orellfuessli.ch

Florian Berg ist sterblich

Roman

(3)
„Janko Marklein ist ein phänomenaler Chronist der Abgründe westdeutscher Jugend.“ Olga Grjasnowa
Florian Berg möchte sprechen und kann oft nur stottern. Er will manchmal rennen, aber stolpert still vor sich hin. Er will sogar küssen und sieht doch zuerst den Leberfleck über Lines Mund. Er ist der beispielhafte Antiheld seiner Generation: matt, witzig, böse und voller Sehnsucht. Ein sauguter Debütroman, voller Komik und Wahrheit.
Florian Berg ist der menschgewordene Widerspruch. Kein Wunder bei diesen Eltern. Der Vater ist Pastor und in ihrer niedersächsischen Gemeinde für die Hochzeiten zuständig, die Mutter ist Pastorin und übernimmt die Beerdigungen. Florian zieht zum Studium nach Leipzig, doch die Widersprüche ziehen mit: Er ist Couch-Potato und Abenteurer, fühlt sich zu Mädchen hingezogen und von ihnen abgestossen, er sehnt sich nach Liebe und hat Angst vor ihr. Bis er sich eines Tages von der Couch erhebt und auf grosse Tour geht. Kaum unterwegs, stellt er fest, dass er die grösste Rechnung noch mit sich selbst begleichen muss.
„Florian Berg ist ein herrlicher Freak, der selbst den Jungs aus der ‚Big Bang Theory‘ Konkurrenz macht.“ Michael Wildenhain
Rezension
" Anrührend, witzig, konsequent. " Janina Fleischer, Leipziger Volkszeitung, 21.08.2015
" Dieser Florian Berg ist naiv und neugierig, aufrichtig und aufmerksam. " Dresdner Neueste Nachrichten, 05.10.2015
" "Florian Berg ist sterblich" von Janko Marklein ist das perfekte Buch für den Moment, weil das Erwachsenwerden leider gar nicht so leicht ist. " DRadio Wissen, 11.10.2015
" [...] spannend [...] " egofm, 27.10.2015
" [Florian Berg ist sterblich] ist durch schlichten Stil und genaue Beobachtungen witzig, poetisch und spannend erzählt. " Adrian Schulz, taz, 13.11.2015
" [...] [Janko Markleins] Debütroman[...] [ist] frisch und [wirft] einen so ungeschönten wie frechen Blick auf das Leben in der grossen Stadt [...] " Berliner Zeitung, 03.12.2015
" [...] [ein] fabelhafter Debüt-Roman " Tomasz Kurianowicz, Der Tagesspiegel, 08.02.2016
Portrait
Janko Marklein wurde 1988 in Bremen geboren. Er studierte Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und Philosophie an der Universität Leipzig sowie der Freien Universität Berlin. Janko Marklein erhielt den ersten Preis beim open mike 2010 und das Bremer Autorenstipendium 2012 für „Florian Berg ist sterblich“
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 19.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-351-05022-1
Verlag Blumenbar
Maße (L/B/H) 213/141/29 mm
Gewicht 448
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42492553
    Wählt Mr. Robinson für ein besseres Leben
    von Donald Antrim
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42473530
    Momente der Klarheit
    von Jackie Thomae
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35323628
    Die andere Seite des Himmels
    von Jeannette Walls
    (6)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28846158
    Die Unperfekten
    von Tom Rachman
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42555092
    Superposition
    von Kat Kaufmann
    Buch
    Fr. 28.90
  • 20900866
    Die Unperfekten
    von Tom Rachman
    (24)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42436517
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    (7)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 2990563
    Ingrid Babendererde
    von Uwe Johnson
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40981192
    Verletzte Gefühle
    von Monica Murphy
    (4)
    Buch
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
0

Ein ganz normaler Junge, nicht Florian Berg
von Caroas aus Zell am See am 16.09.2015

Das Buch wird aus Sicht von Florian geschrieben, ein Junge dem die Welt und das Drumherum nicht wirklich interessiert. Es werden sein Leben als Teenager und als Student parallel erzählt. Florian zieht die chaotischsten Menschen an und erlebt mit diesen das eine oder andere Abenteuer das er aber eher teilnahmslos... Das Buch wird aus Sicht von Florian geschrieben, ein Junge dem die Welt und das Drumherum nicht wirklich interessiert. Es werden sein Leben als Teenager und als Student parallel erzählt. Florian zieht die chaotischsten Menschen an und erlebt mit diesen das eine oder andere Abenteuer das er aber eher teilnahmslos betrachtet. Fazit: Eine dunkelschwarze humorvolle Geschichte über das Leben der Jugend in den 80ern. Florian ist ein typischer Antiheld, eine schwierige Persönlichkeit und man benötigt Durchhaltevermögen um den Schreibstil durchzuhalten. Trotzdem ist das Buch lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr eigenwillig
von Vanessas Bücherecke am 11.09.2015

Inhalt aus dem Klappentext: Florian Berg ist der menschgewordene Widerspruch. Kein Wunder bei diesen Eltern. Der Vater ist Pastor und in ihrer niedersächsischen Gemeinde für die Hochzeiten zuständig, die Mutter ist Pastorin und übernimmt die Beerdigungen. Florian zieht zum Studium nach Leipzig, doch die Widersprüche ziehen mit: Er ist Couch-Potato... Inhalt aus dem Klappentext: Florian Berg ist der menschgewordene Widerspruch. Kein Wunder bei diesen Eltern. Der Vater ist Pastor und in ihrer niedersächsischen Gemeinde für die Hochzeiten zuständig, die Mutter ist Pastorin und übernimmt die Beerdigungen. Florian zieht zum Studium nach Leipzig, doch die Widersprüche ziehen mit: Er ist Couch-Potato und Abenteurer, fühlt sich zu Mädchen hingezogen und von ihnen abgestoßen, er sehnt sich nach Liebe und hat Angst vor ihr. Bis er sich eines Tages von der Couch erhebt und auf große Tour geht. Kaum unterwegs, stellt er fest, dass er die größte Rechnung noch mit sich selbst begleichen muss. Meinung: Dieses Buch steht schon auf meiner Wunschliste, seit ich die Verlagsvorschau des Aufbau Verlags durchgesehen habe. Er kürzlich erschienen zog der Roman schnell bei mir ein und blieb natürlich nicht lange ungelesen. Wir begleiten in diesem Buch den Studenten Florian Berg, welcher in Leipzig Philosophie studiert. Dabei trifft er z. B. auf die aufdringliche Line, die ihm bei der Einschreibung für Kurse sehr nützlich ist. Oder auch auf Lines Ex-Freund Stephan, mit dem er eine WG gründet. Auch die attraktive Tutorin Anna lernt Florian in Leipzig kennen, doch diese ist nicht an Florian interessiert. Zumindest nicht auf intime Art, denn Anna ist ein Freigeist und in einer festen Beziehung. Aber Florian lässt sich dadurch nicht entmutigen und wird einige Erfahrungen sammeln, die ihn zwingen, über sein Leben nachzudenken. Florian ist ein merkwürdiger Protagonist. Das war mir zwar schon klar, als ich die Inhaltsangabe gelesen habe. Wie verquer er aber wirklich ist, musste ich beim Lesen dieses Buches schnell feststellen. Eigentlich ist Florian ein Unsympath und zeitweise ein richtiges Ekel, aber er weist auch Züge auf, die ihn verletzlich erscheinen lassen. Er ist unsicher und wirkt manchmal unbeholfen und aufdringlich. Er ist ein Mitläufer und nicht in der Lage, seine eigene Meinung kundzutun oder sich dafür einzusetzen. Ich hatte das Gefühl, als ob Florian es jedem Menschen, dem er begegnet, recht machen möchte, um ja nicht alleine dastehen zu müssen. Deshalb erträgt er auch ihm eigentlich unangenehme Menschen, schaut weg, wenn er hinsehen sollte und schweigt, wenn er reden sollte. Oft wusste ich nicht, woran ich an Florian bin. Janko Markleins Schreibstil ist geradlinig, schnörkellos und pointiert. Er richtet seinen Blick auf Kleinigkeiten, die dadurch bedeutsam wirken und Florians Generation treffend skizzieren. Stellenweise liest sich das Buch wie ein Bericht und wirkt oft ziemlich unpersönlich. Das macht die Lektüre noch um einiges schwieriger, da man es ja auch mit einer sehr anstrengenden Hauptfigur zu tun hat. Das Buch wird sowohl in der Gegenwart, als auch aus Florians Vergangenheit erzählt. Kapitelweise wechseln sich hier die Zeitebenen ab, und man versteht als Leser immer besser Florians Verhaltensweise. Erzählt wird das Buch aus der dritten Person und die Kapitel sind nicht zu kurz und in einer passenden Länge. Allerdings ist es definitiv keine Lektüre für zwischendurch, in die man sich mal kurz reinliest, denn das Buch erfordert Aufmerksamkeit von der ersten bis zur letzten Seite. Das Ende und die Auflösung der Geschichte waren für meinen Geschmack etwas sehr knapp gehalten. Das regt zwar zum Nachdenken an und grundsätzlich war ich zufrieden mit dem Ende, doch es hätte gerne einen Tick mehr Infos enthalten können. Fazit: Florian Berg ist sterblich ist ein nicht ganz einfaches Buch, das eine schwierige Hauptperson mit sich bringt und in einem etwas kühlen, manchmal unpersönlich wirkenden Schreibstil daher kommt. Das hat zum Nachteil, dass die Botschaft dieses Buches schnell überdeckt wird, denn Florian ist anstrengend und erfordert Durchhaltevermögen. Aber das Buch hinterfragt auch und regt zum Nachdenken an und ich denke, dass jeder entweder sich oder andere in Florian oder den anderen Figuren in diesem Buch wiederfinden wird. Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Florian Berg darf nicht sterben
von Die Art der Ida Gratias am 04.09.2015

Florian Berg ist sterblich, denn Menschen sind sterblich und wenn man davon überzeugt ist, dass Florian ein Mensch ist, muss auch Florian sterblich sein. Logisch! Das auch und vor allem Logik, die studiert er, und die kommt so ganz ohne Emotionen aus, man glaubt fast, er auch. Der junge Protagonist... Florian Berg ist sterblich, denn Menschen sind sterblich und wenn man davon überzeugt ist, dass Florian ein Mensch ist, muss auch Florian sterblich sein. Logisch! Das auch und vor allem Logik, die studiert er, und die kommt so ganz ohne Emotionen aus, man glaubt fast, er auch. Der junge Protagonist in Janko Marklein Erstling “Florian Berg ist sterblich” ist ein kauziger Digital Native, dessen Gehirn nur 1 und 0 kennt. Das Decodieren von komplexeren Informationseinheiten führt bei ihm zu einem fatalen Blue Screen of Death . Und doch, dieser Kerl überlebt ganz ohne eigene Meinung und Moral, mit einer Vorliebe für Harry Potter und Tierdokumentationen, gerne kombiniert mit ausgiebigsten Onanierdurchgängen. Florian passiert sein Leben, Menschenbillard sozusagen. Das stille Bürschchen ist die Kugel, seine Mitmenschen sind die Queues, er folgt jedem Impuls und lässt sich treiben. Watzlawik sagte mal, man kann nicht nicht kommunizieren, ich bin mir sicher hätte er Florian gekannt, hätte er die These noch mal überdacht. Der wortkarge Held des Romans gehört sicherlich nicht zu den lebendigsten Zeitgenossen, vielleicht gerade deshalb zieht er die Mitteilungswütigen an. Wer schweigt stimmt zu und wer zustimmt, der hat das Plappermäulchen lieb. So einfach ist das. Wie er nun vor unseren Augen so durch sein Leben schlurft, von Wuhlsbüttel, einem kleinen Kaff im Bremer Land, mit nichts als Forellenteichen und Milchwirtschaftsbetrieben, die kleine sadistische Diktatoren als Hoferben haben, über das Philosophische Institut der Uni Leipzig mit ihren sexuell imperialistischen Sozialwissenschaftlerinnen, das erfreut schon das sarkastische Gemüt. Bis ans andere Ende der Welt nach Santiago de Chile treibt es ihn. Erst hier, über in fettschwimmenden Kartoffelstäbchen, gelingt es ihm, das kaum noch zu Erwartende, freiwillig lässt er vor einer Chilenin und Hund die emotionale Hose runter. Was haben wir gelacht! Florian ist ein Freak, eine Pussy, ein echter Weirdo und doch manches Mal fühlen wir uns wie ertappt. Denn: Menschen sind sonderlich, ich bin ein Mensch, ich bin sonderlich??!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Florian Berg ist sterblich

Florian Berg ist sterblich

von Janko Marklein

(3)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Lyrik von Jetzt 3

Lyrik von Jetzt 3

Buch
Fr. 29.90
+
=

für

Fr. 58.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale