orellfuessli.ch

Fundbüro

Roman. Nominiert für den Deutschen Bücherpreis, Kategorie Belletristik 2004

(1)
"Sie sind und bleiben ein Junge, der Geschichten erzählen will" - so ist Henry, die Hauptfigur in Siegfried Lenz’ lang erwartetem neuen Roman. Und in einem Fundbüro lauern Geschichten schliesslich überall.
Henry Neff verspürt trotz seiner jugendlichen vierundzwanzig Jahre keine Lust, auf der Karriereleiter nach oben zu kommen. Attraktive Angebote schlägt er aus und sucht stattdessen Unterschlupf im Fundbüro eines Hauptbahnhofs. "Mir genügt’s, da zu bleiben, wo ich bin", ist sein Motto, und schon bald gewinnt er Gefallen an seinem neuen Arbeitsplatz, der reich an Kuriositäten und absonderlichen Vorkommnissen ist.
Jeder Tag beschert ihm Begegnungen mit Menschen, die die unglaublichsten Dinge verlieren und liegen lassen. Mal vermisst ein Messerwerfer sein Handwerkszeug, mal tauchen im Zug zurückgelassene Liegestühle auf, und ein andermal wendet sich eine Schauspielerin hilfesuchend an Henry, weil sie ihr Textbuch nicht mehr findet. Um den "Besitznachweis" zu führen, fordert Henry sie mit dem ihm eigenen Charme auf, Passagen aus dem Theaterstück im Fundbüro zu rezitieren.
Siegfried Lenz’ warmherziger Humor lässt die farbige Szenerie eines unvergleichlichen Schauplatzes vor die Leser treten - grundiert von einer zarten Symbolik des Verlierens und (Wieder-) Findens. Als Henrys Freund, der baschkirische Mathematiker Fedor Lagutin, dann aber von skrupellosen Gewalttätern bedroht wird und die Reformen der Bundesbahn den Arbeitsplatz eines Kollegen gefährden, muss Henry einsehen, dass sein Fundbüro keine Oase der Seligen ist. Er ergreift Partei und erkennt, dass das Leben mitunter dazu zwingt, sich einzumischen.
"Fundbüro" ist ein einnehmender, wunderbar erzählter Roman voll menschlicher Anteilnahme und liebenswertem Witz.
Portrait
Siegfried Lenz, geboren 1926 in Lyck (Ostpreussen), begann nach dem Krieg in Hamburg das Studium der Literaturgeschichte, Anglistik und Philosophie. Danach wurde er Redakteur. Er zählt er zu den profiliertesten deutschen Autoren. Seit 1951 lebte Siegfried Lenz als freier Schriftsteller in Hamburg. 1988 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 2004 wurde ihm der Hannelore-Greve-Preis der Hamburger Autorenvereinigung verliehen, 2009 erhielt er den Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte und 2010 wurde Siegfried Lenz mit dem Nonino International Prize ausgezeichnet. 2011 schliesslich verlieh man ihm die Ehrenbürgerwürde seiner polnischen Geburtsstadt. Siegried Lenz verstarb 2014.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 335
Erscheinungsdatum 01.07.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-04280-1
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 208/136/35 mm
Gewicht 469
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 6097173
    Lenz, S: Fundbüro
    von Siegfried Lenz
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17591407
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3021565
    Werkausgabe in Einzelbänden / Die Auflehnung
    von Siegfried Lenz
    Buch
    Fr. 42.90
  • 28985581
    Die Maske
    von Siegfried Lenz
    (3)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 25781940
    Die Ferne ist nah genug
    von Siegfried Lenz
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (12)
    Buch
    Fr. 3.50
  • 2946329
    Arnes Nachlaß
    von Siegfried Lenz
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    Fr. 36.90
  • 35333448
    Vogelweide
    von Uwe Timm
    (5)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 32882828
    Sibylle Lewitscharoff trifft Wilhelm Raabe
    von Sibylle Lewitscharoff
    Buch
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

angenehm ruhig
von MonaMayfair aus karlsruhe am 05.03.2006

eine angenehm ruhige geschichte.. sie plätschert vor sich hin.. bei einigen vorkommnissen erfolgt kein aufklärendes "deshalb".. man wird mit fragen zurückgelassen, was sehr schade ist.. mir hat die geschichte trotzdem gut gefallen, auch wenn sie sehr oberflächlich bleibt..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2
Keine Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2005
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Charaktäre waren ziemlich flach dargestellt. Man konnte nicht nachvollziehen, weshalb Sie so handelten, wie beschrieben. Die Handlung lässt auch zu Wünschen übrig. Eigentlich gibt es keinen wirklichen roten Faden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1

Wird oft zusammen gekauft

Fundbüro

Fundbüro

von Siegfried Lenz

(1)
Buch
Fr. 31.90
+
=
Arnes Nachlaß

Arnes Nachlaß

von Siegfried Lenz

(1)
Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 44.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale