orellfuessli.ch

Fünf am Meer

Roman

(45)
Live. Love. Beach.
Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint ...


Portrait
Emma Sternberg, geboren 1979, hat schon fast überall gewohnt: in Hamburg, in Oberbayern, in Frankfurt, in Berlin. Wo es am schönsten ist? Natürlich immer da, wo sie noch nicht gewesen ist – das ist ja die Krux mit dem Leben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 464, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641191221
Verlag Heyne
Verkaufsrang 6.783
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44401729
    Der Sommer der Sternschnuppen
    von Mary Simses
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44140339
    Kein Sommer ohne Liebe
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44401724
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    eBook
    Fr. 10.90
  • 43992177
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45395233
    Miss you
    von Kate Eberlen
    eBook
    Fr. 13.90
  • 40407042
    Das Meer in deinem Namen
    von Patricia Koelle
    eBook
    Fr. 7.50
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44401729
    Der Sommer der Sternschnuppen
    von Mary Simses
    (20)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (65)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 37621877
    Sommerfreundinnen
    von Åsa Hellberg
    (25)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40407042
    Das Meer in deinem Namen
    von Patricia Koelle
    (55)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 38238062
    Der Sommer der Blaubeeren
    von Mary Simses
    (75)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44401912
    Sommer in St. Ives
    von Anne Sanders
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40942598
    Ein Ja im Sommer
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40403261
    Das Licht in deiner Stimme
    von Patricia Koelle
    (14)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 44247789
    Die Canterbury Schwestern
    von Kim Wright
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31961488
    Mein Weg zu dir
    von Nicholas Sparks
    (35)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44792447
    Eigentlich bist du gar nicht mein Typ
    von Anna Bell
    (58)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 29298142
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (180)
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
18
19
6
2
0

Überraschend guter Sommerroman
von Layla (Bücher in meiner Hand) am 25.08.2016

Wieso beginnen so viele Romane oft mit "Protagonisten verlieren Job und Freund und kommen unverhofft zu viel Geld oder Haus oder beidem"? So ähnlich auch hier. Kaum erwischt Linn ihren Freund inflagranti, steht ein amerikanischer Anwalt in der Türe, der ihr etwas von einer ihr unbekannten, verstorbenen Tante, die... Wieso beginnen so viele Romane oft mit "Protagonisten verlieren Job und Freund und kommen unverhofft zu viel Geld oder Haus oder beidem"? So ähnlich auch hier. Kaum erwischt Linn ihren Freund inflagranti, steht ein amerikanischer Anwalt in der Türe, der ihr etwas von einer ihr unbekannten, verstorbenen Tante, die ihr ein Haus in den Staaten vererbt hat, erzählt. Linn lässt alles stehen und fliegt schnurstracks nach New York, um sich das Haus anzusehen. Das Haus entpuppt sich als alte Villa in den Hamptons mit viel Umschwung. Linn ist verzaubert vom Anwesen und ihren Bewohnern, alles Freunde ihrer Tante, doch leider ist es baufällig und die Erbgeschichte komplizierter als zuerst vermutet. Das Sea Whisper Inn ist Heimat geworden für die fünf Hausbewohner: Patty, Ornella, Eleonore, Maxwell und Frederic. Sie wissen, dass sie das Haus verlieren können und doch laden sie Linn ein, bei ihnen zu wohnen. Linn lernt die Bewohner, die Geschichte des Hauses und auch den Lebensweg ihrer Tante Dorothy kennen. Leider hat sie nicht lange Ruhe - der Anwalt und ein Reporter wollen schnelle Antworten, die Linn noch nicht hat. Das Buch ist eine Art Familienroman in Patchwork-Optik. Die Charaktere sind vielfältig und verstecken hinter ihrer Fassade viel Unerwartetes. Auch der Zwiespalt von Linn wurde gut beschrieben. Linn, die nie eine Familie hatte, fühlt sich sehr wohl in ihrer neuen, temporären Umgebung. Auch ich habe mich im Roman mit dem passenden Cover wohl gefühlt. Ein Blick aufs Meer, wie man es vom Garten des Sea Whisper Inn aus sieht. Bis auf den vertrackten Anfang lässt sich das Buch schnell und lustvoll verschlingen. Immer wieder verblüfft, erstaunt eine überraschende Wendung - bis hin zum Ende. Fazit: Ein bemerkenswert guter Sommerroman, der bis zum Ende überrascht. 4 Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
abschalten, fallen lassen, genießen
von Lati am 31.01.2017
Bewertet: Taschenbuch

Eine Zeitschrift hat dieses Buch als neuen Lesestoff vorgeschlagen und NUR durch das Cover habe ich die Seite nicht "überblättert". Es hat bei mir ,nach einer jahrelangen Lesepause, das Interesse auf ein gutes Buch wecken können und mich in die Buchhandlung gelockt. Fazit: Ich bereue die Entscheidung in keinster... Eine Zeitschrift hat dieses Buch als neuen Lesestoff vorgeschlagen und NUR durch das Cover habe ich die Seite nicht "überblättert". Es hat bei mir ,nach einer jahrelangen Lesepause, das Interesse auf ein gutes Buch wecken können und mich in die Buchhandlung gelockt. Fazit: Ich bereue die Entscheidung in keinster Weise! Das Buch hat meine Leselust wieder geweckt und obwohl ich bereits 3 weitere Bücher beendet habe, zauberte es mir gestern in der Buchhandlung ein Lächeln aufs Gesicht als ich an diesem Cover vorbei ging. Emma Sternberg hat mit Fünf am Meer meinen Geschmack an leichter Unterhaltung, die man am am liebsten ohne Pause genießen möchte, perfekt getroffen. Viel Spaß beim lesen! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Seniorenresidenz in Selbstverwaltung
von Janine2610 am 02.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

Die Handlung von »Fünf am Meer« findet hauptsächlich in den amerikanischen Hamptons statt. In der Hauptrolle ist die Deutsche Linn, die Hals über Kopf in die USA fliegt - und das kam so: ihr Freund hat sie betrogen und kurz darauf bekommt Linn Besuch von einem amerikanischen Nachlassverwalter, der... Die Handlung von »Fünf am Meer« findet hauptsächlich in den amerikanischen Hamptons statt. In der Hauptrolle ist die Deutsche Linn, die Hals über Kopf in die USA fliegt - und das kam so: ihr Freund hat sie betrogen und kurz darauf bekommt Linn Besuch von einem amerikanischen Nachlassverwalter, der ihr mitteilt, dass ihre Großtante Dorothy gestorben ist und ihr ein Haus am Meer vermacht hat. Eigentlich ist das die perfekte Gelegenheit, um vom fremdgehenden Freund so weit weg wie möglich zu kommen, habe ich mir gedacht. Auch Linn hat diese Chance gleich gesehen, sie sofort am Schopf gepackt und ist direkt Richtung New York abgedüst. Allzu ernst darf man diese Geschichte nicht nehmen, denn wenn man bedenkt, dass der langjährige Freund Linn mit der Arbeitskollegin betrügt und sie in den Tagen und Wochen darauf deswegen kaum bis gar nicht trauert, ist das entweder keine echte Liebe gewesen, oder nicht sehr authentisch erzählt. Zu Linns Verteidigung muss man aber auch sagen, dass die Hamptons eine ganz eigene Wirkung auf sie hatten: sie entdeckt dort ihre rebellische und unabhängige Seite und das fühlte sich für sie gut und lebendig an. Hinzu kommt, dass für sie in Amerika ja alles neu und ungewohnt ist, Linn ist ständig beschäftigt, lernt viele neue Menschen kennen, unter anderem auch zwei Männer, die ihr ein wenig den Kopf verdrehen, und muss sich nebenbei noch um das eine oder andere gröbere Problem, ihr Erbe betreffend, kümmern. Also viel Zeit, um über diesen Betrug nachzudenken, bleibt sowieso nicht. ~ Das Sea Whisper Inn ist in Wirklichkeit eine Wohngemeinschaft der Witwen und Witwer, eine Gemeinschaft der einsamen Herzen, ein Heim für jene, die ihr Heim verloren haben. ~ (S. 113) Die fünf alten Leute, die Linn in ihrem geerbten Haus am Meer vorfindet, fand ich allesamt richtig liebenswert. Jeder Senior ist mit einer eigenen, ganz unverwechselbaren Persönlichkeit beschrieben worden. Die eine schließt man zwar schneller ins Herz als den anderen, aber alle haben ihren Charme, dem man sich nicht entziehen kann, besonders Linn ist von den Whisper Inn - Bewohnern entzückt. Die Bewohner spielen für den weiteren Verlauf dann allerdings keine sehr große Rolle mehr. Sie sind zwar da und immer mal wieder sind die alten Herrschaften Thema, aber bis auf eine alte Dame, haben sie nicht mehr viel Einfluss auf das weitere Geschehen, das ja das eigentlich Spannende war. Linn steht nämlich vor einem Problem größeren Ausmaßes, in das sich dann auch noch ein plötzlich auftauchender Kunstjournalist verstrickt. Also eigentlich geht es sogar um Linns gesamte Existenz bzw. die Rettung derselben und mittendrin ein begehrtes Porträt und ein Geheimnis über ihre Großtante Dotty, das möglicherweise der Schlüssel für die Lösung von Linns Problemen sein könnte ... ~ Ich meine, muss denn jedes Geheimnis ans Licht gezerrt werden? Kann man die Dinge nicht hin und wieder einfach mal auf sich beruhen lassen? ~ (S. 380) Wie schon erwähnt, schleicht sich auch der eine oder andere Mann in die Geschichte um Linn. Besonders wenn es um Männer ging, kam mir die Protagonistin sehr naiv und gutgläubig vor. Dass sie das bei mindestens einem davon bitter bereuen wird, hätte ich ihr prophezeien können. Man hat gemerkt, dass Linn anhand des Verhaltens eines Mannes überhaupt kein Gespür für seine wahren Absichten hat. »Fünf am Meer« lässt sich bestimmt gut am Meer lesen, aber auch überall sonst wird man mit dieser Geschichte wunderbar unterhalten. Ich kann und will hier nicht wirklich etwas kritisieren, denn mein Gesamteindruck ist sehr gut. Ein Buch, das ich richtig gerne gelesen habe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Fünf am Meer

Fünf am Meer

von Emma Sternberg

(45)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Inseltage

Inseltage

von Jette Hansen

(20)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 14.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen