orellfuessli.ch

Glitzerkram

Roman

(6)
Wenn die Liebe einen Menschen ändert, kann es dann die wahre Liebe sein?
Noreen liebt Glitzer, Kitsch und selbstgebastelten Schmuck. Sie pflegt ein studentisch lässiges Auftreten und wird die meiste Zeit von ihren Gefühlen gelenkt und nicht von ihrem Kopf. Das muss sich ändern, erklärt ihr der Chef des Interieur-Magazins, bei dem sie nach dem Examen ein Praktikum angeboten bekommt. Langzeit Freund Jan dagegen zeigt keinerlei Veränderungswünsche für die Zukunft und Noreen beendet kurzerhand die Beziehung, als er sich nicht fürs Heiraten und Nachwuchs begeistern kann. Um Neu-Single Noreen von ihrem Elend abzulenken, beschliessen die Freundinnen Steffi und Simone, dass ein neuer Mann für Noreen her muss! Stichwort: Online-Dating! Doch das ist gar nicht notwendig, denn der Unternehmensberater Tobias, eine Bekanntschaft aus einem Kölner Club, verdreht Noreen augenblicklich den Kopf. Tobias scheint perfekt: gut aussehend, clever, organisiert und ganz auf die Zukunft ausgerichtet. Noreens Chef ist begeistert von der neuen Arbeitsmoral und dem Auftreten seiner Praktikantin. Kann Noreen ohne Kitsch und Glitzerkram glücklich werden? Und wie sieht Noreens Rolle in der Nacktputzeragentur »Golden Balls«, die ihr Bruder Phillipp eröffnen will, aus?
Portrait
Ich entstamme einer grossen, etwas abgedrehten Künstlerfamilie. Nach einem Germanistikstudium bekam ich die Chance, als Redakteurin zu arbeiten und diszipliniertes Arbeiten zu lernen. Das kommt meinen Büchern zugute, denn seit ich berufstätige Mutter bin, muss ich mir die Zeit zum Schreiben mühsam abknapsen. Was meine Hobbys betrifft: Ich gehe gerne ins Kino oder Theater. (Theoretisch, praktisch wahrscheinlich erst wieder in fünf Jahren.) Ich schlafe gerne, aber das dulden die Kinder nicht. Ich esse gerne, aber das ist schlecht für die Figur. Ich würde gerne Sport machen. (Hab mich auch schon ein paar Mal in Sportvereinen angemeldet und für drei Stunden die Jahresgebühr bezahlt. Schweigen wir darüber.) Ich lese, wann immer ich kann. Ein Leben ohne Bücher wäre nicht nur sinnlos, sondern auch unmöglich für mich. Wenn es mir gelingt, mit meinen Büchern dem einen oder anderen Leser über langweilige oder traurige Stunden hinwegzuhelfen, bin ich glücklich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 266
Erscheinungsdatum 13.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-21561-6
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 194/126/32 mm
Gewicht 298
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Neuerscheinung
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 16.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (52)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (1)
    Buch
    Fr. 25.90 bisher Fr. 31.90
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    Fr. 25.90 bisher Fr. 31.90
  • 44854107
    Crossfire 05. Vollendung
    von Sylvia Day
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
4
1
0
0

Ich liebe Glitzerkram ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Gevelsberg am 13.05.2016

… ja wirklich, ich gebe es zu, ich liebe diesen Roman. Anhand des Covers und des Titels hatte ich eine weitere Liebesschmonzette erwartet, übertriebenen Herzschmerz, Gefühlsduselei und all diesen Kram. Bekommen habe ich ein wirklich gut geschriebenes Buch, welches zu keiner Minute langweilig war. Es war realitätsnah, witzig, frech,... … ja wirklich, ich gebe es zu, ich liebe diesen Roman. Anhand des Covers und des Titels hatte ich eine weitere Liebesschmonzette erwartet, übertriebenen Herzschmerz, Gefühlsduselei und all diesen Kram. Bekommen habe ich ein wirklich gut geschriebenes Buch, welches zu keiner Minute langweilig war. Es war realitätsnah, witzig, frech, herzerfrischend und kein bisschen kitschig. Noreen ist eine junge Frau Ende zwanzig, die ihr Leben bisher nicht nach Plänen, sondern nach Lust und Laune gelebt hat. Sie ist quirlig, sie ist schräg, liebenswert verpeilt und eine ewig Studierende. Bis plötzlich neue Regelungen erstellt werden und sie ihr Studium abschließen muss. Sie soll erwachsen werden und beginnt, ihre Zukunft zu planen – Kinder, Heirat, guter Job, das gehört zu ihrem Zukunftsbild dazu. Allerdings spielt da ihr Freund Jan nicht mit. Sie trennt sich, kommt mit der Trennung nicht klar und beginnt nun einen Leidensweg, den viele von uns so oder ähnlich erlebt haben. Und wir haben es überlebt, dank guter Freundinnen … Ich möchte hier nicht weiter auf den Inhalt eingehen, denn die Geschichte wollt ihr sicher selbst lesen. Für mich steht fest, ich werde weitere Bücher dieser Autorin lesen und dieses hier gerne weiterempfehlen. Und ich bin mir sicher, dass Glitzerkram alle jungen und junggebliebenen Romantikerinnen begeistern wird und sie sich ein Stückweit darin wiederfinden. Danke für einen gelungenen und kurzweiligen Roman, den ich nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Etwas skeptisch
von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 30.11.2016

.... bin ich an dieses Buch rangegangen, weil ich persönlich Glitzerkram so gar nicht mag. Im Gegensatz zu Noreen, die da ein Riesen Faible für hat. Nicht nur bezüglich Deko zuhause, sondern auch klamottenmäßig. Ist ja auch okay, so lange sie studiert. Aber dann ist sie fertig mit dem... .... bin ich an dieses Buch rangegangen, weil ich persönlich Glitzerkram so gar nicht mag. Im Gegensatz zu Noreen, die da ein Riesen Faible für hat. Nicht nur bezüglich Deko zuhause, sondern auch klamottenmäßig. Ist ja auch okay, so lange sie studiert. Aber dann ist sie fertig mit dem Studium und sucht verzweifelt einen Job. Was sie findet ist ein unbezahltes Praktikum und einen Chef, der von ihrem Glitzerkram in etwa so viel hält wie ich *lach. Natürlich hat sie nun einen ganz anderen Tagesablauf und der kollidiert ganz heftig mit dem ihres langjährigen Partners Jan, so dass sie ganz spontan die Beziehung beendet ..... und todunglücklich ist. Um dem abzuhelfen hat Noreen allerdings Freundinnen, die mit ihr auf die Piste gehen, wo sie gleich beim ersten Mal Tobias kennenlernt, der in sehr ähnliche Zukunftswünsche hat wie sie. Nun könnte ihr Leben perfekt sein, wenn da nicht noch ihr Bruder mit seiner verrückten Idee wäre. Schnell war meine Skepsis verflogen, denn für Mara, bzw. Noreen ist nicht nur Glitzerkram, was *normalerweise* als solcher bezeichnet wird, sondern viel mehr. Aber das müsst ihr schon selber rausfinden, was das ist und was euer Glitzerkram sein könnte, denn so gesehen, wie die zwei das tun, liebt jeder seinen ganz speziellen Glitzerkram, ich auch *zwinker. Was kann ich noch zu dem Buch sagen? Cover: passt wie Faust auf Auge Thema: amüsant, unterhaltend, genau richtig für trübe Novembertage Schreibstil: flüssig, locker flockig Lesespaß: hatte ich, war für mein Lesetempo fast etwas zu kurz Charaktere: gut dargestellt, konnte mich gut in sie hineindenken Bewertung: vier Chaospunkte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glitzerkram ist eine tolle Liebesgeschichte wie sie im Buche steht
von einer Kundin/einem Kunden aus Reichenthal am 11.07.2016

Kurze Einleitung von mir: Noreen wächst mit ihrem Bruder Philipp und der Familie in Deutschland auf. Ihre beiden Freundinnen sind Steffi, die sie schon seit der Krabbelgruppe kennt und Simone, die Philipps Exfreundin ist und die noch immer in der Familie befreundet ist. Noreen ist mit Jan seit 5 Jahren in... Kurze Einleitung von mir: Noreen wächst mit ihrem Bruder Philipp und der Familie in Deutschland auf. Ihre beiden Freundinnen sind Steffi, die sie schon seit der Krabbelgruppe kennt und Simone, die Philipps Exfreundin ist und die noch immer in der Familie befreundet ist. Noreen ist mit Jan seit 5 Jahren in einer Beziehung und der liebt und glücklich mit, wenn da nicht immer wieder wäre das er oft ein Bier trinkt und Drogen zu sich nimmt. Das stört Noreen total und Jan will daran nicht ändern, er sagt immer zu ihr "das Unileben ist stark, da braucht man oft eine Entspannung" Das Abbi hat Noreen auch in der Tasche und hat sich jetzt für einen Job bei einen Magazin beworben, leider hat sie nur eine Praktikumsstelle bekommen. Dort wird sie von ihren Mitarbeiterinnen nicht gut behandelt und darf eigentlich nicht recht viel machen. Nicht nur ist Noreen sauer, weil ihre Mitarbeiterinnen ihr nicht zu trauen, sondern auch auf Jan der den ganzen lieben langen Tag nur im Bett liegt und schläft. Eines Tage kommt sie zu dem Entschluss mit Jan ein ernstes Wörtchen zu reden. Sie will von ihm wissen ob er sich mit ihr in fünf Jahren eine Familie vorstellen kann, mit Kindern und eine eigenes Haus. Leider ist Jan da ganz anderer Ansichten. Die beiden streiten sich und die Beziehung zwischen Jan und Noreen ist aus. Noreen ist am Boden zerstört und ihre Freundinnen wollen sie wieder aufbeppeln und gehen mit ihre in einen Nachtclub. Dort lernt sie Tobias kennen. Was Tobias für einen Rolle spielt? Ob Jan und Noreen wieder zu einander finden? Was Philipp für Ideen hat? Wie es mit Steffi und Simone weiter geht? Das werde ich euch nicht verraten da müsst ihr selber lesen. Meine persönliche Meinung: Am Anfang habe ich recht schwer in das Buch rein gefunden, daher nur sie 4 Sterne. Aber ich habe gedacht ich darf einfach nicht aufhören zum lesen. Und ich bin froh, dass ich nicht aufgehört habe zu lesen, denn es hat sich noch als eine tolle Geschichte rausgestellt. Mara hat hier einen tollen Schreibstil. Nur der Anfang war mich leider ein wenig zu fad, wo es nur um ihren Job ging. Aber ab der Mitte ungefähr ist es dann doch noch ziemlich interessant geworden. Ich kann das Buch wirklich nur weiter Empfehlen und hört nicht auf zum Lesen, denn es ist doch noch ein tolles Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vielen Dank für einige Stunden voller Lachen
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyregg am 05.07.2016

Ich hatte große Erwartungen und wurde von der lieben Mara nicht enttäuscht. Ich musst ziemlich oft laut lachen und fand mich in einige Szenen durchaus wieder. Nicht nur die Geschcihte selber, sondern auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Braucht man wirklich immer diesen Glitzerkram?
von Claudia Stadler aus Bad Ischl am 21.05.2016

Der Roman "Glitzerkram" von Mara Winter erschien 2016 in einer eBook Ausgabe des feelings - *emotional eBooks Verlages. Dies ist ein Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co.KG. Die Hauptprotagonistin in diesem Roman ist Noreen Berger, sie liebt alles was glitzert und glänzt. Doch eines Tages mit dem Beginn... Der Roman "Glitzerkram" von Mara Winter erschien 2016 in einer eBook Ausgabe des feelings - *emotional eBooks Verlages. Dies ist ein Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co.KG. Die Hauptprotagonistin in diesem Roman ist Noreen Berger, sie liebt alles was glitzert und glänzt. Doch eines Tages mit dem Beginn ihres Praktikums ändert sich ihr ganzes Leben. Sie kann nicht mehr die ausgeflippte Studentin sein, alles müsste eigentlich streng und gewissenhaft gemacht werden, doch das ist Noreen eigentlich nicht. Aber sie spielt das Spiel am Anfang doch mit. Als dann Jan ihr Freund nur mehr zu Hause liegt und sich den Freuden des Lebens (kiffen, trinken, Spiele spielen) hingibt, stellt Noreen ihn vor die Wahl, doch Jan will an seinem Lebensstil festhalten. Noreen steht vor dem Abgrund, alles bisherige aufgebaute scheint falsch und nicht passend zu sein. Verlassen und zu weiteren Monaten, dieses Mal bezahlten Job bei dem Interieur-Magazins, nimmt sie zusätzlich noch einen Job bei ihrem Bruder an. Dieser hat eine neue Geschäftsidee, die sie versucht zu unterstützen. Ihr Leben ist nicht einfacher geworden, doch mit Hilfe ihrer Freunde und der Familie schafft sie es schließlich ihren ganz eigenen Weg und ihren eigenen Stil im Leben zu finden Man kann sich sehr gut in die Hauptprotagonistin hineinfühlen und mit der Geschichte mitfiebern, denn durch die vielen direkten Reden kommt ein Gefühl auf, mit Noreen gemeinsam die Sachen durchzustehen. Außerdem ist es der Autorin gelungen die innere Zerrissenheit aufzuzeigen, die Noreen trifft, als sie endlich im Arbeitsleben angekommen ist und es auf einmal heißt, diesen Glitzerkram können sie bei uns nicht tragen. Doch ich kann diesen emotionalen, witzigen und feinfühligen Roman einen jeden der gut verpackte Liebesgeschichten mag nur wärmstens empfehlen. Man kann lachen, weinen und sich auch mit den Personen ärgern, und dieses Buch hat alles, was man sich von einem Liebesroman wünscht. Ich gebe dem Buch eine Kaufempfehlung, denn ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute geschrieben, mit kleinen Schwächen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schmerikon am 23.05.2016

„Glitzerkram“ ist die Geschichte von Noreen die gerade ihr Germanistik Studium abgeschlossen und eine Praktikumsstelle bei einem Magazin Namens „Interieur“ ergattern hat. Ihrem Langezeit Freund Jan, der an seiner Doktorarbeit bastelt und zu diesem Zweck drei viertel des Tages im Bett verbringt, wahrscheinlich um darüber nach zu Denken was... „Glitzerkram“ ist die Geschichte von Noreen die gerade ihr Germanistik Studium abgeschlossen und eine Praktikumsstelle bei einem Magazin Namens „Interieur“ ergattern hat. Ihrem Langezeit Freund Jan, der an seiner Doktorarbeit bastelt und zu diesem Zweck drei viertel des Tages im Bett verbringt, wahrscheinlich um darüber nach zu Denken was er schreiben soll. Ihrer beiden Busenfreundinnen Simone und Steffi, während die eine den Abschluss ihres Studiums im wahrsten Sinne des Wortes verpennt hat, jetzt aber gerade mit einem Nähatelier für Babyaccessoires im Internet durchstartet, ist die andere eine durch organisierte zielstrebige Immobilienmarklerin mit dem entsprechendem Erfolg. Dann gibts da noch den jungen gut aussehenden Tobias der sie im wahrsten Sinne des Wortes schon mal auf Händen getragen hat, allerdings kann sich Noreen nicht mehr daran erinnern, es waren wohl etwas zu viel Erdbeerflips im Spiel. Ihren Bruder Philipp der nichts aber auch wirklich garnichts auf die Reihe kriegt und jetzt gerade mit der Nacktputzagentur „Golden Balls“ beweisen will das er es kann. Schliesslich noch ihre Mutter die dauernd zwischen Esoterik und Feng-Shui hin und her pendelt. Reichlich Stoff also für ein von Komik überbordendes Buch könnte man meinen. Leider Hat die Autorin da wohl ein bisschen zu viel rein gepackt, so das die einzelnen wirklich witzigen, skurrilen Situationen meist nach einer halben Seite schon wieder vorbei sind. Andererseits beschreibt sie immer wieder die Arbeit in der Redaktion vom „Interieur“, einer Redaktion die offensichtlich aus Egomanen, eitlen Tussen, Fremdgängern und eifersüchtigen Schreiberlingen besteht. Eine Kombination die nicht wirklich ein produktives Team darstellt und für gute witzige Gegebenheiten einfach zu Flach, zu Uninteressant ist. Das Einzige was wirklich witzig wäre, ist der Kampf von Noreen mit der Kaffeemaschine, aber auch da ist die Luft schon nach ein paar Zeilen draussen. Ein weiteres Beispiel: Noreen ruft ihre Mutter an, die schusselig wie immer, ist überzeugt das sie Noreen angerufen hat, eine Situation die hätte lustig werden können, hätte Mara Winter sie nicht nach vier Sätzen abgebrochen. Dieser Faden vom Beginn einer witzigen, lustigen Episode die gleich wieder abgebrochen wird, zieht sich leider fast durch das ganze Buch. Selbst das Wortgefecht zwischen der angeheirateten Familie der Cousine und Ihrer, das alleine schon wegen dem Dialekt der einen zum Brüller hätte werden können, ist, kaum hat es begonnen, schon wieder zu Ende. Die Ansätze in „Glitzerkram“ hätten durchaus vier Sterne verdient, weil aber zu viel zu früh zu wenig heraus gearbeitet und der Fluss immer wieder durch zu schnelles weiter gehen in der Geschichte unterbrochen wurde, kann ich nur drei Sterne vergeben und wären die letzten 10 Seiten nicht ein Beweis dafür das Mara Winter das kann, diese Komik rüber bringen, sie Beschreiben und Umsetzen, dann wären es gar nur zwei geworden. Stellen sie sich eine Flasche kühlen, spritzigen, fruchtigen Sommerwein vor der etwas zu lange offen gestanden hat, das sind zwei drittel des Buches, dann wird eine neue Flasche direkt aus dem Kühlschrank geöffnet, herrlich erfrischend, eine wahre Gaumenfreude, das sind die letzten zehn Seiten von „Glitzerkram“! Trotzdem ist dieses Buch für mich eine Kaufempfehlung wert, weil es die richtige Lektüre für heisse Sommertage oder verregnete Wochenenden ist! Leicht, süffig, toll geschrieben und unterhaltend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Glitzerkram

Glitzerkram

von Mara Winter

(6)
Buch
Fr. 16.90
+
=
Einmal rund ums Glück

Einmal rund ums Glück

von Paige Toon

(6)
Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen