orellfuessli.ch

Geradeaus ist keine Himmelsrichtung

Roman

(7)
Geradeaus das Leben entlang, dann links abbiegen Richtung Glück
Karola, Regine und Giulia müssen fliehen – und zwar sofort. Eigentlich wollten sie nur ein Auto von Zürich nach Deutschland überführen, die 1,5 Millionen im Kofferraum gehörten nicht zum Plan. Denn das Geld war sicher nicht für sie gedacht, und irgendwer wird es vermissen. Aber einfach zurückgeben wäre ja auch blöd. Kurzerhand fahren die drei Freundinnen zu Karolas Tante aufs Land, wo sie die kleine Gemeinde und die Männerherzen gehörig durcheinanderwirbeln …
Rezension
"(...) ein humoriger Road-Movie von drei Freundinnen mit 1,5 Millionen Euro im Gepäck." BELLA Frauenzeitschrift ("Unser Bücher-Sommer")
Portrait
Irene Zimmermann, geboren in Ravensburg, studierte Germanistik und Politikwissenschaft in Freiburg und arbeitete als Lehrerin. Seit vielen Jahren schreibt die SPIEGEL-Bestsellerautorin erfolgreich Kinder- und Jugendbücher. "Geradeaus ist keine Himmelsrichtung" ist ihr erster Roman im Diana Verlag.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 13.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35892-8
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 188/116/38 mm
Gewicht 299
Verkaufsrang 31.476
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (24)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253309
    Der Duft von Eisblumen
    von Veronika May
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253310
    Im Herzen das Meer
    von Karen Bojsen
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253161
    Die Honigtöchter
    von Cristina Caboni
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253162
    Das Café der guten Wünsche
    von Marie Adams
    (10)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 44253381
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (39)
    Buch
    Fr. 23.90 bisher Fr. 28.90
  • 44187046
    Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (19)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Lang lebe die Frauenfreundschaft
von Mia Bruckmann am 07.08.2016

Aufbau und Schreibstil: Der Roman besteht aus dreißig Kapiteln. Insgesamt sind 360 Seiten zu lesen. Der Leser taucht bereits auf der ersten Seite mitten in die Geschichte ab. Der Sprache ist einfach und sehr gut zu lesen. Die Handlung ist abwechslungsreich, kunterbunt und variabel. Zu keinem Zeitpunkt ist die Geschichte... Aufbau und Schreibstil: Der Roman besteht aus dreißig Kapiteln. Insgesamt sind 360 Seiten zu lesen. Der Leser taucht bereits auf der ersten Seite mitten in die Geschichte ab. Der Sprache ist einfach und sehr gut zu lesen. Die Handlung ist abwechslungsreich, kunterbunt und variabel. Zu keinem Zeitpunkt ist die Geschichte verwirrend oder gar langweilig. Der Autorin gelingt es einen Spannungsbogen aufzubauen, der bis zum Ende des Romans gehalten wird. Meine Meinung: Gemäß dem Motto „Mit gehangen, mit gefangen“ lavieren sich Karola, Regine und Giulia durch diese rasante, amüsante und äußerst humorvolle Geschichte. Das Abenteuer der drei Freundinnen ist wundervoll erheiternd, kurzweilig und lustig. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, weil mich die Story vom einen in das nächste Chaos der „Mädels Clique“ mitriss. Die drei Frauen und ihre höchsteigenen Charaktere sind einzigartig, und jede für sich liebenswert. Ich genieße diese Art von Unterhaltung sehr, denn die Geschichte könnte auch im wahren Leben passiert sein. Somit regt „Geradeaus ist keine Himmelsrichtung“ zum Träumen an. Was wäre, wenn mir so etwas passierte? Ich bin mir recht sicher, dass ich es genauso wie Karola und Co machen würde! Fazit: Ein Hoch auf die Freundschaft unter Frauen! Der Roman spiegelt wundervoll die Verbundenheit bester Freundinnen wieder. Da wird zusammengehalten, komme was wolle! „Gerade aus ist keine Himmelsrichtung“ ist die perfekte Urlaubslektüre. Wer Humor sucht, ist mit diesem Buch bestens beraten. Ich konnte mich sehr gut in den Verlauf der Geschichte hineinversetzen, als ob ich selbst das Erlebnis miterleben würde. Einfühlsam, gefühlvoll und sehr innig werden Karola, Regine und Giulia von Inge Zimmermann, der Autorin, in Szene gesetzt. Ich hatte äußerst spaßige Leseminuten und gebe deshalb diesem gelungenen Werk verdiente 5 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendes Abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2016

Spannend, was aus einem simplen Inserat werden kann. Karola, die sehr sympathische Heldin, hat zwar schon vieles hinnehmen müssen in ihrem Leben wie etwa, von einem Partner vor die Wahl gestellt zu werden "Katze oder ich" - dennoch ist sie lebensfroh und offen für alles, was das Leben so... Spannend, was aus einem simplen Inserat werden kann. Karola, die sehr sympathische Heldin, hat zwar schon vieles hinnehmen müssen in ihrem Leben wie etwa, von einem Partner vor die Wahl gestellt zu werden "Katze oder ich" - dennoch ist sie lebensfroh und offen für alles, was das Leben so bietet. So kann sich aus einem zu schlaftrunkener Zeit angenommenen Telefonat ein wunderbares und unglaubliches Abenteuer zugleich entwickeln. Gemeinsam mit Regine und Giulia purzelt sie durch die Herausforderungen, die sich stellen können, wenn man plötzlich 1,5 Millionen Euro im Kofferraum eines Autos findet, das man ja eigentlich diesem feschen Mann bringen soll ? Geradeaus ist nicht nur keine Himmelsrichtung, sondern auch eine unzutreffende Bezeichnung für die Abenteuer der drei ? Das Buch ist flott zu lesen und bietet auch vom Geschehen her eine wunderbare Brise Träumerei und Unterhaltung ? ja sogar zum Nachdenken regt die eine oder auch andere Passage an. Wer mal kurz aus seinem Alltagstrott entführt werden will, der wird das neueste Werk von Irene Zimmermann lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei Frauen und das Geld der Mafia
von Wortschätzchen am 01.07.2016

Karola will nebenbei noch etwas Geld verdienen und gibt eine Kleinanzeige auf. Der erste Job ist leicht verdientes Geld: ein Auto von der Schweiz nach Deutschland überführen. Zwei Freundinnen von Karola schließen sich ihr an, so wird das ein schöner Ausflug. Dachten sie jedenfalls – bis sie die 1,5... Karola will nebenbei noch etwas Geld verdienen und gibt eine Kleinanzeige auf. Der erste Job ist leicht verdientes Geld: ein Auto von der Schweiz nach Deutschland überführen. Zwei Freundinnen von Karola schließen sich ihr an, so wird das ein schöner Ausflug. Dachten sie jedenfalls – bis sie die 1,5 Millionen Euro im Kofferraum entdecken und mit einem Schlag verstehen, warum der Auftraggeber ständig anruft. Ihnen ist sofort klar, dass nur die Mafia dahinterstecken kann und als dann noch der seltsame Anruf von Karolas Tochter kommt, beschließen die drei Mädels, sich mit dem Geld abzusetzen. Bei Karolas Tante auf dem beschaulichen Land finden sie Unterschlupf – und wirbeln das verschlafene Dorf ganz schön durcheinander … Wunderbar leicht und frisch, aber mit einer passenden Prise Nachdenklichkeit hin und wieder und sehr gefühlvollen Gedankengängen lässt uns Irene Zimmermann mit dem Trio Karola, Regine und Guilia einen witzigen, spannenden Roadtrip erleben, der für alle drei ein völlig neues Leben mit dem kompletten Bruch des bisherigen Lebens bedeutet. Gedankliche Reisen in die Vergangenheit, Erlebnisse aus der Kindheit und Jugend, unterschiedliche Sichtweisen und eine Kettenreaktion von Entscheidungen führen die drei und den Leser durch eine irrwitzige, aber dennoch in sich stimmige Geschichte, die eine großartige Sommerlektüre ist. Auch wer sonst keine „Frauenromane“ mag, wird hier aufs Beste unterhalten. Die Autorin liefert hier kein seichtes Buch ab, sondern regt in vielen Situationen auch zum Nachdenken an. Bei den Protagonisten erkennt man die eine oder andere eigene Eigenschaft wieder, an der sich ganz sicher zu arbeiten lohnt. Trotzdem ist es ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite prima unterhält. Die drei Mädels unterscheiden sich komplett voneinander. Gerade das macht ihre Gemeinschaft so toll und erfolgreich, denn sie ergänzen sich prima und stärken einander. Das ist unbeschreiblich witzig. Auch die Nebenfiguren sind unterhaltsam. Alle machen eine mehr oder weniger nachvollziehbare Veränderung durch, entwickeln sich weiter und „leben“ eben. Das gefällt mir sehr gut. Besonders schön ist, dass alles, auch wenn es noch so wahnwitzig ist, logisch aufgebaut und in sich rund ist. Alles in allem habe ich das Buch regelrecht verschlungen und jede einzelne Seite genossen, obwohl ich nicht sehr oft „Frauenromane“ lese. Das Buch ist kurzweilig und mit viel Sinn für das Leben allgemein, die Liebe und den Humor. Ich kann nicht anders, ich muss dem Buch einfach die vollen fünf Sterne geben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei Frauen und das Geld der Mafia
von Wortschätzchen am 01.07.2016

Karola will nebenbei noch etwas Geld verdienen und gibt eine Kleinanzeige auf. Der erste Job ist leicht verdientes Geld: ein Auto von der Schweiz nach Deutschland überführen. Zwei Freundinnen von Karola schließen sich ihr an, so wird das ein schöner Ausflug. Dachten sie jedenfalls – bis sie die 1,5... Karola will nebenbei noch etwas Geld verdienen und gibt eine Kleinanzeige auf. Der erste Job ist leicht verdientes Geld: ein Auto von der Schweiz nach Deutschland überführen. Zwei Freundinnen von Karola schließen sich ihr an, so wird das ein schöner Ausflug. Dachten sie jedenfalls – bis sie die 1,5 Millionen Euro im Kofferraum entdecken und mit einem Schlag verstehen, warum der Auftraggeber ständig anruft. Ihnen ist sofort klar, dass nur die Mafia dahinterstecken kann und als dann noch der seltsame Anruf von Karolas Tochter kommt, beschließen die drei Mädels, sich mit dem Geld abzusetzen. Bei Karolas Tante auf dem beschaulichen Land finden sie Unterschlupf – und wirbeln das verschlafene Dorf ganz schön durcheinander … Wunderbar leicht und frisch, aber mit einer passenden Prise Nachdenklichkeit hin und wieder und sehr gefühlvollen Gedankengängen lässt uns Irene Zimmermann mit dem Trio Karola, Regine und Guilia einen witzigen, spannenden Roadtrip erleben, der für alle drei ein völlig neues Leben mit dem kompletten Bruch des bisherigen Lebens bedeutet. Gedankliche Reisen in die Vergangenheit, Erlebnisse aus der Kindheit und Jugend, unterschiedliche Sichtweisen und eine Kettenreaktion von Entscheidungen führen die drei und den Leser durch eine irrwitzige, aber dennoch in sich stimmige Geschichte, die eine großartige Sommerlektüre ist. Auch wer sonst keine „Frauenromane“ mag, wird hier aufs Beste unterhalten. Die Autorin liefert hier kein seichtes Buch ab, sondern regt in vielen Situationen auch zum Nachdenken an. Bei den Protagonisten erkennt man die eine oder andere eigene Eigenschaft wieder, an der sich ganz sicher zu arbeiten lohnt. Trotzdem ist es ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite prima unterhält. Die drei Mädels unterscheiden sich komplett voneinander. Gerade das macht ihre Gemeinschaft so toll und erfolgreich, denn sie ergänzen sich prima und stärken einander. Das ist unbeschreiblich witzig. Auch die Nebenfiguren sind unterhaltsam. Alle machen eine mehr oder weniger nachvollziehbare Veränderung durch, entwickeln sich weiter und „leben“ eben. Das gefällt mir sehr gut. Besonders schön ist, dass alles, auch wenn es noch so wahnwitzig ist, logisch aufgebaut und in sich rund ist. Alles in allem habe ich das Buch regelrecht verschlungen und jede einzelne Seite genossen, obwohl ich nicht sehr oft „Frauenromane“ lese. Das Buch ist kurzweilig und mit viel Sinn für das Leben allgemein, die Liebe und den Humor. Ich kann nicht anders, ich muss dem Buch einfach die vollen fünf Sterne geben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei Frauen und das Geld der Mafia
von Wortschätzchen aus Kreis HD am 01.07.2016

Karola will nebenbei noch etwas Geld verdienen und gibt eine Kleinanzeige auf. Der erste Job ist leicht verdientes Geld: ein Auto von der Schweiz nach Deutschland überführen. Zwei Freundinnen von Karola schließen sich ihr an, so wird das ein schöner Ausflug. Dachten sie jedenfalls – bis sie die 1,5... Karola will nebenbei noch etwas Geld verdienen und gibt eine Kleinanzeige auf. Der erste Job ist leicht verdientes Geld: ein Auto von der Schweiz nach Deutschland überführen. Zwei Freundinnen von Karola schließen sich ihr an, so wird das ein schöner Ausflug. Dachten sie jedenfalls – bis sie die 1,5 Millionen Euro im Kofferraum entdecken und mit einem Schlag verstehen, warum der Auftraggeber ständig anruft. Ihnen ist sofort klar, dass nur die Mafia dahinterstecken kann und als dann noch der seltsame Anruf von Karolas Tochter kommt, beschließen die drei Mädels, sich mit dem Geld abzusetzen. Bei Karolas Tante auf dem beschaulichen Land finden sie Unterschlupf – und wirbeln das verschlafene Dorf ganz schön durcheinander … Wunderbar leicht und frisch, aber mit einer passenden Prise Nachdenklichkeit hin und wieder und sehr gefühlvollen Gedankengängen lässt uns Irene Zimmermann mit dem Trio Karola, Regine und Guilia einen witzigen, spannenden Roadtrip erleben, der für alle drei ein völlig neues Leben mit dem kompletten Bruch des bisherigen Lebens bedeutet. Gedankliche Reisen in die Vergangenheit, Erlebnisse aus der Kindheit und Jugend, unterschiedliche Sichtweisen und eine Kettenreaktion von Entscheidungen führen die drei und den Leser durch eine irrwitzige, aber dennoch in sich stimmige Geschichte, die eine großartige Sommerlektüre ist. Auch wer sonst keine „Frauenromane“ mag, wird hier aufs Beste unterhalten. Die Autorin liefert hier kein seichtes Buch ab, sondern regt in vielen Situationen auch zum Nachdenken an. Bei den Protagonisten erkennt man die eine oder andere eigene Eigenschaft wieder, an der sich ganz sicher zu arbeiten lohnt. Trotzdem ist es ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite prima unterhält. Die drei Mädels unterscheiden sich komplett voneinander. Gerade das macht ihre Gemeinschaft so toll und erfolgreich, denn sie ergänzen sich prima und stärken einander. Das ist unbeschreiblich witzig. Auch die Nebenfiguren sind unterhaltsam. Alle machen eine mehr oder weniger nachvollziehbare Veränderung durch, entwickeln sich weiter und „leben“ eben. Das gefällt mir sehr gut. Besonders schön ist, dass alles, auch wenn es noch so wahnwitzig ist, logisch aufgebaut und in sich rund ist. Alles in allem habe ich das Buch regelrecht verschlungen und jede einzelne Seite genossen, obwohl ich nicht sehr oft „Frauenromane“ lese. Das Buch ist kurzweilig und mit viel Sinn für das Leben allgemein, die Liebe und den Humor. Ich kann nicht anders, ich muss dem Buch einfach die vollen fünf Sterne geben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geradeaus ist keine Himelsrichtung
von einer Kundin/einem Kunden aus Grainau am 26.06.2016

Witzig, spannend, humorvoll und gefühlvoll geschrieben. Gute Literatur zum Entspannen - obwohl man unbedingt wissen will, wie sich die drei Damen entscheiden und wie die Geschichte zu Ende geht; was ja eine gewisse Spannung in einem selbst erzeugt. Im positiven Sinne. Die Charakter der drei Damen erwecken eine Art... Witzig, spannend, humorvoll und gefühlvoll geschrieben. Gute Literatur zum Entspannen - obwohl man unbedingt wissen will, wie sich die drei Damen entscheiden und wie die Geschichte zu Ende geht; was ja eine gewisse Spannung in einem selbst erzeugt. Im positiven Sinne. Die Charakter der drei Damen erwecken eine Art Toleranz. Denn ICH hätte anders reagiert - aber dann wäre der ganze Inhalt langweilig geworden. Der Schluss ist gut für` s Herz und Gemüt :-).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein turbulenter, unterhaltsamer Roman mit kriminellen Zügen :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 30.07.2016

Zum Inhalt: Karola bietet über eine Anzeige an, diverse Aufträge schnell und unkompliziert zu erledigen. Das wird ihr eines Tages zum Verhängnis und stellt ihr gesamtes Leben auf den Kopf. Sie bekommt den Auftrag, ein Auto aus Zürich nach Deutschland zu überführen. Kurzerhand wird sie von zwei Freundinnen begleitet. Als diese... Zum Inhalt: Karola bietet über eine Anzeige an, diverse Aufträge schnell und unkompliziert zu erledigen. Das wird ihr eines Tages zum Verhängnis und stellt ihr gesamtes Leben auf den Kopf. Sie bekommt den Auftrag, ein Auto aus Zürich nach Deutschland zu überführen. Kurzerhand wird sie von zwei Freundinnen begleitet. Als diese 1,5 Millionen im Kofferraum entdecken und Angst haben, es mit der Mafia zu tun zu haben, versuchen sie unter zu tauchen auf einem alten Gutshof, der Karolas Tante gehört. Dort beginnen sie ein neues Leben, welches aber ein sehr steiniger Weg ist. Das Buch ist eine bunte Mischung aus humorvollem Roman und Krimi. Meine Meinung: Das Buch lässt sich zunächst gut lesen, man kommt gut in die Geschichte rein. Die Figuren wurden detailliert ausgearbeitet, so dass man sich ein gutes Bild schaffen kann. Die drei Freundinnen sind sehr unterschiedliche Charaktere, was die Geschichte gut aufpeppt. Es ist ein recht turbulentes Buch, in jedem Kapitel wird es spannender und aufregender, es passiert einfach sehr viel. In der Mitte wurde es mir teilweise zu viel Neues, mir zu verworren, zu viele Personen, ich verlor schon fast den Überblick. Ein wenig realitätsnaher hätte ich es mir an der einen oder anderen Stelle vielleicht auch noch gewünscht, aber es ist halt eine Geschichte. Zum Ende hin entspannte sich dann alles etwas und ich fühlte mich wieder wohler in der Geschichte. Zum Schluss klären sich dann auch nach und nach alle offenen Ungereimtheiten auf. Ich empfehle das Buch gerne weiter. Es ist amüsant, unterhaltsam, turbulent und vor allem größtenteils unvorhersehbar geschrieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Geradeaus ist keine Himmelsrichtung

Geradeaus ist keine Himmelsrichtung

von Irene Zimmermann

(7)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

von Petra Hülsmann

(60)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale