orellfuessli.ch

Heißer Sommer

Roman

(3)

Ein Zeugnis der Studentenrevolte
Zu den wenigen literarischen Zeugnissen der Studentenrevolte zählt Uwe Timms "Heisser Sommer". Heute, dreissig Jahre danach, ist das Buch selbst ein Stück Geschichte, das uneingeholte politische Erwartungen wachhält und die Atmosphäre eines bewegenden historischen Moments mit all seinen Spannungen, Aufbrüchen und beschleunigten Entwicklungen unvergessen macht. 'Für mich, der damals draussen stand, ist "Heisser Sommer" eines der wichtigsten Bücher.'(Alfred Andersch)

Rezension
"Für mich, der damals draussen stand, ist "Heisser Sommer" eines der wichtigsten Bücher."(Alfred Andersch)
Portrait
Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Er war der Nachzügler in der Familie und stand bei seinem autoritären Vater im Schatten des 16 Jahre älteren Bruders Karl-Heinz, der sich freiwillig zur SS-Totenkopfdivision meldete und 1943 in einem Lazarett in der Ukraine starb. Geschichten faszinierten Uwe Timm von klein auf. Nach dem Tod des Vaters leitete er 3 Jahre lang das Kürschnergeschäft, machte dann am Braunschweig-Kolleg sein Abitur und studierte in München und Paris Philosophie und Germanistik. Er promovierte mit einer Arbeit über Albert Camus. Anschliessend studierte er Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Uwe Timm gehört zu den wichtigsten Vertretern der 68er-Generation, die Aufarbeitung dieser Zeit zieht sich durch sein gesamtes Werk. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen reizen den Autor auch fremde Kulturen: Seine Recherche- und Entdeckungsreisen führten ihn unter anderem bis nach Namibia, Peru und auf die Osterinseln. Heute lebt er in München und Berlin.
Der Vater von vier Kindern verfasste auch vier Kinder- und Jugendbücher und machte in den letzten Jahren als Drehbuchautor auf sich aufmerksam. Für seine zahlreichen Romane und Erzählungen erhielt Uwe Timm verschiedene Auszeichnungen und Preise, zuletzt den Grossen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2001) und den Tukanpreis der Landeshauptstadt München, 2002 den Literaturpreis der Landeshauptstadt München sowie den Schubart-Literaturpreis (2003) und den Erik-Reger-Preis der Zukunftsinitiative des Landes Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2012 wurde der Schriftsteller für seine Verdienste um die deutsche Sprache mit der Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz geehrt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.05.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-12547-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 191/119/22 mm
Gewicht 296
Auflage 7. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2971861
    Der Mann auf dem Hochrad
    von Uwe Timm
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44993749
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (29)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Studentenbewegung, APO und Co...
von Michelle Rößner aus Göttingen am 09.10.2011

Ein toller Roman über eine spannende Zeit der bundesrepublikanischen Geschichte! Deutschland 1967: es ist die Ära der beginnenden Studentenbewegung und zunehmenden Politisierung. Als Ullrich Krause in München weder mit seinem Studium noch mit seiner Freundin zurecht kommt, siedelt er nach Hamburg um. Dort erlebt er hautnah die immer radikaler... Ein toller Roman über eine spannende Zeit der bundesrepublikanischen Geschichte! Deutschland 1967: es ist die Ära der beginnenden Studentenbewegung und zunehmenden Politisierung. Als Ullrich Krause in München weder mit seinem Studium noch mit seiner Freundin zurecht kommt, siedelt er nach Hamburg um. Dort erlebt er hautnah die immer radikaler werdenden Studentenproteste und schließt sich, zunächst fasziniert von ihren Idealen, Diskussionen und Aktionen, einer politischen Gruppierung an. Schlussendlich muss Ullrich jedoch sich selbst eingestehen, dass er die geforderte Radikalität für sich nicht umsetzen kann. Er schmeißt sein Studium und geht in die Fabrik, um dort kennenzulernen, worüber in endlosen Diskussionsrunden der Studentenbewegung nur geredet wird... Auch, wenn man aus heutiger Sicht über die endlosen Diskussionen und oft auch sehr dilettantisch organisierten Aktionen schmunzeln muss – so ist man doch auch beeindruckt von dem wachsenden politischen Bewusstein dieser Zeit, von deren Errungenschaften wir letztendlich heute noch profitieren. Großartig erzählte deutsche Geschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Deutsche Geschichte
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 20.06.2011

Dieses Buch ist für mich neben einigen anderen ein Meisterwerk,ein Meilenstein der Deutschen Geschichte.Nirgendwo sonst ist der Geist der Aufbruchstimmung in den 68er genauer beschrieben.Die ganzen Situationen,Umbrüche,die damals so rasend schnell passierten,sind hier in Szene gesetzt.Nicht nach dem Motto,wir waren die Besseren,sondern nach dem Motto,wie setzen wir die... Dieses Buch ist für mich neben einigen anderen ein Meisterwerk,ein Meilenstein der Deutschen Geschichte.Nirgendwo sonst ist der Geist der Aufbruchstimmung in den 68er genauer beschrieben.Die ganzen Situationen,Umbrüche,die damals so rasend schnell passierten,sind hier in Szene gesetzt.Nicht nach dem Motto,wir waren die Besseren,sondern nach dem Motto,wie setzen wir die Freiheit um.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genaue Beschreibung der 68er Jahre
von Annebree am 26.06.2007

Der erste Roman von Uwe Timm beschreibt die 68er Revolution aus der Sicht eines Germanistikstudenten. Allerdings ist der Hauptprotagonist nicht aktiv an der Revolution beteiligt, sondern lässt sich eher mitreisen. Daher wirkt der Roman an vielen Stellen etwas "träge". Doch wer vorhat noch weitere Werke von Uwe Timm zu... Der erste Roman von Uwe Timm beschreibt die 68er Revolution aus der Sicht eines Germanistikstudenten. Allerdings ist der Hauptprotagonist nicht aktiv an der Revolution beteiligt, sondern lässt sich eher mitreisen. Daher wirkt der Roman an vielen Stellen etwas "träge". Doch wer vorhat noch weitere Werke von Uwe Timm zu lesen, sollte diesen Roman auf gar keinen Fall auslassen, da Timm in anderen Werken Themen und Figuren aus "Heißer Sommer" wieder aufgreift (z. B in "Rot")

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Heißer Sommer

Heißer Sommer

von Uwe Timm

(3)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Rot

Rot

von Uwe Timm

(1)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale