen etwas sagen kann. Sie piekt ihm in die Seite. »Hey, bin ich nicht. Wenn einer von uns schwierig ist, Mister, bist das wohl du.«»Touché.« (Seite 96) Inhaltsangabe: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine unkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… (Quelle: Buchrücken) Die Autorin: Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben, die ihr im Kopf herumschwirren, mit Freude nach. Tagträumerin war sie schon immer, aber erst später wurden Gedankensplitter zu verstrickten Ideen, die sich zu Geschichten formten. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht, und es damit bei Lovelybooks im selben Jahr sogar auf Platz 3 der besten Debütautoren geschafft. (Quelle: Lovelybooks.de) Der erste Satz: Ich weiß nicht, ob ich lebe oder sterbe – wo der Anfang, wo das Ende ist. Das Cover: ...ist ähnlich gestaltet, wie das Cover des ersten Bandes. Mir persönlich gefällt es sehr gut, auch die Farbe in die Loreen "getaucht" ist, ist sehr schön. Der Schreibstil: ... ist, wie schon im erst Band, sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Autorin hat eine sehr angenehme, runde, klare und sehr humorvollen Schreibweise, die ich wirklich genossen habe. Sie hat sich auch, mal im Vergleich zum ersten Band, was ihre Schreibart angeht, gesteigert. Die Charaktere: ...sind sehr lebhaft und echt gestaltet. Mir haben die verschiedenen Charakter sehr gut gefallen. Ich hatte auch einige Momente wo ich mir gewünscht habe, eine Freundin wie Loreen oder einen Bruder wie Rion zu haben. Weil sie mir einfach so sympathisch und Lebensecht vorkamen. Meine Meinung: Ein wirklich schönes, dramatisches, romantisches und auch trauriges Ende. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt und ich hatte wirklich Spaß, den Charakteren bei ihrer Entwicklung zu zusehen. Die Geschichte hat sich schnell entwickelt und hat mir eine schöne Lesezeit beschert. Daher volle **** Sterne. Fazit: Ein wunderbares Ende, für so eine wunderbare Reihe. Es hat an nichts gefällt. Romantik, viel Liebe, etwas Aktion und eine große Portion Spannung, war vorhanden und hat das Buch, zu etwas besonderem gemacht. Die Bücherreihe: Band 1: Essenz der Götter I Band 2: Essenz der Götter II

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie ...
von Avirem am 12.02.2016

Kurzbeschreibung Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet... Kurzbeschreibung Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… Meinung "Essenz der Götter II" von Martina Riemer ist bei im.press, dem Imprint Label des Carlsen Verlages, erschienen und der zweite Band einer Urban - Fantasy - Dilogie. Die Autorin hat bereits Bücher veröffentlicht, dieser Zweiteiler ist das erste das ich von ihr gelesen habe. Bist du ein D I V I N U S oder ein T I T A N U S? Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie. Abkömmlinge der griechischen Göttern und der Titanen, verwickelt in einen endlos scheinenden Krieg. Meine Schwäche für griechische Mythologie hat mein Interesse für Band 1 geweckt und nun habe ich mich gerne erneut von Frau Riemer zu den Divinus und Titanus entführen lassen. Der Auftaktband war geprägt von Höhen und Tiefen, Mißverständnissen und Hindernissen, Leidenschaft und Dramatik, Entscheidungen und Selbstfindung. In diesem zweiten Band verlagern sich die Prioritäten zu Akzeptanz und Toleranz, Veränderung und Überleben, Krieg und Tod. Die Strukturen werden in der Fortsetzung ein wenig verändert, es gibt Schauplatzwechsel und neue Charaktere. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Auch wenn ich mich nicht an alle Details aus Band 1 erinnern konnte, so wußte ich die wichtigsten, und im Verlauf kamen stetig weitere Erinnerungen hinzu. Eine heraufziehende Bedrohung gefährdet die gesamte Weltbevölkerung. Kampf und Action haben somit ihren Platz gefunden. Eine wichtige Rolle spielen aber auch wieder Freundschaft, Familie und Liebe. Die Idee insgesamt hat mir gut gefallen. Die Autorin bedient sich einiger Klischees, bringt aber auch eigene Ideen mit ein. Vieles kann der Bücherliebhaber vorausahnen, aber Frau Riemer hat es auch geschafft mich zu überraschen. Für mich war es nicht spannungsgeladen, kurzweilig unterhaltsam mit kontinuierlicher Grundspannung aber alle mal. Gut gefallen hat mir, das im Verlauf der Erzählung Schwarz und Weiß ein wenig verwischen. Es hat mir Spass gemacht auf mythologischen Wesen zu treffen. Für mich hätten es ruhig noch mehr fantastische Elemente sein dürfen. Ein wenig gestört haben mich zu glatte Entwicklungen, welche Prozesse mit explosiven Konfliktpotential genommen haben. Dies war mir zu einfach gelöst. Das Lesevergnügen wird dadurch nicht maßgeblich geschmälert, doch man merkt das die Autorin mit gesteigertem Tempo reibungslos über den Abschnitt hinwegfliegt. Man verfolgt das Geschehen aus der Sicht verschiedener Protagonisten. Der Schreibstil von Martina Riemer ist leicht, klar und jugendlich. Über manche Sätze bin ich geholpert und ich empfand es nicht immer ganz rund, doch zumeist ging es flüssig dahin. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm. Fazit: "Essenz der Götter II" ist der Abschluß der Urban - Fantasy - Dilogie mit mythologischem Hintergrund von Martina Riemer. Für Romantasyfans, kurzweilig unterhaltsam in geradlinigem Stil - einfache Kost ideal für zwischendurch. Mich läßt das Ende zufrieden zurück. Von mir gibts **** Sterne. Zitat "Wobei ihre Gesichter zueinander gewandt sind, so als würden sie sich etwas zuflüstern oder gleich die Augen öffnen, um sich anzulächeln. Selbst im Tod liegen sie beieinander und Loreen hofft, hofft mit allem Glauben, den sie aufbringen kann, dass sie dort, wohin sie gegangen sind, auch wirklich zusammen sind." (Seite 243) Reihe Band 1: Essenz der Götter I Band 2: Essenz der Götter II

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von Nenatie am 27.01.2016

Achtung! Spoiler zu Band 1 in der Inhaltsangabe! Inhalt Der Krieg zwischen den Divinus und Titanus tobt immer noch und scheint schlimmer denn je zu sein. Gerade wurde ein Angriff auf das Dorf der Divinus vereitelt und Loreen hat Tapfer gekämpft. Doch der Rat der Divinus scheint nicht mit Loreen einverstanden... Achtung! Spoiler zu Band 1 in der Inhaltsangabe! Inhalt Der Krieg zwischen den Divinus und Titanus tobt immer noch und scheint schlimmer denn je zu sein. Gerade wurde ein Angriff auf das Dorf der Divinus vereitelt und Loreen hat Tapfer gekämpft. Doch der Rat der Divinus scheint nicht mit Loreen einverstanden zu sein und sie ist plötzlich auf sich alleine gestellt. Doch Loreen steht nicht nur diese Prüfung bevor, eine alte und dunkle Macht hat ihre Finger im Spiel und bald stellt sich heraus dass nicht nur die Divinus und Titanus in Gefahr sind, auch der Rest der Welt! Wird die Rettung gelingen? Meinung Band 1 hat mich schon positiv überrascht und ich hatte das große Glück Band 2 im Rahmen einer Bloggeraktion zu gewinnen! Und nun hatte ich auch endlich Zeit das Buch zu lesen. Die Geschichte schließt nahtlos an Band 1 an und endlich erfährt man als Leser auch was genau passiert ist. Loreen ist weiterhin die taffe Heldin die ihren eigenen (Dick-)Kopf hat. Ich mochte sie immer mehr. Alle machen eine Entwicklung durch, werden ernster und auch erwachsener, das fand ich sehr gut und auch gut umgesetzt. Alle haben noch ihre Eigenheiten und Kanten, entwickeln sich aber doch sehr. Auch neue Charaktere werden vorgestellt die man bis jetzt vielleicht nur namentlich kannte. Im Gegensatz zu Band 1 gibt es viel weniger Beziehungs-Wirrwarr und die Charaktere sprechen endlich erwachsener miteinander. Auch wenn ich die vielen Romanzen insgesamt als ein bisschen too much empfand waren doch alle nachvollziehbar. Martina Riemer schafft auch ungewöhnliche Paare und schafft es dabei alles so wunderbar normal wirken zu lassen! Die Geschichte bietet viele neue Aspekte und ich mochte die Umsetzung wirklich sehr. Sehr vieles aus der griechischen Mythologie wurde verwendet und auch sinnig und gut ins Gesamtbild eingebaut. Es waren teilweise auch ein paar Informationen zu viel auf einmal und alles lief doch sehr glatt. Ein paar Seiten mehr hätten dem Buch sicher nicht geschadet. Die Geschichte ist spannend, der Mittelteil plätschert dann ein bisschen vor sich hin um dann auf ein wirklich grandioses Finale zuzusteuern. Der Finalkampf ist spannend und die Autorin scheut sich nicht auch den einen oder anderen Charakter das zeitliche segnen zu lassen! Ich war gefesselt und am Ende echt fertig, baff und musste fast weinen! Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und gut zu lesen. Alles wirkt rund und atmosphärisch und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Eine wirklich gelungene Fortsetzung die alles bietet. Tolle Charaktere, eine interessante Geschichte, Drama, ein bisschen Erotik, Kämpfe und auch Humor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Abschluss
von Nicole aus Nürnberg am 06.12.2015

Meine Meinung zum Buch: Essenz der Götter Erwartung und wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin: Wie immer findet ihr diesen Punkt bei mir auf dem Original Post auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Loreen muss sich damit auseinander setzen, sie ist nicht das eine und nicht das andere, in... Meine Meinung zum Buch: Essenz der Götter Erwartung und wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin: Wie immer findet ihr diesen Punkt bei mir auf dem Original Post auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Loreen muss sich damit auseinander setzen, sie ist nicht das eine und nicht das andere, in ihr schlagen zwei Essenzen. Dabei entdeckt sie weitere Familienmitglieder und schnell ist klar, es läuft auf das unfassbare auf das unaufhaltsame auf das tragischstes hinaus. Bist du bereit, dich mit Loreen ein letztes mal in die Welt der Götter zu schlagen? Meine Meinung: Ich tat mir schwer mit diesem Buch, doch woran das liegt, weiß ich nicht wirklich. Zu erst einmal tauche ich mit Loreen in ihr zweites Abenteuer, bzw in ihr weiterführendes Abenteuer. Dabei lerne ich richtig tolle Charaktere kennen, sogar ihren Bruder. Doch dann hat es sich für mich etwas in die Länge gezogen. Was mich am meisten gestört hat, waren diese mehrfachen Bettgeschichten, dass kann ein Grund sein. Kurz vor dem Ende des Buches wird es richtig intensiv. Spannend bis zum Anschlag. Aber auch wahnsinnig traurig, denn Martina geht nicht zimperlich mit ihren Charakteren um. Doch dabei wird auch gut vermittelt: Guck tiefer. Denn es gibt mehr zwischen den Farben Schwarz und Weiß. Was mich auch etwas aus dem Lesefluss gezogen hatte, waren die ein oder anderen Rechtschreibfehler. Klar, dass kann vorkommen, doch brachte es mich leider wirklich raus. Was ich genial fand, war dass Martina wirklich auch das Leben und den Tod in das Buch brachte. Klar machte, es gibt eben auch das Sterben, die Frage ist: Bin ich bereit für Dinge zu sterben, die mir etwas bedeuten. Gleichzeitig brachte es meine Gedanken aber auch nach Frankreich, aber auch was in der Welt jetzt los ist. Denn eigentlich läuft es auf einen ungemeinen Knall hin. Und ich hoffe, dass es vorher gute Lösungen gibt. Fazit: Ein Abschließender Band, der bewusst macht, guck nach, was du tust. Prüfe und erkenne, was du gutes tuen kannst, um die Welt ein klein bisschen schöner zu machen. Sterne: Ich vergebe leider nur 4.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Essenz der Götter II

Essenz der Götter II

von Martina Riemer

(14)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Essenz der Götter I

Essenz der Götter I

von Martina Riemer

(20)
eBook
Fr. 2.50
+
=

für

Fr. 7.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen