orellfuessli.ch

Hanstein, Ludwigstein, Teufelskanzel und das eichsfeldische Werraland

Auf kaum 10 Kilometern trennt die Werra das Eichsfelder Land vom nördlichen Hessen, eint aber zugleich die bezaubernde Berglandschaft zu beiden Seiten des Flusses, wo Natur und Kultur, Geschichte und Sage, Überkommenes und Neugeschaffenes eine wunderbare Einheit bilden und die Besucher zu vielfältigen Eindrücken und Empfindungen gelangen lassen.
Wegen der grossen Nachfrage nach historisch exakter, faktenreicher, und anschaulicher Darstellung eines der beliebtesten Wandergebiete unserer Region erschien der informative Führer durch das eichsfeldische Werraland nun in einer völlig neu bearbeiteten und erheblich erweiterten Auflage.
Autor ist Josef Keppler, der bereits mehrere Bildbände über das Eichsfeld und ansprechende heimatgeschichtliche Publikationen schuf.
Mit besonderer Zuwendung widmet sich Josef Keppler der Burg Hanstein, die ihm ans Herz gewachsen scheint.
Nach Erläuterungen zur Geschichte der wohl „schönsten spätgotischen Burgruine Mitteldeutschlands" kann man anhand der Broschüre einen Rundgang durch die Burg unternehmen oder die Aussicht vom Nordturm, übersichtlich dargestellt auf einem abgedruckten Rundumsichtsplan geniessen. Ausserdem erfährt man Wesentliches und Interessantes zu baulichen Details dieser Grenzburg bis in ihre jüngste Vergangenheit, aber auch über deren Rettung.
Nach einem Besuch der ältesten Dorfkirche des Eichsfeldes, der doppeltürmigen Marienkirche in Rimbach mit dem wertvollen spätgotischen Flügelaltar, wird das neu eingerichtete Eichsfelder Wurst- und Hausschlachtemuseum beim „Klausenhof" in Bornhagen vorgestellt.
Es folgt ein kleiner Ausflug ins Hessische.
Damit nicht die oft falsch interpretierte Aussage des „Neidkopfes" auf Burg Hanstein als einzige Erinnerung an die hessische Burg Ludwigstein bleibt, beschreibt der Autor historische Tatsachen und die aktuelle Bedeutung des Ludwigsteins als Zentrum der deutschen Jugendbewegung und international bekannte Jugendherberge, Tagungs- und Bildungsstätte.
Über die sagenumwobene Teufelskanzel, den gewaltigen Sandsteinfelsen mit der unvergleichlichen Aussicht auf die Werraschleife, führt Josef Keppler in der Broschüre ins 300 Meter tiefer gelegene Lindewerra hinab. Selbstverständlich geht er ausführlich auf die Historie des Ortes ein, der als das Stockmacherdorf Deutschlands überaus bekannt wurde, und auf das Stockmachermuseum, das nahe der wiedererrichteten historischen Werrabrücke über den einzigartigen traditionellen Handwerkszweig informiert.
Wenige Kilometer flussaufwärts liegt Wahlhausen an der Deutschen Märchenstrasse. Neben der interessanten Geschichte jenes ehemaligen hansteinischen Gerichtsdorfes wird in der Publikation die evangelische St.-Margareten-Kirche beschrieben, die mit ihrer im Eichsfeld einmaligen Ausstattung als einzigartiges kirchliches Denkmal gilt.
Das letzte Kapitel der Broschüre befasst sich mit dem Grenzmuseum „Schifflersgrund", das nicht nur als Stätte der Mahnung und Dokumentation für die jüngste deutsche Geschichte, sondern auch als Stätte der Begegnung angesehen wird.
Werraland - tausend Jahre Grenzland
Reiche Kultur in reizvoller Natur
Die Burg Hanstein
„. Gespenst eines geharnischten Ritters"
Urkundliche Ersterwähnung 1070
Kurmainzischer Besitz
Burgbau 1308
Sicherung des mainzisch-eichsfeldischen Territoriums
Ritter in der Blütezeit des Hansteins
Das Gericht von Hanstein
Ende der Burgenzeit
Burgenromantik
Jubelfeier 1908
Sicherungsarbeiten ab 1985
Berühmte Burgbesucher
Einladung zum Burgbesuch
Sage von der Burg Hanstein
Die Marienkirche in Rimbach
Einst Wallfahrtskirche
Gotischer Flügelaltar
Ältester eichsfeldischer Taufstein
Altes Wirtshaus „Klausenhof"
Eichsfelder Wurst- und Hausschlachtemuseum
Die Burg Ludwigstein
Aus der Geschichte der Burg
Nordhessischer Amtssitz
Jugendburg
Archiv der deutschen Jugendbewegung
Die Burganlage
Neidkopf und Rufer
Die Teufelskanzel
Unvergleichliche Aussicht
Germanische Opferstätte?
Luzifer als Schuldiger
Die Sage von der Teufelskanzel
Berghütte und Wirtshaus
Theodor Storm auf der Teufelskanzel
Lindewerra, das Stockmacherdorf Deutschlands
1299 „zo Lindenewerde"
Historische Werrabrücke
Spätgotischer Flügelaltar
Die Kemenate
Stockherstellung seit 1836
Stockmachermuseum
Wahlhausen an der Werra
Hansteinscher Gerichtssitz
Alte Heerstrasse
„Gutes Wahlhäuser Gesundheitsbier"
Die Wahlhäuser Kirche
Ausmalung durch Wahlhäuser Schulmeister
Renaissance-Epitaph
Beachtliche Restaurierungsarbeiten
Das hessisch-thüringische Grenzmuseum „Schifflersgrund"
Streckmetallzaun und Beobachtungsturm
Stätte der Erinnerung und Begegnung
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Herausgeber Helmut Mecke
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 30.04.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783869440750
Verlag Mecke-Druck
eBook
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Hanstein, Ludwigstein, Teufelskanzel und das eichsfeldische Werraland

Hanstein, Ludwigstein, Teufelskanzel und das eichsfeldische Werraland

von Josef Keppler

eBook
Fr. 4.90
+
=
Einsatzort Wanderweg mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers durch Mecklenburg-Vorpommern

Einsatzort Wanderweg mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers durch Mecklenburg-Vorpommern

von Danny Gohlke

eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 17.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen