orellfuessli.ch

Global Gardening

Bioökonomie - Neuer Raubbau oder Wirtschaftsform der Zukunft?

(1)
Autoreifen aus Löwenzahn, Plastik aus Kartoffeln, Sprit aus Zucker oder Flugkerosin aus Algen: von einer 'wissensbasierten Bioökonomie' erhoffen sich deren Förderer Lösungen für die zentrale Frage des 21. Jahrhunderts. Wie können in Zeiten des Klimawandels immer mehr Menschen von immer weniger Ressourcen mit Nahrung, Energie und Materialien zugleich versorgt werden?
Dabei konkurrieren Getreide und Futtermittel, Energiepflanzen, Fasern und Naturlandschaften für den Erhalt der Biodiversität schon jetzt um Flächen, Wasser und Boden. Wer in Ministerien, Konzernlaboren und Biotechnologie-Startups nachfragt, stösst auch auf andere Interessen:?an neuen Forschungsgeldern, Produktideen, Märkten und der Sicherung der Ressourcen in Entwicklungsländern. In Zukunft soll die synthetische Biologie Lebensformen neu konstruieren.
Ist Bioökonomie also ein 'totalitärer Ansatz', wie Kritiker warnen oder sind neue Technologien sinnvoll? Wie müssen sich Handelsregeln, Forschungspolitik und Agrarsubventionen ändern, damit globale Vielfalt erhalten bleibt? Und wer entscheidet darüber?
Die Journalistin Christiane Grefe ist diesen Fragen nachgegangen, hat mit Politikern gesprochen, mit Ökologen, Naturschützern und Bauern. In spannenden Reportagen, Streitgesprächen und Analysen zeigt sie die Risiken wie die Chancen der Bioökonomie – und wie nötig eine Debatte darüber ist, welche Natur wir in Zukunft wollen.
Portrait
Christiane Grefe, geboren 1957 in Lüdenscheid, studierte an der Deutschen Journalistenschule und Politikwissenschaft in München. Sie war freie Journalistin bei Natur, Geo Wissen und beim Magazin der Süddeutschen Zeitung und arbeitet seit 1999 als Reporterin für die ZEIT. Zuletzt erschien gemeinsam mit Harald Schumann Der globale Countdown.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 24.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95614-060-0
Verlag Antje Kunstmann
Maße (L/B/H) 216/139/30 mm
Gewicht 505
Auflage 1
Verkaufsrang 31.601
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30571318
    Plastikfreie Zone
    von Sandra Krautwaschl
    (3)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 44010317
    Gespräche über Hunde
    von Steffen Strohmenger
    Buch
    Fr. 21.90
  • 30585418
    JoJo und ich
    von Dean Bernal
    (3)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 42748050
    Betörend, berauschend, tödlich - Giftpflanzen in unserer Umgebung
    von Fritz Schade
    Buch
    Fr. 41.90
  • 41056662
    Mein Leben für die Tiere
    von Gabi Pfeiffer
    (1)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 40981527
    Das geheime Leben der Bäume
    von Peter Wohlleben
    (11)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44253011
    Das Seelenleben der Tiere
    von Peter Wohlleben
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45244364
    Das geheime Leben der Bäume
    von Peter Wohlleben
    (1)
    Buch
    Fr. 34.90 bisher Fr. 42.90
  • 45100796
    Und jetzt retten wir die Welt
    von Ilona Koglin
    Buch
    Fr. 26.90
  • 45244841
    Der Wald
    von Peter Wohlleben
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

sachliche und ausgewogene Auseinandersetzung
von geheimerEichkater aus Essen am 16.04.2016

Christinane Grefe beschreibt in „Global Gardening“ in 7 Kapiteln mit insgesamt 73 facettenreichen Unterthemen über verschiedene Aspekte der Bioökonomie, schildert Vor- und Nachteile, Risiken und Chancen ziemlich wertfrei. Bei vielen Ressourcen des Planeten sind die Grenzen überschritten und es muß andere Wege als den Raubbau geben um die wachsende Weltbevölkerung... Christinane Grefe beschreibt in „Global Gardening“ in 7 Kapiteln mit insgesamt 73 facettenreichen Unterthemen über verschiedene Aspekte der Bioökonomie, schildert Vor- und Nachteile, Risiken und Chancen ziemlich wertfrei. Bei vielen Ressourcen des Planeten sind die Grenzen überschritten und es muß andere Wege als den Raubbau geben um die wachsende Weltbevölkerung mit Nahrung, Energie, Stoffen und Materialien zu versorgen; es geht auch um Forschungsgelder, die eher in die Hände der großen Firmen fallen als direkt vor Ort in kleine, von der Bevölkerung organisierte sinnvolle und direkt helfende Projekte. Die Macht der Industrie wird thematisiert; natürlich fallen unumgänglich Firmennamen und deren Zukunfts-Marktvisionen wie Nestle, Synegentos, Monsato ( mit ausufernden Patentanträgen „auf Leben“, schnellen Prozessen gegen Bauern, Konkurrenten u.v.m.) und natürlich auch die Bill & Melinda Gates Foundation.... Sachlich beschrieben werden u.a. Präzisionslandwirtschaft, Agrarökologie mit Computer-/ Robotereinsatz oder Bestrebungen von Nestle ( mit anscheinend schon im Test befindlicher individueller Dosiermaschine), Evonik, BASF angereicherter Labor-/Nahrung. Wie kann man Ressourcen sparen, wo befinden sich moralische Grenzen und wer entscheidet letztendlich darüber, welche Technologien wollen wir und welche Natur? Beleuchtet wird die Sinnhaftigkeit mancher Förderungen, z.B. Biosprit und seine Folgen, und die damit einhergehende Zerstörung im Namen der Nachhaltigkeit. Viele Beispiele belegen, dass es um größer, weiter, schneller und Ausbeutung in Grün geht, dass die Wertschöpfungskette und die Gier ganz besonders im Mittelpunkt steht. Einige geführte Interviews stellen beide Perspektiven dar, auch dass neue Verfahren in der Gentechnik oder andere Forschungsergebnisse sehr wohl ressourcenschonende Ziele haben. Für mich gab es viele sehr erfreuliche Aspekte in diesem Buch, z.B. die vielen Berichte über kleine, durchdachten Hilfsprojekte direkt vor Ort ( von Idealisten und nicht von profitorientierten Großindustriellen), in denen das dort heimische ( und nicht patentierte) Saatgut eingestzt wurde, von Wassersammelmöglichkeiten, von Gemüseanbau und Schulung – also direkter Hilfe zur Selbsthilfe und nicht Marketing und Schaffung von Abhängigkeiten. Wie sagte schon Axel Munthe: „Alles, was uns wirklich nützt, ist für wenig Geld zu haben. Nur das Überflüssige kostet viel“. Wer braucht schon Vitamine aus dem Labor? Oder, dass Patentanträge Monantos abgeschmettert wurden... oder, dass es bei uns einen Trend zu Urban Farming, Kleidertauschparties, Upcyclen, DIY, Repaircafés, zu Überdruss und Konsummüdigkeit gibt. Die vielen Beispiele dieser Art fand ich sehr aufbauend; anscheinend gibt es doch immer mehr, die es genauso sehen und so verstärkt sich der Eindruck, dass es doch eine Möglichkeit gibt, etwas mitzubestimmen und zu verändern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Global Gardening

Global Gardening

von Christiane Grefe

(1)
Buch
Fr. 31.90
+
=
Supercrash

Supercrash

von Darryl Cunningham

(1)
Buch
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 60.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale