orellfuessli.ch

Homo faber. Großdruck

Ein Bericht

(28)
»›Homo faber‹ wird der Schweizer Ingenieur Walter Faber beziehungsreich genannt, dem dieser erzählte Bericht in den Mund gelegt ist. Faber ist die vollkommene Verkörperung der technischen Existenz, die sich vor dem Zufall und dem Schicksal sicher glaubt. Diesen Faber, der das fünfzigste Lebensjahr schon überschritten hat, lässt Frisch systematisch mit der aussertechnischen Welt, dem Irrationalen, zusammenstossen.« Darmstädter Echo
Portrait

Max Frisch wurde am 15. Mai 1911 in Zürich geboren und starb am 4. April 1991 an den Folgen eines Krebsleidens in seiner Wohnung in Zürich. 1930 begann er sein Germanistik-Studium an der Universität Zürich, das er jedoch 1933 nach dem Tod seines Vaters (1932) aus finanziellen Gründen abbrechen musste. Er arbeitete als Korrespondent für die Neue Zürcher Zeitung.
Seine erste Buchveröffentlichung Jürg Reinhart. Eine sommerliche Schicksalsfahrt erschien 1934 in der Deutschen Verlags-Anstalt Stuttgart. 1950 erscheint Das Tagebuch 1946-1949 als erstes Werk Frischs im neugegründeten Suhrkamp Verlag. Zahlreiche weitere Publikationen folgten.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 339
Erscheinungsdatum 19.05.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-45984-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 210/141/25 mm
Gewicht 403
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2930930
    Homo faber
    von Max Frisch
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 2833501
    Andorra
    von Max Frisch
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.40
  • 3008639
    Homo faber
    von Max Frisch
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 2954651
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 16377880
    Agnes
    von Peter Stamm
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 15573651
    Der Steppenwolf. Großdruck
    von Hermann Hesse
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 3028137
    Biedermann und die Brandstifter
    von Max Frisch
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 8.90
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 2932544
    Stiller
    von Max Frisch
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 21245425
    Leben, ja
    von Max Frisch
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 8.40

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.90
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 33052543
    Von Mäusen und Menschen
    von John Steinbeck
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 40893500
    Aus dem Berliner Journal
    von Max Frisch
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 14572008
    Der große Gatsby
    von F. Scott Fitzgerald
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 16377880
    Agnes
    von Peter Stamm
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 4203472
    Die Dreigroschenoper
    von Bert Brecht
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.40
  • 2829669
    Nathan der Weise
    von Gotthold Ephraim Lessing
    Schulbuch (Taschenbuch)
    Fr. 9.40
  • 2980619
    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
    von Milan Kundera
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 40430370
    Der Allesforscher
    von Heinrich Steinfest
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39283295
    Ingeborg Bachmann und Max Frisch
    von Ingeborg Gleichauf
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45313012
    Kress
    von Aljoscha Brell
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
16
3
4
3
2

Durch Europa
von Polar aus Aachen am 05.09.2008

Was als Bericht angekündigt ist, einem stellenweise autobiographisch erscheint, kommt gegen Ende mit der Wucht der Tragödie daher. Ein Ingenieur trifft auf hoher See eine junge Frau, verliebt sich in sie und muss feststellen, dass es sich bei ihr um die eigene Tochter handelt. Das ist ein Stoff, aus... Was als Bericht angekündigt ist, einem stellenweise autobiographisch erscheint, kommt gegen Ende mit der Wucht der Tragödie daher. Ein Ingenieur trifft auf hoher See eine junge Frau, verliebt sich in sie und muss feststellen, dass es sich bei ihr um die eigene Tochter handelt. Das ist ein Stoff, aus dem antike Tragödien geschmiedet sind, deren ehernes Urteil über den Menschen wie ein Fanal von Generation auf Generation überliefert wird. Frisch entstaubt dies alles. Sein Bericht, wie er ihn nennt, hat von seiner erzählerischen Kraft bis heute nichts verloren. In Homo Faber irren Sabeth und Faber durch Frankreich, müssen die Hinterbliebenen mit ihren Lügen zu leben lernen und den Tod akzeptieren, der einen Schlussstrich zieht, einen alleine zurück läßt. Es gibt keine Umkehr für Faber. Weit über die letzte Seite hinaus kommt einem dessen Schicksal so nahe, dass uns die Frage, wie dieser Mann weiterlebt, umtreibt. Das vermögen nur wenige Geschichten. Sie haften in der Erinnerung. Faber, Sabeth und Hanna, ihr auf tragische Weise verknüpftes Schicksal wirft all die Fragen auf, auf die es keine endgültige Antwort gibt, und macht das Lesen zu einer faszinierenden Reise zu sich selbst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend
von Thomas aus Bez. Bruck/Leitha am 22.09.2007
Bewertet: Taschenbuch

Während des gesamten Buches fragt man sich: "Ist er nun der Vater oder nicht." Natürlich weiß man die Antwort, aber dennoch will man es genau wissen. Natürlich will ich keine Spannung nehmen, aber dennoch muss man sagen, dass die letzten 20 Seiten eher enttäuschend sind, da es erstens ein... Während des gesamten Buches fragt man sich: "Ist er nun der Vater oder nicht." Natürlich weiß man die Antwort, aber dennoch will man es genau wissen. Natürlich will ich keine Spannung nehmen, aber dennoch muss man sagen, dass die letzten 20 Seiten eher enttäuschend sind, da es erstens ein offenes Ende ist, was mir persönlich nicht so gut gefällt und zweitens "nicht mehr viel" passiert. Kurz gesagt, die Spannung wird schon vor den 20 Seiten genommen und deswegen verteile ich auch nur 4 Sterne. Ansonsten ist es ein gut gelungendes Buch, welches ich jeden nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Max Frisch, Homo faber
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2011
Bewertet: Taschenbuch

Ich musste das Buch für die Schule lesen, war deshalb am Anfang nicht sonderlich begeistert. Doch schon nach den ersten 20 Seiten konnte ich kaum mehr aufhören weiter zu lesen. Geniales Buch, nur zu empfehlen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Homo faber. Großdruck

Homo faber. Großdruck

von Max Frisch

(28)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=
Der Schatten des Windes

Der Schatten des Windes

von Carlos Ruiz Zafón

(47)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
+
=

für

Fr. 28.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale