orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Familientreffen mit Leiche

(1)
Es ist eine total verrückte Familiengeschichte, die Lilly Höschen da aufgetischt wird. Die Zwillinge Giovanni und Raphael Saufklever, mittlerweile in den Fünfzigern, besuchen ihre alte Lehrerin und erzählen bis tief in die Nacht hinein. Am nächsten Abend findet ein Familientreffen in einem Hotel in Goslar statt, zu dem Lilly sich gern einladen lässt, um diese kuriosen Leute, über die sie so viel erfahren hat, kennenzulernen. Bei ihrer Ankunft vor dem Hotel wird sie Zeugin eines merkwürdigen Verbrechens. Jetzt ist die schrullige alte Dame in ihrem Element und ermittelt parallel zur Polizei, die den Fall dank ihrer Hilfe schnell aufklären kann. Als die Kommissare erschöpft, aber glücklich Feierabend machen wollen, erhalten sie einen Anruf von Lilly Höschen: “Ich hätte da noch eine Leiche im Keller.”
Eine Familiengeschichte, die sich über acht Jahrzehnte erstreckt, voller Tragik und Komik, Liebe, Hass und Leidenschaft – das ist der Hintergrund für zwei Verbrechen, mit denen diese Familie anlässlich ihres Treffens konfrontiert wird. Plötzlich spielen wieder Geschehnisse eine Rolle, die fast ein halbes Jahrhundert zurückliegen.
Portrait
Viele der Krimis des gebürtigen Lautenthalers Helmut Exner (Jahrgang 1953) spielen im Harz und bedienen sich der derben Sprache der Region und skuriller Charaktere. Lilly Höschen, das alte Fräulein, ist dabei zur beliebten Serienfigur geworden. Es ist die Mischung von Spannung, Wortwitz und dem Hang zum Schrägen, die die Originalität dieser Bücher ausmacht und sein Schreiben charakterisiert.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Erscheinungsdatum 07.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783943403367
Verlag Elektronik-Praktiker
eBook (ePUB)
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942975
    Fette Herzen: Krimi
    von Christoph Ernst
    eBook
    Fr. 5.00
  • 33674669
    Die Toten von Silbernaal
    von Helmut Exner
    (1)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 31183145
    Umgenietet
    von Edda Minck
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42722923
    Höllsteig
    von Thomas Erle
    eBook
    Fr. 9.90
  • 38776732
    Die Farbe von Kristall - Teil 1
    von Nikola Hahn
    eBook
    Fr. 7.90
  • 36410054
    Mörderische Harzreise
    von Helmut Exner
    (1)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 26801583
    Der Prinzessinnenmörder
    von Andreas Föhr
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42773406
    Mord am Schleiufer
    von Gea Nicolaisen
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44992962
    Flucht in die Berge: Alpen-Krimi
    von A. F. Morland
    eBook
    Fr. 3.50
  • 33674596
    Und die Toten lässt man ruhen
    von Jürgen Kehrer
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Köstlich amüsant
von einer Kundin/einem Kunden am 20.03.2014

In diesem Buch wird von der ersten Seite an eine äusserst humorvolle skurrile Geschichte erzählt. Ich habe alle bisher erschienenen Bücher gelesen. Ich mag die Gestalt von Lilly Höschen mit ihrem derben Witz. In diesem Buch kommt sie wieder einmal so richtig in Fahrt. Ich freue mich schon auf den... In diesem Buch wird von der ersten Seite an eine äusserst humorvolle skurrile Geschichte erzählt. Ich habe alle bisher erschienenen Bücher gelesen. Ich mag die Gestalt von Lilly Höschen mit ihrem derben Witz. In diesem Buch kommt sie wieder einmal so richtig in Fahrt. Ich freue mich schon auf den nächsten Kriminalfall, der, wie immer, ohne detaillierter Brutalität auskommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Weitverzweigte Lebenswege
von Michael Lehmann-Pape am 26.02.2014
Bewertetes Format: Einband: Blätter

Seine Heimat kennt Helmut Exner umfassend, vor allem natürlich was die Mentalität der „Harzer“ und die Atmosphäre auch in den kleineren Orten wie Lautenthal angeht. Eine Kenntnis, die vor allem, wie auch in den Büchern zuvor, in die erkennbar liebevoll gezeichneten Figuren eingeht. Und das betrifft seit längerer Zeit bereits... Seine Heimat kennt Helmut Exner umfassend, vor allem natürlich was die Mentalität der „Harzer“ und die Atmosphäre auch in den kleineren Orten wie Lautenthal angeht. Eine Kenntnis, die vor allem, wie auch in den Büchern zuvor, in die erkennbar liebevoll gezeichneten Figuren eingeht. Und das betrifft seit längerer Zeit bereits nicht mehr nur die Serienheldin „Lilly Höschen“ (die im Übrigen mehr und mehr eher eine Nebenrolle in den Regionalkrimis zugeordnet bekommt), sondern eine spürbare Lust am Gestalten der verschiedenen Figuren ist dem Buch abzuspüren. Seien es die beiden Brüder, die aussehen, wie Zwillinge und einfach auch den gleichen Geschmack haben was ihre Kleidung, die ihrer Frauen und die ihrer Kinder angeht, sei es der ewig tollpatschige Amadeus, sei es die „Hoteltochter“ Christiane, der gegen den Strich gebürstete, jähzornige und sprachlich immer klare katholische Pfarrer Christian, seien es die „Altvorderen“, die schon Ende der dreißiger, Anfang der vierziger Jahre nassforsch und keck das Ihre verfolgen (bis hin zum „Samenraub“). Vielfache Personen, die in verflochtener Weise in Beziehung stehen, deren Familiengeschichte sie auch bis nach Italien getragen haben mag, die Wurzeln sind doch im Harz fest verankert. In klarer, direkter Sprache. Wo man sein Herz auf der Zunge trägt, geradeheraus ist und lebt (und das auch im Negativen, da, wo Verbitterung und Härte des Herzens die Person eher ausmachen als das Gemütliche oder Energische). Ein Familientreffen der besonderen Art ist es schon, dass in dieser Konstellation eher zufällig in jenem Hotel stattfindet, um das sich auch in früheren Zeiten bereits das ein oder andere Drama ereignete. Ein Familientreffen mit einer Leiche im Kofferraum (Mord oder Unfall?), einem eigentlich fest zugeschraubten Zugang mittels einer Falltür in den Eiskeller des Hotels (wo doch schon einmal eine Leiche lag, oder täuschte das?) und einer ziemlichen Unklarheit, wer da eigentlich mit wem und gegen wen und überhaupt zusammenhängt. Verbindungen, die Exner im ersten Teil des Buches breit dem Leser vor Augen führt und damit auch die vergangene Lebensform, die Werte der kleinen „Harzer Gemeinschaft“ lebendig werden lässt und die er im zweiten Teil des Buches mit zunehmendem Tempo als Krimi mit rasch wechselnden Perspektiven gestaltet (mit einem überraschenden Ende, dass den ein oder anderen Kriminalen eher „Täter-los“ zurücklässt. Alles in allem ein flott geschriebener und vom Lokalkolorit her kenntnisreicher, weitgehend unblutiger Regionalkrimi mit liebevoll und wiedererkennbar gezeichneten Figuren (bis auf jene beiden, bei denen auch ein Namensschild am Revers nicht wirklich nutzt), die ein buntes „Familienbild“ ergeben. Durchweg anregende Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Familientreffen mit Leiche

Familientreffen mit Leiche

von Helmut Exner

(1)
eBook
Fr. 4.90
+
=
Lilly fährt mit dem Zeppelin zum Mond

Lilly fährt mit dem Zeppelin zum Mond

von Helmut Exner

eBook
Fr. 3.90
+
=

für

Fr. 8.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen