orellfuessli.ch

Gegenüberstellung der Kommunikationsmodelle von Paul Watzlawick und Schulz von Thun

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1,7, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Veranstaltung: Basiskurs Schlüsselkompetenzen, Sprache: Deutsch, Abstract: Zwei bekannte Kommunikationswissenschaftler der heutigen Zeit sind Paul Watzlawick und Friedemann Schulz von Thun. Beide haben einschlägige Theorien und Modelle im Bereich der zwischenmenschlichen Kommunikation aufgestellt. Besonders zu erwähnen sind hierbei die fünf Axiome der Kommunikation von Paul Watzlawick und das Kommunikations-quadrat von Schulz von Thun. Beide Modelle finden im Berufs- wie Familienleben Anwendung und werden meist nur auf unbewusster Ebene wahrgenommen.
In dieser Seminararbeit werde ich zunächst auf beide Modelle eingehen und diese anhand von Beispielen erläutern. Anschliessend stelle ich die Theorien einander gegenüber und decke sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede auf. Dies soll dabei helfen, die zwischenmenschliche Kommunikation bewusst besser wahrzunehmen, um im Alltag Unstimmigkeiten und Missverständnisse so gering wie möglich zu halten.
Noch lange bevor der Mensch das Sprechen erlernt, geschweige denn ein Bewusstsein entwickelt, weiss er sich anderen mitzuteilen. Man stelle sich nur eine Hebamme vor, die einem Neugeborenen einen Klaps auf den Hintern verpasst. Der zu vernehmende Schrei ist das erste Zeichen von Kommunikation mit seiner Aussenwelt. Dieses Signal des Neugeborenen erfolgt instinktiv, es äussert sich also, ohne über die eigene Handlung nachzudenken oder sich derer bewusst zu sein. Im Laufe seines Lebens allerdings, erlernt der Mensch die Fähigkeit, sich anderen bewusst mitzuteilen. -Sei es durch Sprache, Mimik oder Gestik. Diese Fähigkeiten werden in Lehrbüchern oft unter dem Begriff ´Kommunikation´ zusammengefasst.
Doch was ist Kommunikation eigentlich? Der Begrifft ist so umfassend wie weitreichend, dass man in den unterschiedlichsten Wissenschaften diverse Definitionen findet. Vorweggenommen ist klar, dass eine gute zwischenmenschliche Kommunikation eine „unabdingbare Voraussetzung menschlichen Lebens und gesellschaftlicher Ordnung“1 ist. Diese Aussage belegt demnach, dass es sich bei Kommunikation um den Austausch von Informationen zwischen mindestens zwei Personen handelt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 11, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783668094673
Verlag GRIN
eBook
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Gegenüberstellung der Kommunikationsmodelle von Paul Watzlawick und Schulz von Thun

Gegenüberstellung der Kommunikationsmodelle von Paul Watzlawick und Schulz von Thun

von Marius Balogh

eBook
Fr. 14.90
+
=
Generation Beziehungsunfähig

Generation Beziehungsunfähig

von Michael Nast

(9)
eBook
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen