orellfuessli.ch

Hiebe und Küsse

Wenn Liebe wehtun muss (BDSM / Spanking / Fetisch)

(1)
Vanessa Hassler erzählt freimütig von ihrem Verlangen nach Strafe und Schlägen. Stockkonservativ erzogen, muss sie zunächst lernen, ihre Neigung zu akzeptieren. Dabei helfen ihr Erfahrungen mit Gleichgesinnten, vor allem aber die befreienden Erlebnisse mit ihrem späteren Lebensgefährten Sebastian. Endlich kann sie dann ihrer Passion – dem „Englischen Laster“ – hemmungslos frönen.
Der Inhalt von Hiebe und Küsse hat autobiographischen Charakter, berücksichtigt aber auch die Erfahrungen von „Gesinnungsgenossen“. Es lag der Autorin am Herzen, die Themen „BDSM“ und „Flagellantismus“ aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten; sie wollte sozusagen die „nette Flagellantin von nebenan“ bzw. die Domina oder den Sklaven „zum Anfassen“ vorstellen; Menschen also, die neben ihrer speziellen Ausrichtung ein völlig normales Leben führen. Ein deutliches Gewicht lag überdies auf glaubhafter Darstellung der Charaktere und Geschehnisse; was geschildert wird, basiert weitgehend auf tatsächlichen Ereignissen. Wenngleich es in den Stories mitunter hart zugeht, ist eine gewisse „Harmoniesüchtigkeit“ der Autorin wohl unverkennbar, neben BDSM-Erotik kommen Liebe und Romantik nicht zu kurz und meistens gibt es ein „Happy End“
Textauszug:
„Den Rock runter! Zieh ihn ganz aus!“ befahl mir mein Freund.
Brav spielte ich das zerknirschte, schlimme Mädchen und gehorchte. Doch ich hatte Mühe, meine freudige Erregung nicht zu zeigen. Schon seit Jahren träumte ich von einer solchen Situation – wie oft schon hatte ich mich danach gesehnt, nach Strich und Faden den Hintern versohlt zu bekommen!
„Die Schuhe und Strümpfe ziehst du auch aus!“ hiess es dann.
Wieder gehorchte ich.
„Und jetzt den Slip!“
Nach kurzem Zögern befolgte ich auch diesen Befehl…
Zehn Episoden erzählt Vanessa Hassler aus Ihrem Leben. Dabei ist sie zumeist in der devoten Rolle, doch es sind auch Episoden dabei in denen sie als Domina arbeitet. So ist in diesem Buch für jeden an BDSM interessierten Leser etwas dabei, egal ob devot, dominant oder Switcher.
Die Paperback-Ausgabe des Buchs hat 220 Seiten.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 220, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783945967157
Verlag Schwarze-Zeilen Verlag
eBook
Fr. 6.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 6.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35754821
    Im Wettstreit der Gefühle
    von Ester D. Jones
    eBook
    Fr. 3.90
  • 45121697
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (123)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 50876927
    Eine perfektionierte Erziehung
    von Isabeau Devota
    eBook
    Fr. 6.50
  • 50331185
    Gehorsam und Demut
    von Vanessa Hassler
    eBook
    Fr. 5.90
  • 46381836
    Julie - Das Dienstmädchen
    von Laura Paroli
    (3)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 45496680
    Erziehung mit Gerte und Stock
    von Vanessa Hassler
    eBook
    Fr. 1.90
  • 52202059
    Rebeccas strenge Erziehung
    von Laura Paroli
    eBook
    Fr. 5.90
  • 44185318
    In Ketten
    von Nina Hunter
    eBook
    Fr. 9.50
  • 44362013
    Wild und unersättlich: Neun ganz besondere Schwestern
    von Andrew McGee
    eBook
    Fr. 6.90
  • 46007332
    Das tabulose Tagebuch einer gierigen Frau
    von Walter Steinen
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Streng, aber keineswegs gefühlskalt!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2016

Gemeint ist Fräulein Elfriede Mahnleitner, die neue Hauslehrerin der jungen Baronessen Therese und Adelheid (9. Kapitel in „Hiebe und Küsse“). Ich kann wunderbar nachfühlen, was in Fräulein Mahnleitner vorgeht, aber auch, was die Mädchen und der Reitknecht Johannes unter der Fuchtel der Erzieherin auszustehen haben: Für ihre „Sünden“ werden sie rigoros gezüchtigt.... Gemeint ist Fräulein Elfriede Mahnleitner, die neue Hauslehrerin der jungen Baronessen Therese und Adelheid (9. Kapitel in „Hiebe und Küsse“). Ich kann wunderbar nachfühlen, was in Fräulein Mahnleitner vorgeht, aber auch, was die Mädchen und der Reitknecht Johannes unter der Fuchtel der Erzieherin auszustehen haben: Für ihre „Sünden“ werden sie rigoros gezüchtigt. Doch was zunächst trennt – Herkunft, Alter, Bildung – wird überwunden, aus Abneigung erwächst Zuneigung, starre Konventionen werden durchbrochen – das ist herrlich und auch tröstlich, deshalb gefällt mir dieses Kapitel so gut. In „Hiebe und Küsse“ geht es vorwiegend um die Bekenntnisse und Erlebnisse einer Masochistin (der Autorin selbst), doch es werden auch Erfahrungen anderer geschildert.Vanessa Haßler schreibt spannend und äußerst anregend, das Buch ist ein pures Lesevergnügen besonders für BDSM-Freunde, man wird es sicher nicht nur einmal lesen. Fazit auf gut Deutsch: Richtig geil!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hiebe und Küsse

Hiebe und Küsse

von Vanessa Hassler

(1)
eBook
Fr. 6.90
+
=
EVA - Der Ring der O

EVA - Der Ring der O

von Seymour C. Tempest

eBook
Fr. 6.50
+
=

für

Fr. 13.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen