orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Ghostsitter 01. Geister geerbt

Geister geerbt

(7)
Tom staunt nicht schlecht, als er von Onkel Heinrich eine waschechte Geisterbahn erbt, denn die Schreckensgestalten dieses Gruselkabinetts sind quicklebendig: Der Vampir Vlarad steht gar nicht so auf Menschenblut. Dummerweise mutiert er bei übermässigem Blutkonsum in das jeweilige Spenderwesen, zum Beispiel ein Meerschweinchen ... Wombie, der Zombie, hat einen knallpinken Plüschhasen und Hop-Tep, die Mumie, ein sehr heissblütiges Temperament. Wären da noch Toms Onkel, der Werwolf Welf, dem man bei Vollmond besser nicht begegnet, und das hübsche Gespenstermädchen Mimi. Tom hat alle Hände voll zu tun, diesen ungleichen, geisterhaften Haufen im Zaum und geheim zu halten. Und dass der fiese Zoracz noch eine Rechnung mit Opa offen hatte und sich die Geisterbahn unter den Nagel reissen will, macht die Sache nicht einfacher ...
Portrait

Tommy Krappweis stand für RTL-Samstag Nacht vor der Kamera und gründete 1999 die bumm film GmbH. Mit Norman Cöster erfand er die KiKA-Kultfigur Bernd das Brot, wofür es den Goldenen Spatz und den Adolf-Grimme-Preis gab. Im April 2015 war der Auftakt seiner Schneiderbuch-Trilogie "Mara und der Feuerbringer" auf der Kinoleinwand zu sehen. "Ghostsitter" ist Tommys neuester Streich.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 10 - 99
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-505-13757-0
Verlag Egmont Schneiderbuch
Maße (L/B/H) 218/159/27 mm
Gewicht 409
Abbildungen mit Illustrationen von Timo Grubing
Auflage 1
Illustratoren Timo Grubing
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42415465
    Die magischen Augen von Stonehill
    von Juma Kliebenstein
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 37437623
    Das Haus, in dem es schräge Böden, sprechende Tiere und Wachstumspulver gibt
    von Tom Llewellyn
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42436014
    Ein Geist auf der Flucht / Monsterland Bd.1
    von Manfred Theisen
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42327876
    Der Feind erwacht / Spirit Animals Bd.1
    von Brandon Mull
    (2)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 44187008
    Der Goldene Machtkristall / Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler Bd.1
    von Bernd Perplies
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44200469
    Gangsta-Oma
    von David Walliams
    (6)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42282391
    Die Schattenbande hebt ab / Die Schattenbande Bd.5
    von Frank M. Reifenberg
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42486616
    Stille Nacht, alles kracht
    von Jakob Musashi Leonhardt
    Buch
    Fr. 5.40
  • 42218678
    DORK Diaries 09. Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch
    von Rachel Renée Russell
    Buch
    Fr. 17.90
  • 35297218
    Scary Harry - Von allen guten Geistern verlassen
    von Sonja Kaiblinger
    (6)
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Eine Geisterbahn mit echten Geistern
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 24.08.2016

Tom erfährt überraschend, dass er von seinem Onkel Heinrich eine Menge Geld erben wird. Allerdings bekommt er dies nur, wenn er es schafft, mit der mitgeerbten Geisterbahn namens "Schreckensfahrt" durchs Land zu reisen und damit Geld zu verdienen. Toms Erstaunen wird jedoch noch größer, als er merkt, dass die... Tom erfährt überraschend, dass er von seinem Onkel Heinrich eine Menge Geld erben wird. Allerdings bekommt er dies nur, wenn er es schafft, mit der mitgeerbten Geisterbahn namens "Schreckensfahrt" durchs Land zu reisen und damit Geld zu verdienen. Toms Erstaunen wird jedoch noch größer, als er merkt, dass die Geisterbahn keine Plastikmonster beherbergt, sondern echte Geister, genauer gesagt einen Vampir, einen Geist, eine Mumie, einen Werwolf und einen Zombie. Nun müssen sich die fünf "Monster" und Tom zusammenraufen, denn es gibt jemanden, der die Geisterbahn unbedingt haben will - notfalls mit Hilfe göttlicher Heerscharen. Nach "Mara und der Feuerbringer" war ich begeistert vom Schreibstil des Autors und habe mich nun mit seiner zweiten Kinderbuch-Reihe beschäftigt. Diesmal geht es um die monströsen Sagengestalten und den 14 Jahre alten Tom, der mit seinem überraschenden Erbe erst mal gar nichts anfangen kann. Er nimmt es als gegeben hin, erkundet langsam die Lage und erkennt nach und nach das große Ausmaß des Erbes. Tom ist geflasht, aber auch gleich bereit, sich allem zu stellen. Dies hat mich etwas gestört, schließlich ist Tom erst 14 Jahre alt und kaum in der Lage, alleine Entscheidungen zu treffen, auch wenn er mit seinem Onkel Welf einen Vormund gestellt bekommt. Auch wäre es für einen Jungen in diesem Alter wohl angemessen, dass er tausend Fragen haben müsse, aber er hatte sie nicht. Diese Akzeptanz des Außergewöhnlichen fand ich dann doch ungewöhnlich. Erst nach und nach ergibt sich alles und damit wird auch Toms Abenteuerlust geweckt. Erst im letzten Drittel des Buches fängt Tom an zu hinterfragen und so bekommt er endlich meine ersehnten Antworten. Tom war mir jedoch gleich sehr sympathisch, genau wie die fünf "Monster". Jedes auf seine Art hat ein einnehmendes Wesen. Mimi, der Geist, Vlarad, der Vampir, Welf, der Werwolf, Hop-Tep, die Mumie und Wombie, der Zombie. Ein aufregendes Abenteuer beginnt und Tom findet endlich richtige Freunde, nachdem er sich vorher eher in der virtuellen Welt, sprich vor dem Computer aufgehalten hat. Natürlich gibt es einen fiesen Gegenspieler und alle müssen zusammenarbeiten, um das Böse abzuwenden. Der Schreibstil des Autors ist an die Kinder angepasst, für die diese Geschichte bestimmt ist. Und so ist man ohne lange Erklärungen mitten in der Geschichte drin und erlebt eine spannende Achterbahn, äh... nein Geisterbahnfahrt. Ich habe nun angefangen, das Buch nochmals zusammen mit meinem 7jährigen Sohn zu lesen, der nach drei Kapiteln auch schon total begeistert ist. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, als würde der Autor hier seine gesamte kindliche Fantasie ausüben. Herausgekommen ist dabei eine spannende, monströse und vor allem von Freundschaft geprägte Geschichte voller Geheimnisse. Hierzu gibt es auch ein spannendes Interview mit Tommy Krappweis. Teil 2 "Vorsicht, Poltergeist" hab ich auch schon hier liegen und ich freue mich auf ein Wiederlesen mit Tom und seinen Geisterfreunden. Fazit: Eine Schreckensfahrt ins Ungewisse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender und amüsanter Reihenauftakt!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 14.06.2016

Auf dieses Buch waren wir sehr gespannt, ich habe es gemeinsam mit meinen großen Sohn Pascal gelesen und eins sei gesagt, dieses Buch ist der Hammer. Selten konnte uns ein Buch besser unterhalten. Das Cover ist doch der Wahnsinn oder? Es springt einem förmlich ins Auge. Tom kann es kaum glauben er... Auf dieses Buch waren wir sehr gespannt, ich habe es gemeinsam mit meinen großen Sohn Pascal gelesen und eins sei gesagt, dieses Buch ist der Hammer. Selten konnte uns ein Buch besser unterhalten. Das Cover ist doch der Wahnsinn oder? Es springt einem förmlich ins Auge. Tom kann es kaum glauben er hat doch tatsächlich eine Geisterbahn geerbt. Doch damit nicht genug denn die Bewohner der Geisterbahn haben es in sich. Ein Vampir, ein Werwolf, ein Zombie, eine Mumie und ein Geistermädchen treiben dort ihr Unwesen und sorgen so für eine unvergessliche Geisterbahnfahrt! Doch kann Tom alle Anforderungen des Erbes erfüllen, schafft er es die Geisterbahn "Schreckensfahrt" in Stand zu halten? Der Schreibstil des Autoren ist sehr locker und flüssig. Wir haben beide dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen. Sowohl ich als auch Pascal waren von der ersten Seite an gefesselt. Das Cover finden wir ja schon richtig klasse, es passt hervorragend zum Buch. Doch auch im Buch sind weitere tolle Illustrationen, sie passen hervorragend zur Story und bringen dem Leser das Geschehen noch näher. Die gewählte Schriftgröße ist klasse und auch für jüngere Leser bestens geeignet. Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet. Tom haben wir schnell in unser Herz geschlossen und auch Käthe ist ein Goldstück. Doch auch die anderen Charaktere sind voller Leben gezeichnet. Mein persönlich Liebling ist Wombie, Pascal hingegen war von Welf und Mimi angetan. Die Handlung ist unglaublich spannend. Von der ersten bis zur letzten Seite kam nie Langeweile auf. Pascal war derart begeistert das er sich gleich Band 2 geschnappt hat und damit verschwunden ist. Daher kann ich euch das Buch nur empfehlen. Egal ob ihr es selbst lesen wollt oder ob ihr es für eure Kinder kaufen möchtet, mit diesem Buch liegt ihr immer richtig. Fazit: Mit "Ghostsitter - Geister geerbt" ist dem Autoren ein spannendes und fesselndes Kinderbuch gelungen welches sowohl mir als auch Pascal bestens unterhalten hat. Spannende und aktionreiche Szenen aber auch eine große Prise Humor machen dieses Buch so besonders! Von uns bekommt dieses Buch die volle Punktzahl, 5 Eulen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn ein guter Stratege gesucht wird....
von Solara300 aus Contwig am 19.05.2016

Kurzbeschreibung Der 14-Jährige Tom ist sich sicher, dass sein Leben soweit in geregelten Bahnen verläuft. Er wohnt bei seiner Oma in spe und liebt es das Computer Online Spiel ,,Worlds of Wer Wizards‘‘ zu spielen mit seinen Freunden. Allerdings ändert sich das schlagartig, nachdem sein Onkel von dem er vorher noch... Kurzbeschreibung Der 14-Jährige Tom ist sich sicher, dass sein Leben soweit in geregelten Bahnen verläuft. Er wohnt bei seiner Oma in spe und liebt es das Computer Online Spiel ,,Worlds of Wer Wizards‘‘ zu spielen mit seinen Freunden. Allerdings ändert sich das schlagartig, nachdem sein Onkel von dem er vorher noch nie etwas gehört hat bei ihm auftaucht und ihm eröffnet dass sein anderer verstorbener Onkel den Tom bis dato genauso unbekannt war, ein Erbe hinterlassen hat zu der eine Geisterbahn gehört. Tom ist auf der einen Seite erstaunt und doch fasziniert. Denn die Geisterbahn hat so manch Überraschung parat wie zum Beispiel die Fünf Untoten die darin enthalten sind. Eine Zeit voller Überraschungen beginnt... Cover Das Cover ist einfach sehr gut umgesetzt und für mich ein absoluter Eyecatcher und sehr passend zum Inhalt. Darauf sieht man nicht nur sehr schön die Untoten die zu der Geisterbahn gehören, sondern die Geisterbahn selbst und Tom der alle Hände wie es scheint damit zu tun hat. Absolut mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und wunderschön. Schreibstil Der Autor Tommy Krappweis hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der mich von Anfang an begeisterte. Denn ich finde die Umsetzung sei es von der Idee zu der Beschreibung einfach sehr gut gelungen. Ich musste schmunzeln und mitfiebern und ich würde mich freuen wenn man so etwas als Kinofilm herausbringt. Denn da lief bei mir ein Kopf Kino ab und einfach klasse. Denn der Autor schafft es nicht nur die Stimmungen im Buch einzufangen, sondern auch die Charaktere absolut echt erscheinen zu lassen. Ich persönlich muss zugeben, dass ich das Buch erst wieder aus der Hand legen konnte, nachdem ich es verschlungen hatte. Meinung Wenn ein guter Stratege gesucht wird.... Dann sind wir bei dem 14- Jährigen Tom, der genau über eine sehr gute Strategie bei seinem Onlinespiel World of Wer Wizards verfügt. Aber da er nicht der Teamleader ist und nur einer der Mitspieler enthält er sich der Stimme und schon schaffen sie die letzte Quest mal wieder nicht. Für Tom ist dieses Spiel ein sehr guter Zeitvertreib und er liebt es Handlungen schon durchzuspielen und sich eine Lösung einfallen zu lassen Denn eines ist er pfiffig. Allerdings ist auch Tom mal erstaunt, den nach seinem Spiel findet er seine Oma in spe ziemlich sprachlos mit einem Brief am Küchentisch vor, was bei ihr nicht nur selten sondern normalerweise gar nicht der Fall ist. Aber nun muss ich erstmal ausholen um euch zu erklären warum ich Oma in spe schreibe, bevor ich zu dem mysteriösen Brief komme. Also Tom wurde mit zwei Jahren als Waisenkind von Käthe Röschenberg adoptiert die er liebevoll Oma nennt, da es besser passt als Mutter. Da sie damals schon ein bisschenl älter war. Seitdem wohnt er glücklich bei ihr und ist umso überraschter das mit Oma was nicht stimmt. Und da kommt der Brief ins Spiel, denn der informiert Käthe dass ihr geliebter Bruder Heinrich den Tom nie kennengelernt hat gestorben ist und das sie zur Testamentseröffnung kommen sollen. Da allerdings ahnt Tom noch nicht was ihn alles dort erwartet. Denn nicht nur, das sich sein Leben enorm schnell verändert, tauchen auch die unterschiedlichsten Charaktere auf. Die da wären wie sein Onkel Welf oder ein Mann den man als Mister Spitzbart bezeichnen kann. Denn eines ist klar, die Testamentseröffnung beinhaltet etwas, mit dem Tom niemals gerechnet hätte und zwar soll ausgerechnet er der neue Besitzer einer Geisterbahn sein, die ihm Onkel Heinrich vermacht hat, mit einem Zusatz, den er vergaß zu erwähnen und zwar Fünf Untoten die ihn dieser Geisterbahn ganz geisterhaft ihr Unwesen treibe. Für mich nicht nur sehr gelungen, sondern ich musste manches Mal schmunzeln über die Geschichte. Fazit Absolut empfehlenswert und für mich sehr gut gelungen und ich freu mich schon auf mehr!!! Die Reihenfolge - Ghostsitter, Band 01: Geister geerbt - Ghostsitter, Band 02: Vorsicht! Poltergeist! - Ghostsitter, Band 03: Hilfe, Zombie-Party! (Vö. 06. Oktober 2016) 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kindermeinung: Das Buch ist Mega
von drei Lockenköpfe am 17.05.2016

"Ghostsitter - Geister geerbt" ist der erste Teil der neuen Kinderbuchserie von Tommy Krappweiss. Ausgewählt habe ich das Buch mal wieder des Covers wegen. Einach herrlich. Ein Wimmelbild der anderen Art. Nach dem Lesen sind alle Figuren und Teilzeichnungen besser zuzuordnen. Die Geschichte wird von kleinen schwarz weiss Zeichnungen... "Ghostsitter - Geister geerbt" ist der erste Teil der neuen Kinderbuchserie von Tommy Krappweiss. Ausgewählt habe ich das Buch mal wieder des Covers wegen. Einach herrlich. Ein Wimmelbild der anderen Art. Nach dem Lesen sind alle Figuren und Teilzeichnungen besser zuzuordnen. Die Geschichte wird von kleinen schwarz weiss Zeichnungen begleitet. Diese sind von Tommy Krappweis gezeichnet worden. Der Autor Tommy Krappweiss schreibt mit viel Humor und spitzer Zunge. Seine Sprüche sind auf die Zielgruppe abgestimmt. Mein Sohn konnte sich von dem Buch kaum trennen. Er konnte sich mit Tom gut identifizieren und sich in ihn hineinversetzen. Mir fiel der Einstieg in die Geschichte nicht schwer. Zuerst lernen wir Tom kennen. Ein ganz normaler Junge der bei seiner Oma lebt. Bis zum besagten Tag ist an dem 14 jährigen nichts ungewöhnliches. Mit einem schlag wird es lustig und spannend zugleich. Tom erhält Post von einem Notar. Er Erbt eine Geisterbahn. Noch beim Notar gibt es die ersten Abenteuerlichen Auseinandersetzungen. Die viele aussergewöhnlichen Charaktere haben mir besonders gefallen. Die Charaktere sind allesamt mit sehr viel Liebe fürs Detail geschrieben worden, herrlich unperfekt, authentisch, vielschichtig. Einige könnten sicher ihre Geschichte in einem eigenen Buch erzählen. Der Autor versteht es auf großartige Weise, Phantasie und Realität zu vermischen. Er entführt uns in eine Welt in der sehr faszinierende Geschöpfe hausen. Ghostsitter bietet viel Unterhaltung und vor allem humorvolle Lesestunden für jung und junggebliebene. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Vieles bleibt ungeklärt und der Leser bleibt mit einigen Fragen zurück. Es soll 4 Bände geben (wenn ich denn richtig informiert bin ;-) ) die uns dann all unsere offenen Fragen beantworten sollen. "Das bedeutet, er hat Angst, dass ich unterschreibe. Entweder, weil er unbedingt dieGeisterbahn besitzen will, oder weil ich sie auf keinen Fall bekommen soll. " === Kindermeinung === Das Buch ist Mega. Tom ist wie ein normaler Junge. Am liebste zockt er. Seine Oma ist gut, die erlaubt das er so viel zockt wie er will. Die Sprüche im Buch waren lustig. Meine Lieblingsfigur ist Wombie. Der Verteidigt mit allen Mitteln seinen stinkenden Stofffreund. Ich möchte gerne auch Teil 2 lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die "etwas" andere Geisterbahn
von anke3006 am 14.05.2016

Der 14jährige Tom hat geerbt. Eine Geisterbahn. Nicht mehr ganz taufrisch, dafür aber mit echten Geistern. Die sind zwar nicht so typisch horrormäßig, aber echt cool drauf. Unser Liebling ist Wombie mit seinem Kuschelhasen, aber auch Vlarad der etwas wandelbare Vampir hat es uns angetan. Tommy Krappweis hat hier... Der 14jährige Tom hat geerbt. Eine Geisterbahn. Nicht mehr ganz taufrisch, dafür aber mit echten Geistern. Die sind zwar nicht so typisch horrormäßig, aber echt cool drauf. Unser Liebling ist Wombie mit seinem Kuschelhasen, aber auch Vlarad der etwas wandelbare Vampir hat es uns angetan. Tommy Krappweis hat hier ein tolles Buch mit der richtigen Portion Spannung, Grusel und Humor geschrieben. Die Kapitel sind schön kurz, die Illustrationen witzig und die Schrift groß. So macht das Lesen sehr viel Spaß und wir haben als Familie eine gruselig-schöne Lesezeit verbracht. Jetzt werden wir den nächsten Buchladen stürmen und uns den zweiten Teil kaufen ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein super-humorvolles Grusel-Abenteuer für Kids ab ca. 10
von smartie11 am 10.05.2016

Zum Inhalt: Wer hätte das gedacht, dass Onkel Heinrich ausgerechnet den 14jährigen Tom Röschenberg zu seinem Alleinerben macht. Doch die Erbschaft über zehn Millionen Euro beinhaltet auch die etwas heruntergekommene Geisterbahn „Schreckensfahrt“, die Tom weiterbetreiben soll. Aber das ist noch nicht alles, denn zu der Geisterbahn gehören auch deren Bewohner... Zum Inhalt: Wer hätte das gedacht, dass Onkel Heinrich ausgerechnet den 14jährigen Tom Röschenberg zu seinem Alleinerben macht. Doch die Erbschaft über zehn Millionen Euro beinhaltet auch die etwas heruntergekommene Geisterbahn „Schreckensfahrt“, die Tom weiterbetreiben soll. Aber das ist noch nicht alles, denn zu der Geisterbahn gehören auch deren Bewohner und die sind extrem lebendig, dafür dass sie eigentlich schon lange tot sind… Meine Meinung: „Ghostsitter – Geister geerbt“ ist der erste Band (Hardcover, rd. 250 Seiten, 32 Kapitel) einer neuen Kinderbuchreihe von Kult-Autor Tommy Krappweis (Ensemblemitglied von „RTL Samstag Nacht“; Erfinder von „Bernd das Brot“; Autor von - u.A. - „Mara und der Feuerbringer“). Der Start in die Geschichte gelingt leicht und wir lernen erstmal Tom kennen, der mit seinen Freunden ein MMORP zockt. Tom ist (zumindest bis dahin) ein vollkommen normaler und durchschnittlicher Teenager, den wir von Anfang an mochten. Schon kurz danach nimmt die eigentliche Story an Fahrt auf als es zu dem durchgeknallten Anwalt Rufus T. Feuerflieg (eine Hommage an Groucho Marx in seiner Rolle als "Rufus T. Firefly") zur Testamentseröffnung geht, und ab hier bleibt echt kein Auge trocken. Das dürfte wohl die humorvollste und actionreichste Testamentseröffnung aller Zeiten sein, da auch noch der zwielichtige Widersacher Zoracz auftaucht, der Tom die gerade geerbte Geisterbahn wieder abspenstig machen will. Richtig abenteuerlich wird es dann, als Tom sein Erbe erstmals mit eigenen Augen sieht und auch die „Bewohner“ der „Schreckensfahrt“ kennenlernt: den Werwolf Onkel Welf, den alt-ägyptischen Prinzen Hop-Tep (auch „bandagierte Scherzkanone“ genannt), den liebenswerten Zombie Wombie mit seinem geruchsbelästigenden rosa Kuschelhasen ODOR, den Vampir-Grafen Vlarad (der manchmal auch ein Meerschweinchen ist) und last but not least das zauberhafte Geistermädchen Mimi (sie alle sind auch auf dem tollen Cover zu finden!). So schräg und spukig diese Gestalten auch alle sind, so liebenswert sind sie doch. Kein Wunder, dass Tom sich an dieses neue Zuhause und seine Mitbewohner erstmal gewöhnen muss, zumal die quicklebendigen Untoten Tom (und auch den Leser!) über viele Dinge erstmal im Dunkeln lassen und es auch mit der Privatsphäre nicht ganz so ernst nehmen. Doch bei allem Humor und schrägen Situationen wird es auch nochmal richtig spannend, als auf einmal ein weißer Dämon als Gesandter des Himmels an der „Schreckensfahrt“ erscheint und nicht wirklich Gutes im Schilde führt. Alles in allem bietet dieses Buch extrem unterhaltsame und humorvolle Lesestunden, die sehr neugierig auf den frisch erschienenen Folgeband „Ghostsitter - Vorsicht! Poltergeist!“ machen. Denn Tommy Krappweis hat noch längst nicht alle Geheimnisse um die „Schreckensfahrt“ gelüftet! FAZIT: Ein schaurig-schönes Abenteuer bei dem Humor & Lesespaß an aller erster Stelle stehen! Nicht nur für Kids eine tolle Lektüre!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herrlich skurril
von Aglaya aus Luzern am 13.01.2016

Der vierzehnjährige Tom erbt eine Geisterbahn. Und wenn das nicht schon genug wäre, ist diese auch noch mit echten Geistern, Zombies und Mumien bevölkert! Die Geschichte wird aus der Sicht von Tom erzählt, der eigentlich ein ganz normaler Teenager ist und seine Freizeit am liebsten mit Computerspielen verbringt. Tom war... Der vierzehnjährige Tom erbt eine Geisterbahn. Und wenn das nicht schon genug wäre, ist diese auch noch mit echten Geistern, Zombies und Mumien bevölkert! Die Geschichte wird aus der Sicht von Tom erzählt, der eigentlich ein ganz normaler Teenager ist und seine Freizeit am liebsten mit Computerspielen verbringt. Tom war mir auf Anhieb sympathisch und seine Gedankengänge nachvollziehbar (hier muss ich aber auch anmerken, dass ich von einem Teenager weniger reflektierte Gedanken erwarte, als von einem Erwachsenen. Wenn ein Teenager eine Geisterbahn erbt und mit dieser auf Tour gehen soll, ist es für mich ganz nachvollziehbar, dass er zwei Sekunden überlegt, „cool“ sagt, und die Sache ist abgehakt. Bei einem Erwachsenen würde ich Sorgen und Taschenrechner erwarten). Toms schlaue Gedankengänge, beeinflusst vom MMORPG, das er spielt, sind schlussendlich auch essentiell für das gute Ende der Geschichte. Von den Bewohnern der Geisterbahn habe ich, wie so viele andere wohl auch, mein Herz an Wombie den Zombie verschenkt, mitsamt seinem Plüschhasen Odor (nomen est omen). Der Schreibstil von Tommy Krappweis ist sehr speziell. Wenn man ihn mag, so wie ich, wälzt man sich öfter auf dem Boden vor Lachen (oder tupft sich zumindest diskret eine Lachträne aus dem Augenwinkel). Wenn man ihn nicht mag – dann lässt sich daran auch nichts ändern, aber diese Menschen tun mir leid, denn sie verpassen etwas. Wie auch von der Mara-Trilogie (oder Bernd das Brot) gewohnt, strotzt auch „Ghostsitter – Geister geerbt“ vor trockenem Humor, skurrilen Metaphern und erfundenen Wörtern. Während jüngere Kinder sich wahrscheinlich auch noch etwas gruseln, fällt dieser Aspekt bei Erwachsenen grösstenteils weg, ich habe durchgehend gelacht. Das Buch ist vom Layout her eindeutig für Kinder gestaltet, mit grossem Druck, kurzen Kapiteln und Illustrationen bei Kapitelbeginn. Da die vorkommenden „Monster“ grösstenteils lieb sind, können wohl auch Kinder problemlos in die Welt von „Ghostsitter“ eintauchen, ohne allzusehr Angst zu bekommen (etwas gruselig ist es aber zumindest für Kinder dann doch). Aber wie man an meiner Bewertung sieht, können sich auch Erwachsene prächtig über die Geisterbahn amüsieren. Da „Ghostsitter – Geister geerbt“ den Auftakt zu einer Reihe bildet, werden natürlich nicht alle Fragen beantwortet, und auch das Ende ist offen gestaltet (der Band ist aber ausreichend in sich abgeschlossen, um den Leser zumindest mal vorerst zu befriedigen) Mein Fazit Wer gerne so richtig lachen will, ist bei „Ghostsitter“ an der richtigen Adresse. Wer sich gerne zünftig gruseln möchte, sollte sich besser eine andere Geisterbahn suchen (und Stephen King lesen).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ghostsitter 01. Geister geerbt

Ghostsitter 01. Geister geerbt

von Tommy Krappweis

(7)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Vorsicht! Poltergeist! / Ghostsitter Bd.2

Vorsicht! Poltergeist! / Ghostsitter Bd.2

von Tommy Krappweis

(5)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale