orellfuessli.ch

Flavia de Luce 6 - Tote Vögel singen nicht

Roman

(1)
Wenn Flavia ermittelt, müssen Mörder Federn lassen!


Es ist ein Frühlingsmorgen im Jahr 1951. Flavia de Luce hat sich mit ihrer Familie am Bahnhof von Bishop’s Lacey eingefunden, um die Heimkehr ihrer beim Bergsteigen in Tibet verschollenen Mutter Harriet zu erwarten. Als der Zug einfährt, nähert sich ein grosser Fremder der elfjährigen Hobbydetektivin und flüstert ihr eine kryptische Botschaft zu. Einen Augenblick später ist der Mann tot – jemand aus der Menschenmenge hat ihn offenbar vor den Zug gestossen. Ein neuer Fall für Flavia de Luce, die sich dieses Mal sogar in die Lüfte schwingt, um einen Killer zur Strecke zu bringen, und die endlich die Wahrheit über die Vergangenheit ihrer Mutter erfährt …


Endlich: Die lang ersehnte Enthüllung! Was geschah mit Flavias Mutter?


Rezension
"Originell und kühn weiss Bradley, die Geschichte voranzutreiben. […] Emotionaler, tiefgründiger und spannender ist der Roman ein literarischer Leckerbissen für alle All-Age-Krimifans."
Portrait
Alan Bradley wurde 1938 geboren und ist in Cobourg in der kanadischen Provinz Ontario aufgewachsen. Nach einer Karriere als Elektrotechniker, die schliesslich in der Position des Direktors für Fernsehtechnik am Zentrum für Neue Medien der Universität von Saskatchewan in Saskatoon gipfelte, hat Alan Bradley sich 1994 aus dem aktiven Berufsleben zurückgezogen, um sich nur noch dem Schreiben zu widmen. »Mord im Gurkenbeet« ist sein erster Roman und der in England, USA und Kanada bereits viel umjubelte Auftakt zur Serie um die aussergewöhnliche Detektivin Flavia de Luce. Alan Bradley lebt zusammen mit seiner Frau auf Malta.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.10.2014
Serie Flavia de Luce 6
Sprache Deutsch
EAN 9783641123222
Verlag Penhaligon Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40779250
    Der Abgrund des Bösen
    von Richard Montanari
    eBook
    Fr. 11.00
  • 25735353
    Flavia de Luce 2 - Mord ist kein Kinderspiel
    von Alan Bradley
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (8)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    Fr. 22.50
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    Fr. 15.90
  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B. C. Schiller
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (13)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (7)
    eBook
    Fr. 19.10 bisher Fr. 23.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30917242
    Die Flüsse von London
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 15572409
    Glennkill
    von Leonie Swann
    (4)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 40005456
    Dunkelsprung
    von Leonie Swann
    (3)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 35379161
    Ein Wispern unter Baker Street
    von Ben Aaronovitch
    (1)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 32426521
    Schwarzer Mond über Soho
    von Ben Aaronovitch
    (4)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 45245127
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    eBook
    Fr. 16.50
  • 38657751
    Der böse Ort
    von Ben Aaronovitch
    (2)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 39233917
    Sherlock Holmes - Sämtliche Werke in drei Bänden
    von Arthur Conan Doyle
    (4)
    Buch
    Fr. 41.90
  • 39286501
    Skulduggery Pleasant: Band 4-6 als Bundle inkl. eShort
    von Derek Landy
    eBook
    Fr. 28.00
  • 35429526
    Emil und die Detektive
    von Erich Kastner
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 39565309
    Mord im Orientexpress
    von Agatha Christie
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39565241
    Die Monogramm-Morde
    von Sophie Hannah
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Flavia de Luce ist einfach die Beste!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2015

Unsere liebste britische Rotznase ermittelt wieder, doch diesmal gerät Flavia in ihrem neuesten Mordfall mitten hinein in ihre eigene Familiengeschichte. Endlich ist der Leichnam von Harriet de Luce gefunden worden, der seit über zehn Jahren vermissten Mutter von Flavia. Als dieser nach Bishops Lacey überführt und von den de Luces... Unsere liebste britische Rotznase ermittelt wieder, doch diesmal gerät Flavia in ihrem neuesten Mordfall mitten hinein in ihre eigene Familiengeschichte. Endlich ist der Leichnam von Harriet de Luce gefunden worden, der seit über zehn Jahren vermissten Mutter von Flavia. Als dieser nach Bishops Lacey überführt und von den de Luces in Empfang genommen werden soll, wird ein Mann vor den einfahrenden Zug geschupst - allerdings nicht, ohne Flavia zuvor eine geheime Botschaft zukommen zu lassen. Deren Spürnase ist nun geweckt und so kommt sie endlich hinter das Geheimnis um das Verschwinden ihrer Mutter. In "Tote Vögel singen nicht" ermittelt Flavia de Luce mittlerweile zum sechsten Mal und ist dabei so bezaubernd wie eh und je. Endlich steht auch wieder das große Familiengeheimnis um Harriet im Mittelpunkt der Geschichte und am Ende des Buches sind wir Flavia-Bewunderer um einiges schlauer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
meine neue kleine Heldin
von MVR aus Fulda am 13.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

wer lockere und sehr unterhaltsame Krimis im englischen Stil mag der sollte sich mit Flavia anfreunden ;-). Eine naseweise Elfjährige, intelligenet und manchmal rotzfreche Spürnase mit Nerdfaktor ( Chemie) ist einfach witzig und macht super Laine zum weiterlesen, immer wiederlesen und gernhaben. Der Autor hat hier humorvoll eine Krimikomödie... wer lockere und sehr unterhaltsame Krimis im englischen Stil mag der sollte sich mit Flavia anfreunden ;-). Eine naseweise Elfjährige, intelligenet und manchmal rotzfreche Spürnase mit Nerdfaktor ( Chemie) ist einfach witzig und macht super Laine zum weiterlesen, immer wiederlesen und gernhaben. Der Autor hat hier humorvoll eine Krimikomödie ( anders kann ich diese Serie nicht beschreiben) umgesetzt, die spannend und gute Laune macht. Trotz Leichen. Und gemeinen grossen Schwestern. Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
starker sechster Teil
von Frauke Gerdes aus Cloppenburg am 11.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alan Bradley Flavia de Luce Tote Vögel singen nicht 314 Seiten blanvalet Verlag 9,99? Zum Inhalt Es ist ein Frühlingsmorgen im Jahr 1951. Flavia de Luce hat sich mit ihrer Familie am Bahnhof von Bishop?s Lacey eingefunden, um die Heimkehr ihrer beim Bergsteigen in Tibet verschollenen Mutter Harriet zu erwarten. Als der Zug einfährt,... Alan Bradley Flavia de Luce Tote Vögel singen nicht 314 Seiten blanvalet Verlag 9,99? Zum Inhalt Es ist ein Frühlingsmorgen im Jahr 1951. Flavia de Luce hat sich mit ihrer Familie am Bahnhof von Bishop?s Lacey eingefunden, um die Heimkehr ihrer beim Bergsteigen in Tibet verschollenen Mutter Harriet zu erwarten. Als der Zug einfährt, nähert sich ein großer Fremder der elfjährigen Hobbydetektivin und flüstert ihr eine kryptische Botschaft zu. Einen Augenblick später ist der Mann tot ? jemand aus der Menschenmenge hat ihn offenbar vor den Zug gestoßen. Ein neuer Fall für Flavia de Luce, die sich dieses Mal sogar in die Lüfte schwingt, um einen Killer zur Strecke zu bringen, und die endlich die Wahrheit erfährt über die Vergangenheit ihrer Mutter ? Meine Meinung Das Buch ist wirklich eines von Bradleys besten. Nach einem dicken fetten Cliffhanger in Band fünf geht es nun weiter. Der Charakter ist super beschrieben und astrein durchgezogen. Man mag sich fragen, wie kann eine Elfjährige so entspannt bleiben, wenn ein Mann direkt neben einem stirbt, aber ok. Es passt zum Buch, es passt zur Handlung und natürlich auch zur Protagonistin. Man erfährt nicht nur viel über die kleine Hobby-Miss-Marple sondern auch über ihre Vergangenheit und das gefällt wirklich sehr. Alles in Allem sehr gut zu lesen, ein absolut kurzweiliges Vergnügen und eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Muenster am 01.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Bitterböse und mit viel schwarzem Humor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Flavia ganz privat
von milabrita am 07.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieser Fall ist anders als alle anderen - denn er betrifft Flavia persönlicher denn je. Ihr tote Mutter wird endlich nach Hause überführt. Nie konnten wir bisher Flavia so gut kennen lernen wie hier. Sie löst nicht direkt einen Mordfall, aber sie erfährt endlich ihre wahre Bestimmung und warum... Dieser Fall ist anders als alle anderen - denn er betrifft Flavia persönlicher denn je. Ihr tote Mutter wird endlich nach Hause überführt. Nie konnten wir bisher Flavia so gut kennen lernen wie hier. Sie löst nicht direkt einen Mordfall, aber sie erfährt endlich ihre wahre Bestimmung und warum sie anders ist als ihre Geschwister. Wie immer ein wunderbarer Roman, der uns hinter die Kulissen von Buckshaw blicken lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nun endet eine wunderbar skurrile Krimireihe! Ein echter Glücksfall!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Im sechsten Band von Flavia erfährt der Leser endlich das Geheimnis um Flavias Mutter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gutes Buch :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der sechste Fall der genialen kleinen Detektivin enthüllt endlich die Wahrheit über ihre Mutter und unterhält uns blendend dabei. Flavia ist meine liebste Krimilektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das bislang persönlichste Abenteuer
von Silke Schröder aus Hannover am 18.01.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

as 6. Abenteuer “Tote Vögel singen nicht” ist das bislang persönlichste für die junge Meisterdetektivin Flavia de Luce. Bis jetzt konnte sie sich immer auf ihren scharfen Verstand und ihr Experimentierglück bei der Arbeit mit dem großen Labor verlassen, das ihr ein vor einigen Jahren verstorbener Großonkel hinterlassen hat.... as 6. Abenteuer “Tote Vögel singen nicht” ist das bislang persönlichste für die junge Meisterdetektivin Flavia de Luce. Bis jetzt konnte sie sich immer auf ihren scharfen Verstand und ihr Experimentierglück bei der Arbeit mit dem großen Labor verlassen, das ihr ein vor einigen Jahren verstorbener Großonkel hinterlassen hat. Doch mit diesem Band entwickelt der Autor Alan Bradley seine Story einen großen Schritt weiter und weiht Flavia in einige Geheimnisse ihrer Familie ein. Außerdem muss die 11-jährige erst einmal mit dem Tod ihrer Mutter zurechtkommen, die sie kaum kannte und über die sie nun viel Interessantes erfährt. Am Ende wartet auf Bradleys ebenso nerdige wie liebenswerte Heldin ein Cliffhanger, der ihr ganz neue Perspektiven eröffnet. Das ganze bettet der Autor wieder sehr gekonnt in die bewährte, "very british" anmutende Atmosphäre. So ist “Tote Vögel singen nicht” ein emotionaler Höhepunkt in Bradleys All-Ages-Krimireihe mit der jungen Detektivin Flavia de Luce. Freuen wir uns auf weitere Abenteuer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Eppstein am 18.08.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, da es sehr flüssig geschrieben ist und man unbedingt wissen möchte wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sooo gut
von lord-byron aus Ludwigshafen am Rhein am 14.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich wurde sie gefunden. Nach über 10 Jahren soll Flavias Mutter Harriet mit dem Zug am Bahnhof von Bishop's Lacey eintreffen. Fast das ganze Dorf hat sich dort versammelt und selbst Winston Churchill taucht auf dem Bahnhof auf um Flavia eine sehr seltsame Frage zu stellen. Kurz darauf gesellt... Endlich wurde sie gefunden. Nach über 10 Jahren soll Flavias Mutter Harriet mit dem Zug am Bahnhof von Bishop's Lacey eintreffen. Fast das ganze Dorf hat sich dort versammelt und selbst Winston Churchill taucht auf dem Bahnhof auf um Flavia eine sehr seltsame Frage zu stellen. Kurz darauf gesellt sich ein fremder Mann zu Flavia und raunt ihr eine Warnung zu. Ein paar Minuten später ist der Mann tot. Jemand hat ihn vor den Zug gestoßen. Was geht hier vor sich? Flavia wäre nicht Flavia, wenn sie nicht sofort beginnen würde zu ermitteln. Kann sie Licht ins Dunkel bringen? Und als wäre das nicht so schon alles schwer genug, tauchen auch noch Lena und ihre nervige Tochter Undine auf. Endlich ist er da, der 6. Teil der Flavia-Reihe. Und schon ist er wieder gelesen. Ich nahm mir vor, mir ganz viel Zeit zu lassen und das Buch zu genießen, denn wer weiß, wie lange wir auf die Fortsetzung warten müssen. Aber das war leichter gesagt als getan, denn die Seiten flogen wieder geradezu an mir vorbei. Was für eine tolle Geschichte dem Autor Alan Bradley hier wieder eingefallen ist. Flavia kommt einem alten Familiengeheimnis auf die Spur und das hat es echt in sich. Die Spannung hält wieder das ganze Buch über an. Und da Teil 5 mit einen ganz bösen Cliffhanger endete, war ich schon von der ersten Seite an voll im Geschehen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Was mir an dieser Reihe besonders gut gefällt ist, dass sich die Figuren, allen voran Flavia, ständig weiterentwickeln. Ihre Schwestern haben in diesem Teil eine etwas kleinere Rolle, aber das störte mich nicht im Geringsten. Dogger ist wie gewohnt der hilfreiche Freund und Hüter vieler Geheimnisse. Ich finde, dass er ein absolut unverzichtbarer Charakter ist, genau wie Mrs. Mullet. Die Beiden sind die guten Seelen der Geschichte. In jedem Teil hoffe ich darauf, wieder ein wenig mehr über Dogger zu erfahren. Der Schreibstil ist wieder so schön zu lesen und sehr bildhaft. Ich habe beim Lesen einen richtigen Film im Kopf laufen, so dass ich mir wohl niemals eine Verfilmung ansehen könnte, wenn es denn eine gäbe. Viel zu eindrücklich sind die Bilder die Alan Bradley in meinen Kopf pflanzt. So liebevoll sind seine Charaktere und so mysteriös ist Buckshaw mit seinen vielen Zimmern und dem verfallen Flügel mit Flavias Labor. Oft werden mir Serien mit der Zeit langweilig und ich breche sie ab. Bei Flavia ist das genau anders herum. Die Folgen werden immer spannender und noch besser und ich kann es wirklich kaum erwarten, das neuste Buch in Händen zu halten. Dann wird alles zur Seite gelegt und das Buch verschlungen. Ich kann nichts dagegen tun und nach Einzug des Buches muss ich es sofort beginnen, das duldet einfach keinen Aufschub. Ich wünschte mir, mehrere Autoren könnten mich so komplett begeistern. Ich vergebe für diese wundervolle Geschichte 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine Leseempfehlung für alle die lesen können. Falls ihr die Reihe noch nicht kennt, solltet ihr aber unbedingt mit Band 1 beginnen, denn sonst nehmt ihr euch viel von dem Zauber und könnt nicht die Entwicklung der Figuren verfolgen. Ich hoffe auf noch ganz viele Fortsetzungen. Reihenfolge: 1. Mord im Gurkenbeet 2.Mord ist kein Kinderspiel 3.Halunken, Tod und Teufel 4. Vorhang auf für eine Leiche 5. Schlussakkord für einen Mord 6. Tote Vögel singen nicht © Beate Senft

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Auch der sechste Fall für Flavia überzeugt mit viel Witz und Spannung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sie junge unerschrockene Flavia muss wieder ran. Und natürlich helfen ihr auch diesmal ihre Chemiekenntnisse dabei, den Fall zu knacken. Diese Heldin macht Spaß. LESEN

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Flavia de Luce 6 - Tote Vögel singen nicht

Flavia de Luce 6 - Tote Vögel singen nicht

von Alan Bradley

(1)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Flavia de Luce 5 - Schlussakkord für einen Mord

Flavia de Luce 5 - Schlussakkord für einen Mord

von Alan Bradley

(1)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Flavia de Luce

  • Band 1

    18455678
    Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet
    von Alan Bradley
    (7)
    eBook
    Fr. 8.90
  • Band 2

    25735353
    Flavia de Luce 2 - Mord ist kein Kinderspiel
    von Alan Bradley
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • Band 3

    30227113
    Flavia de Luce 3 - Halunken, Tod und Teufel
    von Alan Bradley
    (3)
    eBook
    Fr. 8.90
  • Band 4

    32902664
    Flavia de Luce 4 - Vorhang auf für eine Leiche
    von Alan Bradley
    eBook
    Fr. 8.90
  • Band 5

    37282482
    Flavia de Luce 5 - Schlussakkord für einen Mord
    von Alan Bradley
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • Band 6

    39732848
    Flavia de Luce 6 - Tote Vögel singen nicht
    von Alan Bradley
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    45243520
    Flavia de Luce 07 - Eine Leiche wirbelt Staub auf
    von Alan Bradley
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen