orellfuessli.ch

Hirngespenster

(8)
Ein Psychodrama so intensiv wie verstörend, so spannend wie gefühlsgeladen
Als Silvie nach einem Unfall erwacht, ist die einst so lebenslustige Frau gefangen in ihrem eigenen Körper. Ihre Schwester Anna, die seit Jahren kurz vor einem Zusammenbruch stand, scheint verschwunden – und die Frau, die sie so liebevoll pflegt, hat Silvie über Jahre als gefährliche Rivalin gesehen.
„Eine hochkarätige melodramatische Bombe“ Andrea Kossmann
Ab 15.12.2014 vorab im eBook: "Lügentanz" - psychologische Spannung vom Feinsten von Ivonne Keller!
Portrait
Seit ihrer Kindheit liebt Ivonne Keller das Spiel mit der Sprache. Aufgewachsen in einem hessischen Dorf, begeisterte sie sich bereits in der Schule für englischsprachige Literatur und lernte später während eines Auslandsstudiums im andalusischen Granada Spanisch. Die Faszination für Sprache, gekoppelt mit dem Interesse für alles Menschliche, führte sie neben ihrer früheren Tätigkeit als Personalerin zum Schreiben. Dabei interessiert es sie besonders, was mit Menschen passiert, die kurz davor sind, auszuflippen. Wenn das Leben so anstrengend wird, dass die Fassade bröckelt und man auf das schauen kann, was dahinter liegt. Meist sind Frauen ihre Hauptfiguren - so wie in ihrem ersten Roman »Hirngespenster«. Sie lebt mit ihrem Mann, drei Söhnen und einer bunten Katze in der Nähe von Frankfurt am Main.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426430651
Verlag Knaur eBook
eBook (ePUB)
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30512178
    Blutteufel
    von Michael Koglin
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42465147
    Die Toten von St. Pauli
    von Robert Brack
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32519498
    Hoffnung ist Gift
    von Iain Levison
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43828732
    Tatort Märchenland
    von Christian Schneider
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B. C. Schiller
    (4)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    Fr. 15.90
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    Fr. 22.50
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

nervenaufreibend, gefühlvoll und fesselnd
von Conny Z. am 24.03.2013

Kurzform meiner Rezension: Als ich ws las, hatte ich immer das Gefühl, endlich wissen zu wollen, wie alles endet, vorher waren meine Hände gar nicht gewillt meinen E-Book Reader los zu lassen. Jede Protagonistin hat ihr Päckchen zu tragen und so kamen mir alle lebendig und wirklich vor, als würde irgendwo... Kurzform meiner Rezension: Als ich ws las, hatte ich immer das Gefühl, endlich wissen zu wollen, wie alles endet, vorher waren meine Hände gar nicht gewillt meinen E-Book Reader los zu lassen. Jede Protagonistin hat ihr Päckchen zu tragen und so kamen mir alle lebendig und wirklich vor, als würde irgendwo in dieser Welt genau diese Geschichte passieren. Anna hat wohl die größten Probleme, nicht nur ihre Kinder machen ihr Leben zu einer wahren Hölle, auch ihre Vergangenheit hat sich manifestiert und sitz ihr in Form von Wahnvorstellungen im Nacken. Sie nimmt Tabletten und dämpft ihre Empfindungen ein, schottet sich vom Leben ab und wird immer unkontrollierbarer. Silvie hat auch das Gefühl und ich konnte förmlich spüren wie, sie an Anna zweifelte und ihr so gern helfen möchte. Aber so wie Anna hat es auch Silvie nicht leicht. Sie liebt Johannes über alles und möchte ihm das auch immer zeigen, aber nicht nur sie spürte, dass etwas zwischen ihnen steht. Auch ich als Leserin hatte ständig das Gefühl, dass seine Gedanken weit hinweg flogen, direkt zu Sabina. Sabina empfand ich als sehr angenehme Person. Sie ist nie zu aufdringlich und reizte auch meine Nerven beim Lesen nicht aus, soll heißen, es war sehr angenehm über sie zu lesen und zu erfahren, was sie durchmacht. Die aufreibendste Protagonistin war für mich Anna, was vielleicht daran liegt das ich als junge Mutter, nicht verstehen kann, wie sie ihre Kinder behandelt und wie sie sich im Gegenzug so von ihrem Mann behandeln lassen kann. Auch die ganzen Nebencharaktere, wie Johannes, Matthias und viele mehr, welche im späteren Verlauf dazukommen, bilden eine Welt um die Protagonisten, welche sie teils chaotisch, teils voller Leidenschaft und Liebe entwickeln lassen. Ivonne Kellers Schreibstil bleibt bei den ganzen Geschehnissen immer sachlich, erklärend und überaus mitreißend. Das Ende der Geschichte löst nicht nur alle Rätsel auf, sondern ich empfand es als sehr gefühlvoll und passend gestaltet. Ihre Geschichte ist ungewöhnlich, aber doch erschreckend Real geschrieben und regte mich an vielen Stellen zum Nachdenken an. Erlebt mit Anna, Silvie und Sabina eine nervenaufreibende Geschichte und vielleicht seht ihr das Eine oder Andere in eurer Umwelt, mit anderen Augen. Ich danke dem Verlag und der Autorin für diese ungewöhnliche Reise in die Geschichte “Hirngespenster”!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Lesespaß
von janaka aus Rendsburg am 21.02.2013

Das Buch "Hirngespenster" von Ivonne Keller handelt von den beiden Schwestern Silvie und Anna und von Sabina, sie ist die Ex-Freundin von Silvies Mann Johannes. Die Autorin beschreibt in einzelnen Rückblicken, wie es zum "Jetzt" gekommen ist, jeder einzelner Abschnitt wird aus einer Sicht der drei Frauen erzählt. Nach einer... Das Buch "Hirngespenster" von Ivonne Keller handelt von den beiden Schwestern Silvie und Anna und von Sabina, sie ist die Ex-Freundin von Silvies Mann Johannes. Die Autorin beschreibt in einzelnen Rückblicken, wie es zum "Jetzt" gekommen ist, jeder einzelner Abschnitt wird aus einer Sicht der drei Frauen erzählt. Nach einer Krankheit von Anna verändert sich diese drastisch und das Verhältnis zu ihrer kleinen Schwester leidet sehr darunter. Anna ist eifersüchtig und neidisch auf Silvie, da diese nicht krank geworden ist. Sie werden erwachsen und heiraten, aber beide Schwestern haben kein glückliches Händchen mit ihren Männern, Matthias ist ja ein blöder Stoffel und ziemlich herrisch. Er ist mir sehr unsympathisch. Tja und Johannes... er macht mit seiner Unentschlossenheit, durch die verpassten Chancen und nicht ehrlich miteinander reden, drei Menschen unglücklich, sich selbst, Silvie und auch Sabina... Anna entwickelt im Erwachsenen Alter Ängste und Zwänge, die sie nur mit Beruhigungstabletten unter Kontrolle hat. Silvie verliebt sich in einen anderen Mann, soll sie ihre Ehe beenden? Doch dann schlägt dass Schicksal zu, was alle aus der Bahn wirft... Mir gefällt der Schreibstil der Autorin sehr gut, er ist sehr flüssig und lebensnah. Die Geschehnisse sind mit sehr viel Gefühl und Spannung geschrieben worden und obwohl es hier um ein schwieriges und trauriges Thema geht, will man wissen, wie es weitergeht. Der Wechsel Vergangenheit und Gegenwart gefällt mir sehr gut, es brachte mich auch gar nicht aus meinen Lesefluss und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere der einzelnen Protagonisten sind sehr facettenreich beschrieben worden, die Autorin hat allen Leben eingehaucht. Den Zwiespalt von Silvie konnte ich gut nachvollziehen und auch, die Ängste und Zwänge von Anna sind sehr realistisch dargestellt worden. Dieses Buch kann ich jedem weiterempfehlen, der gerne nachdenkliche Geschichten mit einem Augenzwickern lesen mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hirngespenster
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 12.01.2013

Erzählt wird die Geschichte dreier Frauen. Silvie, Anna und Sabina. Alle drei gehen unterschiedliche Wege, doch haben diese Wege immer wieder miteinander zu tun. Silvie lernt Johannes kennen und lieben, heiratet ihn und hat mit ihm zwei Kinder. Doch er kommt nicht von seiner Jugendliebe Sabina los. Während Anna, Silvies... Erzählt wird die Geschichte dreier Frauen. Silvie, Anna und Sabina. Alle drei gehen unterschiedliche Wege, doch haben diese Wege immer wieder miteinander zu tun. Silvie lernt Johannes kennen und lieben, heiratet ihn und hat mit ihm zwei Kinder. Doch er kommt nicht von seiner Jugendliebe Sabina los. Während Anna, Silvies Schwester nur mit Tabletten ein einigermaßen geregeltes Leben führen kann, ist ihr Mann Matthias ein Arbeitstier. Und Jens, ein Versicherungsvertreter tritt in Silvies Leben und wirbelt dies gehörig durcheinander. Als Silvie einen Unfall erleidet, erwacht sie in einem Körper, der ihr nicht mehr gehorcht. Nur ihre Gedanken sind glasklar und die drehen sich nur um eins: Was ist mit mir passiert? Was zu Anfang noch klingt, wie eine Liebesgeschichte mit vielen Irrungen und Wirrungen, wird einem dann nach kurzem Lesen doch klar, dass es gerade dies nicht ist. Silvie erzählt (in Kursivschrift gedruckt) von ihren Empfindungen und Wahrnehmungen. Dazwischen wird immer die Geschichte der drei Frauen Silvie, Sabina und Anna erzählt. Der Erzählstil der Autorin ist leicht und flüssig lesbar. Und das macht meiner Meinung auch das ganze Buch zu etwas Besonderem. Mit viel Liebe zum Detail erzählt sie das Schicksal der drei Frauen und wie sich die Wege, wenn auch nicht immer körperlich, so doch auf andere Weise kreuzen. Gerade Silvie und Sabina bekommen sich im eigentlichen Sinne nie zu Gesicht. Silvie ist die Hauptfigur im Buch, ihre Geschichte steht eindeutig im Vordergrund. Eher als Nebenstränge werden Anna und Sabina erwähnt. Was mich besonders fasziniert hat, war die Art der Erzählung. Aus Silvies Sicht war alles so locker, flockig und doch hatte sie es eigentlich am Schwersten, es allen recht zu machen und sich für jeden einzusetzen. Ihre eigenen Bedürfnisse hat sie zwar versucht zu stillen, doch immer wieder hintenan gestellt. Das Ende des Buches ist mehr als überraschend. Ich liebe Bücher, die mich am Ende doch noch von meiner sturen Voraussicht abbringen und einem mit offenem Mund zurücklassen, weil man doch so gar nicht damit gerechnet hat. Ich kann jetzt schon sagen, dass dieses Buch mein Januarhighlight ist. Zur Zeit gibt es das Buch leider nur als ebook. Fazit: Eine sehr ungewöhnliche Geschichte um das Schicksal dreier Frauen. © sina frambach

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaublich fesselnd
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 11.01.2013

Als ich das Buch ausgelesen hatte, war mein erster Gedanke: Wow. Was für ein Ende. Die Autorin Ivonne Keller hat für dieses Buch einen Plot erarbeitet, der mit seinem Ende des Leser nicht nur überrascht. Mit einem Schlag ist alles so sonnenklar, wo ich mir als Leser schon die unterschiedlichsten... Als ich das Buch ausgelesen hatte, war mein erster Gedanke: Wow. Was für ein Ende. Die Autorin Ivonne Keller hat für dieses Buch einen Plot erarbeitet, der mit seinem Ende des Leser nicht nur überrascht. Mit einem Schlag ist alles so sonnenklar, wo ich mir als Leser schon die unterschiedlichsten Szenarien durch den Kopf habe gehen lassen, wie es denn enden könnte. Im Nachhinein habe ich so einige Momente des Buches Revue passieren lassen und musste letztendlich schmunzeln, weil es plötzlich Sinn macht. Vor der Fantasie der Autorin ziehe ich meine Hut. Rückwirkend werden dem Leser die Lebensgeschichten der beiden Schwestern Anna und Silvie sowie Sabina erzählt. 3 Frauen und 3 Schicksale, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber letztendlich doch eng miteinander verknüpft sind. Jede der 3 Frauen hat ein Leben, dass nicht schnurgerade und nach Wunsch abläuft. Der Autorin ist es hervorragend gelungen, die Frauen zu charakterisieren, so dass man sich als Leser sehr gut in sie hineinversetzen kann. Ich habe mit allen dreien mitgefühlt und mitgelitten. Während die Schwestern Anna und Silvie jeweils ihre Gedanken und Sorgen für sich behalten und mit sich selbst klar machen müssen, da sie keine Freundinnen haben, denen sie sich mitteilen können, ist Sabina in der glücklichen Lage, gleich zwei gute Freundinnen zu haben. Die beiden Frauen Olga und Tanja helfen Sabina mit Rat und Tat. Der Autorin Ivonne Keller ist es gelungen, mich mit ihrem Roman zu fesseln und in dieses Buch hineinzuziehen. Immer wieder stellte sich mir die Frage, wohin führt es mich und wie wird das Ende sein? Nie im Leben wäre ich auf solch ein Ende gekommen, nicht einmal ansatzweise gingen meine Gedanken in diese Richtung. Ein Buch, das vieles in sich vereint. Liebe, Freundschaft, Sucht, Gewalt, Loyalität und Lügen. Hat man sich eingelesen, mag man es nicht mehr aus der Hand legen, weil es nicht erwarten kann, das Ende zu erfahren. Leider gibt es dieses Buch bislang nur als E-Book, was ich sehr schade finde, denn so kann es nicht annähernd all die Leser erreichen, die es erreichen sollte. Ein Buch, das ich uneingeschränkt gerne weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hirngespenster
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberglatt/ZH am 02.02.2013

Inhalt: Erzählt werden die Geschichten von Silvie, ihrer Schwester Anna und Sabina. Verwoben sind diese Lebensgeschichten mit denen von drei Männern: Johannes, Matthias und Jens. Es ergeben sich mehrere Dreiecksverhältnisse, über die in Rückblenden erzählt werden, da Silvie einen Unfall gehabt habt. Erst nach und nach kommen die einzelnen... Inhalt: Erzählt werden die Geschichten von Silvie, ihrer Schwester Anna und Sabina. Verwoben sind diese Lebensgeschichten mit denen von drei Männern: Johannes, Matthias und Jens. Es ergeben sich mehrere Dreiecksverhältnisse, über die in Rückblenden erzählt werden, da Silvie einen Unfall gehabt habt. Erst nach und nach kommen die einzelnen Handlungsstränge zusammen und enden in einem aussergewöhnlich gelungenen Schluss. Meine Meinung: Die Figuren finde ich alle sehr überzeugend. Gerade weil sie nicht schwarz/weiss gezeichnet sind, sondern in ihrem Zögern und in ihrem Unverständnis richtig gut fassbar werden. Der Autorin ist es sehr gut gelungen auf gängige Klisches zu verzichten. Die inneren Konflikte jeder einzelnen Figur werden sehr anschaulich aufgezeigt. Als Leserin fiel es mir nicht schwer, am Schicksal aller drei Frauen Anteil zu nehmen. Der Stil ist angenehm, witzig und flüssig. Auch die Sprache der russischen Einwanderin Olga wird sehr gekonnt wiedergegeben. Erzählt wird einerseits aus den Perspektiven der drei Frauen Silvie, Anna und Sabina und andererseits aus Silvies Perspektive nach dem Unfall. Das Hin- und Her bringt Spannung in die Handlung, weil es der Autorin gelingt, an den “richtigen” Stellen die Perspektive zu wechseln. Insgesamt eine sehr gelungene Erzählweise für diesen Roman. Zusammenfassung: Ich bin begeistert. Vom Anfang, der mich mit seiner Eindringlichkeit sofort in die Story hineingezogen hat, von der Mitte, die abwechslungsreich, spannend und dramatisch geschrieben ist und vom Schluss, der mich komplett überrascht hat, der aber zur Grundhaltung des Romanes passt und mir Lust darauf machte, den Roman ein weiteres Mal zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessant, aber viele Fragen bleiben offen
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 27.01.2013

Silvie und Anna sind als Kinder unzertrennlich, vor allem Silvie sieht zu ihrer älteren Schwester auf. Als Anna an Leukämie erkrankt leidet ihr Verhältnis zunehmend und als erwachsene Frauen haben sie sich nur noch wenig zu sagen. Anna lebt mit ihrer Familie in einem Vorort von Frankfurt und Silvie in... Silvie und Anna sind als Kinder unzertrennlich, vor allem Silvie sieht zu ihrer älteren Schwester auf. Als Anna an Leukämie erkrankt leidet ihr Verhältnis zunehmend und als erwachsene Frauen haben sie sich nur noch wenig zu sagen. Anna lebt mit ihrer Familie in einem Vorort von Frankfurt und Silvie in Frankfurt Mitte. Beide haben gänzlich unterschiedliche Vorstellungen von einem erfüllten Leben und beide verirren sich in den Fallen des Alltags und drohen daran zu zerbrechen. Ivonne Keller hat einen rasanten Frauenroman geschaffen, der einen sehr starken Sog auf die LeserInnen ausübt. Sie schafft es über das gesamte Buch hinweg einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen dann aufrecht zu erhalten. Die Charaktere bleiben leider ein wenig in ihrer Ausgestaltung zurück, die LeserInnen erfahren was sie tun und wie sie es tun. Die Beweggründe für ihr Handeln und vor allem Hintergründe und auslösende Momente fehlen aber vermehrt. Zum einen habe ich mir oft einen anderen Blickwinkel auf die Geschichte gewünscht, zum anderen wurden manche Situationen wiederholt geschildert, während andere, die zum Fortgang der Geschichte notwendig waren nur am Rande erwähnt. Manche Auflösungen der Geschichte waren für meine Begriffe recht einfach gestrickt, da hätte ich mir mehr „Warum?“ gewünscht. Die angerissenen Themen in dem Buch waren für meine Begriffe zu ernst um mit einem „Augenzwinkern“ aufgegriffen zu werden und vor allem die Entwicklung von Anna hätte ich mir ausformuliert gewünscht. Für meine Begriffe bleiben am Ende zu viele Fragen offen oder werden nur an der Oberfläche beantwortet und das war für mein Verständnis leider unbefriedigend. Ivonne Keller hat allerdings eine große Leistung vollbracht, ihr Buch wurde zunächst frei auf der Plattform neobooks veröffentlicht und schließlich als eBook verlegt und das verdient. Denn schreiben kann Frau Keller. Faszinierend war der Spannungsbogen, der sich über das gesamte Werk zieht und das Weglegen des Buches beinahe unmöglich machte. Ein Buch, das viele bewegen und berühren wird, meine Geschichte war es leider nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei Frauen..... drei Schicksale.... eine Geschichte
von Carolin Stürmer aus Bergen am 07.02.2013

Das Buch erzählt von den Lebensgeschichten der beiden Schwestern Silvie und Anna sowie der aus den USA stammenden Sabina, die alle auf ihre Art und Weise versuchen, ihr Leben zu meistern. Silvie, dass wird schnell klar, erzählt in Rückblenden sowie in der Gegenwart, von Ihrem Leben und darüber, darüber wie... Das Buch erzählt von den Lebensgeschichten der beiden Schwestern Silvie und Anna sowie der aus den USA stammenden Sabina, die alle auf ihre Art und Weise versuchen, ihr Leben zu meistern. Silvie, dass wird schnell klar, erzählt in Rückblenden sowie in der Gegenwart, von Ihrem Leben und darüber, darüber wie sie die Schicksale der anderen Protagonisten erlebt hat, Es ist herauszulesen, dass Silvie etwas schlimmes passiert sein muss und sie in der Gegenwart nicht mehr so handlungsfähig ist, wie sie es im "alten" Leben gewesen war. Silvie wächst als normale Jugendliche mit ihrer Schwester Anna auf. Sie lernt irgendwann Johannes kennen und auch lieben. Beide haben wenig gutbürgerliche Pläne von ihrem Leben, was die beiden zusammen bringt. Doch Silvie wird schwanger und so müssen die beiden ihre Träume vom Reisen erstmal ad acta legen. Anna wird in ihrem jungen Leben durch einen schweren Schicksalschlag zurückgeworfen. Das bringt sie dazu, das Leben mit dem nötigen Ernst und einer Vernunt zu betrachten, dass sie und ihre Schwester Silvie sich bald auseinanderleben. Sie heiratet den Immobilienmakler Matthias und bauen, scheinbar, eine "heile" Familie mit drei Kindern und einen schicken Zuhause auf. Sabina lernt Johannes während seines Austauschjahres in den USA kennen und lieben. Sie einigen sich aber, vor seiner Rückkehr darüber, ihre Beziehung zu beenden, Sabina wandert jedoch, um Johannes nah zu sein, nach Deutschland aus und nimmt eine Stelle als Designerin und Einkäuferin an. Zwischendurch betrügt Johannes seine Ehefrau. Sabina beendet jeweils die Affäre, als Silvie zweimal schwanger wird. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Aufgrund der Erzählungen aus der Gegenwart, verbarg die Geschichte so einige Geheimnisse, die ich gewill war auf den Grund zu gehen. Was ist mit Silvie passiert? Warum ist sie quasi handlungsunfähig? Was ist mit Anna passiert? Warum taucht sie in der Gegenwart nicht auf, warum besucht sie ihre Schwester nie? Diese Fragen und noch noch viele andere kommen einen in den Kopf und wollen beanwortet werden. Und je mehr man zum Ende des Buches gelangt, umso mehr versteht man auch, um wen es sich bei den Erzähler aus der Gegenwart handelt. "Hirngespenster" wird aus der Sicht von Silvie erzählt, die auch über die Lebensgeschichte und Erlebnisse von Anna und Sabina aus ihrer Sichtweise berichtet. die Kapitel sind nach den Namen der Frauen benannt und Enden fast ausschließlich mit Silvies Gedanken aus der Gegenwart. Silvies Schicksal hat mich von Anfang an nachdenklich gestimmt, da ich ihre Gedanken auch aus meiner beruflichen Sicht betrachtet habe. Wir wissen nicht, inwiefern das Denken bei körperlich und/oder geistig behinderten Menschen vorhanden bzw. nicht vorhanden ist. Ich fragte mich daher oft, was wohl meine Betreuten wahrnehmen. Zum Ende hin klärt sich vieles auf und ich finde, dass es ein schönes Ende ist, weil alle Frauen mit ihrem alten Leben Frieden schließen. Von mir gibt es für dieses Buch eine absolute Lese-empfehlung und 5***.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
überzeugend realitätsnah
von Manja Teichner am 02.01.2013

Kurzbeschreibung: Drei Frauen. Silvie, ihre Schwester Anna und Sabina. Ein Unfall, der ihr Leben verändert. Während Silvie vor der Entscheidung für ihren Liebhaber Jens und gegen ihren Mann Johannes steht, kämpft ihre Schwester Anna um ihren Verstand. Nur mit Pillen schafft sie es, den Alltag mit ihren drei Kindern einigermaßen... Kurzbeschreibung: Drei Frauen. Silvie, ihre Schwester Anna und Sabina. Ein Unfall, der ihr Leben verändert. Während Silvie vor der Entscheidung für ihren Liebhaber Jens und gegen ihren Mann Johannes steht, kämpft ihre Schwester Anna um ihren Verstand. Nur mit Pillen schafft sie es, den Alltag mit ihren drei Kindern einigermaßen zu überstehen. Silvie ist hin- und hergerissen: Soll sie Anna beistehen oder sich um ihr eigenes Glück kümmern? Das Schicksal kommt ihr zuvor und reißt sie mitten aus dem Leben. Als sie zu sich kommt, ist nichts mehr, wie es war. Warum kümmert sich Sabina, die Jugendliebe ihres Mannes Johannes, so liebevoll um sie? Warum kommen ihre Schwester Anna oder ihre Eltern niemals zu Besuch? Ist Anna etwa tot? Oder im Gefängnis? Und was ist aus Jens geworden? (Quelle: Knaur eBook) Meine Meinung: 3 Lebensgeschichten, die eng miteinander verbunden sind. Silvie und Anna sind Schwestern. Doch obwohl sie beide im selben Haus bei denselben Eltern aufwachsen könnten ihre Leben nicht unterschiedlicher sein. Anna erkrankt bereits im Teenager Alter an Leukämie und wurde dann von den Eltern nicht mehr mit der gewohnten Aufmerksamkeit bedacht. Das Verhältnis zu Silvie, welches vorher sehr gut war, wird dadurch immer schlechter. Silvie hat einen Unfall und seitdem ist sie eine Gefangene ihrer Selbst. Und dann ist da noch Sandra, die etwas später erst dazukommt und eine besondere Stellung einnimmt. Alle 3 Frauen versuchen nun auf ihre ganz eigene Art und Weise mit dem Schicksal umzugehen und mit ihrer Umwelt zu kommunizieren. Das eBook „Hirngespenster“ der Autorin Ivonne Keller ist, obwohl man es von der Kurzbeschreibung her denken könnte, keine leichte Kost. Es ist ein sehr nah am Leben geschriebener Roman, der die Lebensgeschichten von 3 komplett unterschiedlichen Frauen erzählt. Anna ist eine verheiratete Frau mit 3 Kindern. Als Teenager erkrankte sie an Leukämie und das bis dato gute Verhältnis zu ihrer Schwester Silvie wurde zerstört. Heute ist Anna tablettenabhängig, wahrt aber nach außen den Schein der glücklichen Frau. Silvie ist Annas Schwester. Sie wurde während Annas Krankheit bevorzugt von den Eltern behandelt. Silvie ist neugierig, kontaktfreudig und selbstbewusst. Bis zu ihrem Unfall, der ihr Leben komplett verändert und sie zu einer Gefangenen in ihrem eigenen Körper macht. Sie kann sich nicht verständigen und nicht fragen was mit ihrer Schwester passiert ist. Sabrina nimmt eine besondere Stellung ein. Sie kommt erst später hinzu und nach Silvies Unfall kümmert sich Sabrina zusammen mit Johannes um diese. Die Charaktere sind alle sehr authentisch und nah am Leben gehalten. Ihre Lebenswege sind geschickt miteinander verknüpft. Die Handlung ist sehr spannend und zieht den Leser mit jeder Zeile immer tiefer in die Abgründe der Familie hinein. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und bietet mehrfach Überraschungen. Das Ende des Romans hält eine wirklich verblüffende Wendung parat und war für mich wirklich sehr überraschend. Fazit: „Hirngespenster“ von Ivonne Keller ist ein bewegender, emotionaler und spannend gehaltener Roman. Die Autorin beweist sehr viel Tiefgang, die Figuren sind authentisch und man wird als Leser sehr nachdenklich gestimmt. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Freiheit
von eskimo81 am 15.01.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Silvie, eine lebensfrohe Mutter, erwacht nach einem Unfall, gefangen im eigenen Körper. Niemand ahnt, dass sie alles mitbekommt... Ihre Schwester Anna scheint verschwunden und ihre Pflege übernimmt ihre Rivalin Sabine... Ein Buch, dass mich fassungslos zurücklässt. Man weiss, wie skrupellos Menschen sein können, aber das? Ein verlorener Regenschirm auf dem Cover, der... Silvie, eine lebensfrohe Mutter, erwacht nach einem Unfall, gefangen im eigenen Körper. Niemand ahnt, dass sie alles mitbekommt... Ihre Schwester Anna scheint verschwunden und ihre Pflege übernimmt ihre Rivalin Sabine... Ein Buch, dass mich fassungslos zurücklässt. Man weiss, wie skrupellos Menschen sein können, aber das? Ein verlorener Regenschirm auf dem Cover, der Titel, nichts weisst darauf hin, dass man ein explosives Buch in der Hand hält. Psychothriller pur! Ivonne Keller schafft Charaktere die einen einfach sprachlos machen. So hinterhältig, verlogen, skrupellos, einfach Menschen, die man hassen muss. Die aber das Buch so spannend machen. Das ist wirklich schwer in einer Rezi zu beschreiben, das muss man einfach selber lesen und sich seine Meinung bilden! Das Leben der Protagonistin wird detailliert erzählt... Aus der jeweiligen Sicht der "Mitspieler" (gut unterteilt als Titel) und immer mal wieder die aktuellen Gedanken und Gefühle von Silvie, gefangen in ihrem Körper. Einfach ein fantastisches, fesselndes Buch, das einen wirklich sprach- und fassungslos zurücklässt. Zu Beginn dachte ich, Männer, typisch, gefühlslos und kalt, einfach - ja ich gebe es zu - meine Gedanken war "Schweine" Beim weiterlesen musste ichs relativieren, auch Frauen können mies sein (Schweine :-)) Mit dem absolut unerwarteten Schluss legt die Autorin noch einen drauf. Unfassbar. Fazit: Ein absolut fesselndes, unglaubliches Wunderwerk. Ein MUSS für Spannungsliebhaber, die auf der Suche nach etwas ungewöhlichem sind. Verstörend, spannend, anders! Zitat vom Rückentext

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sprachlos
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 12.02.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Als Silvie nach einem Unfall erwacht, ist die einst so lebenslustige Frau gefangen in ihrem eigenen Körper. Ihre Schwester Anna, die seit Jahren kurz vor einem Zusammenbruch stand, scheint verschwunden – und die Frau, die sie so liebevoll pflegt, hat Silvie über Jahre als gefährliche Rivalin gesehen. Ich bin sprachlos.... Als Silvie nach einem Unfall erwacht, ist die einst so lebenslustige Frau gefangen in ihrem eigenen Körper. Ihre Schwester Anna, die seit Jahren kurz vor einem Zusammenbruch stand, scheint verschwunden – und die Frau, die sie so liebevoll pflegt, hat Silvie über Jahre als gefährliche Rivalin gesehen. Ich bin sprachlos. Super geschrieben, obwohl ich mir persönlich zu viele Sichtweisen waren. Da es am Schluss 4 Stück waren, war es manchmal etwas schwer zu folgen. Da die Geschichte am Anfang noch leicht zu lesen war ging es aber um so weiter man kam um so schwerer war es bei mir der Geschichte zu folgen. Doch sie war auch so spannend geschrieben, dass ich das Buch an einem Tag gelesen habe. Sehr melodramatisch, gefühlvoll und faszinierend. Das Buch würde ich nicht lesen, wenn ich einen sch... Tag hatte, da es nicht gerade eine leichte Kost ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hirngespenster

Hirngespenster

von Ivonne Keller

(8)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Lügentanz

Lügentanz

von Ivonne Keller

(19)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen