orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Für Deutschland in den Krieg

Auslandseinsätze der Bundeswehr und was Soldaten, ihre Angehörigen und die deutsche Gesellschaft darüber wissen müssen

(1)
Auslandseinsätze prägen immer mehr das Erscheinungsbild der Bundeswehr. Doch was bedeutet es konkret, in den Krieg zu ziehen? Wie bewältigen Familien diese Situation? Wie kann man mit den Themen Tod und Verletzung umgehen? Was passiert nach einem Anschlag mit den Soldaten? Dietger Lather war selbst im Kosovo im Einsatz und als Kommandeur in Afghanistan. Sein Buch ist nicht nur ein praktischer Ratgeber für Soldaten und deren Angehörige. Er will auch einer breiten Öffentlichkeit vermitteln, was es heisst, wenn deutsche Soldaten im Auftrag ihres Landes im Kriegseinsatz sind. Die Spannweite der Themen reicht dabei von Mängeln in der Ausrüstung der Soldaten über den aussergewöhnlichen Fall des Oberst Klein und persönliche Gewalterfahrungen bis hin zu Überlegungen zu einer oft verdrängten „Ethik des Tötens“
Portrait
Dietger Lather ist Oberst a. D. der Bundeswehr. Stationen im Verteidigungsministerium und NATO-Hauptquartier sowie Einsätze im Kosovo und in Afghanistan. Als Kommandeur im Zentrum Operative Information hat er die Aussenwahrnehmung der Bundeswehr in Afghanistan mitgeprägt und den Bereich der interkulturellen Einsatzberatung in der Bundeswehr initiiert. Dietger Lather lebt in Weimar/Lahn.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 299
Erscheinungsdatum 16.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8288-3535-1
Verlag Tectum
Maße (L/B/H) 211/152/25 mm
Gewicht 465
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 26.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42775065
    Die Grünen
    von Michael Grandt
    Buch
    Fr. 31.90
  • 15462401
    Vom Kriege
    von Carl Clausewitz
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30571057
    Wohlgethan, A: Schwarzbuch Bundeswehr
    von Achim Wohlgethan
    Buch
    Fr. 13.90
  • 43918627
    60 Jahre Bundeswehr
    Buch
    Fr. 11.90
  • 42436436
    Nichts als die Wahrheit?
    von Max Steller
    Buch
    Fr. 28.90
  • 14310527
    Traverse 2007/1. Geschichte der politischen Parteien der Schweiz. Histoire des partis politiques en Suisse
    Buch
    Fr. 31.90
  • 42570845
    Einspruch!
    von Norbert Blüm
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39240461
    14 - Menschen - Krieg
    Buch
    Fr. 36.90
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (6)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 46420507
    Sie wollten den Krieg
    Buch
    Fr. 31.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Aus persönlicher Erfahrung geschrieben
von Michael Lehmann-Pape am 08.10.2015

Bei Weitem keine heroisierenden Geschichten über das eigene Erleben sind es, die Dieter Lather in diesem Buch aufzeichnet. Aber die eigenen Erfahrungen im Auslandseinsatz als Bundeswehrsoldat )in Afghanistan als Kommandeur), zeigen an vielen Stellen im Buch die Kompetenz aus reflektierter Praxis heraus auf, mit der Lather sein sehr... Bei Weitem keine heroisierenden Geschichten über das eigene Erleben sind es, die Dieter Lather in diesem Buch aufzeichnet. Aber die eigenen Erfahrungen im Auslandseinsatz als Bundeswehrsoldat )in Afghanistan als Kommandeur), zeigen an vielen Stellen im Buch die Kompetenz aus reflektierter Praxis heraus auf, mit der Lather sein sehr informatives Buch von der Grundlage her schon füllt. Von den grundlegenden Fragen her angefangen im Blick auf Deutschland als „jungem Staat“ und seine militärische Rolle in der Welt hin zu den Streitkräften als dezidiertes „Instrument der Außenpolitik“ (und damit eben nicht nur als rein defensive Schutztruppe), Einzelheiten aus der Ausbildung und eine Darstellung des Ausrüstungsstandes, der teilweise Ausrüstungsprobleme (oder Probleme mit der vorhandenen Ausrüstung, was allen das Tragen und den Transport der einzelnen Dinge auf einmal angeht), all das führt den Leser in sehr sachlichem, nüchternen Ton informiert ein in die „Welt in Uniform“. Was nun konkret möglich und nötig ist in einem Auslandseinsatz, wie man sich in der Partnerschaft zu Hause darauf vorberietet, wie man „im Feld“ rein praktisch alleine schon Kontakt halten kann, welche Ängste bei den Angehörigen auftreten und wie mit diesen in ruhiger Weise aktiv Umgang gepflegt werden kann, kein relevantes Thema lässt Lather aus, um zumindest in überblicken, teils aber auch sehr genau, zu schildern, was im Vorfeld eines Auslandseinsatzes auf den einzelnen Soldaten zukommt (und wie man damit einen konstruktiven Umgang finden kann). Selbst ein (durchaus kritischen) Exkurs über die „mediale Präsenz des Einsatzes“ (in dem Lather auf den Umgang mit Journalisten vorberietet, aber auch über die Medienlage an sich spricht), wird im Buch ebenso sachlich betrachtet, wie die beiden Exkurse (zur interkulturellen Kompetenz und zum ethischen Handeln im Einsatz). Besonders interessant, wenn auch relativ kurz nur gehalten in der Darstellung sind die konkreten Eindrücke und Bewertungen der rein praktischen Seite des aktiven Einsatzes. Monotonie des Lagerlebens, ständige Vorsicht (und Erleben) von Anschlägen, den Umgang mit Gewalterlebnissen, wie man in extremen Situationen dennoch „funktionieren“ kann und ob die Bundeswehr einfach einen integralen Bestandteil der bundesdeutschen Gesellschaft darstellt oder eine Parallelgesellschaft bildet. Eine Gefahr, die Lather durchaus sieht: „Das Versagen der Bundeswehr….liegt in der mangelnden Bereitschaft, die Vorhersehbarkeit des Tötens und Getötet-Werdens zu erklären“. Es geht eben nicht um den „archaischen Kämpfer“, der mit einem „normalen Leben“ wenig Verbindung hat, sondern um den „mündigen Staatsbürger in Uniform“. Und das setzt, wie Lather folgerichtig ausführt, eine „offene, nichts beschönigende…Kommunikation voraus, die derzeit selbst innerhalb der Streitkräfte zu vermissen ist“. Bis hin zum letzten Kapitel, der „Rückkehr in die neue, alte Welt“ bietet Lather somit, im Stil allerdings äußerst trocken, praktische Hilfestellungen, Hinweise zur Reflexion der eigenen Situation und ein Plädoyer für eine „kommunikative“ und darin „offene“ Bundeswehr, die er zumindest in wichtigen Teilen vermisst und daher kritisch einfordert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Für Deutschland in den Krieg

Für Deutschland in den Krieg

von Dietger Lather

(1)
Buch
Fr. 26.90
+
=
Al Qanater

Al Qanater

von Hannes Führinger

Buch
Fr. 31.90
+
=

für

Fr. 58.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale