orellfuessli.ch

Fuck the Möhrchen

Ein Baby packt aus. Roman

(4)
Gut gebrüllt, Baby!
Bin noch im Bauch. Draussen schreit eine Frau. Will ihr sagen, mit Schreien erreiche man gar nichts. Jetzt schreit sie MICH an. Heisse wohl PDA. Origineller Name.
Wer sich je gefragt hat, was uns unser süsses Baby mit seinem ohrenbetäubenden Brüllen sagen will, findet hier Antworten – und was für welche. Die preisgekrönte Kabarettistin Barbara Ruscher liefert hochkomische Einblicke in Babys Sicht der biologisch korrekten Familienwelt.
Nach Monaten der Frühförderung in Mamas Bauch kennt Baby Mia zwar Mozarts Frühwerk, aber leider kann sie sich weder drehen noch sprechen. Nur ihr Teddy versteht sie. Und während Mia die ersten Meilensteine des Lebens – erstes Lächeln, erstes Mal Mama und Papa beim Sex stören, erstes Mal die olle Trulla anpinkeln, die Papa schöne Augen macht – hinter sich lässt, fordert der anstrengende Familienalltag seinen Tribut von ihren Eltern. Als zwischen Pekip und Biobrei die Ehekrise droht, müssen Mia und Teddy handeln.
„Bei aller Vorsicht vor schreibenden Comediennes: Dieses Machwerk ist ein Kracher! Ein Buch für im Urlaub, im Zug, während langweiliger Meetings und abends im Bett.“ Gerburg Jahnke, Missfits
„Kabarett vom Feinsten.“ Kölner Stadtanzeiger
Portrait
Barbara Ruscher, geboren 1969 in der Nähe von Bonn, hat ein Lehramtsstudium und Referendariat in Musik und Germanistik absolviert, was ihr die Grundausbildung für die Bühne lieferte - schaffst du das, schaffst du alles. Seit 1998 ist sie auf den deutschsprachigen Kabarettbühnen unterwegs.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 09.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2983-4
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 192/118/25 mm
Gewicht 218
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 14.894
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42426383
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (28)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 2976360
    Hallo, hier bin ich!
    von Willy Breinholst
    (5)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 35327688
    Große Ärsche auf kleinen Stühlen
    von Benni-Mama
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40952853
    Das Möhrchen-Massaker
    von Berit Hullmann
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 2902223
    Hallo Mama - Hallo Papa!
    von Willy Breinholst
    (2)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 33793806
    Dann press doch selber, Frau Dokta!
    von Josephine Chaos
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28916638
    Achtung Baby!
    von Michael Mittermeier
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35344397
    Achtung Baby!
    von Michael Mittermeier
    Buch
    Fr. 16.90
  • 37333015
    Das teuflische Mama-Buch
    von Jill Smokler
    (2)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 41037763
    Gehört dieses Bein zu Ihnen?
    von Christian Strzoda
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39237973
    Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn!
    von Johannes Hayers
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40891178
    Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte
    von Simon Brett
    Buch
    Fr. 12.90
  • 35327688
    Große Ärsche auf kleinen Stühlen
    von Benni-Mama
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 28916638
    Achtung Baby!
    von Michael Mittermeier
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39262427
    Bis die Ärztin kommt
    von Josephine Chaos
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37821815
    Baby - Betriebsanleitung
    von Joe Borgenicht
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 41924178
    Schlafen könnt ihr, wenn ich groß bin
    von Mini-Chef
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30501440
    Baustelle Baby
    von Sonya Kraus
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37333059
    Die Mütter-Mafia
    von Kerstin Gier
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 35322376
    Jedes Kind kann schlafen lernen
    von Annette Kast-Zahn
    (8)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 40401199
    Kleine Scheißer in großen Gärten
    von Benni-Mama
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3025345
    Mensch, Papa!
    von Kester Schlenz
    (6)
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
1
2
0
0

Etwas zu überzogen
von Christinas Buchwelt aus Greven am 27.08.2014

Mias Geschichte beginnt während ihrer Geburt, Mia noch im Mutterleib. Wir sehen die Welt, wie Mia sie sieht. Und stellen fest: Babys bekommen mehr mit, als man denkt. Jeden noch so kleinen Streit ihrer Eltern bemerkt sie und versucht dann auch, beiden zu helfen. Die merken das jedoch meist... Mias Geschichte beginnt während ihrer Geburt, Mia noch im Mutterleib. Wir sehen die Welt, wie Mia sie sieht. Und stellen fest: Babys bekommen mehr mit, als man denkt. Jeden noch so kleinen Streit ihrer Eltern bemerkt sie und versucht dann auch, beiden zu helfen. Die merken das jedoch meist gar nicht und schimpfen mit ihr. Zu Beginn fand ich es noch sehr lustig, wie politisch unkorrekt Mia ihre Welt beschreibt. "Dann sehe ich mich erst mal in unserem Palast (Kreißsaal, Anm. d. Bloggerin) um und schreie entsetzt los, denn die Wände hat Gudrun-Rudolf-Steiner Wiebkötter in gebärmutterfarbenem Rosa gestrichen – zum Glück bin ich ein Mädchen, sonst müsste ich mit Sicherheit sofort schwul werden." (S. 6) Auch ihre Missverständnisse haben mich häufig zum Lachen gebracht. "Zu meinem Entsetzen wache ich nach meinem ersten Schlaf […] nicht alleine auf. Neben mir liegt eine vollständig behaarte Gestalt mit einem Knopf im Ohr und grinst mich an. […] Ich fasse es nicht. Mama und Papa haben mich heimlich verheiratet." (S. 9) Doch irgendwann wendete sich das Blatt. Ich war verwirrt. Und genervt. Denn wie kann es sein, dass die kleine Mia weiß, was schwul bedeutet und auch die Institution Ehe kennt, aber dann wiederum nicht weiß, was z.B. eine Samen-Spende ist. Ebenso kennt sie Pastinaken nicht, weiß aber durchaus, was ein Nackensteak ist, was Schwein ist und vor allem auch, was Antipasti sind. Es ist sicherlich ein schmaler Grat, den die Autorin hier geht. Klar, dass Mia schon einige „erwachsene“ Sachen kennen muss, denn sonst wäre es ja halb so lustig. Selbst die Frühförderung erklärt nicht, weshalb sie alles „etepetete“-artige kennt, aber stinknormale Sachen ihr vollkommen fremd sind. Auch fand ich an mehr als einer Stelle die Wortwahl ziemlich ungeeignet. Ja, sicher, es ist eine Satire und soll daher überspitzt sein. Aber manchmal ist weniger einfach mehr. Am ersten Tag ihres Lebens nennt der Teddy die Mutter „Pinocchio-Schlampe“. Ich bitte euch. Das hat meinen Lesespaß dann doch ziemlich verringert. Trotz alledem würde ich das Buch weiterempfehlen, denn es hat mich gut unterhalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Welches Baby hat solche Gedanken?
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 24.09.2013

Mal ehrlich, welches Baby würde annähernd sowas denken? Ich würde glatt behaupten, dass viele nicht einmal mehr wissen, wer Catweazle und Uschi Glas waren. Meine Tochter (30 Jahre) bräuchte ich an der Stelle nicht fragen. Ein weiteres Beispiel wäre, als Mia, nun schon älter, versucht, den Kühlschrank zu öffnen, dies... Mal ehrlich, welches Baby würde annähernd sowas denken? Ich würde glatt behaupten, dass viele nicht einmal mehr wissen, wer Catweazle und Uschi Glas waren. Meine Tochter (30 Jahre) bräuchte ich an der Stelle nicht fragen. Ein weiteres Beispiel wäre, als Mia, nun schon älter, versucht, den Kühlschrank zu öffnen, dies aber verständlicherweise nicht darf. Der Teddy erzählte ihr, dass der Kühlschrank gebraucht gekauft wurde. "Gebraucht gekauft?", vergewissere ich mich entsetzt bei Teddy, "wo denn, dann kommt der womöglich aus dem Osten, und die Stasi sitzt da drin und verhört den Frischkäse?" (Seite 216) Zugegeben, das hört sich witzig an, aber es passt überhaupt nicht zu den Gedanken, die ich von einem Baby erwarte. Gedanken dieser Art ziehen sich durch das ganze Buch und ich habe mich ehrlich gesagt, damit sehr schwer getan. Vieles denkt nicht mal ein Erwachsener, ganz zu schweigen, dass ein Baby, selbst wenn es schon im Mutterleib mit allem möglichen beschallt wurde, denken würde. Das Buch ist gespickt mit Gedanken und Geistesblitzen von Mia, die wirklich witzig und humorvoll wirken würden, wenn sie nicht im Zusammenhang mit einem Baby stehen würden. Leider konnte mich dieses Buch nicht überzeugen, so dass ich 2 Sterne abziehen musste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
supi
von einer Kundin/einem Kunden aus Annaberg-Buchholz am 10.07.2014

Dieses Buch ist ein "Gute Laune Buch". Es macht Spaß, es zu lesen. Man findet viele Situationen aus der Zeit als man selbst noch Mutti eines Babys war. Und so einen "Teddyfreund" hätte ich heute noch gern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Baby packt aus
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2015

Wer sich je gefragt hat, was sich wirklich hinter den engelsgleichen Kulleraugen seines Babys abspielt, was es uns mit seinem niedlichen Glucksen, dem ohrenbetäubenden Brüllen und dem immer im unpassendsten Moment hochgewürgten Gemüsepamp eigentlich sage will, findet hier Antworten, und was für welche. Fuck the Möhrchen ist ein Roman aus... Wer sich je gefragt hat, was sich wirklich hinter den engelsgleichen Kulleraugen seines Babys abspielt, was es uns mit seinem niedlichen Glucksen, dem ohrenbetäubenden Brüllen und dem immer im unpassendsten Moment hochgewürgten Gemüsepamp eigentlich sage will, findet hier Antworten, und was für welche. Fuck the Möhrchen ist ein Roman aus der Sicht des Babys Mia geschrieben ist und uns einweist in das was Babys wirklich denken. Denn Mia versteht uns genau, sie antwortet uns auch nur leider verstehen wir sie nicht. Was sie dann wiederum nicht versteht denn die Erwachsenen waren ja schließlich auch mal Babys. Aber ihr Teddy (der sie versteht) erklärt ihr das wir Erwachsenen das einfach nur vergessen haben und das nur er und andere Babys sie verstehen können. Und so versucht sie nun auf andere Weise sich ihren Eltern verständlich zu machen. Ein witziger Roman den man einfach in einem Zug durchliest und bei dem ich mehr als einmal herzhaft lachen musste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ich habe geweint vor Lachen...und gebrüllt. Dieses Buch ist der Knaller, auch für Leute ohne Kind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Baby erklärt die Welt. So ein Buch hab ich noch nie gelesen - so viel trockener Humor, dazu das Bild eines Babys im Kopf.. Einfach toll. Super Geschenk für werdende Eltern!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Jeanette Kathmann aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Herrlich komisch! Ich habe mich unglaublich amüsiert und einige Male vor Lachkrämpfen auf dem Boden gelegen. Gleich das erste Kapitel ist schon der Hit. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der absoluter Hammer! Endlich werden mal die Babyjahre von einem echten Baby erzählt. und wie es die Welt sieht, ist einfach nur zum Brühlen komisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ideales Geschenk für frischgebackene Eltern. Ein etwas anderer Erziehungsratgeber - aus Sicht des Babys. Umwerfend komisch! Einfach mal reinschauen. Lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das perfekte Buch für alle werdenden Eltern. Wenn Sie denken, welches engelsgleiche Wesen sie da treuherzig anschaut, werden sie hiermit eines Besseren belehrt! Sehr witzig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schöne Geschichte für Zwischendurch, allerdings wirkt es auf Dauer etwas zu gewollt, und verliert so seinen Charme

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Fuck the Möhrchen

Fuck the Möhrchen

von Barbara Ruscher

(4)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte

Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte

von Simon Brett

Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale