orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Fermats letzter Satz

Die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels

(8)

Der Satz des Pythagoras: a²+b²=c² steht im Zentrum des Rätsels, um das es hier geht. Diese »Urformel« gilt immer und überall, aber nur in der Zweier-Potenz, mit keiner anderen ganzen Zahl. In den Notizen des französischen Mathematikers Pierre Fermat, der im 17. Jahrhundert lebte, gibt es einen Hinweis, dass er den Beweis für dieses Phänomen gefunden hat. Doch der Beweis selbst ist verschollen. 350 Jahre lang versuchten nun die Mathematiker der nachfolgenden Generationen, diesen Beweis zu führen. Keinem wollte es gelingen, manche trieb das Problem sogar in den Selbstmord. Schliesslich wurde ein Preis für die Lösung des Rätsels ausgesetzt. Nun gelang dem britischen Mathematiker Andrew Wiles 1995 der Durchbruch. Simon Singh wiederum gelang es, diese auf den ersten Blick abgelegene Geschichte so zu erzählen, dass niemand und auch kein Mathematikhasser sich ihrer Faszination entziehen kann: Ein Glanzlicht des modernen Wissenschaftsjournalismus!

Portrait
Simon Singh, geb. 1964 in Wellington, Somerset (England) als Sohn indischer Vorfahren, lebt heute in London. Er studierte Physik am Imperial College in London und später in Cambridge. 1988 gab er Wissenschaftsunterricht in der Doon Schule in Indien, 1990 unterrichtete er in Zulu Schulen in Südafrika. 1989-91 forschte er an dem Europäischen Institut für Teilchenphysik in Genf. 1991-97 war er als Produzent bei der Fernsehstation BBC tätig. Seit 1997 arbeitet er als Fernsehproduzent, Autor und Wissenschaftsjournalist. Er veröffentlichte Artikel in The Daily Telegraph, The Scotsman, The Guardian, New Scientist, Scientific American und Focus.
Klaus Fritz, geb. 1946, ist Diplomsoziologe und promovierter Philosoph. Er arbeitet als freier Journalist und ist ausserdem im sozialen Projektmanagement tätig.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 01.03.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-33052-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/148/18 mm
Gewicht 313
Originaltitel Fermat's Last Theorem. The Story of a Riddle that Confounded the World's Greatest Minds for 358 Years (Fourth Estate, London 1997)
Abbildungen mit zahlreichen Abbildungen 19 cm
Auflage 17. Auflage
Verkaufsrang 29.339
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35298504
    Das große Buch der mathematischen Rätsel
    von Heinrich Hemme
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 10.90
  • 16418889
    Eine kleine Nachtphysik
    von Wolfgang Rössler
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40402054
    Homers letzter Satz
    von Simon Singh
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39145576
    Bührke, T: Einsteins Jahrhundertwerk
    von Thomas Bührke
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 30567226
    Doktor Oldales geographisches Lexikon
    von John Oldale
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90
  • 14235417
    Big Bang
    von Simon Singh
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 5698895
    Die illustrierte Kurze Geschichte der Zeit
    von Stephen W. Hawking
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 40323740
    Paradoxien
    von Michael Picard
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 12.90
  • 11396360
    Die Musik der Primzahlen
    von Marcus Du Sautoy
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 37420937
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (126)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Höchst interessant und kurzweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 22.12.2015

Das Buch ist sehr spannend erzählt und nie kurzweilig. Manchmal fragt man sich, warum der Autor über ein bestimmtes Thema spricht und am Ende des Kapitels fließt alles in die aufregende Geschichte über den berühmten Beweis hinein. Es ist derart Buch, bei welchem man richtig traurig ist, wenn es... Das Buch ist sehr spannend erzählt und nie kurzweilig. Manchmal fragt man sich, warum der Autor über ein bestimmtes Thema spricht und am Ende des Kapitels fließt alles in die aufregende Geschichte über den berühmten Beweis hinein. Es ist derart Buch, bei welchem man richtig traurig ist, wenn es zu Ende ist. Eine Pflichtlektüre für jeden Mathematik- bzw. Naturwissenschaftlich interessierten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Große Mathematik und doch lesbar!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2012

Simon Singh nimmt die Beweisführung zu Fermats letzem Satz nach mehr als 300 Jahren durch Andrew Wiles zum Anlass, ein großartiges Buch über die Mathematik und ihre Geschichte zu schreiben. Das Buch ist voller Anekdoten über die vielen Mathematiker, die sich die Zähne ausgebissen haben an der Formel a hoch... Simon Singh nimmt die Beweisführung zu Fermats letzem Satz nach mehr als 300 Jahren durch Andrew Wiles zum Anlass, ein großartiges Buch über die Mathematik und ihre Geschichte zu schreiben. Das Buch ist voller Anekdoten über die vielen Mathematiker, die sich die Zähne ausgebissen haben an der Formel a hoch n+b hoch n =c hoch n. Mathematiker sind oft phatasiebegabter als vermutet. Tolles Buch für jeden der sich eine Reise duch die Geschichte der Mathematik zutraut. Auch für Zahlenhasser zu empfehlen, weil spannend geschrieben und gut lesbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch! Kaufempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 02.05.2011

Wer einmal einen spannenden Einblick in die Geschichte der Mathematik erleben will, ist bei diesem Buch genau an der richtigen Adresse. Es werden sowohl an bestimmten Stellen einige interessante mathematische Rätsel besprochen und kurz erläutert, aber vor allem geht es um die Persönlichkeiten der einzelnen Mathematiker an sich - ... Wer einmal einen spannenden Einblick in die Geschichte der Mathematik erleben will, ist bei diesem Buch genau an der richtigen Adresse. Es werden sowohl an bestimmten Stellen einige interessante mathematische Rätsel besprochen und kurz erläutert, aber vor allem geht es um die Persönlichkeiten der einzelnen Mathematiker an sich - wie solche Wissenschaftler ticken und welche Motive sie in Ihrem Leben hatten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur genial
von Merla aus Köln am 08.06.2010

Dieses Buch macht dem Wissenschaftsjournalismus alle Ehre und weckt das Interesse an Mathematik. Die für jeden an Zahlen und Formeln Interessierten verständliche abenteuerliche Geschichte ist einfach genial.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
x3 + y3 = z3 - Ich denke, das genügt.
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2010

Den Titel „Fürst der Amateure“ kann man ihm wohl schwerlich aberkennen, denn kein anderer Hobby-Mathematiker hat die Welt jemals so zum Grübeln gebracht wie Monsieur Pierre de Fermat. 350 Jahre haben die hellsten Köpfe der letzten Jahrhunderte sich ebendiese bei dem Versuch Fermat auf die Spur zu kommen zerbrochen,... Den Titel „Fürst der Amateure“ kann man ihm wohl schwerlich aberkennen, denn kein anderer Hobby-Mathematiker hat die Welt jemals so zum Grübeln gebracht wie Monsieur Pierre de Fermat. 350 Jahre haben die hellsten Köpfe der letzten Jahrhunderte sich ebendiese bei dem Versuch Fermat auf die Spur zu kommen zerbrochen, und der freut sich dafür wahrscheinlich immer noch ein Loch in seinen vermoderten Sarg. Wir können uns jetzt bei ihm bedanken, denn das entstandene Buch, in dessen Mittelpunkt der Mann steht dem es schließlich gelungen ist Fermats letzten Satz zu beweisen, führt uns tief in den Kaninchenbau der Mathematik, dessen Ausmaße unendlich und auf überraschende Weise faszinierend sind. Man muss kein großer Zahlentheoretiker sein um die Geschichte der Mathematik zu verfolgen, die verblüffende Verbindung von Algebra und Alltag zu entdecken oder über die zum Teil an Absurdität grenzenden abstrakten Gedanken zu lachen. Und wem das alles zu weit geht, der staunt einfach nur über die weltweiten Begeisterungsstürme die der schicksalhafte Vortrag von Andrew Wiles ausgelöst hat- weil wir jetzt wissen, dass x3 + y3 = z3 keine Lösung hat. Und zwar ganz sicher nicht. Mich hat das Buch verblüfft, amüsiert und begeistert, und das die meiste Zeit alles auf einmal. Für alle die vielleicht früher den Zahlenteufel nicht aus der Hand legen konnten, oder die, die wissen das Mathe so viel mehr ist als Kopfrechnen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Besser als jeder Krimi
von Thomas Meyer aus Worms am 20.06.2005

Die wahre Geschichte um einen hunderte von Jahren dauernden, mathematischen Beweis. Die Größten haben sich die Zähne ausgebissen und die Sache doch gleichzeitig immer ein Stück weiter gebracht. Eine Reise durch die Geschichte der Mathemathik und sagenhaft spannend erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein populärwissenschaftliches Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2011

Dieses Buch ist wahrlich ein populärwissenschaftliches Meisterwerk. Wissenschaftsgeschichte wird spannend erzählt. Dennoch halte ich mathematische Themen für nicht sehr geeignet, wie z.B. physikalische, da ein intuitiver Zugang v.a. bei Beweisen nicht zielführend ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
interssant, fesselnd, wieder und wieder lesenswert
von linuxexpert aus Darmstadt am 29.07.2005

Wissenschaftlicher Journalismus ist spannend und das Buch geht weit über die Geschichte des letzten Satzes von Fermat hinaus und weckt Interesse an der Mathematik, weil es ihre interessanten Seiten aufzeigt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Fermats letzter Satz

Fermats letzter Satz

von Simon Singh

(8)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Geheime Botschaften

Geheime Botschaften

von Simon Singh

(4)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale