orellfuessli.ch

Grenzen der Zivilgesellschaft

Empirische Befunde und analytische Perspektiven

Zivilgesellschaftliche Verständigungsprozesse vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Wie ist es möglich den in Wissenschaft und Politik auf vielfältige Weise verwendeten und verschiedenartig konnotierten Begriff der Zivilgesellschaft analytisch zu fassen und somit eine Definition für diesen schillernden Begriff zu entwickeln? Der vorliegende Band versucht diese Frage zu beantworten, indem Organisationen, die weder eindeutig zur Zivilgesellschaft zuzurechnen sind noch eindeutig von dieser Sphäre abzugrenzen sind, auf ihre spezifisch zivilgesellschaftlich-organisatorischen Elemente hin überprüft werden.
Um zivilgesellschaftliche gegenüber nicht-zivilgesellschaftlichen organisatorischen Elementen abgrenzen zu können, wird auf das Standardmodell der Interessenvermittlung der politischen Soziologie zurückgegriffen. Die Anwendung dieses Modells ermöglicht, den intermediären Bereich zwischen Gesellschaft und Politik in vier Sphären aufzuteilen: den Sektor der politischen Organisationen (z.B. Parteien), den Sektor der Interessenorganisationen (z.B. Gewerkschaften), den Sektor der weltanschaulichen Organisationen (z.B. Kirchen) und schliesslich den Sektor der zivilgesellschaftlichen Organisationen. Die Beiträge in diesem Band befassen sich mit Organisationen, die an den Schnittstellen zwischen je einem der Sektoren und dem Sektor der Zivilgesellschaft operieren und loten auf diese Weise die Grenzen der Zivilgesellschaft aus politikwissenschaftlicher Perspektive aus.
Die Quintessenz dieser Analysen ist, dass die konkret, empirisch vorfindbare Zivilgesellschaft nicht nur aus 'reinen' zivilgesellschaftlichen Organisationen besteht, sondern dass diese ebenso Organisationen umfasst, die analytisch nicht eindeutig zu diesem Sektor zuzuordnen sind. Zivilgesellschaft ist also komplex und pluralistisch. Versuche Zivilgesellschaft analytisch zu fassen, müssen vor allem dieser Vielfalt von Zivilgesellschaft Rechnung tragen. Der Band zeigt Perspektiven auf, wie dieser analytische Anspruch erfüllt werden kann.
Mit Beiträgen von: Nils C. Bandelow, Cornelia Fraune, Martina Grabau, Samuel Greef, Achim Goerres, Gudrun Heinrich, Tim Mäkelburg, Lothar Probst, Wolfgang Schroeder, Udo F. Schmälzle, Klaus Schubert, Sven Sikatzki und Christoph Strünck.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Cornelia Fraune, Klaus Schubert
Seitenzahl 242
Erscheinungsdatum Juni 2012
Serie Zivilgesellschaftliche Verständigungsprozesse vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart 9
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8309-2370-1
Verlag Waxmann Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 233/155/25 mm
Gewicht 376
Buch (Taschenbuch)
Fr. 39.40
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 39.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39140518
    Das Kapital
    von Karl Marx
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 9.40
  • 17569352
    Das kommunistische Manifest
    von Friedrich Engels
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 5.90
  • 47016251
    Weltverschwörung
    von Thomas A. Anderson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 34.90
  • 39725444
    Wenn das die Deutschen wüssten...
    von Daniel Prinz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 45016818
    Amnesty International 2017 / Kalender
    von Angelika Borgböhmer
    Kalender
    Fr. 7.85 bisher Fr. 8.90
  • 45173917
    Die gute Regierung
    von Pierre Rosanvallon
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 47.90
  • 39837234
    Die Macher hinter den Kulissen
    von Hermann Ploppa
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 41026659
    Die Gemeinwohl-Ökonomie
    von Christian Felber
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    Fr. 26.90
  • 45520411
    Utopia
    von Thomas Morus
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 7.40
  • 44239879
    Revolte gegen den Großen Austausch
    von Renaud Camus
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 27.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Grenzen der Zivilgesellschaft

Grenzen der Zivilgesellschaft

Buch (Taschenbuch)
Fr. 39.40
+
=
Macht und Ohnmacht der Parlamente

Macht und Ohnmacht der Parlamente

Buch (Taschenbuch)
Fr. 44.40
+
=

für

Fr. 83.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Zivilgesellschaftliche Verständigungsprozesse vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

  • Band 1

    23168939
    Transnationale Zivilgesellschaft in Europa
    von
    Fr. 32.40
  • Band 3

    22234690
    Local Governance in internationaler Perspektive
    von Mareike Blömker
    Fr. 39.40
  • Band 5

    26176007
    Integration durch Konsultation?
    von Elisabeth Musch
    Fr. 48.40
  • Band 6

    28746643
    Migrantenselbstorganisationen in der Integrationspolitik
    von Matthias Kortmann
    Fr. 45.40
  • Band 7

    28746642
    Jenseits von Bier und Tulpen
    von
    Fr. 36.90
  • Band 9

    32197288
    Grenzen der Zivilgesellschaft
    von
    Fr. 39.40
    Sie befinden sich hier
  • Band 10

    35299622
    Entwicklungslinien betrieblicher Nachhaltigkeit nach 1945
    von Inga Nuhn
    Fr. 48.40
  • Band 11

    36509184
    Jenseits des Schweigegebots
    von Handan Aksünger
    Fr. 45.40
  • Band 15

    45191966
    "Die Europa-Union wird Avantgarde bleiben"
    von Frederike Neisskenwirth
    Fr. 48.40
  • Band 16

    45165586
    Unternehmensverantwortung im institutionellen Umfeld
    von Karen Bogdanski
    Fr. 45.40

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale