orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Hochzeit mit Hindernissen

Roman

(4)
Colorado, 1897: Als letzte der Sinclair-Schwestern zieht Nesthäkchen Vivian nach Cripple Creek. Ihre Familie geht davon aus, dass auch sie sich gut einleben und einen Mann fürs Leben finden wird. Doch Vivian hat in ihrer alten Heimat Maine einige unkluge Entscheidungen getroffen, deren Konsequenzen sie bis in ihr neues Zuhause verfolgen. Auch Carter Alwyn, den netten Deputy von Cripple Creek, versucht sie, nicht zu nah an sich heranzulassen. Aber vielleicht reicht die himmlische Gnade ja weiter, als Vivian dachte. Hat Gott sie vielleicht doch nicht aufgegeben und gibt ihr eine zweite Chance?
Portrait
Mona Hodgson ist Autorin zahlreicher Kinderbücher, Gedichte, Artikel und Kurzgeschichten. Sie hält Vorträge auf Frauenfreizeiten, in Schulen und auf Konferenzen und hat die christliche Autorenkonferenz "Glorieta" ins Leben gerufen. Sie ist seit fast vierzig Jahren verheiratet und hat mit ihrem Mann zwei erwachsene Töchter und vier Enkelkinder.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 06.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95734-054-2
Verlag Gerth Medien
Maße (L/B/H) 219/136/28 mm
Gewicht 442
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37937905
    Der Sommer, der so viel versprach
    von Amanda Cabot
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42515799
    Volldampf voraus!
    von Karen Witemeyer
    (1)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 42487453
    Die Liebe ist stark
    von Francine Rivers
    (3)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 40974431
    Leuze, J: Sturm über Rosefield Hall
    von Julie Leuze
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33914558
    Kann es wirklich Liebe sein?
    von Karen Witemeyer
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 31131585
    Hochzeit mit einem Unbekannten
    von Jessica Trapp
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42515665
    Wie die Weiten des Himmels
    von Tamera Alexander
    (4)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 43859510
    Der Heiratsplan / Lancroft Abbey Bd. 1
    von Sophia Farago
    (6)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 30692662
    Eine Lady nach Maß
    von Karen Witemeyer
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40927086
    Die Bastardtochter
    von Petra Schier
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

hat mir sehr gefallen
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 19.04.2016

Buchinhalt: Colorado im 19. Jahrhundert: Vivian Sinclair zieht als letzte der Sinclair-Schwestern nach Cripple Creek, doch Ereignisse aus ihrer Vergangenheit begleiten sie und machen den Neuanfang schwer. Carter, der Hilfssherriff von Cripple Creek, hat Vivian sehr gern, doch sie lässt auch ihn nicht an sich heran – wird Vivian doch... Buchinhalt: Colorado im 19. Jahrhundert: Vivian Sinclair zieht als letzte der Sinclair-Schwestern nach Cripple Creek, doch Ereignisse aus ihrer Vergangenheit begleiten sie und machen den Neuanfang schwer. Carter, der Hilfssherriff von Cripple Creek, hat Vivian sehr gern, doch sie lässt auch ihn nicht an sich heran – wird Vivian doch noch eine zweite Chance auf einen Neuanfang bekommen? Persönlicher Eindruck: Mona Hodgson ist mir bereits ein Begriff und mir gefallen ihre liebevoll und gut recherchierten Romane mit einer Westernkulisse und christlichem Touch. So auch hier – man fühlt sich schnell in dem vergangenen Jahrhundert heimisch und hat auch bereits nach wenigen Seiten Kopfkino vom Allerfeinsten. Vivian als weibliche Hauptfigur hat es schwer. Ohne Geld, ohne Arbeit und mit den Dämonen ihrer Vergangenheit behaftet macht sich die junge Frau auf nach Cripple Creek, einem kleinen Nest in Colorado. Ihr Traum: Mode entwerfen. Doch das erfüllt sich in dieser Zeit leider nicht so einfach und so landet Vivian schließlich als Kellnerin in einem Etablissement zweifelhaften Rufs. Vivian steht zwischen allen Stühlen – sie braucht das Geld, doch sie kann auf keinen Fall preisgeben, in einem Bordell zu arbeiten. Schon gar nicht Carter Alwin, dem netten Deputy, den sie sehr gern mag…. Ich hab die Lektüre von der ersten Seite an genossen. Ich mag Geschichten mit Westernsetting, Hodgsons Art, diese lebendig werden zu lassen ist hervorragend und macht einfach Spaß. Nachdenkliches hat der Roman auch allenthalben – der christliche Aspekt ist wunderbar und unaufdringlich in die Romanhandlung eingebunden und regt zum Nachdenken an. Er drängt sich nie in den Mittelpunkt, ist aber fester Bestandteil des alltäglichen Lebens der Figuren. Schade, dass nach etwas über 300 Seiten schon Schluß ist – sehr gerne wäre ich noch ein bisschen geblieben in einer früheren Zeit, in der der Westen noch wild war, scharf geschossen wurde aber auch der Glaube an Gott und die Familie der Mittelpunkt des Lebens der einfachen Leute gewesen ist. Eine absolute Leseempfehlung, das war klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochzeit mit Hindernissen
von dorli am 16.07.2015

Cripple Creek, 1897. Mit Vivian Sinclair zieht auch die Letzte der Sinclair Schwestern von Maine nach Colorado – doch anders als ihre älteren Schwestern hat Vivian ein Geheimnis im Gepäck, das ihr einen unbekümmerten Start in der neuen Heimat nicht möglich macht. Als es auch in beruflicher Hinsicht mit... Cripple Creek, 1897. Mit Vivian Sinclair zieht auch die Letzte der Sinclair Schwestern von Maine nach Colorado – doch anders als ihre älteren Schwestern hat Vivian ein Geheimnis im Gepäck, das ihr einen unbekümmerten Start in der neuen Heimat nicht möglich macht. Als es auch in beruflicher Hinsicht mit dem Neuanfang einfach nicht klappen will, trifft Vivian eine folgenschwere Entscheidung… In „Hochzeit mit Hindernissen“ erzählt Mona Hodgson die Geschichte einer jungen Frau, die sehr ehrgeizig ist und ein festes Ziel vor Augen hat: Sie will eine bedeutende Modeschöpferin werden. Doch die Autorin legt ihrer Protagonistin mächtige Steine in den Weg - trotz intensiven Bemühens gelingt es Vivian nicht, eine dauerhafte Arbeitsstelle zu finden. Ihr Plan, schnell auf eigenen Füßen zu stehen, gerät ins Wanken und lässt ihre Selbstzweifel immens wachsen. Finanziell in Bedrängnis greift sie schließlich nach dem sprichwörtlich rettenden Strohhalm und nimmt eine anrüchige Arbeit an. Dabei verstrickt sie sich immer mehr in Lügen und gelangt letztendlich in eine Situation, die bedrohliche Ausmaße annimmt. Auch der sympathische Deputy Carter Alwyn hat mit schwerwiegenden Problemen zu kämpfen. Beruflich macht ihm eine raubmörderische Bande das Leben schwer und privat hat ihn der Tod seines Vaters in ein tiefes Loch fallen lassen. Obwohl es heftig zwischen den beiden Hauptfiguren knistert, fühlen sich beide aufgrund ihrer persönlichen Schwierigkeiten nicht in der Lage, eine feste Beziehung einzugehen. Vivian, weil sie die in Maine getroffenen, unklugen Entscheidungen nachhaltig belasten; Carter, weil er keiner Frau das Leben an der Seite eines Sheriffs zumuten will. Wie der Titel schon vermuten lässt, gelingt es Vivian und Carter im Verlauf der Handlung, alle einer gemeinsamen Zukunft im Weg stehenden Hindernisse zu überwinden – Kraft und Stärke dafür schöpfen beide immer wieder aus einem Gebet und dem Glauben an Gott. Sehr gut gefallen hat mir, dass Mona Hodgson auch in diesem Roman wieder Frauen in ihre Geschichte eingebunden hat, die wirklich in Cripple Creek gelebt haben – Susan „Doc Susie“ Anderson und Madam Pearl DeVere. „Hochzeit mit Hindernissen“ ist ein zügig zu lesender, unterhaltsamer Roman, der mit einer tollen Mischung aus Romantik, Spannung und tiefgründiger Handlung überzeugt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Roman mit Tiefgang
von mabuerele am 11.07.2015

"...Ich weiß aus Erfahrung, dass sich Gottes Absichten nicht immer nach unseren Plänen richten..." Man schreibt das Jahr 1897. Vivian reist mit ihrer Tante Alma nach Cripple Creek. Dort leben ihre drei älteren Schwestern. Vivian will alles vergessen, was sie zurückgelassen hat. Dazu gehört insbesondere Gregory. Kurz vor der Ankunft erscheinen... "...Ich weiß aus Erfahrung, dass sich Gottes Absichten nicht immer nach unseren Plänen richten..." Man schreibt das Jahr 1897. Vivian reist mit ihrer Tante Alma nach Cripple Creek. Dort leben ihre drei älteren Schwestern. Vivian will alles vergessen, was sie zurückgelassen hat. Dazu gehört insbesondere Gregory. Kurz vor der Ankunft erscheinen Banditen im Zug. Einer stolpert über Vivians Beine. Als der Schaffner erscheint, springen die Banditen ab. Die Autorin hat einen abwechslungsreichen und spannenden Roman geschrieben. Das Buch lässt sich zügig lesen. Im Mittelpunkt stehen zwei Protagonisten: Vivian und Carter. Vivian ist eine selbstbewusste junge Frau, die ihren eigenen Weg gehen möchte. Ihre Begabung liegt in dem Entwerfen von Kleidung. Auf Grund ihrer Vergangenheit geht sie Männern aus dem Weg. Debuty Carter Alwyn ist für Recht und Ordnung im Ort zuständig. Momentan jagt er eine Gruppe von Banditen, die nicht nur für den Überfall im Zug, sondern für weitere Verbrechen verantwortlich sind. Während beide ihren Aufgaben nachgehen, ist es für mich als Leser schnell spürbar, dass sich zwischen ihnen nicht nur eine zeitweilige Zuneigung entwickelt. Doch beide wollen eine näheres Kennenlernen vermeiden, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Der Schreibstil des Buches ist angenehm zu lesen. Detailgenau werden die Verhältnisse in Amerika im Jahre 1897 wiedergegeben. Die Autorin findet passende Metapher für die Beschreibung von Land und Leuten. Auch Emotionen werden mir als Leser gekonnt vermittelt. Das betrifft nicht nur Beziehung von Vivian und Carter, wenn man überhaupt von einer Beziehung reden kann. Sie möchten gern, und doch wollen sie nicht. Vivians Verzweiflung über die vergebliche Suche nach einer Arbeit ist mit den Händen greifbar. Sie möchte nicht von ihren erfolgreichen Schwestern abhängig sein. Nach und nach wird auch ein Blick in Vivians Vergangenheit gewährt. Zu den sprachlichen Höhepunkte gehört für mich das Gespräch zwischen Tucker und Carter. Dabei geht es um Glaube, Beruf und Berufung, aber auch Verantwortung und Vertrauen. Das Buch hat aber nicht nur ernste Themen, sondern zeichnet sich an vielen Stellen durch einen feinen Humor aus. Dafür sorgt nicht zuletzt Vivans manchmal unkonventionelles und erfrischendes Auftreten. Auch ihre Vermieterin Miss Hattie ist eine interessante Protagonistin. Ganz nebenbei werden noch einige kleine Geschichten über die Schwestern und die Bewohner des Ortes erzählt. Auch die Themen Vertrauen, Verzeihen, Vergeben finden einen angemessenen Rahmen. Das Cover mit der jungen Frau passt zum Inhalt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird nicht nur fesselnd dargestellt, sondern gekonnt mit Glaubensfragen verbunden. Sie ergeben sich aus der Lebenssituation der Protagonisten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gottes Liebe ist groß
von Klaudia K. aus Emden am 29.06.2015

Dies ist der dritte Teil der spannenden Lebensgeschichte dreier Sinclair - Schwestern. Die Handlung spielt in Colorado im Jahre 1897. Die sehr junge Vivian, das Nesthäkchen der Familie, zieht nach Cripple Creek zu ihren bereits verheirateten Schwestern, die sich in ihrer neuen Heimat schon recht gut eingelebt haben. Vivian hat in ihrer... Dies ist der dritte Teil der spannenden Lebensgeschichte dreier Sinclair - Schwestern. Die Handlung spielt in Colorado im Jahre 1897. Die sehr junge Vivian, das Nesthäkchen der Familie, zieht nach Cripple Creek zu ihren bereits verheirateten Schwestern, die sich in ihrer neuen Heimat schon recht gut eingelebt haben. Vivian hat in ihrer alten Heimat einige schwere Fehler begangen, von denen ihre Familie jedoch unter keinen Umständen etwas erfahren darf. In Cripple Creek lernt sie Deputy Carter Alwyn kennen. Obwohl sich beide sogleich sehr anziehend finden, entschließen sie sich jedoch nur sehr gute Freunde zu sein. Der Traumberuf der jungen Vivian ist es Modeschöpferin zu werden. Sie hat ein bemerkenswertes Talent darin wunderbare Damenmodelle zu zeichnen. So sucht sie eine entsprechend offerierte Arbeit um auf anständige Weise ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, muss aber erkennen, dass es sehr schwer ist in dieser Sparte eine Ausbildungs- oder gar Arbeitsstelle zu erhalten. Zu stolz ihre Schwestern um Hilfe zu bitten und von der Not gedrängt, nimmt sie ein eher zweifelhaftes Stellenangebot wahr, das sie aber auf jeden Fall vor ihrer Familie verheimlichen muss. So kommt es, dass Vivian langsam aber sicher die notwendigen Ausflüchte, Lügen und Heimlichkeiten schier erdrücken und gerät mehr und mehr in seelische Not. Sie fühlt sich schließlich als Versagerin und als solche nicht wert von Gott und ihrer Familie geliebt zu werden. Als Ihre ehrlichen Gefühle für Deputy Alwyn immer größer werden ist sie der Verzweiflung nahe: Sie ist nahezu überzeugt davon, dass ein derart ehrlicher Mann mit so tiefem Glauben eine Ehe mit ihr kaum eingehen würde, sollten ihre Geheimnisse ans Licht kommen. Würde er denn dann überhaupt noch Kinder mit ihr haben wollen? Wird sie eine zweite Chance von Gott bekommen? Wie wird ihre Familie auf ihre leichtsinnigen Taten reagieren? Mona Hodgson hat erneut einen zu Herzen gehenden Roman verfasst, der über ihren wunderbar flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil sehr schön zu lesen ist. Die interessante Liebesgeschichte ist mit gelungenen und aussdrucksstarken Charakteren hervorragend besetzt, die Atmosphäre der damaligen Zeit perfekt eingefangen und über die Mode des ausgehenden 19. Jahrhunderts in einen bezaubernden Rahmen gesetzt. Viele Passagen des Werkes zeigen, wie das Leben in Glauben auf Gott gemeistert werden kann: Wie ein roter, sicherer Faden führt dieser einen suchenden Menschen durch das schicksalhafte, häufig turbulente und über seelische Abgründe der Hoffnungslosigkeit führende Auf und Ab des Romans. Der geneigte Leser hat mit diesem Buch eine zum Nachdenken auffordernde aber auch gekonnt unterhaltsame Story in Händen. So ist es erneut kein Wunder, dass sich Mona Hodgson schon wieder sehr schnell in mein Leserherz eingeschlichen hat. Schon alleine das Wiedersehen mit den uns aus vorangehenden Büchern und Episoden so wohlbekannten Schwestern sowie der einmaligen Pensionswirtin Hattie sind herzerfrischende Begegnungen mit allesamt sehr liebevollen Romanfiguren. Sehr schön sind auch die humorvollen Einlagen, besonders über die situationskomischen Ehemänner, die ab und zu in diesem Werk eine herrliche Abwechslung bereiten. Ich freue mich schon jetzt ungeduldig auf den vierten Teil der Geschichte. So möchte ich dieses Buch jedem Leser sehr gern empfehlen, der romantische Romane mit einem historischen Hintergrund schätzt. Ein großer Dank geht daher an den Gerth Medien Verlag für die Präsentation dieses in meinen Augen ausgezeichneten Romans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hochzeit mit Hindernissen

Hochzeit mit Hindernissen

von Mona Hodgson

(4)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Aufbruch ins Ungewisse

Aufbruch ins Ungewisse

von Janette Oke

(4)
Buch
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 46.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale