orellfuessli.ch

Hamburg Rain 2084. Die Seuche

Dystopie

(3)
Eine Stadt im ewigen Regen. Eine Stadt mit hierarchisch gegliederten Ebenen. Eine Welt voller Geheimnisse, Träume und Verbrechen: Hamburg Rain 2084 - Die grösste dystopische Science Fiction eBook-Serie des 21. Jahrhunderts von Herausgeber Rainer Wekwerth!
Der Joker, ein brillanter Hacker, dringt in die Hochsicherheitssysteme der Stadt ein und niemand ist vor ihm sicher. Andreas Melzer, Fallanalytiker für Cyberkriminalität bei der Kripo Hamburg, wird von Aron Fuller, dem Vorstand der bedeutendsten Sicherheitsfirma Hamburgs, engagiert, den Joker zur Strecke zu bringen. Die Suche nach dem Joker wird für die beiden zur Reise in die eigene dunkle Vergangenheit, bei der tief verschüttete Erinnerungen ans Tageslicht kommen. In welcher Verbindung stehen die beiden zum Joker? Ein Abgrund tut sich auf, der letztlich ganz Hamburg zu verschlingen droht.
Hamburg Rain - das spannende Future Fiction eSerial in sechs Bänden: V2, Sundown, Rehab, Zerfall, Risse im Fundament, Die Seuche. Alle Bände sind unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge lesbar.
Portrait
Andreas Geist wurde am 15.04.1963 in Ludwigsburg nahe Stuttgart geboren. Nach dem Studium der Zahnmedizin gründete er eine Gemeinschaftspraxis in Bietigheim-Bissingen, in der er heute als Zahnarzt tätig ist. Nach einem Grund- und Profikurs in Kreativem Schreiben bei Rainer Wekwerth veröffentlichte er seinen ersten Science-Fiction-Roman »2012 – Der letzte Tag der Zeit« im AAVAA Verlag/Berlin. Ein weiterer Roman und Kurzgeschichten folgten. Andreas Geist lebt mit seiner Frau und drei Töchtern in Calw, im Nordschwarzwald.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Rainer Wekwerth
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 193, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426437520
Verlag Knaur eBook
eBook (ePUB)
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43099255
    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament
    von Stella M. Lieran
    (4)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43099253
    Hamburg Rain 2084. Rehab
    von Ralf Wolfstädter
    (4)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43239982
    Mystery Diaries - Erster Roman: Schattenherz
    von Xenia Jungwirth
    (3)
    eBook
    Fr. 1.90
  • 47501743
    Sky-Troopers 2
    von Michael H. Schenk
    eBook
    Fr. 11.50
  • 43099257
    Hamburg Rain 2084. Die komplette erste Staffel
    von Rainer Wekwerth
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 43099251
    Hamburg Rain 2084. V2
    von Claudia Pietschmann
    (13)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von Joanne K. Rowling
    (23)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 46475303
    The Chemist - Die Spezialistin
    von Stephenie Meyer
    eBook
    Fr. 21.50
  • 42755175
    Der zehnte Heilige
    von Daphne Niko
    (19)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Flesh and Machines
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 15.05.2016

Über die Handlung will ich noch gar nicht so viel verraten, aber meines Erachtens geht es um diese zentralen Themen: a) Die Abhängigkeit des modernen Menschen von der Technik und b) kybernetische Systeme. Kybernetik bezeichnet die Lehre der (Selbst-)Steuerung und Regelung komplexer Systeme. Dabei kann es sich zum Beispiel um maschinelle... Über die Handlung will ich noch gar nicht so viel verraten, aber meines Erachtens geht es um diese zentralen Themen: a) Die Abhängigkeit des modernen Menschen von der Technik und b) kybernetische Systeme. Kybernetik bezeichnet die Lehre der (Selbst-)Steuerung und Regelung komplexer Systeme. Dabei kann es sich zum Beispiel um maschinelle oder organische Strukturen handeln: auf der einen Hand Künstliche Intelligenz, auf der anderen parasitäre Bazillenkulturen. Es gibt Experten für Robotik und Kybernetik, die davon ausgehen, dass wahre Künstliche Intelligenz sich nicht programmieren lässt, sondern sich erst dann selber entwickeln wird, wenn Computerprogramme die Komplexität des menschlichen Gehirns bzw neuronaler Netze erreicht haben. Ich will hier keinen Vortrag über K.I. halten, aber in meinen Augen verknüpft Andreas Geist genau diese Themen zu einer intelligent geschriebenen und spannenden Geschichte! Auch andere Themen fließen ein, wie Religion oder soziale Gerechtigkeit. In der Welt von "Hamburg Rain 2084" ist Künstliche Intelligenz allgegenwärtig: wahrscheinlich kann man sich nicht mal mehr eine Zahnbürste kaufen, die NICHT den pH-Wert des Speichels misst und an die Krankenversicherung weiterleitet. Abertausende von Programmen, mit abertausenden von Subroutinen, verbunden in einem gigantischen Netzwerk... Hamburg steht an der Schwelle, fast schon mehr monströses Lebewesen als Stadt, und der Mensch ist in dieser in sich abgeschlossenen Welt ein Parasit. Unzählige Details machen die Welt und ihre Technik glaubhaft und in sich schlüssig, und ich war sehr beeindruckt davon, dass der Autor sich bei der enormen Komplexität der Geschichte nicht in Widersprüche verstrickt! Nur gegen Ende passieren ein paar Dinge, die mir dann doch ein bisschen zu abgehoben vorkamen, aber darauf kann ich hier nicht näher eingehen, ohne schon zu viel zu verraten. Im Großen und Ganzen fand ich die Auflösung aber unglaublich interessant - faszinierend und einfach umwerfend originell, und im Nachhinein machen manche Dinge aus den ersten Bänden auf einmal mehr Sinn (wie z.B. die häufige Erwähnung des Nutrisators). Beim Lesen muss man einerseits wirklich dranbleiben und mitdenken. andererseits manchmal aber auch Dinge einfach akzeptieren. Sonst raucht einem irgendwann der Schädel... System Overload! Obwohl sie sich also nicht immer einfach lesen lässt, hat die Geschichte mir dennoch viel Spaß gemacht. Ich fand sie unterhaltsam, spannend und kein bisschen vorhersehbar, und auch die Charaktere haben mir gut gefallen, Der Schreibstil ist kompetent, flüssig und sehr passend für die Geschichte. Der Autor konnte mich damit immer gut abholen und in die Welt des Jahres 2084 entführen. Fazit: "Die Seuche" ist der letzte Band der ersten Staffel von "Hamburg Rain 2084", und in meinen Augen lässt der Autor es zum fulminanten Abschluss nochmal so richtig krachen! Die Grundidee ist außergewöhnlich und originell, irrsinnig komplex und vielschichtig, dabei aber auch sehr ausgefeilt und sorgfältig durchdacht. Meiner Meinung nach ist das keine Science Fiction zum Berieselnlassen, sondern zum Mitdenken - und trotzdem rasant und spannend, mit glaubhaften, authentischen Charakteren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fulminantes Finale der Reihe!
von TinyHedgehog am 04.01.2016

***Meine Meinung*** In „Die Seuche“ begleiten wir kapitelweise die drei Protagonisten sowie Andreas Melzers Freundin Stina, die in die Ereignisse hineingezogen wird. Die Charaktere sind in ihren Eigenarten und Persönlichkeiten sehr anschaulich beschrieben und ich konnte sie mir lebhaft vorstellen. Zum Ende hin laufen all diese Handlungsstränge zusammen und dem... ***Meine Meinung*** In „Die Seuche“ begleiten wir kapitelweise die drei Protagonisten sowie Andreas Melzers Freundin Stina, die in die Ereignisse hineingezogen wird. Die Charaktere sind in ihren Eigenarten und Persönlichkeiten sehr anschaulich beschrieben und ich konnte sie mir lebhaft vorstellen. Zum Ende hin laufen all diese Handlungsstränge zusammen und dem Leser wird ein ausgefallenes und dramatisches Finale geboten. Kapitel für Kapitel baut sich die Spannung in dem Buch auf und sorgte durch die mitunter sehr gemeinen Cliffhanger an den Enden der Kapitel dafür, dass ich ständig weiterlesen wollte. In diesem Buch spielt die Hackerszene und somit die IT eine große Rolle. Kombiniert wird es noch mit Themen wie (digitalen) Viren und Bakterien. An sich eine tolle Kombination und eine sehr kreative Umsetzung, doch fehlten mich oft schlicht die anschaulichen Erklärungen. Ich mag technische Details in Sci-Fi-Geschichten und Dystopien eigentlich sehr gerne und bin schnell dafür zu begeistern. Doch in diesem Buch war es leider etwas zu viel davon, bzw. es war nicht bildhaft genug beschrieben, sodass ich es mir nicht recht vorstellen konnte. Und dann ist da noch das Ende… Ein Finale epischen (biblischen) Ausmaßes, das aber recht abgedreht und außergewöhnlich war. Ich bin noch etwas zwiegespalten, ob ich es genial oder doch zu extrem finde. Fakt ist jedoch, dass „Die Seuche“ ein abenteuerliches Ende bietet, das man so nicht erwartet hätte. ***Fazit*** Obwohl ich nicht vollkommen zufrieden bin mit dem Buch, so ist es doch gut und packend geschrieben und hat eine solch spannungsgeladene Geschichte zu Grunde, dass ich dem Buch 4 Sterne geben möchte. Es ist eindeutig eine der abgedrehtesten Geschichten von „Hamburg Rain 2084“, aber auf jeden Fall wert, gelesen zu werden. Ich würde empfehlen, dieses Buch nicht direkt als erstes aus der Reihe zu lesen. Es ist wahrscheinlich besser zunächst mit „ruhigeren“ Geschichten in die Welt der Serie einzutauchen, um die grundlegenden Konzepte zu verstehen. Das Buch enthält außerdem einige brutale und auch sexuelle Szenen, was für ein jüngeres Publikum nicht geeignet ist. Falls ihr schon Bücher der „Hamburg Rain 2084“-Serie gelesen habt und sie euch gefallen haben, dann gibt es für dieses Buch eine klare Empfehlung. Lasst es euch nicht entgehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Viren vs. Regen
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 01.01.2016

Ein Hacker namens Joker drangsaliert die gesamte Stadt mit seinen Computerviren. Kein Computer ist vor ihm sicher und so stößt er auch in Hochsicherheitssysteme vor. Andreas Melzer ist der Cyberspezialist bei der Kripo und wird von Aron Fuller angeheuert, sich des Jokers anzunehmen. Je näher Andreas jedoch an den... Ein Hacker namens Joker drangsaliert die gesamte Stadt mit seinen Computerviren. Kein Computer ist vor ihm sicher und so stößt er auch in Hochsicherheitssysteme vor. Andreas Melzer ist der Cyberspezialist bei der Kripo und wird von Aron Fuller angeheuert, sich des Jokers anzunehmen. Je näher Andreas jedoch an den Joker herankommt, umso mehr muss er sich auch mit seiner Vergangenheit abgeben. Und merkt, dass diese mit dem Joker und auch Aron Fuller verbunden ist. Nur inwieweit? Und welche Auswirkungen haben die Machenschaften des Jokers? Droht Hamburg im Chaos zu versinken? Der letzte Teil der ersten Staffel der HAMBURG RAIN 2084-Reihe wartet nochmal mit einem echten Showdown auf. Rasant fängt es an und geht auch genauso weiter. Allerdings nur, wenn man sich in den verwirbelten Handlungssträngen nicht verliert. Und genau das ist mir leider passiert. Zu Anfang lernt man Andreas Melzer kennen, der sich als Cyberspezialist bei der Kripo Hamburg verdingt. Er scheint sich mit seinem Job abzufinden, weiß aber, dass da noch was anderes ist. Nur kann er nicht einordnen, was genau. So kommt es ihm gerade recht, dass er vom Vorstand einer Sicherheitsfirma dazu angeheuert wird, sich auf die Suche nach dem berühmten Hacker Joker zu begeben. Mit Eifer stürzt er sich in die Arbeit, vergisst aber nicht, dass er auch noch ein privates Leben führt. Und ab hier bin ich mir nicht ganz sicher, was genau der Autor mit der Einbringung der Beziehung zwischen Andreas und seiner Freundin Stina bezwecken möchte. Ich kann nur davon ausgehen, dass Stina in der nächsten Staffel vielleicht noch eine größere Rolle spielen wird. Denn es wird einiges angedeutet, jedoch nicht richtig aufgelöst. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mit dem letzten Teil dann doch etwas überfordert war. Es waren zu viele computertechnischen Begriffe und Abläufe. In meinen Augen verlor sich der Autor in der Geschichte und wollte vieles unterbringen. Es gab mehrere Handlungsstränge, die zwar letztendlich zu einem führten, sich jedoch so verkomplizierten, dass ich Probleme hatte, der Handlung zu folgen. Allerdings hat die Geschichte auch zum Nachdenken angeregt. Wie abhängig ist man von computergesteuerten Maschinen, wie sehr lässt man sich von diesen kontrollieren? Insoweit hat es der Autor einem gut vor Augen geführt, wie mit ein paar Codes, Tastenkombinationen und Algorithmen etwas sehr schnell den Bach runtergehen kann. Diesmal befinden wir uns in den höheren Ebenen von Hamburg und erhalten Einblick in die etwas privilegierten Personen. Diejenigen, die die Chance erhalten haben, ein gutes Leben zu führen. Hier spielt Geld und Macht eine große Rolle und genau das ist es, was der Joker auch ankreiden will. Er möchte aufmerksam machen auf die Ungerechtigkeit, die in Hamburg herrscht. Oben die Reichen und unten die Armen. Trotz der vielen technischen Begriffe, die mich etwas holpern ließen, gab es dann doch sehr spannende Momente, vor allem am Ende, als alles anfing, sich aufzulösen (mit Ausnahme der Figur Stina). Auch wenn mich die letzten Bände der Reihe nicht gerade vom Hocker gerissen haben, hat mich doch die ganze Staffel sehr beeindruckt. Hier eben schon die Idee, dass die Welt im Regen versinkt und sich Hamburg zu einer großen Festung entwickelt hat, die in mehrere Ebenen eingeteilt ist. Ich freue mich auf die zweite Staffel und hoffe, dass etwas mehr von der technischen Schiene zurückgegangen wird und vielleicht auch mehr Action ins Spiel kommt. Fazit: Für computerversierte Nerds garantiert ein Genuss, für weniger technisch Begabte ein Buch mit Sieben Siegeln. Insgesamt jedoch lesenswert und interessant.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hamburg Rain 2084. Die Seuche

Hamburg Rain 2084. Die Seuche

von Andreas Geist

(3)
eBook
Fr. 3.50
+
=
Hamburg Rain 2084. Zerfall

Hamburg Rain 2084. Zerfall

von Thomas Zeller

(4)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 7.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen