orellfuessli.ch

Frigid 01

Roman

Frigid

(33)
Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …
Portrait
J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor sie sich mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, endgültig an die Spitze der Bestsellerlisten schrieb. Sie lebt in Martinsburg, West Virginia.

Jennifer L. Armentrout veröffentlichte unter dem Pseudonym J. Lynn international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor sie sich mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, endgültig an die Spitze der Bestsellerlisten schrieb. Sie lebt in Martinsburg, West Virginia.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 02.11.2016
Serie Frigid 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30985-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 185/128/22 mm
Gewicht 236
Verkaufsrang 15.235
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47092899
    Scorched
    von Jennifer L. Armentrout
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45008239
    Was auch immer geschieht
    von Bianca Iosivoni
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45164942
    Weil du alles für mich bist / Between the Lines Bd. 4
    von Tammara Webber
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42318004
    Wild - Atemlos vor Glück
    von Sophie Jordan
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 45228379
    In seinem Herzen
    von Jay Crownover
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 44196830
    Hardline - verfallen / Hard Bd. 3
    von Meredith Wild
    (4)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 42570892
    Forever with You / Wait for you Bd. 6
    von J. Lynn
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45165229
    The Mistake - Niemand ist perfekt / Off-Campus Bd. 2
    von Elle Kennedy
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44191780
    The Deal - Reine Verhandlungssache / Off-Campus Bd. 1
    von Elle Kennedy
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45008670
    Flames of Love - Erik & Olivia
    von Gina L. Maxwell
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39262413
    Love Games 2 - Das Spiel geht weiter
    von Emma Hart
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 37822386
    Bedingungslos / Addicted to You Bd. 3
    von M. Leighton
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 36734807
    Die Liebe von Callie und Kayden / Callie & Kayden Bd. 2
    von Jessica Sorensen
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 36734808
    Die Sache mit Callie und Kayden / Callie & Kayden Bd. 1
    von Jessica Sorensen
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 39281870
    Beautiful Oblivion / Maddox-Brüder Bd. 4
    von Jamie McGuire
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44191780
    The Deal - Reine Verhandlungssache / Off-Campus Bd. 1
    von Elle Kennedy
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39179266
    Bittersüße Sehnsucht / Games of Love Bd. 1
    von Rachel Van Dyken
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 40990877
    Fall with Me / Wait for you Bd. 5
    von J. Lynn
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44993657
    Trust Again
    von Mona Kasten
    (49)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 37798791
    Be with Me / Wait for you Bd. 2
    von J. Lynn
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44191730
    Until Friday Night - Maggie und West
    von Abbi Glines
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (126)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
12
15
6
0
0

Reicht nicht an die "Wait for you"-Reihe heran, aber immer noch sehr unterhaltsam.
von Kate am 08.11.2016

Ich verschlinge ja alles, was aus der Feder von Jennifer L. Armentrout stammt. So habe ich mich natürlich auch auf „Frigid“ gefreut, einfach weil ich schon so lange nichts mehr von ihr in diesem Genre gelesen habe. Und ja, es ist kein Vergleich zu meiner heißgeliebten „Wait for you“-Reihe,... Ich verschlinge ja alles, was aus der Feder von Jennifer L. Armentrout stammt. So habe ich mich natürlich auch auf „Frigid“ gefreut, einfach weil ich schon so lange nichts mehr von ihr in diesem Genre gelesen habe. Und ja, es ist kein Vergleich zu meiner heißgeliebten „Wait for you“-Reihe, aber ich hatte dennoch einige kurzweilige Lesestunden mit Sydney und Kyler. Ich wusste bereits im Vorfeld, dass „Frigid“ es schwer haben würde. Die „Wait for you“-Reihe ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen und es ist für jedes Buch schwer da ran zu kommen. Vielleicht waren deshalb meine Erwartungen nicht so groß. Und vielleicht ist das der Grund, warum ich „Frigid“ so gerne gelesen habe, auch wenn es bisher im New Adult Genre das schwächste Buch von Frau Armentrout war. Auf der einen Seite war es wie gewohnt sexy, humorvoll und dieses ganz besondere Hach-Gefühl. Auf der anderen Seite gab es auch Punkte, die mich gestört haben. Zum einen das Verhalten von Sydney, ihre Unsicherheit und das ständige an einandern vorbei reden. Es war teilweise zu viel und man hätte beide am liebsten geschüttelt. Und zum anderen der „Thriller“ Anteil im Buch. Zwar hat es durchaus Spannung eingebracht, aber für mich war es einfach so ungewohnt und passt nicht so richtig ins Bild. Dennoch habe ich „Frigid“ in einem Rutsch verschlungen und war sogar ein wenig enttäuscht, dass es so wenige Seiten hatte. Von Jennifer L. Armentrout kriege ich einfach nicht genug und will immer nur mehr und mehr. Es war nicht alles perfekt bei „Frigid“, aber ich hatte dennoch einige unterhaltsame Lesestunden und habe sehr gerne über Sydney und Kyler gelesen. Ich bin gespannt auf den zweiten Band „Scorched“, in dem Andrea und Tannen die Hauptrolle spielen werden. Fazit Auch wenn „Frigid“ von Jennifer L. Armentrout nicht an meine heißgeliebte „Wait for you“-Reihe herankommt, so habe ich das Buch sehr gerne gelesen und hatte einige kurzweilige Lesestunden. Aber von Frau Armentrout kriege ich auch einfach nicht genug.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine heiße Geschichte für einen kalten Winter.
von einer Kundin/einem Kunden aus Lenzburg am 15.02.2017

Die Geschichte rund um Sydney und Kyler war spannend und fesselnd. Es war klasse und flüssig geschrieben. Eine heiße Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
MEGA!
von einer Kundin/einem Kunden aus Herrenhof am 26.12.2016

Also Ich war/bin positiv überrascht von diesem Buch. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich finde dieses Buch genauso gut wie die Vorgänger-Bücher. Es ist sehr gefühlvoll, traurig aber an manchen Stellen auch zum schmunzeln. Kann es nur weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hatte mich lange auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht!
von Lotti's Bücherwelt am 28.11.2016

>>Es war wahrlich ein echter Lustkiller, wenn jemand auf einen schoss.<< Sydney und Kyler sind seit Kindheit an beste Freunde, und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Kyler ist ein Aufreißer, der eine Frau nach der nächsten abschleppt, Sydney weiß ein gutes Buch in gemütlichem Ambiente sehr zu schätzen. Als... >>Es war wahrlich ein echter Lustkiller, wenn jemand auf einen schoss.<< Sydney und Kyler sind seit Kindheit an beste Freunde, und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Kyler ist ein Aufreißer, der eine Frau nach der nächsten abschleppt, Sydney weiß ein gutes Buch in gemütlichem Ambiente sehr zu schätzen. Als sie mit ihren Uni-Freunden zum traditionellen Skiurlaub kurz vor Weihnachten in die Berge aufbrechen, werden sie von einem Schneesturm epischen Ausmaßes überrascht, so dass die Beiden schlussendlich alleine in der abgelegenen Skihütte festsitzen. Wird ihre platonische Freundschaft diese Zweisamkeit überstehen oder kommen ihnen unterdrückte Gefühle in die Quere? Und noch schlimmer: werden sie überhaupt unbeschadet aus diesem Chaos herauskommen, denn irgendwer trachtet den Beiden scheinbar nach dem Leben... ‘Frigid‘ ist der neuste Roman von Jennifer L. Armentrout aka J.Lynn. Ich hatte mich lange drauf gefreut und ich wurde nicht enttäuscht! Man darf es allerdings nicht mit der ‘Wait For You‘ Reihe vergleichen. Natürlich ist die Geschichte nicht grade realistisch, aber das spielt überhaupt keine Rolle. Durch die liebenswerten Protagonisten, den gewohnt angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstil und den konstant aufrechterhaltenen Spannungsbogen fliegt man nur so durch die Seiten. Natürlich ist genremäßig alles etwas vorhersehbar, aber die Neugierde bleibt. Dank des Perspektivwechsels erfährt man gleich zu Beginn, dass Sydney seit Jahren heimlich in Kyler verliebt ist und jetzt, in seiner unmittelbaren Nähe im eingeschneiten Haus, ihre Gefühle für ihn kaum noch verbergen kann. Aber auch für Kyler ist Sydney mehr als nur eine Freundin... Das macht die Geschichte zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Dazu kommen dann auch noch die krimimäßig angehauchten Elemente... Sehr schön fand ich, dass man den Buchtitel in vielerlei Hinsicht für diese Geschichte deuten kann. Leider fand ich ein paar Situationen aber auch unlogisch. Allerdings kann man da im Großen und Ganzen drüber hinwegsehen. Freue mich auf den nächsten Band der Reihe, in dem es um Andrea gehen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Süße und winterliche Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 22.11.2016

Titel: Frigid Autorin: Jennifer L. Armetrout Seiten: 336 Verlag: Piper Ausgabe: Broschiert Genre: New Adult Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars! Meinung: Also das Cover erinnert mich total an die der "Wait for you" Reihe, was ja auch ganz gut passt, weil beide ja von derselben Autorin sind. Allgemein finde ich das Cover... Titel: Frigid Autorin: Jennifer L. Armetrout Seiten: 336 Verlag: Piper Ausgabe: Broschiert Genre: New Adult Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars! Meinung: Also das Cover erinnert mich total an die der "Wait for you" Reihe, was ja auch ganz gut passt, weil beide ja von derselben Autorin sind. Allgemein finde ich das Cover mit den rosa Akzenten echt süß und auch innen ist das Buch sehr winterlich gestaltet, was natürlich im Moment sehr gut passt. (Auch wenn wir ja eigentlich erst Herbst haben, ist es ja leider schon total kalt...) Schade finde ich allerdings, dass das abgebildete Mädchen optisch überhaupt nicht zu Sydney aus dem Buch passt, da diese dunkle Haare hat und nicht wie auf dem Cover blonde. Sydney und Kyler sind schon seit einer Ewigkeit beste Freunde. Sydney empfindet allerdings schon lange mehr für ihn, was Kyler aber nicht bemerkt, da er lieber jeden Tag eine andere mit nach Hause nimmt. Als sie dann zum alljährlichen Skiurlaub aufbrechen, sorgt ein Schneesturm dafür, dass ihre Freunde, die mitkommen wollten, es nicht zum Skihaus schaffen, sodass Kyler und Sydney ganz alleine sind... Irgendjemand scheint es auf ihr Leben abgesehen zu haben, denn das Haus wird immer wieder angegriffen, während es draußen immer kälter und verschneiter wird. Sie sind also dort gefangen... Außerdem fühlen sich beide auch immer mehr zueinander hingezogen... Sydney ist ein sehr sympathischer Charakter, da sie sehr freundlich, lieb, niedlich und auch bücherverrückt ist. Sie ist auch ein bisschen schüchtern zu Beginn, weil sie sich einfach nicht traut, Kyler zu sagen, was sie empfindet. Außerdem ist sie nur knapp 1,60 Meter groß, wodurch ich sie noch mehr mochte, weil ich selbst so ein kleiner Pups bin. Sydney entwickelt sich auch ziemlich über das Buch hinweg, was ich auch immer sehr gut bei Charakteren finde. Ich sage jetzt nicht, in welcher Weise sie sich verändert, weil ihr sonst total von mir gespoilert werdet. Und das will ich ja nicht machen. Eine Szene hat sie mir besonders sympathisch gemacht, weil ich einfach genau gleich reagiert hätte. "Ich musste eine schreckliche Entscheidung treffen. Den E-Reader fallen lassen oder den Cappuccino. Beide waren überlebensnotwendig. Aber der E-Reader war für mich wie ein unersetzbares und liebgewonnenes Baby." Die Szene fand ich einfach richtig witzig und sie zeigt Sydneys Charakter auch ganz gut. Ich denke, jede Leseratte wird diese Entscheidung, die Sydney trifft, total verstehen können. Das Buch ist immer abwechselnd aus Sydneys und Kylers Sicht geschrieben, sodass man auch einen ganz guten Einblick in seine Gefühlswelt bekommt. Zu aller erst finde ich irgendwie, dass sich der Name Kyler komisch anhört. Es gibt Tyler und Kyle, aber diese Mischung aus beiden Namen finde ich doch etwas seltsam. Ich weiß nicht, wieso, aber ich konnte mich nicht mit dem Namen anfreunden. Na ja, kommen wir zu wichtigeren Dingen. Kyler ist ein typischer Aufreißer. Jeden Tag nimmt er eine andere mit nach Hause. Zumindest ist er das nach außen hin, denn innerlich ist er anders und viel vielschichtiger als er vorzugeben versucht. Kyler liegt wirklich sehr viel an Sydney, was man total daran merkt, wie süß und fürsorglich er mit ihr umgeht. Ich finde es auch sehr sympathisch, dass er sich immer wieder als ihr Beschützer aufspielt. Grundsätzlich ist er wirklich ein netter Kerl und ich finde das er auch sehr viel Humor hat, genauso wie Sydney. Es ist manchmal echt lustig geworden, wenn die beiden miteinander geredet haben. Insgesamt mochte ich Kyler (abgesehen von seinem Namen ;D ) sehr gerne. Als ich gesehen habe, dass dieses Buch rauskommt, hatte ich natürlich sehr hohe Erwartungen, weil das Buch nun einmal von Jennifer L. Armetrout ist, von der eigentlich jedes Buch brillant ist. Allerdings wurden meine Erwartungen schnell gedämpft, weil ich bevor ich das Buch gelesen habe, einige Rezensionen gelesen habe, die alle immer negativ waren. Ich habe also erwartet, dass mich das Buch total enttäuschen würde, als ich es aufgeschlagen habe. Aber schon nach den ersten Seiten habe ich mich gefragt, warum alle es denn so schlecht finden. Klar, ich kann verstehen, dass das hier von der Story her sicherlich kein Meisterwerk ist, aber so schlecht war es dann nun auch wieder nicht. Die Story ist wahrscheinlich sogar sehr unrealistisch, aber reintheoretisch kann so etwas schon passieren. Auch wenn die Story jetzt nichts so Außergewöhnliches war, finde ich, dass der Schreibstil das total ausgleichen konnte. Ich liebe einfach Jennifer L. Armetrouts Schreibstil, der auch hier wieder super ist. Ihr müsst mal ein Buch von ihr lesen, damit ihr genau wisst, was ich meine, denn ihr Schreibstil ist einfach unglaublich flüssig, total humorvoll und sehr einfach zu lesen. Ich musste an vielen Stellen lachen, weil manche Dinge sehr humorvoll beschrieben sind, was ich an dem Schreibstil sowieso total gerne mag. Egal, welches Buch man von ihr liest, der Schreibstil ist immer an manchen Stellen witzig, sodass man auch mal lachen kann. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen, weil der Schreibstil so flüssig war und ich die Story eigentlich auch ganz gut fand. Fazit: Das Buch ist von der Story her sicherlich nicht Jennifer L. Armetrouts bestes Buch, aber dennoch ist die Story nicht so schlecht, wie mache schildern. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch und der Schreibstil war wie immer super, weswegen man das Buch auch sehr schnell durchlesen kann. Dieses Buch ist mal ein bisschen anders als die Bücher, die man sonst von Jennifer L. Armetrout kennt, aber das heißt nichts Schlechtes. Das Buch ist eine gute Lektüre für zwischendurch und ich kann es euch allerdings nur so halb empfehlen, weil ich weiß, dass viele das Buch nicht mögen, aber wenn ihr mit einer ganz normalen Erwartungshaltung drangeht, kann euch das Buch bestimmt dennoch ganz gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaublich !!!!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2016

Frigid von Jennifer L. Armentrout ist einfach umwerfend. Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen können und freue mich schon unglaublich auf die Fortsetzung. Dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Die Handlung zieht einen in den Bann und die Charaktere sind einfach zum verlieben. Jennifer L. Armentrout ist... Frigid von Jennifer L. Armentrout ist einfach umwerfend. Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen können und freue mich schon unglaublich auf die Fortsetzung. Dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Die Handlung zieht einen in den Bann und die Charaktere sind einfach zum verlieben. Jennifer L. Armentrout ist eine großartige Autorin, ihre Bücher sind einfach wundervoll und lassen sich super lesen. Wer New-Adult liebt ist bei ihr richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schade
von einer Kundin/einem Kunden aus Sassenburg am 07.11.2016

Klappentext: Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen... Klappentext: Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen … Meine Meinung: Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Bewertung. Ich liebe Jennifer L. Armentrout und ihr Pseudonym J. Lynn, ich liebe ihre Bücher und ihren Schreibstil und ihre tollen Charaktere. Aber würde hier auf dem Buch nicht Jennifer L Armentrout drauf stehen, ich hätte es nicht geglaubt. Ich fand beide Charaktere so weinerlich und unglaubwürdig. Die Story war unglaubwürdig und so wenig autenthisch - einzig der Schreibstil war flüssig. Ich will gar nicht auf die Geschichte eingehen, da es spoilern würde, aber ich weiß nicht was Frau Armentrout sich hier gedacht hat. Ich wurde so gar nicht warm mit den Charakteren, die Handlung war sowas von vorhersehbar und trotz des Themas baut sich null Spannung auf. Dieses ewige hin und her, und dieses jammernde "Ich bin nicht sein Typ" oder "Ich bin nicht gut genug für sie" waren auf Dauer einfach nur nervig. Da ich Jennifer L. Armentrout sonst liebe und der Schreibstil flüssig war, vergebe ich 2 Sterne und freue mich auf ihr nächstes Buch, was dann hoffentlich wieder besser ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervoll, gefühlvoll, emotional, eine absolut lesenswerte Liebesgeschichte.
von Lielan am 16.02.2017

Jennifer L. Armentrouts "Frigid" ist der erste Band ihrer gleichnamigen New Adult Reihe. Zuerst war ich leicht erstaunt, dass Jennifer L. Armentrout nun ihre erste New Adult Geschichte unter ihrem richtigen Namen im Piper Verlag veröffentlicht. Denn ihre andere New Adult Reihe ist unter ihrem Pseudonym J. Lynn veröffentlicht... Jennifer L. Armentrouts "Frigid" ist der erste Band ihrer gleichnamigen New Adult Reihe. Zuerst war ich leicht erstaunt, dass Jennifer L. Armentrout nun ihre erste New Adult Geschichte unter ihrem richtigen Namen im Piper Verlag veröffentlicht. Denn ihre andere New Adult Reihe ist unter ihrem Pseudonym J. Lynn veröffentlicht worden. Ich bin sehr verliebt in jedes einzelne Buch, in jede einzelne Geschichte ihrer "Wait for you" Reihe, deswegen bin ich gar nicht drum herum gekommen, auch diese neue New Adult Reihe, aus ihrer Feder, zu verschlingen. Noch dazu bin ich hoffnungslos in dieses wunderschöne Cover verliebt. Meiner Meinung nach ist dieses eines der Schönsten aus dem New Adult Bereich, aber das ist nun einmal Geschmackssache. Nachdem ich Jennifer L. Armentrouts wundervollen, grandios gefühlvollen, emotional packenden Schreibstil bereits aus ihrer anderen Reihe kenne, hat es mich nicht wirklich erstaunt, dass mich die Autorin bereits wieder auf den ersten Seiten voll abholen und fesseln konnte. Ihre Geschichten sind absolut lesenswert und für Fans dieses Genres oder von Fans, die gerne mal einen emotional, packenden Liebesroman verschlingen möchten, sind JLA's Bücher einfach perfekt. Ihre Geschichten sind immer wieder abwechslungsreich. Obwohl ich ja bereits einige romantische New Adult Geschichten aus ihrer Feder verschlungen habe, gleicht keine der anderen und eben das macht einen talentierten, kreativen Autor aus. Und ebenso schafft sie es auch immer wieder mit neuen Geschichten meine volle ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Am Besten gefällt es mir, wenn New Adult Geschichten neben dem romantischen, emotionalen, prickelnden Teil der Geschichte auch noch ein wenig Spannung im Sinne von einer Kriminalgeschichte enthalten. Und ich liebe es, wenn Jennifer L. Armentrout so eine kleine "Krimigeschichte" in ihre Romane einbaut. Und bei "Frigid" hat sie es auch wieder getan. *schmacht* Deswegen sage ich euch, ihr müsst unbedingt eines ihrer New Adult Bücher inhalieren! Nun komme ich zum kleinen Kritikpunkt an "Frigid". Leider konnten mich die beiden Protagonisten Sydney und Kyler nicht zu hundertprozent von sich überzeugen. Sie hatten so einen klitzekleinen "Nerveffekt". Und damit meine ich, dass sie stellenweise wirklich genervt haben mit ihrer Liebesachterbahn, ihrem ständigen Auf und Ab und Hin und Her. Es war gar nicht so einfach die beiden lieb zu gewinnen. An einigen Textpassagen hätte ich sie am Liebsten aus den Seiten heraus gezogen und so richtig durchgerüttelt und geschüttelt, bis sie eeeeendlich mit einander reden. Wieso haben sie nie das gesagt was sie wirklich denken? Wenn man "Ja" sagt aber "Nein" denkt, ist das für den Leser stellenweise leicht nervtötend. Aber ein Glück bekommen sie es dann doch hin den Mund auf zu machen. Und zum Glück hat diese Phase des Nervens dann endlich ein Ende und ab dem Zeitpunkt konnten mich Sydney und Kyler dann auch von sich überzeugen und ich konnte mich entspannt zurück lehnen und ihre Geschichte voll und ganz genießen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Klappentext hat eine gute Portion Spannung versprochen... nur leider hab ich sie nicht gefunden.
von vanniisbookparadise am 07.02.2017

Meinung: Nachdem ich so viele positive Stimmen über Jennifer L. Armentrout bzw. J. Lynn gehört hatte, musste ich mir endlich mal ein eigenes Bild von ihren Büchern machen und habe mich für Frigid entschieden. Eine tolle Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und einem Mörder, der... Meinung: Nachdem ich so viele positive Stimmen über Jennifer L. Armentrout bzw. J. Lynn gehört hatte, musste ich mir endlich mal ein eigenes Bild von ihren Büchern machen und habe mich für Frigid entschieden. Eine tolle Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und einem Mörder, der es auf ihr Leben abgesehen hat? Klingt für mich nach einer perfekten Story, die mich im Endeffekt nur leider nicht zu 100% überzeugen konnte. Die Liebesgeschichte ist vorhanden - keine Frage. Es gab einige romantische Szenen, die an den richtigen Stellen in der Geschichte zum Einsatz kamen und trotzdem nicht so zahlreich waren, dass es Überhand genommen und die eigentliche Grundstory überschattet hätte. Die beiden Protagonisten Sydney und Kyler fand ich allgemein betrachtet sehr stimmig und durchaus sympathisch. Da man die Geschichte sowohl aus Sydney's, als auch aus Kyler's Perspektive verfolgt, bekommt man einen tollen Einblick und entwickelt für beiden Charaktere Verständnis. Sydney war mir allerdings an einigen Stellen etwas too much, was ihr mangelndes Selbstvertrauen bzw. ihre Zweifel angeht. Oftmals stellt sie die Dinge in Frage und zweifelt an sich selbst. Dass sie Fehler gemacht hat, nicht gut genug war. Und trotzdem treten diese Zweifel in Situationen auf, in denen man mit ein bisschen Selbstvertrauen und 'Intelligenz' verstehen würde, dass es keinen Grund dafür gibt! Keine Ahnung, aber irgendwie haben mich diese ständigen Selbstzweifel echt zur Weißglut gebracht. Allerdings verspricht der Klappentext neben einer tollen Lovestory noch eine ordentliche Portion Spannung, denn schließlich "hat es jemand auf ihr Leben abgesehen". So spanend dieser kleine Ausschnitt aus dem Klappentext auch klingen mag, so langweilig ist er im Endeffekt. Wer wirklich eine gehörige Portion Spannung erwartet und mit den beiden Protagonisten zusammen um sein Leben kämpfen will, ist hier irgendwie falsch am Platz. Ich hatte mir in diesem Punkt wirklich viel mehr erhofft und im Endeffekt hat es nur so gewirkt, als ob die Autorin irgendwas braucht, was sie um die Liebesgeschichte drumherum bauen kann, damit es nicht zu langweilig wird. Die Autorin hat trotzdem einen unglaublich flüssigen und angenehmen Schreibstil, sodass ich ziemlich schnell durch die Geschichte gekommen bin. Ich hatte großen Spaß die Geschichte zu lesen, auch wen es in der einen oder anderen Szene eben nicht die erhoffte Spannung gab. Daran sollte die Autorin meiner Meinung noch ein bisschen Arbeiten, aber im Gesamtpaket trotzdem gelungen. Cover: Das Cover finde ich eigentlich ganz passend gewählt, da es auf den ersten Blick zu erkennen gibt, in welchem Genre sich das Buch einordnen lässt und vor allem auch, zu welcher Jahreszeit das Buch spielt. Das Mädchen ist auf dem Cover nicht umsonst so dick eingepackt. ^^ Außerdem ähnelt das Cover auch denen der Wait for you - Reihe und fügt sich somit perfekt in die bisher erschienenen Bücher der Autorin ein. Fazit: Insgesamt eine solide Lovestory, die mit einem tollen Schreibstil eine kurzweilige Geschichte für Zwischendurch bietet. Wer sich allerdings auf die versprochene Spannung freut, ist hier deutlich fehl am Platz und sollte lieber die Finger von diesem Buch lassen. Auch die weibliche Protagonisten konnte in manchen Situationen sehr anstrengend und nervig sein. Ich gebe dem Buch gnädige 3,5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein kurzweiliger Liebesroman den man trotz allem nicht verpassen sollte
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 23.01.2017

Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren, vor allem mit ihrer Wait for you Reihe konnte sie mich ohne Ende begeistern. Daher habe ich mich auch besonders auf ihre neue Reihe gefreut. Ich ging jedoch ganz entspannt an die Sache ran und meine Erwartungen sind eigentlich immer niedrig angesetzt. Im... Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren, vor allem mit ihrer Wait for you Reihe konnte sie mich ohne Ende begeistern. Daher habe ich mich auch besonders auf ihre neue Reihe gefreut. Ich ging jedoch ganz entspannt an die Sache ran und meine Erwartungen sind eigentlich immer niedrig angesetzt. Im Auftakt ihrer Reihe geht es ansich um keine neue Idee. Beste Freunde verlieben sich ineinander und müssen nur noch zueinander finden, gewürzt wird das ganze mit Thrillerelementen. Doch gelingt die Umsetzung? Sydney mochte ich eigentlich auf Anhieb. Sie ist süß, sanft und einfach total schüchtern. Ein Mädchen zum knuddeln, das sich oft saelbst im Weg steht und schonmal in das ein oder andere Fettnäpfchen tritt. Sydney eben. Wie gesagt, am Anfang fand ich sie wirklich total süß. Mit der Zeit jedoch nervte mich ihre Art doch auch etwas. Dieses weinerliche und nicht aus dem Tee kommen. Ganz ehrlich, ich hätte ihr da manchmal nur allzu gern in den Hintern getreten. Und ja, ich erhoffte mir auch Besserung. Kyler ist das komplette Gegenteil von ihr. Ein echter Womanizer wie er im Buche steht, aber auch er hatte mein Herz im Sturm erobert. Was hier natürlich nicht nur an seinem Sixpack liegt, das er mit sich rumträgt. Man merkt einfach, das mehr in ihm steckt, als man zunächst annimmt. Er hat Gedanken und Empfindungen die mehr über ihn preisgeben, als es ihm zunächst bewusst ist. Ich hab die Story der beiden einerseits wirklich sehr genossen. Weil sie mich wirklich auch berührt hat. Ich konnte lieben,lachen und vor Verzückung vergehen. Es ist eine Liebesgschichte die wirklich sehr mitreißt. Einfach weil es einzig und allein um die beiden geht. Alles andere wird mehr oder weniger ausgeklammert. Aber andererseits haben mich die beiden auch komplett wahnsinnig gemacht mit ihrem Verhalten, so das ich ihnen am liebsten mal an die Gurgel gesprungen wäre. Eine besondere und auch wirklich schöne Rolle spielen die beiden Freunde Andrea und Tanner, die mich immer wieder zum schmunzeln brachten. Die aber auch gezeigt haben, warum es so wichtig ist Freunde zu haben. Den Thrilleranteil fand ich dagegen jedoch überhaupt nicht gelungen. Er brachte zwar Spannung rein, aber er wirkte zu flach, es fehlte einfach der nötige Einblick um auch da mehr verstehen zu können. Es war zu blass, einfach zu unfertig. es passte einfach nicht zu der Gesamtgeschichte. Was mich auch zu meinem nächsten Punkt bringt. Auch bei der Liebesgeschichte fehlte mir noch ein klein bißchen etwas. Es war etwas flach, es gab Szenen, die konnte ich nicht unbedingt nachvollziehen. Aber man muss auch nicht alles verstehen. Aber ich hätte mir auch da einfach mehr Ecken und Kanten gewünscht. Nichtsdestotrotz konnte mich die Autorin mit ihrer Geschichte um Sydney und Kyler trotz allem in den Bann ziehen, sie genießen und diese tollen Momente erleben, die nur die Liebe und die Leidenschaft schenken kann. Nun freu ich mich sehr auf den zweiten Band und hoffe einfach, das dieser mehr Tiefe für mich bereithält. Letzendlich ein zwar gelungener Start der Reihe, jedoch keines ihrer bewegendsten und besten Bücher. Hierbei erfahren wir immer im Wechsel die Perspektiven von Sydney und Kyler, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind ausdrucksstark und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind meist gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil ist fließend, mitreißend und sehr gefühlvoll. Das Cover und der Titel sind auf den Inhalt des Buches abgestimmt. Fazit: Auch wenn der Auftakt der neuen Reihe nicht zu den besten Büchern der Autorin zählt, so habe ich doch jede Zeile genossen. Sydney und Kyler sind einfach grundverschieden und doch so gleich und vor allem total süß, aber leider auch etwas nervig, so daß man ihnen am liebsten in den Hintern treten würde. Aber es wird leidenschaftlich, sehnsuchtsvoll und auch der Humorfaktor kommt nicht zu kurz. Ein kurzweiliger Liebesroman den man trotz allem nicht verpassen sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine süße Liebesgeschichte
von Sarah M. am 18.01.2017

Kyler und Sidney sind seit jungen Jahren beste Freunde, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Währenddessen Sidney ihre Zeit lieber mit einem guten Buch verbringt, verdreht Kyler der Frauenwelt den Kopf. Bei ihrem diesjährigen Ausflug zur Skihütte, werden sie von einem Schneesturm überrascht. Zusammen auf engstem Raum und abgekapselt... Kyler und Sidney sind seit jungen Jahren beste Freunde, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Währenddessen Sidney ihre Zeit lieber mit einem guten Buch verbringt, verdreht Kyler der Frauenwelt den Kopf. Bei ihrem diesjährigen Ausflug zur Skihütte, werden sie von einem Schneesturm überrascht. Zusammen auf engstem Raum und abgekapselt von der Zivilisation werden Gefühle wach, die sie bisher erfolgreich verdrängt haben...Nicht nur ihre jahrelange Freundschaft steht auf dem Spiel, denn jemand trachtet ihnen nach ihr Leben... ?Frigid? ist mein erstes Buch der Autorin Jennifer Lynn Armentrout, von deren Romanen ich bisher nur Gutes gehört habe. Der Einstieg in die Geschichte von Sidney und Kyler gelang mir unglaublich gut. J. Lynn überzeugt mit einem bildlichen und fesselnden Schreibstil. Sie gibt den Lesern einen Einblick in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten, was mir sehr gut gefallen hat. Sidney ist zwar manchmal ein wenig naiv und sensibel, mit ihrer Bücherliebe hat sie mich allerdings sogleich für sich gewonnen. Obwohl Kyler als Frauenschwarm und Playboy dargestellt wird, mochte ich auch seinen Charakter sehr gern. Ich habe es genossen, wie er in Bezug auf Sidney den Höhlenmenschen in sich herauslässt und sich sein Beschützerinstinkt in ihrer Gegenwart offenbart. Hauptsächlich liegt der Fokus auf Sidney und Kyler, weshalb die Geschichte auch mit überschaubaren Nebencharakter auskommt. Ihre Freunde, Andrea und Tanner, die mit ?Sorched? ihren eigenen Band bekommen, empfand ich trotzdem gut in die Geschichte eingebunden. Ich freue mich jedenfalls schon jetzt, mich bald mit ihrer Geschichte befassen zu dürfen. Besonders gut gefallen, hat mir auch die Einbindung von Sidneys Familie, die ihren Auftritt vor allem zum Ende der Geschichte hat. Herzerwärmend. ?Frigid? ist eine super-schöne Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen hat. Das einzige Manko für mich, ist der leicht schaurige, unheimliche Anteil, der Sidney und Kyler in Atem hält. Die Auflösung der ganzen Misere fand ich gut, denke jedoch, dass man dies auch anders hätte verpacken können. Im Nachhinein, bin ich auch ein wenig vom Cover enttäuscht, das mich zunächst im Zusammenhang mit dem Klappentext angezogen hat. Leider weicht die weibliche Person im Aussehen von der Protagonistin, Sidney, ab. Generell störe ich mich eher selten an Personen auf einem Cover, aber es sollte dann doch mit den Protagonisten des Romans übereinstimmen... ?Frigid? enthält eine sehr schöne Liebesgeschichte, die angenehmen Lesespaß verspricht. Auch wenn der furchterregende Anteil, nicht so meins war, hat mir der Hauptaspekt, die Geschichte von Kyler und Sidney sehr gut gefallen. Wer ein paar spannende und schöne Stunden mit einer winterlichen Geschichte verbringen möchte, hält hiermit das richtige Buch in der Hand. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Viel zu schnell zu Ende!
von Golden Letters am 27.12.2016

eit ihrer Kindheit sind Sydney und Kyler die besten Freunde und je älter sie wurden, desto tiefer sind ihre Gefühle füreinander geworden. Als die beiden im Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht und in ihrer Hütte eingeschneit werden, müssen sie sich gezwungenermaßen mit diesen starken Gefühlen füreinander auseinandersetzen, doch wird ihnen... eit ihrer Kindheit sind Sydney und Kyler die besten Freunde und je älter sie wurden, desto tiefer sind ihre Gefühle füreinander geworden. Als die beiden im Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht und in ihrer Hütte eingeschneit werden, müssen sie sich gezwungenermaßen mit diesen starken Gefühlen füreinander auseinandersetzen, doch wird ihnen das gelingen, ohne ihre Freundschaft zu zerstören? "Frigid" ist der erste Band von Jennifer L. Armentrouts neuer New Adult Reihe und erzählt die Geschichte von Kyler Quinn und Sydney Bell. Mir hat es gut gefallen, dass wir sowohl aus Sydneys, als auch aus Kylers Sicht lesen durften, weil man die beiden so richtig gut kennenlernen konnte! Die beiden sind seit ihrer Kindheit beste Freunde, auch wenn sie auf den ersten Blick sehr unterschiedlich sind: Kyler ist ein Frauenheld, was er auch regelmäßig ausnutzt, während Sydney eher zurückhaltend ist und lieber mit einem guten Buch zu Hause bleibt, statt um die Häuser zu ziehen. Bei beiden war es offensichtlich, dass sie mehr füreinander empfinden, als reine Freundschaft. Doch erst als die beiden in ihrer Skihütte eingeschneit wurden, mussten sie sich damit auseinandersetzen. Die Geschichte von Sydney und Kyler hat einen unglaublichen Sog auf mich ausgeübt und einmal angefangen, konnte und wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout lässt sich so leicht lesen, dass man gut in die Geschichte eintauchen konnte. Mir hat besonders die erste Hälfte des Buches gefallen, während ich die zweite Hälfte etwas schwächer fand. Ich war gespannt, wie sich die Freundschaft von Sydney und Kyler in eine Liebesgeschichte verwandeln würde und muss sagen, dass es mir fast ein wenig zu schnell ging. Außerdem hat Sydney mir an manchen Stellen zu sehr an sich und Kyler gezweifelt und auch der Thrilleranteil konnte mich leider nicht hundertprozentig überzeugen. Sydney und Kyler sind nämlich nicht nur in ihrer Skihütte eingeschneit, zusätzlich scheint es jemand auf ihr Leben abgesehen zu haben. Mir hat die eigentliche Geschichte so gut gefallen, dass ich den Thrilleranteil gar nicht gebraucht hätte. Aber trotz meiner kleinen Kritikpunkte hat mir die Geschichte viel Spaß gemacht, denn sie konnte mich wirklich packen! Fazit: "Frigid" von Jennifer L. Armentrout hat mir ein paar sehr schöne Lesestunden beschert! Die Geschichte von Sydney und Kyler hat mir richtig gut gefallen und das Buch war wieder viel zu schnell zu Ende! Zwar hat mir der Thrilleranteil in der Geschichte leider nicht so gut gefallen und an manchen Stellen hat mir Sydney zu sehr an sich und Kyler gezweifelt, aber insgesamt bin ich mit dem Buch sehr zufrieden, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter vergebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Frigid"
von Caro Bücherträume am 13.12.2016

Erster Satz: "Ich war in meinen besten Freund verliebt." Meine Rezension: Für mich ist es das erste Young-Adult Buch von Jennifer L. Armentrout, bisher habe ich nur die "Obsidian"-Reihe von ihr gelesen. Von daher war ich ziemlich gespannt auf die Geschichte. Unsere Protagonisten Sydney und Kyler sind schon seit Kindheitstagen beste Freunde, obwohl... Erster Satz: "Ich war in meinen besten Freund verliebt." Meine Rezension: Für mich ist es das erste Young-Adult Buch von Jennifer L. Armentrout, bisher habe ich nur die "Obsidian"-Reihe von ihr gelesen. Von daher war ich ziemlich gespannt auf die Geschichte. Unsere Protagonisten Sydney und Kyler sind schon seit Kindheitstagen beste Freunde, obwohl sie sehr verschieden sind. Kyler ist ein Frauenheld, jeden Tag nimmt er ein anderes Mädchen mit zu sich nach Hause. Sydney dagegen ist ganz anders, sie hatte bisher nur einen festen Freund. Zu Beginn der Geschichte wird sofort klar, dass beide füreinander tiefere Gefühle zueinander haben, das aber verbergen, um die Freundschaft nicht zu zerstören. Dabei schmerzt es Syd immer sehr, wenn sie mitbekommt, dass Kyler wieder die Nacht nicht alleine verbracht hat. Als sie dann vor Weihnachten in die Berge fahren und in der Hütte eingeschneit werden, werden ihre Gefühle neu füreinander entfacht. Auch wenn das Thema des Buches kein neues ist und man eigentlich sofort zu Beginn schon weiß, wie es enden wird, konnte die Geschichte dafür sorgen, dass ich das Buch nicht eher aus der Hand legen konnte, bis ich auf der letzten Seite angekommen war. Der Umgang zwischen Syd und Kyler ist ziemlich mit Gefühlen beladen, sodass man als Leser emotional gefesselt ist und mitfiebert. Die Abwechslung mit den Vorfällen in der Berghütte lässt die Geschichte nicht nur auf die Liebesgeschichte fokussiert sein, was auch mit den Reiz zum Lesen bringt. Geschrieben ist das Buch sowohl aus Sydneys als auch aus Kylers Sicht, sodass man sehr gut die Entwicklung der beiden Protagonisten verfolgen kann. Es überwiegen die Kapitel aus Sydneys Sicht, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Der Schreibstil ist sehr locker und leicht zu lesen. Es wird alles gut auf den Punkt gebracht, zwar nicht übermäßig viel ausgeschmückt, aber dennoch sehr bildlich beschrieben. Fazit: "Frigid" ist ein Buch, das man sehr gut in einem Zug lesen kann, da es gut geschrieben ist und die Geschichte trotz vorhersehbarem Ende abwechslungsreich ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener New-Adult/Thriller Mix
von Lisa's Büchereck aus Voerde am 20.11.2016

[REZENSION] frigid | Jennifer L. Armentrout Verlag: Piper | Erschienen: 02.11.2016 | Seiten: 336 Klapptext: Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als... [REZENSION] frigid | Jennifer L. Armentrout Verlag: Piper | Erschienen: 02.11.2016 | Seiten: 336 Klapptext: Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen … Meine Meinung: frigid ist ein New – Adult Roman mit Thriller Elementen. Als ich das Gelesen habe war ich begeistert. Ich liebe sowohl New – Adult wie auch Thriller, also ist das doch die Perfekte Mischung. Und dann ist es auch noch von einer meiner Lieblings Autorinnen, einfach Perfekt. Ich muss sagen es hat mir echt gut gefallen, das Buch hat zwar die ein oder andere Schwäche aber es war echt gut. Die Geschichte Zieht sich an manchen Stellen etwas, da wir sehr viele Gedankengänge von Sydney haben. Aber ok damit kann man Leben. Durch Sydneys Charakter ist die Story leicht verworren und man fragt sich oft Echt jetzt??? Dafür ist der Thriller Faktor ganz gut umgesetzt. Es ist zwar nicht wie ein richtiger Thriller, aber gut das soll es ja auch nicht sein. Sydney ist als Charakter etwas anstrengend. Es ist egal was Kyler sagt sie versteht es falsch. Dadurch das sie sich selber so viel mist einredet, bleibt das aber auch nicht aus. Dennoch hat sie mir echt gut gefallen. Auch wenn sie eine kleine Zicke ist, war sie sehr Sympathisch und einfach das liebe nette Mädchen von nebenan. Kyler war da eher das komplette Gegenteil. Er ist ein kleiner Draufgänger und das sehr übertrieben. Es zeigt sich aber schnell wieso er so handelt, auch wenn er den Mund nicht auf bekommt. Trotzdem mochte ich ihn echt gerne. Man merkt sofort was Sydney ihm bedeutet egal in welcher Form. Die beiden brauchen mal einen Kräftigen Arschtritt dachte ich oft. Denn die beiden haben es einfach nicht hin bekommen mal den Mund auf zu machen. Sie haben ständig aneinander vorbei geredet. Aber das hat es auch echt Lustig gemacht. Ich konnte sehr oft lachen. Im großen und ganzen muss ich sagen, war es ein tolles Buch. Die Wait for You Reihe der Autorin gefällt mir zwar einen Ticken besser, trotzdem konnte mich das Buch sehr gut unterhalten. Der Schreibstil ist natürlich Perfekt gewesen. Eigentlich wie immer bei Jennifer L. Armentrout. Sie hat einfach eine Gabe die Leute in ihren Bann zu ziehen. Auch dieses Buch habe ich mal wieder in wenigen Stunden so verschlungen. Es war toll. Sehr gut finde ich das dieses Buch genau so gestaltet wurde wie die Wait for You Reihe. Es passt Perfekt dazu und man kann sie super im Regal zusammen Stellen. Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Was ich noch anmerken möchte ist. Ich bin mir nicht sicher ob es eine Neue Reihe der Autorin wird oder ob es ein Einzelband bleibt. Daher keine Reihenangaben oder sonstiges Bewertung: Trotz kleiner Schwächen, ein gelungenes Buch das mich Super unterhalten konnte. Deshalb gibt es 4 Sterne von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manchmal öffnet einem eine Extremsituation die Augen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 20.11.2016

Worum geht es? Kyler und Sydney sind seid dem sie klein sind und dass, obwohl die beiden unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Kylers Abende meistens mit einer Bettgeschichte enden, ist Sydney eher die brave, die ein gutes Buch einer wilden Party vorzieht. Doch Sydney ist auch seid Urzeiten in Kyler... Worum geht es? Kyler und Sydney sind seid dem sie klein sind und dass, obwohl die beiden unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Kylers Abende meistens mit einer Bettgeschichte enden, ist Sydney eher die brave, die ein gutes Buch einer wilden Party vorzieht. Doch Sydney ist auch seid Urzeiten in Kyler verliebt. Als die beiden bei ihrem jährlichen Skyurlaub eingeschneit werden, ergeben sich plötzlich ganz andere Chancen mit den Unterdrückten Gefühlen umzugehen, ungestört in der gemütlichen Hütte könnte alles so perfekt werden, wenn da nicht diese rätselhaften Ereignisse wären und sich unausgesprochenes aufstaut. Meinung: Frigid ist ein Buch mit stärken und schwächen. Doch da ich bislang noch nichts von Jennifer L. Armentrout gelesen habe, habe ich auch keinen Vergleich um sagen zu können, dass das Buch um einiges schwächer ist als ihre anderen Werke. Für mich hat das Buch seinen Zweck vollkommen erfüllt, es hat mich unterhalten, es hat mich zum Lachen gebracht und andere Emotionen bei mir wachgerufen. Es hatte Spannung mit drin , der Schreibstil ist angenehm zum weglesen. Neben der süßen Liebesgeschichte, gibt es auch noch eine wirklich spannende Verzweigung der Ereignisse , die einen leichten Krimitouch haben. Es ist kein Buch was sich fest in meinem Gedächtnis verankert oder mich stark zum Nachdenken bewegt hat, aber es ist ein Roman der mich kurzweilig in ein Schneegestöber entführt hat und wie ein Kaminfeuer mein Innerstes erwärmt. Die Geschichte zwischen Kyler und Sydney ist wirklich süß und etwas verzwickt, aber nach und nach klärt sich alles auf, so wie der Blizzard in dem die beiden stecken. Da man die Geschichte aus beiden Sichten mitverfolgen kann , ergibt sich das ein oder andere mal auch ein schmunzeln weil die beiden wirklich blind sind. Allerdings empfand ich Syd manchmal als sehr nervig, weil sie sich mit ihrer Art ständig alles in ihren Gedanken negativ tot zu analysieren selbst im Weg steht, Kyler ist da aber nicht anders und manchmal möchte man die beiden einfach nur schütteln und sie dazu zwingen endlich mal tacheles zu reden. Allerdings wäre das Buch denn auch recht schnell vorbei gewesen. Und manchmal braucht man sowas doch auch einfach, ich meine wenn ich so einen Roman lese habe ich auch immer ein bisschen die Erwartung daran, dass nicht alles sofort klappt und das es Hindernisse gibt, die sich die Protagonisten meistens selbst stellen. Fazit: Für mich ist Frigid ein tolles Buch gewesen, dass mich unterhalten hat , es lässt sich locker und leicht lesen und ist perfekt für gemütliche Abende auf dem Sofa oder in der Badewanne. Verliebt euch in Sydneys und Kylers Geschichte und lasst euch kurzweilig entführen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefangen im Schnee
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2016

Eine total süße Geschichte mit super Charakteren. Sydney hat mir mit ihrer tollpatschig Art besonders gut gefallen. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen nur einige Wörter wurden sehr oft verwendet. Ansonsten fand ich es jedoch sehr gut und wurde mal wieder nicht enttäuscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frigid
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 07.11.2016

Wer einfach mal nicht nachdenken möchte und trotzdem ein romanitsches Buch mit einigen heißen Szenen lesen möchte, ist mit diesem Buch gut beraten. Der einzige Kritikpunkt: die "Krimiszenen" waren total überflüssig, anscheinend sollte etwas Spannung in die Geschichte reingebracht werden. Trotzdem eine wunderbare Liebesgeschichte mit vorhersehbarem Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Enttäuschend für hohe Erwartungen
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2017

Erwartungen an Armentrout sind nach Reihen wie Obsidian oder Dark Elements hoch. So hoch, dass es vielleicht gar nicht möglich ist, es einem mit einer Winterromanze recht zu machen. frigid hatte bei mir von Beginn an einen schwierigen Start. Dies hat sich nach den ersten Seiten nicht gebessert. Denn schon... Erwartungen an Armentrout sind nach Reihen wie Obsidian oder Dark Elements hoch. So hoch, dass es vielleicht gar nicht möglich ist, es einem mit einer Winterromanze recht zu machen. frigid hatte bei mir von Beginn an einen schwierigen Start. Dies hat sich nach den ersten Seiten nicht gebessert. Denn schon da wird man mit gängigen Klischees des Genres New Adult bedient. Da hätten wir den heißen Protagonisten Kyler, der nicht bemerkt, wie sehr er seine beste Freundin Sydney wirklich mag, und so gut wie jedes Mädchen mit nachhause nimmt, und die unscheinbare Leseratte Sydney, die schon seit Jahren unglücklich in Kyler verliebt ist. Die Konstellation ist nichts neues, bietet aber viel Spannungspotenzial. Genauso wie der Inhalt des Klappentextes, der ein spannungsgeladenes, romantisches Setting in einer Hütte mitten in einem Schneesturm verspricht, aufgeregte Vorfreude bereitet. Ich habe eine romantische Geschichte erwartet mit ein wenig prickelnder Erotik und etwas Kitsch. Bekommen habe ich Kitsch, Romantik, aber vor allem ein kleines Sexabenteuer, das meiner Meinung nach so gar nicht zur Protagonistin gepasst hat. Eigentlich hätte mir die Entwicklung der Geschichte in diese Richtung klar sein müssen. Für Spannung ? weniger erotische, mehr krimimäßige ? sorgt dann auch der Unbekannte, der offensichtlich danach trachtet, Sydney und Kyler das Leben schwer zu machen. Schon als ich im Klappentext davon gelesen habe, war mir klar, dass ich diesen Aspekt des Romans eher kritisch sehen würde. Ein hinzugefügter ?Antagonist? kann in Büchern wie frigid schnell gekünstelt wirken. Das war hier nicht der Fall, weil die Beweggründe des Unbekannten durchaus schlüssig waren ? wenn auch unnötig. So wie auch das daraus entstehende Drama zwischen den Protagonisten etwas unnötig ist. Fazit: Armentrout kann toll schreiben, was sie mit frigid mal wieder beweist. Die Seiten blättern nur so dahin und man kann voll und ganz in die Geschichte eintauchen. Dennoch blieb der Zauber, den sie bei mir für gewöhnlich mit ihren Charakteren ? vor allem den männlichen Protagonisten ? auslöst, diesmal aus. Ein paar zu viele Klischees und ein bisschen zu viel unnötiges Drama haben mir gezeigt, dass ich bei Armentrouts Fantasy-Romanen bleiben und ihre New Adult-Werke lieber meiden sollte. Für Fans des Genres bietet frigid aber eine tolle winterliche Liebesgeschichte mit ein wenig Action. Die Charaktere sind sympathisch und sorgen dafür, dass man mit ihnen mitfiebert. Und das Happy End lässt auch nicht allzu lange auf sich warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr vorhersehbar
von Tanja aus Wien am 14.01.2017

Erster Eindruck: Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut da ich die Autorin J. Lynn / Jennifer L. Armentrout einfach liebe. Der Einstieg in das Buch fiel mir wie gewohnt nicht schwer. Ich mochte unsere Protagonistin Sydney von Anfang an, jedoch habe ich ihr das mit der Verliebtheit zu... Erster Eindruck: Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut da ich die Autorin J. Lynn / Jennifer L. Armentrout einfach liebe. Der Einstieg in das Buch fiel mir wie gewohnt nicht schwer. Ich mochte unsere Protagonistin Sydney von Anfang an, jedoch habe ich ihr das mit der Verliebtheit zu ihrem Besten Freund nicht ganz abgekauft. Da es sich in dem Buch aber genau um dieses Thema dreht musste ich mich damit abfinden. Inhalt: Sydney und ihr bester Freund Kyler planen ihren alljährlichen Schi-Urlaub in den Semesterferien mit ihren Freunden. Als sie dort ankommen müssen sie entsetzt feststellen, dass ein großer Schneesturm auf sie zukommt. Ihre Freunde schaffen es deswegen nicht mehr rechtzeitig zu deren Hütte und kehren um. So sind Sydney und Kyler zu zweit gefangen in einem abgelegenen Ferienhaus mitten im nirgendwo. Sydney sieht das als ihre Chance und offenbart Kyler ihre Gefühle. Doch als wäre das Chaos nicht perfekt, hat es jemand auf die beiden abgesehen ... Fazit: Ich fand das Buch leider sehr vorhersehbar. Man kann schon von Anfang an erahnen was gen Ende passieren wird und das fand ich leider sehr Schade. Ich fand auch dass sich das Buch am Ende "zieht wie ein Kaugummi", da es sich nur noch um dasselbe dreht. Da konnte dann auch der eingebaute Hauch von Thriller nicht helfen, der leider komplett zur Nebensache mutierte. Einziger Pluspunkt hier ist dass ich die Charaktere sehr mochte und auch den teilweise witzigen Schreibstil von Jennifer L. Armentrout liebe. Eine nette Geschichte für Zwischendurch, jedoch nicht wirklich etwas besonderes. Wer etwas von der Autorin lesen möchte sollte lieber zur Wait For You-Reihe greifen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das kann sie besser...
von Lenas Welt der Bücher aus Steinhagen am 23.11.2016

Meine Meinung: Die „Wait for you“ Reihe der Autorin mochte ich unheimlich gerne, weswegen ich auch sehr gespannt auf ihre neue Reihe war und mich riesig darüber gefreut habe, wurde aber leider enttäuscht. Als ich das Buch angefangen habe, ist mir sofort der tolle Schreibstil der Autorin aufgefallen. Sie hat einen... Meine Meinung: Die „Wait for you“ Reihe der Autorin mochte ich unheimlich gerne, weswegen ich auch sehr gespannt auf ihre neue Reihe war und mich riesig darüber gefreut habe, wurde aber leider enttäuscht. Als ich das Buch angefangen habe, ist mir sofort der tolle Schreibstil der Autorin aufgefallen. Sie hat einen ganz besonderen Stil, der dafür sorgt, dass man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte. Sie schreibt locker und leicht, aber auch sehr gefühlvoll und das mag ich unheimlich gerne. Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus der Sicht von Sydney und Kyler. Die hat dafür gesorgt, dass man beide Charaktere sehr gut kennen lernt und auch die Missverständnisse, die zwischen den beiden entstehen, mitbekommt. Kyler mochte ich unheimlich gerne, zu ihm trifft der Spruch „Harte Schale, weicher Kern“ hundertprozentig zu. Er tut sehr draufgängerisch, ist aber anders, als man das im ersten Moment denkt. Sydney hingegen mochte ich nicht so gerne. Zu Beginn fand ich sie noch sehr sympathisch und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Doch gegen Ende des Buches hat sie mich einfach nur noch genervt. Sie hat Dinge viel zu schnell interpretiert ohne mal nachzufragen. Für mich war sie zum Ende hin leider nur noch nervig. Das Buch hat auch wieder einen Spannungsteil, der das Buch nicht nur zu einer einfachen Liebesgeschichte macht. Leider war dieser aber unglaublich schwach. In ihren anderen Büchern konnte mich die Autorin damit komplett überzeugen, hier war das leider das Gegenteil der Fall. Es war sehr vorhersehbar und somit leider auch überhaupt nicht spannend. Fazit: „Frigid“ von Jennifer L. Armentrout ist für mich leider eine Enttäuschung. Die Autorin kann deutlich mehr, als sie hier bewiesen hat. Die Protagonistin Sydney ist super nervig und der Spannungsteil sehr vorhersehbar. Da ich es aber trotzdem am liebsten in einem Rutsch gelesen hätte, bekommt es von mir knappe 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Frigid 01

Frigid 01

von Jennifer L. Armentrout

(33)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Crazy, Sexy, Love

Crazy, Sexy, Love

von Kylie Scott

(19)
Buch (Paperback)
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Frigid

  • Band 1

    45165681
    Frigid 01
    von Jennifer L. Armentrout
    (33)
    Fr. 14.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    47092899
    Scorched
    von Jennifer L. Armentrout
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale