orellfuessli.ch

Goldstein / Kommissar Gereon Rath Bd.3

Gereon Raths dritter Fall

(19)
Ein jüdischer Gangster aus Brooklyn mischt Berlin auf
Berlin 1931: Wirtschaftskrise, gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen SA und Rotfront, Machtkampf unter den Ringvereinen. Gereon Rath bekommt den Auftrag, den US-Gangster Abraham »Abe« Goldstein zu beschatten. Aus einer Gefälligkeit für das Bureau of Investigation wird ein tödlicher Wettlauf.
Rath langweilt sich auf seinem Beobachtungsposten im Hotel Excelsior und ahnt nicht, dass Goldstein sich längst frei und bewaffnet in der Stadt bewegt. Als der Unterweltboss Marlow Rath zu einer privaten Ermittlung zwingt, gerät er zwischen die Fronten des Bandenkriegs. Charly Ritter, seine Nochimmernicht-Verlobte, hat den Vorbereitungsdienst angetreten, und als sie eine junge Obdachlose, die ohne Fahrschein in der S-Bahn erwischt wurde, bei der Vernehmung entwischen lässt, berühren sich ihre Ermittlungen mit denen Gereons – und sie bekommen richtig Krach.
Rezension
"Weitere Gereon-Rath-Romane sind in Planung. Hoffentlich erscheinen sie bald!" Brigitte 20111001
Portrait
Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit demRoman Der nasse Fisch, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der 30er-Jahre, gelang ihm aufAnhieb ein Bestseller. Es folgten bisher Der stumme Tod, der dritte Fall Goldstein, Die Akte Vaterland und Märzgefallene, allesamt ebenfalls Bestseller.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 10.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04323-5
Reihe KIWI
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 190/124/35 mm
Gewicht 420
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 16.354
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37438042
    Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4
    von Volker Kutscher
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    Fr. 31.90
  • 44093565
    Die Ernte des Bösen / Cormoran Strike Bd.3
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (12)
    Buch
    Fr. 33.90
  • 41016197
    Kieler Schatten
    von Kay Jacobs
    Buch
    Fr. 17.90
  • 26105185
    Grand Cru
    von Martin Walker
    (5)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 21108831
    Goldstein
    von Volker Kutscher
    (17)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 2999471
    Vaterland
    von Robert Harris
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32152323
    Die Akte Vaterland
    von Volker Kutscher
    (13)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 16307390
    Gespenster in Breslau / Eberhard-Mock-Reihe Bd.3
    von Marek Krajewski
    Buch
    Fr. 12.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Historischer Krimi“

Sandra Fuchs, Buchhandlung Bern

Der dritte Band um Kriminalkommissar Gereon Rath ist der bisher beste Band von Volker Kutscher.
Die Spannungen in Berlin zwischen Nazis und Kommunisten werden immer grösser. Die Ringvereine drohen mit einem internen Krieg. Und in all dem Chaos besucht ein amerikanischer Gangster Berlin. Doch was will er hier? Gereon Rath soll ihn beschatten
Der dritte Band um Kriminalkommissar Gereon Rath ist der bisher beste Band von Volker Kutscher.
Die Spannungen in Berlin zwischen Nazis und Kommunisten werden immer grösser. Die Ringvereine drohen mit einem internen Krieg. Und in all dem Chaos besucht ein amerikanischer Gangster Berlin. Doch was will er hier? Gereon Rath soll ihn beschatten und lässt sich prompt abhängen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt..
Ein toller spannender Krimi mit viel historischen und politischen Fakten, perfekt recherchiert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35058900
    Germania / Kommissar Oppenheimer Bd.1
    von Harald Gilbers
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44232089
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 37332956
    Winter der Welt / Jahrhundert-Saga Bd. 2
    von Ken Follett
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30212192
    Die Tote von Charlottenburg / Leo Wechsler Bd.3
    von Susanne Goga
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30501219
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd. 1
    von Ken Follett
    (17)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 18684173
    Schlafwandler
    von Paul Grossman
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39162674
    Der Fälscher / Oberinspektor Stave Bd.3
    von Cay Rademacher
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35058060
    Mord in Babelsberg / Leo Wechsler Bd.4
    von Susanne Goga
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26019400
    Die Adlon Verschwörung / Bernie Gunther Bd.6
    von Philip Kerr
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30212174
    Leo Berlin / Leo Wechsler Bd.1
    von Susanne Goga
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
1
6
2
0

Endlich demnächst als Taschenbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2011

Vervollständigen Sie ihre "Kutscher-Krimi-Reihe" im Buchregal mit dem dritten "Gereon-Rath-Fall". Auch das dritte Buch ist einfach extraklasse. Kutschers Krimis gehören zu den besten Krimis, die ein deutscher Autor in den letzten Jahren verfasst hat. Beim Lesen versteht man, wie sehr uns die untergegangene Kultur des Berlins der zwanziger... Vervollständigen Sie ihre "Kutscher-Krimi-Reihe" im Buchregal mit dem dritten "Gereon-Rath-Fall". Auch das dritte Buch ist einfach extraklasse. Kutschers Krimis gehören zu den besten Krimis, die ein deutscher Autor in den letzten Jahren verfasst hat. Beim Lesen versteht man, wie sehr uns die untergegangene Kultur des Berlins der zwanziger Jahre im heutigen Deutschland fehlt. Kutscher erzählt in "Goldstein" davon, wie schwierig Ermittlungsarbeit wird, wenn plötzlich die Nazis und ihr Gedankengut immer mehr im Alltagsleben der Menschen eine Rolle spielen. Die Geschichte startet mit einer brisanten Idee. Zwei junge obdachlose Menschen lassen sich in einem Kaufhaus einschliessen, werden auf ihrem nächtlichen Beutezug im KaDeWe erwischt und von Polizisten gejagt. Hat ein Polzist dabei willentlich einen der Jugendlichen trickreich "ermordet"? Und wenn ja, warum? Vorher aber muss sich Gereon Rahth einem Mafiosi aus New York widmen. Was will dieser bekannte Killer in Berlin? Viele Milieus mischen sich in diesem Krimi zu einer brisanten Tatfolge, die schwer zu ermitteln ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gereon Raths dritter Fall
von PMelittaM aus Köln am 29.05.2016

Der amerikanische Gangster Abe Goldstein kommt nach Berlin und Gereon Rath erhält den Auftrag ihn zu beschatten. Zur selben Zeit gibt es Tote bei den Berliner Ringvereinen, handelt es sich da um Revierkämpfe? Ist Goldstein deshalb in Berlin oder was will er hier? Charlie, Gereons Freundin, leistet derweil ihren juristischen... Der amerikanische Gangster Abe Goldstein kommt nach Berlin und Gereon Rath erhält den Auftrag ihn zu beschatten. Zur selben Zeit gibt es Tote bei den Berliner Ringvereinen, handelt es sich da um Revierkämpfe? Ist Goldstein deshalb in Berlin oder was will er hier? Charlie, Gereons Freundin, leistet derweil ihren juristischen Vorbereitungsdienst beim Amtsgericht b und lernt dort die 18jährige Alex kennen, eine Kleinkriminelle, die sich u. a. mit raffinierten Kaufhausraubzügen durchschlägt. Bei einem solchen wird Alex‘ Freund Benny getötet und es scheint fast, dass ein Polizist dabei seine Hände im Spiel hat. Alex gelingt es aus Charlies Obhut zu fliehen und diese setzt nun alles daran, sie wieder zu finden, auch zu Alex‘ eigenem Schutz, denn auch andere sind hinter ihr her. Kutschers dritter Band um Gereon Rath ist wieder angesiedelt in mitten historischer Ereignisse. Das ist es auch einer der Gründe, die diese Romane so interessant machen. Der aufkommende Nationalsozialismus und der Terror, der dahinter steckte, sind in diesem Band sehr stark erlebbar. Durch die Figur des Abe Goldsteins, eines Juden, wird auch die Stellung der jüdischen Bevölkerung mehr thematisiert, zumal dieser auch noch Familie in Berlin hat, an der der Autor sehr schön die unterschiedlichen Strömungen jüdischen Lebens darstellt, auf der einen Seite die sehr stark religiös Geprägten, auf der anderen Seite die eher weltlich Orientierten. Der Autor erzählt die Geschichte in verschiedenen Ebenen. Direkt zu Beginn erlebt man mit Alex und Benny den schicksalshaften Kaufhausraubzug, daneben verbringt der Leser/die Leserin viel Zeit mit Charlie und auch mit Abe Goldstein. Gereon Rath tritt in diesem Buch deutlich in den Hintergrund. Das irritiert zunächst etwas, passt aber sehr gut zum Geschehen, denn Rath ist nicht überall dabei, wo interessante und handlungsrelevante Dinge passieren. So kann die Leserschaft alles aus erster Hand miterleben. Der Liebesgeschichte zwischen Charlie und Gereon wird wieder relativ viel Platz eingeräumt. Zum Ende gibt es eine Wendung, die gespannt auf den nächsten Band macht. Auch wenn dieser Roman für mich der schwächste Rath-Band ist, vergebe ich hier dennoch die Höchstnote (mit kleinen Abstrichen), allein dafür, wie Kutscher historische Persönlichkeiten (z. B. unter dem Personal der Kriminalpolizei) und historische Geschehnisse in seine Romane – auch in diesem hier – integriert, hat er die Bestnote verdient. Außerdem ist dem Autor auch hier eine interessante Geschichte gelungen, die es sich zu lesen lohnt. Auch dieses Mal wurde ich wieder zum Googeln angeregt und habe einige neue interessante Dinge erfahren (z. B. über den einäugigen Hanomag), für mich ist es generell ein Qualitätsmerkmal, wenn ich durch einen historischen Roman etwas Neues hinzulernen konnte Kutschers Charaktere sind bis in die Nebenrollen sehr gut ausgearbeitet – und sie sind alle Kinder der Zeit, ob im guten oder im schlechten. Viele Figuren kennt man nun schon seit dem ersten Band und erlebt auch Entwicklungen mit. Ich hoffe noch auf viele weitere Romane über Gereon Rath und seine Mitstreiter und über das Berlin der 30er Jahre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Goldstein
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 20.01.2016

Gereon Rath ist Kriminalkommissar im Berlin der 30er Jahre. Er hat eine unkonventionelle Art und arbeitet auch schon mal mit Ganoven zusammen – sofern es der Gerechtigkeit dient. So auch im 3. Roman von Volker Kutscher. Rath wurde strafversetzt und „darf“ nun Abraham Goldstein, einem nicht vorbestraften aber gleichwohl bekannten... Gereon Rath ist Kriminalkommissar im Berlin der 30er Jahre. Er hat eine unkonventionelle Art und arbeitet auch schon mal mit Ganoven zusammen – sofern es der Gerechtigkeit dient. So auch im 3. Roman von Volker Kutscher. Rath wurde strafversetzt und „darf“ nun Abraham Goldstein, einem nicht vorbestraften aber gleichwohl bekannten Verbrecher aus den USA beschatten. Dieser hält sich aus unerklärlichem Grund in Berlin auf. Als es dann zwei Vermisste aus verfeindeten Boxervereinigungen gibt kommt schnell der Verdacht auf, dass dieser Goldstein etwas damit zu tun hat. Obwohl er doch ständig überwacht wurde. Doch dieses ist nicht der einzige ungeklärte Fall. Alex und Benny, zwei junge Kleinganoven, rauben Uhren und Schmuck aus verschiedenen Kaufhäusern um sie an einen Hehler weiter zu verkaufen. Bei einem Einbruch werden sie von der Polizei aufgespürt und Benny kommt dabei ums Leben. Alexandra – genannt Alex hat gesehen, wie ein Polizist Benny absichtlich abstürzen ließ. Auch der Hehler wird gefoltert und anschließend getötet. Als dann auch noch ein SA Mitglied unter seltsamen Umständen ums Leben kommt wird es immer verworrener. Die Presse ist immer bestens informiert, so dass der Verdacht aufkommt, dass es einen Maulwurf im Polizeipräsidium gibt. Auch Gereon Raths Freundin, die angehende Juristin Charlotte Ritter, mischt kräftig mit bei der Suche nach den Schuldigen – ohne das Rath davon weiß. Ein spannender Kriminalroman inmitten Berlins der 30er Jahre. Obrigkeitsdenken bei der Polizei, Judenverfolgung und die immer stärker werdenden Nazis, Wirtschafts- und Bankenkrise, aber auch die Liebesgeschichte von Charlotte und Gereon sowie ihr Versuch der Selbstständigkeit stehen gleichberechtigt neben der Aufklärung der Verbrechen. Ein äußerst vielschichtiger und spannender Roman. Ich wünsche mir noch mehr Kriminalromane um den sympathischen Kommissar Rath.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gereon Raths Dritter Fall
von Inge Weis aus Pirmasens am 18.06.2014

Berlin 1931, Die Wirtschaftskrise verschärft sich, die Auseinandersetzungen zwischen SA und Rotfront werden gewaltätig unter den Ringvereinen tobt ein Machtkampf, und Gereon Rath bekommt den Auftrag, den US-Gangster "Abe" Goldstein zu beschatten. Wie präzise und komplex ist dieser atemberaubende Plot denn.......Zwei jugendliche Einbrecher werden im KaDeWe erwischt, verpfiffen! Einer... Berlin 1931, Die Wirtschaftskrise verschärft sich, die Auseinandersetzungen zwischen SA und Rotfront werden gewaltätig unter den Ringvereinen tobt ein Machtkampf, und Gereon Rath bekommt den Auftrag, den US-Gangster "Abe" Goldstein zu beschatten. Wie präzise und komplex ist dieser atemberaubende Plot denn.......Zwei jugendliche Einbrecher werden im KaDeWe erwischt, verpfiffen! Einer von ihnen stürtzt in den Tod. Ihr Hehler wird brutal gefoltert und ermordet. Der rote Hugo, hohes Tier in der Unterwelt, verschwindet. Ein mutmaßlicher Killer aus New York zieht ins Hotel Excelsior und muss beschattet werden. Bei einer Arbeitslosendemonstration mitten in einer Kommunistengegend wird ein Oberwachtmeister erschossen, ein SA-Rottenführer des nachts unter mysteriösen Umständen erstochen. Ganz schön was los im preussischen Berlin Anfang der 30er Jahre. Und mitten drin der sture, graue Kommissar Gereon Rath. Spannend, aufregend, absolut lesenswert. Volker Kutscher gelingt es meisterhaft, im Panorama einer zerrissenen Stadt auf dem Weg in den Faschismus Figuren zu zeichnen, die erstaunlich gegenwärtig anmuten und den Leser berühren. Kutschers Projekt, den Untergang der Weimarer Republik im Medium des Kriminalromans darzustellen ist ganz und gar schlüssig. Gleichzeitig entwickelt er eine atemberaubende Handlung, die von einem Höhepunkt zum nächsten drängt - Spannung pur!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie präzise und komplex ist dieser atemberaubende Plot denn
von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2012

Zwei jugendliche Einbrecher werden im KaDeWe erwischt, verpfiffen! Einer von ihnen stürtzt in den Tod. Ihr Hehler wird brutal gefoltert und ermordet. Der rote Hugo, hohes Tier in der Unterwelt, verschwindet. Ein mutmaßlicher Killer aus New York zieht ins Hotel Excelsior und muss beschattet werden. Bei einer Arbeitslosendemonstration mitten... Zwei jugendliche Einbrecher werden im KaDeWe erwischt, verpfiffen! Einer von ihnen stürtzt in den Tod. Ihr Hehler wird brutal gefoltert und ermordet. Der rote Hugo, hohes Tier in der Unterwelt, verschwindet. Ein mutmaßlicher Killer aus New York zieht ins Hotel Excelsior und muss beschattet werden. Bei einer Arbeitslosendemonstration mitten in einer Kommunistengegend wird ein Oberwachtmeister erschossen, ein SA-Rottenführer des nachts unter mysteriösen Umständen erstochen. Ganz schön was los im preussischen Berlin Anfang der 30er Jahre. Und mitten drin der sture, graue Kommissar Gereon Rath. Spannend, aufregend, absolut lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düster und intelligent
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2012

Auch der 3. Band um Gereon Rath ist meines Erachtens wieder ein Volltreffer. Die Atmosphäre des Jahres 1931 ist gut getroffen, der aufstrebende Nationalsozialismus zeigt erste Auswirkungen, die Figur des amerikanischen Gangsters Goldstein ist gelungen. Das Geplänkel zwischen Charly und Gereon gehört einfach dazu. Ich freue mich auf die... Auch der 3. Band um Gereon Rath ist meines Erachtens wieder ein Volltreffer. Die Atmosphäre des Jahres 1931 ist gut getroffen, der aufstrebende Nationalsozialismus zeigt erste Auswirkungen, die Figur des amerikanischen Gangsters Goldstein ist gelungen. Das Geplänkel zwischen Charly und Gereon gehört einfach dazu. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der neue Kutscher
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2011

Endlich ist er da, der lange erwartete dritte Band der Reihe um Gereon Rath, dem Kommissar, der im Berlin der 30er Jahre ermittelt. Die Zeit der Weimarer Republik wird für den Leser mit allen Sinnen spürbar und die politische Bedrohung der Demokratie greifbar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tipp des Monats !
von einer Kundin/einem Kunden am 02.11.2011

Berlin 1931:die Auseinandersetzungen zwischen SA und Kommunisten werden immer gewalttätiger,die Ringvereine machen sich gegenseitig fertig und die latente Ausländer-und speziell Judenfeindlichkeit nimmt zu. Mittendrin Kommissar Gereon Rath-in seinem 3.Fall ist er einem jüdischen Gangster der New Yorker Unterwelt auf den Fersen. Kutscher kombiniert einen sehr spannenden Krimi mit einem politisch und... Berlin 1931:die Auseinandersetzungen zwischen SA und Kommunisten werden immer gewalttätiger,die Ringvereine machen sich gegenseitig fertig und die latente Ausländer-und speziell Judenfeindlichkeit nimmt zu. Mittendrin Kommissar Gereon Rath-in seinem 3.Fall ist er einem jüdischen Gangster der New Yorker Unterwelt auf den Fersen. Kutscher kombiniert einen sehr spannenden Krimi mit einem politisch und historisch brisanten Gesellschaftsdrama-wieder einmal lässt er sehr bildreich die Zeit der Weimarer Republik wiederauferstehen. 3 Fälle-3 Volltreffer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das warten hat sich gelohnt
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2011

Endlich die Fortsetzung der Gereon- Rath-Reihe als Taschenbuch. Volker Kutscher hat es auch diesmal wieder geschafft seinen Leser ins alte Berlin zu entführen, wo Politik, Unterwelt und Polizei in undurchsichtigen Strängen miteinander verwoben sind. Und auch diesmal ist der Kommissar wieder sehr gut zu Fuß, denn auch damals waren Kriminelle schlechter... Endlich die Fortsetzung der Gereon- Rath-Reihe als Taschenbuch. Volker Kutscher hat es auch diesmal wieder geschafft seinen Leser ins alte Berlin zu entführen, wo Politik, Unterwelt und Polizei in undurchsichtigen Strängen miteinander verwoben sind. Und auch diesmal ist der Kommissar wieder sehr gut zu Fuß, denn auch damals waren Kriminelle schlechter zu bewachen als ein Sack Flöhe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Goldstein
von J.G. aus Berlin am 17.08.2012

"Goldstein" ist der dritte Fall von Gereon Rath. Der Krimi beginnt mit einem Einbruch im KaDeWe. Zwei Jugendliche haben sich nachts im Kaufhaus einschließen lassen und Gold und Uhren zu stehlen, welche sie am nächsten Tag zu Geld machen wollen. Allerdings kommt alles ganz anders. Die Polizei stürmt das Kaufhaus... "Goldstein" ist der dritte Fall von Gereon Rath. Der Krimi beginnt mit einem Einbruch im KaDeWe. Zwei Jugendliche haben sich nachts im Kaufhaus einschließen lassen und Gold und Uhren zu stehlen, welche sie am nächsten Tag zu Geld machen wollen. Allerdings kommt alles ganz anders. Die Polizei stürmt das Kaufhaus und nach einer Verfolgungsjagd kommt einer Jugendlichen ums Leben. Ziemlich zeitgleich befindet sich ein jüdischer Gangster in Berlin, den Gereon Rath überwachen soll. Leider entschwindet dieser und mehrere Morde passieren. Ist Abraham Goldstein für die Morde verantwortlich? Volker Kutscher verbindet auch in diesem Teil Geschichte mit Krimi auf hervorragende Weise. Viele damals wahre Begebenheiten verküpft er mit Fiktivem und daraus entsteht ein komplexer und realistischer Krimi. Der Vorabend der nationalsozialistischen Machtergreifung wird eindrücklich dargestellt einschließlich der Infizierung der Berliner Polizei. Es macht viel Spaß im Berlin der 30 Jahre "spazieren zu gehen" und sich ein Bild der Stadt zu machen. Wer Berlin kennt, für den ist diese Reise noch das I-Tüpfelchen des Buches. Besonders gelungen ist die Charaktere Gereon Rath. Ein sympathischer Ermittler mit Ecken und Kanten. Auch in diesem Teil geht er wieder illegale Wege um zu seinem Ziel zu gelangen. Einziges Manko: Die Auflösung des Krimis ist etwas enttäuschend, weil es dem "Bösewicht" an Tiefenschärfe fehlt und sein Motiv aus der psychologischen Mottenkiste stammt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Goldstein
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 30.12.2015

Inhalt: Alex und Benny zwei Strassenkinder in den dreiziger Jahren, in Berlin rauben regelmäßig grosse Kaufhäuser aus. Bis eines Tages Benny vom Kaufhaus stürzt. War es Mord? Zeitgleich steigt Abraham Goldstein, ein amerikanischer Gangster, in Berlin ab. Eine geheime Untergrundorganisation fängt innerhalb der Polizei an zu ermitteln. Was hat... Inhalt: Alex und Benny zwei Strassenkinder in den dreiziger Jahren, in Berlin rauben regelmäßig grosse Kaufhäuser aus. Bis eines Tages Benny vom Kaufhaus stürzt. War es Mord? Zeitgleich steigt Abraham Goldstein, ein amerikanischer Gangster, in Berlin ab. Eine geheime Untergrundorganisation fängt innerhalb der Polizei an zu ermitteln. Was hat der Mord an Benny mit Goldstein zu tun? Es kommt zu immer mehr Todesfällen , aber auch zu immer mehr Ungereimtheiten. Kommisar Rath versucht zu ermitteln. Bis zum Schluß weiß man nicht den Unterschied zwischen Freund und Feind. Meine Meinung: Ich hatte bisher noch keinen Roman mit Kommissar Rath gelesen, dennoch gelang es mir mich sehr schnell im Geschehen zu recht zu finden. Das Buch bestand aus verschiedenen Handlungssträngen, was das ganze manchmal etwas kompliziert machte. Es kamen sehr viele verschiedene Personen drin vor. Dennoch fand ich das Buch sehr spannend zu lesen. Volker Kutscher versucht etwas Zeitgeschichte mit einem Kriminalroman zu verbinden. Fazit: Ich werde mir bestimmt nochmal einen Krimi mit Komissar Rath besorgen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Goldstein
von raschke64 aus Dresden am 19.06.2014

... ist der 3. Fall von Kommissar Rath. Ich kenne beide Vorgängerbücher nicht, das ist aber zum Verständnis auch nicht wirklich notwenig. Volker Kutscher hat sich zum Ziel gesetzt, Kriminalromane mit Zeitgeschichte zu verbinden. Leider ist das in meinen Augen nur bedingt gelungen. Mehrere - um nicht zu viele -... ... ist der 3. Fall von Kommissar Rath. Ich kenne beide Vorgängerbücher nicht, das ist aber zum Verständnis auch nicht wirklich notwenig. Volker Kutscher hat sich zum Ziel gesetzt, Kriminalromane mit Zeitgeschichte zu verbinden. Leider ist das in meinen Augen nur bedingt gelungen. Mehrere - um nicht zu viele - Handlungsstränge am Anfang des Buches mit gleichzeitig langen Erklärungspassagen wechseln sich ab und verwirren. Nicht etwa, weil sie so spannend sind - sonderm im Gegenteil. Durch die ersten 200 Seiten musste ich mich regelrecht kämpfen und verlor schon fast die Lust, das Buch zu Ende zu lesen. Ab Mitte des Buches beginnen sich die einzelnen Handlungsstränge und auch Kriminalfälle mehr und mehr zu verbinden, das Buch gewinnt an Fahrt, die Spannung wird größer. Das Ende lässt einiges offen für sicher geplante weitere Bücher. Ich selber werde sie eher nicht lesen, aber wer Zeitgeschichte mit ein wenig Krimi mag, der wird die Bücher sehr mögen. Ein großes Lob an die Gestaltung des Covers, das finde ich sehr gut gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Etwas zu routiniert
von D.L. aus Kreuzlingen, Schweiz am 04.11.2012

Auch Kutschers dritten Kommissar-Rath-Roman hatte ich in kürzester Zeit verschlungen. Anders aber als bei den beiden vorangegangenen Bänden, fehlte mir etwas die Spannung im Charakter von Gereon Rath. Er scheint nur so am Rande mit zu laufen in der ganzen Mordfallserie. Vielleicht lag es daran, dass der Autor... Auch Kutschers dritten Kommissar-Rath-Roman hatte ich in kürzester Zeit verschlungen. Anders aber als bei den beiden vorangegangenen Bänden, fehlte mir etwas die Spannung im Charakter von Gereon Rath. Er scheint nur so am Rande mit zu laufen in der ganzen Mordfallserie. Vielleicht lag es daran, dass der Autor die Spannung stärker als sonst auf andere Personen verteilte. Am besten meinte er es wohl mit Rath's Verlobter - Charlotte Ritter. Letztlich aber ist auch ihr Charakter nicht dominant. Leider sind darüber Gereon's typische Charakterzüge schwach ausgefallen, vielleicht etwas zu routiniert ausgearbeitet. Warum hört man nichts von Gewissensbissen bei Gereon, wenn Goldstein sich für die Bekanntschaft zu Marlow bei ihm bedankt? Schliesslich hat er gerade die organisierte Kriminalität befördert. Was ist aus dem Mordverdacht an Goldstein's Grossvater geworden?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Goldstein
von Themistokeles aus Neustadt am Rübenberge am 05.04.2012

Inhalt: Der amerikanische Gangster und vermutliche Aufragskiller Abraham Goldstein kommt nach Berlin und Kommissar Rath wird darauf angesetzt Goldstein zu beschatten, damit dieser keinen Mord begehen kann. Gleichzeitig kommt bei einem Einbruch ein Junge zu Tode und wie seine Komplizin gesehen hat, ist einer der Polizisten Schuld an seinem Tod... Inhalt: Der amerikanische Gangster und vermutliche Aufragskiller Abraham Goldstein kommt nach Berlin und Kommissar Rath wird darauf angesetzt Goldstein zu beschatten, damit dieser keinen Mord begehen kann. Gleichzeitig kommt bei einem Einbruch ein Junge zu Tode und wie seine Komplizin gesehen hat, ist einer der Polizisten Schuld an seinem Tod und vermutlich war diese Tat auch Absicht. Neben diesen Vorfällen gibt es zudem Bandenkämpfe in Berlin, sowohl zwischen den Berliner Ringvereinen, wie auch den Kommunisten, Sozialdemokraten und Nationalsozialisten. In allen diesen Problembereichen müssen Rath und seine Kollegen ermitteln und auch Charly, Raths Freundin, wird durch ihre Tätigkeit als Juristin in diese Ermittlungen verwickelt, denn sie trifft zufällig auf einen der Beteiligten. Raths größtes Problem ist jedoch Goldstein, denn der ist weniger leicht zu bewachen, als zunächst erhofft. Meinung: Die Zeit zwischen den Weltkriegen wird durch die Geschichte richtig lebendig. Neben den vielen technischen Unterschieden zur heutigen Zeit, sind insbesondere die Einstellungen und Meinungen der damaligen Zeit richtig gut herausgearbeitet. Man kann zum Beispiel den Respekt vor der Polizei sowie das Unverständnis für alleinlebende und in ehemals männlichen Berufen arbeitende Frauen geradezu greifen. Ein wenig verwundert hart mich jedoch, wie dumm an manchen Stellen die Polizisten wirken, da ihnen sowohl Verdächtige, als auch Zeugen einfach weglaufen und sie oft auf naheliegende Schlüsse nicht kommen. Insbesondere der Protagonist Rath verhält sich oft eigentümlich und schafft es oft nicht wirklich Schlussfolgerungen aus seinen Beobachtungen zu ziehen. Der am logischsten und durchdachtesten agierende Charakter ist eindeutig Goldstein, der auch sehr facettenreich vom Autor gezeichnet wurde und daher etwas sehr plastisches und realistisches hat. Zudem werden ein paar persönliche Probleme der Charaktere angesprochen, die nie wirklich gelöst werden, sondern manchmal eher einfach wegzufallen scheinen, wodurch unter anderem auch das Ende sehr offen wirkt und man manche Lösungen vermisst. Da es sich jedoch um eine Reihe handelt, ist zu hoffen, dass diese Lösungen in anderen Teilen noch nachfolgen. Alles in allem handelt es sich bei "Goldstein" jedoch um einen soliden Krimi, der vor allen Dingen die Atmosphäre der Zeit sehr gut aufgreift und einen spannenden Fall bietet, bei dem jedoch die Bösen eindeutig klüger wirken, als die Polizei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Goldstein
von Themistokeles aus Neustadt am 05.04.2012

Inhalt: Der amerikanische Gangster und vermutliche Aufragskiller Abraham Goldstein kommt nach Berlin und Kommissar Rath wird darauf angesetzt Goldstein zu beschatten, damit dieser keinen Mord begehen kann. Gleichzeitig kommt bei einem Einbruch ein Junge zu Tode und wie seine Komplizin gesehen hat, ist einer der Polizisten Schuld an seinem Tod... Inhalt: Der amerikanische Gangster und vermutliche Aufragskiller Abraham Goldstein kommt nach Berlin und Kommissar Rath wird darauf angesetzt Goldstein zu beschatten, damit dieser keinen Mord begehen kann. Gleichzeitig kommt bei einem Einbruch ein Junge zu Tode und wie seine Komplizin gesehen hat, ist einer der Polizisten Schuld an seinem Tod und vermutlich war diese Tat auch Absicht. Neben diesen Vorfällen gibt es zudem Bandenkämpfe in Berlin, sowohl zwischen den Berliner Ringvereinen, wie auch den Kommunisten, Sozialdemokraten und Nationalsozialisten. In allen diesen Problembereichen müssen Rath und seine Kollegen ermitteln und auch Charly, Raths Freundin, wird durch ihre Tätigkeit als Juristin in diese Ermittlungen verwickelt, denn sie trifft zufällig auf einen der Beteiligten. Raths größtes Problem ist jedoch Goldstein, denn der ist weniger leicht zu bewachen, als zunächst erhofft. Meinung: Die Zeit zwischen den Weltkriegen wird durch die Geschichte richtig lebendig. Neben den vielen technischen Unterschieden zur heutigen Zeit, sind insbesondere die Einstellungen und Meinungen der damaligen Zeit richtig gut herausgearbeitet. Man kann zum Beispiel den Respekt vor der Polizei sowie das Unverständnis für alleinlebende und in ehemals männlichen Berufen arbeitende Frauen geradezu greifen. Ein wenig verwundert hart mich jedoch, wie dumm an manchen Stellen die Polizisten wirken, da ihnen sowohl Verdächtige, als auch Zeugen einfach weglaufen und sie oft auf naheliegende Schlüsse nicht kommen. Insbesondere der Protagonist Rath verhält sich oft eigentümlich und schafft es oft nicht wirklich Schlussfolgerungen aus seinen Beobachtungen zu ziehen. Der am logischsten und durchdachtesten agierende Charakter ist eindeutig Goldstein, der auch sehr facettenreich vom Autor gezeichnet wurde und daher etwas sehr plastisches und realistisches hat. Zudem werden ein paar persönliche Probleme der Charaktere angesprochen, die nie wirklich gelöst werden, sondern manchmal eher einfach wegzufallen scheinen, wodurch unter anderem auch das Ende sehr offen wirkt und man manche Lösungen vermisst. Da es sich jedoch um eine Reihe handelt, ist zu hoffen, dass diese Lösungen in anderen Teilen noch nachfolgen. Alles in allem handelt es sich bei "Goldstein" jedoch um einen soliden Krimi, der vor allen Dingen die Atmosphäre der Zeit sehr gut aufgreift und einen spannenden Fall bietet, bei dem jedoch die Bösen eindeutig klüger wirken, als die Polizei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Goldstein
von Themistokeles aus Neustadt am Rübenberge am 05.04.2012

Inhalt: Der amerikanische Gangster und vermutliche Aufragskiller Abraham Goldstein kommt nach Berlin und Kommissar Rath wird darauf angesetzt Goldstein zu beschatten, damit dieser keinen Mord begehen kann. Gleichzeitig kommt bei einem Einbruch ein Junge zu Tode und wie seine Komplizin gesehen hat, ist einer der Polizisten Schuld an seinem Tod... Inhalt: Der amerikanische Gangster und vermutliche Aufragskiller Abraham Goldstein kommt nach Berlin und Kommissar Rath wird darauf angesetzt Goldstein zu beschatten, damit dieser keinen Mord begehen kann. Gleichzeitig kommt bei einem Einbruch ein Junge zu Tode und wie seine Komplizin gesehen hat, ist einer der Polizisten Schuld an seinem Tod und vermutlich war diese Tat auch Absicht. Neben diesen Vorfällen gibt es zudem Bandenkämpfe in Berlin, sowohl zwischen den Berliner Ringvereinen, wie auch den Kommunisten, Sozialdemokraten und Nationalsozialisten. In allen diesen Problembereichen müssen Rath und seine Kollegen ermitteln und auch Charly, Raths Freundin, wird durch ihre Tätigkeit als Juristin in diese Ermittlungen verwickelt, denn sie trifft zufällig auf einen der Beteiligten. Raths größtes Problem ist jedoch Goldstein, denn der ist weniger leicht zu bewachen, als zunächst erhofft. Meinung: Die Zeit zwischen den Weltkriegen wird durch die Geschichte richtig lebendig. Neben den vielen technischen Unterschieden zur heutigen Zeit, sind insbesondere die Einstellungen und Meinungen der damaligen Zeit richtig gut herausgearbeitet. Man kann zum Beispiel den Respekt vor der Polizei sowie das Unverständnis für alleinlebende und in ehemals männlichen Berufen arbeitende Frauen geradezu greifen. Ein wenig verwundert hart mich jedoch, wie dumm an manchen Stellen die Polizisten wirken, da ihnen sowohl Verdächtige, als auch Zeugen einfach weglaufen und sie oft auf naheliegende Schlüsse nicht kommen. Insbesondere der Protagonist Rath verhält sich oft eigentümlich und schafft es oft nicht wirklich Schlussfolgerungen aus seinen Beobachtungen zu ziehen. Der am logischsten und durchdachtesten agierende Charakter ist eindeutig Goldstein, der auch sehr facettenreich vom Autor gezeichnet wurde und daher etwas sehr plastisches und realistisches hat. Zudem werden ein paar persönliche Probleme der Charaktere angesprochen, die nie wirklich gelöst werden, sondern manchmal eher einfach wegzufallen scheinen, wodurch unter anderem auch das Ende sehr offen wirkt und man manche Lösungen vermisst. Da es sich jedoch um eine Reihe handelt, ist zu hoffen, dass diese Lösungen in anderen Teilen noch nachfolgen. Alles in allem handelt es sich bei "Goldstein" jedoch um einen soliden Krimi, der vor allen Dingen die Atmosphäre der Zeit sehr gut aufgreift und einen spannenden Fall bietet, bei dem jedoch die Bösen eindeutig klüger wirken, als die Polizei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung fehlt
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2011

Weshalb glaubte der Autor, die Geschichte ins Berlin von 1931 verlegen zu müssen? Nur rudimetär gelingt ihm eine Beschreibung der Atmosphäre jener Jahre, die wichtigste aller Informationen bleibt er uns schuldig: Was ist ein Ringverein? Auch wenn Fakten (soweit überprüfbar) stimmen, ergeben sie nicht automatisch eine Atmosphäre. Gereon Raths ist... Weshalb glaubte der Autor, die Geschichte ins Berlin von 1931 verlegen zu müssen? Nur rudimetär gelingt ihm eine Beschreibung der Atmosphäre jener Jahre, die wichtigste aller Informationen bleibt er uns schuldig: Was ist ein Ringverein? Auch wenn Fakten (soweit überprüfbar) stimmen, ergeben sie nicht automatisch eine Atmosphäre. Gereon Raths ist ein egozentrischer Langeweiler, mehr mit sich und seiner angespannten Beziehung zur Freundin Charly beschäftigt als mit seinem Fall, Hätte der Autor Charly zur Hauptfigur gewählt, wäre der Roman keine 574 Seiten lang geworden, dafür vermutlich spannender.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
... die Spannung lässt zu wünschen ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wachtberg am 16.11.2011

Nun ja, ich lese, dass alle den 3. Bd richtig spannend finden - okay die Hintergrundgeschichte ist historisch interessant und wenn man dann noch zeitweise in Berlin unterwegs ist, macht dies doppelt was her. Aber der Fall und die Erzählebenen ziehen sich dahin und was mit einem guten Start... Nun ja, ich lese, dass alle den 3. Bd richtig spannend finden - okay die Hintergrundgeschichte ist historisch interessant und wenn man dann noch zeitweise in Berlin unterwegs ist, macht dies doppelt was her. Aber der Fall und die Erzählebenen ziehen sich dahin und was mit einem guten Start beginnt (der Einbruch ins KaDeWe und das Eintreffen von Goldstein in Berlin), zieht sich dann hin und zerfleddert sich. Der Spannungsbogen geht früh verloren und verebbt in der Erzählung. Die Probleme aus seiner Beziehung mit Charly nehmen viel zu viel Raum ein. Die beiden ersten Bände waren besser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannende Krimireihe aus Berlin in den 30ern... Geheimtipp!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der dritte Fall für Gereon Rath. Spannend und atmosphärisch wird man ins Berlin der dreissiger Jahre entführt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Goldstein / Kommissar Gereon Rath Bd.3

Goldstein / Kommissar Gereon Rath Bd.3

von Volker Kutscher

(19)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2

Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2

von Volker Kutscher

(13)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale