orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

I Saw a Man

Roman

(12)
Ein atemberaubendes Drama über die Last von Geheimnissen
Nach dem tragischen Tod seiner Frau Caroline, die als Journalistin bei einem Auslandsdreh in Afghanistan ums Leben gekommen ist, erträgt Michael es nicht länger im gemeinsamen Heim in Wales. In dem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, zieht er nach London, wo er auf die Nelsons trifft: Josh, Samantha und ihre zwei Töchter wohnen im Haus nebenan, und aus einer Zufallsbekanntschaft wird schnell – allzu schnell? – eine intensive Freundschaft. Michael geht bei den Nelsons wie selbstverständlich ein und aus, bis er eines Samstagnachmittags ihre Hintertür halb offen stehend vorfindet. In dem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus ... und setzt damit eine Folge von Ereignissen in Gang, die ihrer aller Leben schlagartig und auf immer verändern wird.
Ein tiefgreifender, packender Roman über Verlust, Schuld und die heimtückische Natur von Geheimnissen.
Rezension
"Das Ende ist so überraschend wie der ganze, wunderbar komponierte, geheimnisvolle Roman. Hier trifft Ian McEwan auf Paul Auster - ein grosser Wurf." NDR Kultur, Stefan Maelck
Portrait
Owen Sheers, geboren 1974 in Fidschi, lebt nach einer Zeit in London heute wieder in Wales, wo er auch aufgewachsen ist. Vielseitig talentiert, lässt er sich nur schwer auf eine Form festlegen - zu seinen publizierten Werken zählen Dramen, Libretti, Gedichte und ein Sachbuch. Der Debütroman "Resistance" wurde in zehn Sprachen übersetzt und mit Michael Sheen in der Hauptrolle verfilmt. Sheers wurde u.a. mit dem Somerset Maugham Award, der Hay Festival Poetry Medal und dem Amnesty International Freedom of Expression Award ausgezeichnet. "I Saw a Man" ist sein zweiter Roman und für den französischen Prix Femina étranger nominiert.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 22.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-421-04669-7
Verlag DVA
Maße (L/B/H) 221/141/30 mm
Gewicht 513
Auflage 3
Verkaufsrang 7.269
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45165530
    Sozusagen Paris
    von Navid Kermani
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44194347
    Am Ende bleiben die Zedern
    von Pierre Jarawan
    (2)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 44137830
    Die Schönheitskönigin von Jerusalem
    von Sarit Yishai-Levi
    (9)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 43994853
    Die Tage, die ich dir verspreche
    von Lily Oliver
    (84)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43961996
    Was ich euch nicht erzählte
    von Celeste Ng
    (62)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44253061
    Nothing more
    von Anna Todd
    (9)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 39262484
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42435440
    Closer to you (2): Spüre mich
    von J. Kenner
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45165081
    Immer nach Hause
    von Thomas Lang
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44127757
    Weil sie das Leben liebten
    von Charlotte Roth
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44253097
    Locked in
    von Holly Seddon
    (14)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 40952601
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (54)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 32174290
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von Steve Watson
    (30)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35053891
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (45)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 37821834
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (16)
    Buch
    Fr. 36.90
  • 37437585
    Die geheime Geschichte
    von Donna Tartt
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39429177
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    (24)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 40401264
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40974353
    Das Grab im Wald
    von Harlan Coben
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44252767
    Wer war Alice
    von T. R. Richmond
    (15)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44252808
    Neuntöter
    von Ule Hansen
    (18)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
2
2
1
0

Ein Krimi?
von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2016

Nein, aber spannend wie Einer. Sheers versteht es meisterhaft viele Fäden zu spinnen und sie gekonnt miteinander zu verzwirnen. Schicksalhaft dramatisch erzählt er eine Geschichte von Schuld und Verantwortung in einer global vernetzten Welt. Überraschend bis zum Schluss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
..tragisch..
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2016

..wie Ereignisse zu Geheimnissen werden und mehrere Leben beeinflussen.. Spannend und unvorhersehbar wie ein Krimi! Sehr, sehr gutes Buch!! Bitte lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wahres Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2016

Dies ist ein Buch, bei dem ich Textstellen angestrichen habe, so wunderbar fand ich sie! Sheers kann so eindrucksvoll beschreiben, einfach großartig. Er zeigt, dass ein Augenblick ein ganzes Leben über den Haufen werfen kann, wieviel ein einziger kleiner Moment der Unachtsamkeit auszulösen vermag. Und wie unerträglich Schuld sein... Dies ist ein Buch, bei dem ich Textstellen angestrichen habe, so wunderbar fand ich sie! Sheers kann so eindrucksvoll beschreiben, einfach großartig. Er zeigt, dass ein Augenblick ein ganzes Leben über den Haufen werfen kann, wieviel ein einziger kleiner Moment der Unachtsamkeit auszulösen vermag. Und wie unerträglich Schuld sein kann. Lesen – absolute Empfehlung!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lügennetz
von einer Kundin/einem Kunden aus Landshut am 29.03.2016

Zum Inhalt Die Geschichte beginnt mit Michael Turner, der das Haus seiner Nachbarn betritt. Er möchte sich seinen Schraubenzieher für seinen Fechtdegen zurückholen. Michael ist verwundert, dass die Haustüre der Nelsons offen steht. Er überlegt ob er das Haus überhaupt betreten soll. Warum eigentlich nicht? Er ist doch mit der... Zum Inhalt Die Geschichte beginnt mit Michael Turner, der das Haus seiner Nachbarn betritt. Er möchte sich seinen Schraubenzieher für seinen Fechtdegen zurückholen. Michael ist verwundert, dass die Haustüre der Nelsons offen steht. Er überlegt ob er das Haus überhaupt betreten soll. Warum eigentlich nicht? Er ist doch mit der Familie Nelson dick befreundet. Bestimmt ist die offene Tür ein Versehen. Oder, ist etwas passiert? Lange wusste ich nicht, wo diese Geschichte mich hinführen will. Mal spielt sie sich im Haus der Nelsons ab, mal erleben wir Rückblenden aus Michaels Leben. Seit Michael seine Frau bei einem Dreh in Afghanistan verloren hat, ist er nicht mehr der selbe Mensch. Frauen interessieren ihn nicht mehr. Die Journalistin Caroline war seine große Liebe. Er verlässt ihr gemeinsames Haus in Wales und beginnt einen Neuanfang in London. Dort hofft der Schriftsteller wieder neue Ideen für ein Buch zu bekommen. Michael ist glücklich darüber, bei der Familie Nelson Anschluss gefunden zu haben. Der steinreiche Banker Josh, seine Frau Samantha und ihre zwei Töchter wachsen ihm schnell ans Herz. Er wird zu sämtliche Partys und Abendessen eingeladen. Mit Josh geht er regelmäßig joggen. Meine Meinung Die Ehe der Nelsons kam mir ziemlich frostig vor. Samantha konnte ihren Gästen keine aufrichtige Herzlichkeit entgegen bringen. Oft bekam Michael mit, wenn sich die beiden angifteten. Josh machte auf mich einen sehr einfältigen Eindruck. Überhaupt fand ich, dass die Freundschaft zu Michael zu schnell und innig war. Ich hatte das Gefühl, dass sie damit eine Leere füllen wollten. Ein schreckliches Ereignis bringt abermals Michaels Leben ins Wanken. Ich konnte Michael ein Stück weit verstehen. Oft dachte ich mir, bis zu einem bestimmten Punkt hätte ich genauso gehandelt. Aber, nur bis zu einem bestimmten Punkt und nicht weiter!!! Michael erhält einen Brief, der ihn sehr aufwühlt. Er muss erst überlegen, ob er ihn beantwortet. Den Briefwechsel der entstand fand ich traurig und spannend. Die Verlogenheit der Protagonisten raubt einem stellenweise den Atem. Nichts ist so, wie es den Anschein hat. Das Lügennetz verhindert die Aufklärung eines Falles. Josh wurde auf raffinierte Weise aktiv. Das hätte ich ihm nicht zugetraut! Vor allem, die Entdeckung die er macht. Fazit Über dieses Buch fiel es mir sehr schwer, etwas zu schreiben. Nur ein Wort zuviel könnte die ganze Spannung rauben. Man sollte in die Geschichte eintauchen und keine Thriller-Erwartungen stellen. Diese hat man nach dem Klappentext gerne. Es handelt sich um eine Tragödie. Die Story ist auf eine sehr leise Weise spannend. Das Kopfkino stellte sich bei mir besonders nach dem Lesen ein. Der Schreibstil ist flüssig und die Protagonisten gut beschrieben. Das Verhalten der Nelsons und Michael fand ich völlig absurd. Bei einer echten Freundschaft wäre niemals so ein Lügennetz entstanden. Funkstille ja, was der Situation geschuldet wäre. Ich empfehle jedem dieses Buch der - gerne Bücher mit leisen Tönen liest, - raffinierte Spannung zu schätzen weiß, - in die seelischen Abgründe von Menschen blicken will, - erleben will wie ein richtiges Lügennetz gesponnen wird, - Belletristik vom Feinsten genießen will! Für mich wieder ein neues Highlight 2016! Danke Owen Sheers Von mir eine absolute Empfehlung und 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Besondere Beziehungen
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2016

Michael und Caroline hatten eine besondere Beziehung. Sie, eine Journalistin die durch die ganze Welt gereist ist und er, ein bekannter Autor der besonders gern lebensnahe Romane schreibt und mit seinen Protagonisten sehr viel Zeit verbringt. Zusammen haben sie beide gespürt, dass ihre Beziehung die Art ist, die sie... Michael und Caroline hatten eine besondere Beziehung. Sie, eine Journalistin die durch die ganze Welt gereist ist und er, ein bekannter Autor der besonders gern lebensnahe Romane schreibt und mit seinen Protagonisten sehr viel Zeit verbringt. Zusammen haben sie beide gespürt, dass ihre Beziehung die Art ist, die sie nach so langer Zeit des alleinseins brauchten. Nach einem schrecklichen Unfall auf einer von Carolines Berufsreisen stirbt sie und lässt Michael allein zurück. Nicht wissend was er mit seinem Leben nun anfangen soll, verschlägt es ihn wieder in eine ruhige Nachbarschaft in London. Dort lernt er seine Nachbarn, die Nelsons, kennen. Noch nie hat er solche Menschen so schnell ins Herz geschlossen wie diese Familie. Doch eines nachmittags sollte alles anders kommen als gedacht ... Ein wundervoller Roman mit einer tollen Sprache. Es ist schön und locker zu lesen. Man will gar nicht aufhören, da man unbedingt erfahren will, was denn nun mit den Nelsons passiert ist. Nebenbei erfährt man schöne so wie traurige Hintergründe der einzelnen Charaktere. Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Augenblick
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2016

kann ein Leben verändern - Michael lässt sein Leben im Garten der befreundeten Nachbarn Samantha und Josh im Geiste vorüberziehen - er meint das Schlimmste überstanden zu haben, vielleicht nun doch etwas Ruhe nach dem Verlust seiner geliebten Caroline zu finden - doch das Leben spielt anders, ganz anders....... kann ein Leben verändern - Michael lässt sein Leben im Garten der befreundeten Nachbarn Samantha und Josh im Geiste vorüberziehen - er meint das Schlimmste überstanden zu haben, vielleicht nun doch etwas Ruhe nach dem Verlust seiner geliebten Caroline zu finden - doch das Leben spielt anders, ganz anders.... Die Hintertür bei Josh und Samantha steht offen, was ist hier geschehen? Noch ahnen wir als Leser nichts von der Dramatik, die uns Seiten später erfassen wird - ein beeindruckendes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein schrecklicher Zufall
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2016

Michael und Caroline haben sich durch einen besonderen Zufall kennen und lieben gelernt: Michael ein erfolgreicher Schriftsteller und Caroline eine weit gereiste Journalistin. Sie heiraten schnell und richten sich in einem gemütlichen Cottage in Cornwall ein, doch die Reiselust lässt Caroline nicht los und so reist sie als Journalistin... Michael und Caroline haben sich durch einen besonderen Zufall kennen und lieben gelernt: Michael ein erfolgreicher Schriftsteller und Caroline eine weit gereiste Journalistin. Sie heiraten schnell und richten sich in einem gemütlichen Cottage in Cornwall ein, doch die Reiselust lässt Caroline nicht los und so reist sie als Journalistin nach Pakistan und wird dort von einer amerikanischen Kampfdrohne aus Versehen getötet. Nach Carolines Tod lässt Michael sein ganzes Leben hinter sich und beginnt in London ein neues Leben, in einer Wohnung, die direkt neben der einer Familie liegt, mit der er sich ganz spontan anfreundet. Er ist gleich ganz vertraut und befreundet mit den Nelsons und geht dort aus und ein, bis an einem Nachmittag ein furchtbarer Unfall geschieht, der alles zerstört. Ein berührender und mitreißender Roman, der einem so schnell nicht mehr loslässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
I saw a Man
von miss.mesmerized am 24.09.2016

Ein gefährlicher Einsatz, ein Versehen, eine ganze Reihe von Opfern. Die Journalistin Caroline stirbt bei einem Auslandsdreh in Afghanistan durch eine amerikanische Rakete. Ihr Mann Michael kann den Verlust kaum ertragen, schon gar nicht im gemeinsamen Haus in Wales. In London hofft er sich ablenken und weiter an seinem... Ein gefährlicher Einsatz, ein Versehen, eine ganze Reihe von Opfern. Die Journalistin Caroline stirbt bei einem Auslandsdreh in Afghanistan durch eine amerikanische Rakete. Ihr Mann Michael kann den Verlust kaum ertragen, schon gar nicht im gemeinsamen Haus in Wales. In London hofft er sich ablenken und weiter an seinem aktuellen Buch arbeiten zu können. Seine neuen Nachbarn, Josh und Samantha mit den Töchtern Rachel und Lucy, schließen schnell mit ihm Freundschaft und kümmern sich um ihn in seiner Phase des Trauerns. Er wird zum fünften Familienmitglied und bewegt sich frei in ihrem Haus. Eines Nachmittags will er nur schnell einen Schraubenzieher abholen, den er Josh geliehen hatte. Seltsamerweise steht die Hintertür offen. Ein ungutes Gefühl zieht Michael in das Obergeschoss des scheinbar leeren Hauses. Ein Geräusch lässt ihn erst erschrecken und löst dann eine unheilvolle Kette von Ereignissen aus. Auf der anderen Seite des Atlantiks hadert ebenfalls ein Mann mit dem Schicksal und am Ende stehen gleich drei Männer vor der Frage, wie sie mit der Schuld, die sie auf sich geladen haben, leben sollen. Owen Sheers schafft es, den Leser zu fesseln und wirft ihn immer wieder neue Spuren und unerwartete Wendungen hin, die den Roman unzählige Male in eine völlig andere Richtung lenken. Seine Rahmenhandlung wird durch die Ereignisse des einen, unheilvollen Nachmittags im Juni bestimmt. In Zeitlupe bewegt sich Michael im Haus seiner Nachbarn, jeder Schritt wird unterbrochen von Erinnerungen an Caroline und die Erinnerungen eines anderen Mannes. Wenige Andeutungen lassen ahnen, was passieren wird, um dann die Katastrophe ein weiteres Mal zu verzögern. Auch der Ton wandelt sich, je nachdem wo wir uns befinden: im Haus herrscht äußerste Anspannung und die Nerven sind bis zum Zerreißen gespannt – dann wiederum sind wir mit Michael in der Trauer um seine Frau oder bei dem amerikanischen Soldaten und seinen Erinnerungen an den schlimmsten Tag seines Lebens. Hier wird der Ton ruhig und melancholisch nur um dann wieder an den neuen Tatort zurückzukehren. Das eigentliche Ereignis, auf das die Geschichte lange Zeit hinsteuert, ist dann doch ganz anders als erwartet und hat vor allem ungeahnte Folgen für die Zeit danach – hier kann Sheers sich wirklich von der Masse der Krimis absetzen. Mehr zu schreiben würde potenziellen Lesern nun den Spaß verderben, bleiben wir dabei: eine wirklich gute Idee auch hervorragend umgesetzt. Einzig das Ende fand ich einerseits recht knapp und zum anderen für das, was ihm vorher gelungen war, etwas zu dünn. Als Roman kategorisiert kann der Text jedoch mit erstaunlich viel Spannung punkten und darüber hinaus auch ganz wichtige Fragen nach Schuld und Verantwortung aufreißen. Vieles kam für mich unerwartet – wirklich ein Buch, das in vielerlei Hinsicht überraschen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mysteriös, spannend und sehr aktuell
von Vanessas Bücherecke am 17.03.2016

Inhalt aus dem Klappentext: Nach dem tragischen Tod seiner Frau Caroline, die als Journalistin bei einem Auslandsdreh in Afghanistan ums Leben gekommen ist, erträgt Michael es nicht länger im gemeinsamen Heim in Wales. In dem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, zieht er nach London, wo er auf die Nelsons... Inhalt aus dem Klappentext: Nach dem tragischen Tod seiner Frau Caroline, die als Journalistin bei einem Auslandsdreh in Afghanistan ums Leben gekommen ist, erträgt Michael es nicht länger im gemeinsamen Heim in Wales. In dem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, zieht er nach London, wo er auf die Nelsons trifft: Josh, Samantha und ihre zwei Töchter wohnen im Haus nebenan, und aus einer Zufallsbekanntschaft wird schnell – allzu schnell? – eine intensive Freundschaft. Michael geht bei den Nelsons wie selbstverständlich ein und aus, bis er eines Samstagnachmittags ihre Hintertür halb offen stehend vorfindet. In dem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus ... und setzt damit eine Folge von Ereignissen in Gang, die ihrer aller Leben schlagartig und auf immer verändern wird. Meinung: Schon in der Verlagsvorschau viel mir dieses Buch ins Auge und die mysteriöse Inhaltsangabe machte mich einfach neugierig. Und so ging ich an dieses Buch heran, ohne eine Ahnung zu haben, wohin es mich führen wird. Der Witwer Michael freundet sich nach seinem Umzug nach London mit seinen Nachbarn Samantha und Josh an. Schnell wird diese Bekanntschaft enger, Josh und Michael gehen zusammen joggen, Michael ist oft bei der Familie zu Gast und nimmt Anteil an den Sorgen, Ängsten und Bedürfnissen der Familie. Er selber verarbeitet immer noch den Verlust seiner Frau, die bei einem Auslandseinsatz als Journalistin ums Leben gekommen ist. An einem heißen Sommertag sieht Michael dann, dass die Hintertür bei Samantha und Josh offen ist. In Sorge, dass eingebrochen wurde oder jemand verletzt, betritt er das Haus. Die Folgen, die daraus resultieren, verändert das Leben aller Beteiligten. Mehr will ich auch nicht von der Handlung verraten, denn gerade dieses Unbekannte, was im Haus passieren mag, macht die Spannung in diesem Roman aus. Michael war für mich lange Zeit ein recht schwierig zu fassender Charakter. Lange habe ich versucht herauszufinden, woran ich an ihm bin. Das hat natürlich einen Großteil der Spannung im Buch ausgemacht, mich aber auch oft an der Figur zweifeln lassen. Michaels Verhalten im Buch habe ich nicht immer nachvollziehen oder gar gutheißen können, ein interessanter Protagonist ist er trotzdem. Die Nebenfiguren sind ebenfalls gut ausgearbeitet, haben Schwächen und Stärken und wirken dadurch authentisch. Der Autor hält die Spannung zur Frage, was im Haus vor sich geht, sehr lang hoch, denn nachdem Michael das Haus betritt, folgen immer wieder sehr lange Rückblicke auf die Vergangenheit und die Ereignisse, die letztendlich zum Gang in das Haus der Nachbarn geführt haben. Manchmal folgen weitere Rückblicke in den Rückblicken, was mich ab und zu beim Lesens verwirrt hat, da ich das Gefühl hatte, ein wenig den Faden verloren zu haben. Nach ein paar Sätzen hatte ich mich aber immer wieder einfinden können und konnte dem Handlungsstrang wieder problemloser folgen. Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass ich mit dieser Thematik und den Ereignissen so nicht gerechnet habe und das Buch mich somit wirklich überrascht und auch geschockt hat. Der Autor spricht hier einige sehr aktuelle Themen an und zwingt seine Leser, sich damit auseinanderzusetzen. Die Kapitel sind insgesamt relativ lang gehalten. Erzählt wird der Roman in der dritten Person, wobei die Sichtweise hauptsächlich auf Michael gerichtet bleibt. Aber auch Josh und eine weitere Person, die ich hier noch nicht nennen möchte, geben Einblick in das große Ganze des Romans. Owen Sheers kann auf jeden Fall spannend schreiben und seine Szenen sind detailliert, aber nicht ausschweifend ausgearbeitet. Man erhält als Leser ein klares Bild über die Umgebung und die Ereignisse. Fazit: I Saw a Man hat sich auf jeden Fall ganz anders entwickelt, als ich es erwartet habe. Owen Sheers spricht hier sehr aktuelle Themen an und zwingt mit seiner gut durchdachten Story den Leser dazu, sich mit diesen Themen zu beschäftigen. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Story ausbaufähig verpackt
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2016

Owen Sheers "I Saw a Man" behandelt Themen wie Verlust, Trauer und die Last von Geheimnissen. Nach dem Tod seiner Frau zieht Michael aus dem gemeinsamen Cottage in Wales in die anonyme Großstadt London. Dort macht er schon bald die Bekanntschaft seiner Nachbarn, bei welchen er fast sofort wie selbstverständlich... Owen Sheers "I Saw a Man" behandelt Themen wie Verlust, Trauer und die Last von Geheimnissen. Nach dem Tod seiner Frau zieht Michael aus dem gemeinsamen Cottage in Wales in die anonyme Großstadt London. Dort macht er schon bald die Bekanntschaft seiner Nachbarn, bei welchen er fast sofort wie selbstverständlich ein- und ausgeht. Eines verhängnisvollen Nachmittags jedoch ändert sich ihr aller Leben schlagartig, denn Michael wird ungewollt Zeuge einer schrecklichen Tragödie... "I Saw a Man" ist für mich schwierig zu bewerten, da ich die Thematik sehr schätze, den Aufbau der Geschichte aber sehr langweilig finde. Die ersten 150 Seiten sind sehr frustrierend zu lesen, da - meiner Meinung nach - einfach nichts passiert und jeder Spannungsaufbau ohne zum Punkt zu kommen abrupt endet. Erst nach der ersten Hälfte erfährt man, was den eigentlich passiert ist, was für etwa 50 Seiten interessant ist, bevor das Ganze wieder abflacht. Dieses Buch empfehle ich LeserInnen, die gerne über die emotionalen Folgen von Verlust, Schuld und Geheimnissen lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schicksal oder Zufall?
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2016

Eine Geschichte, die sich mit Entscheidungen befasst, die sich auf dramatische Weise auf das Leben anderer auswirken. Ein Domino-Effekt, der die Frage aufwirft, ob es das Schicksal tatsächlich gibt oder doch vieles nur dem Zufall zuzuschreiben ist. Es war kein spürbarer, konsequenter Spannungsbogen vorhanden. Trotzdem wurde es nicht langweilig. Vom... Eine Geschichte, die sich mit Entscheidungen befasst, die sich auf dramatische Weise auf das Leben anderer auswirken. Ein Domino-Effekt, der die Frage aufwirft, ob es das Schicksal tatsächlich gibt oder doch vieles nur dem Zufall zuzuschreiben ist. Es war kein spürbarer, konsequenter Spannungsbogen vorhanden. Trotzdem wurde es nicht langweilig. Vom Ansatz und Grundgedanken her gut und nachdenklich stimmend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Drama, leider ohne Spannung
von MissRichardParker am 17.08.2016

Nach dem Tod seiner Frau, zieht Michael vom Lande weg nach London. Dort versucht er den Verlust zu verarbeiten und freundet sich sehr schnell mit der Nachbarsfamilie an. Bald geht Michael bei den Nelsons ein und aus und ist ein fester Bestandteil der Familie. Als er eines Tages die... Nach dem Tod seiner Frau, zieht Michael vom Lande weg nach London. Dort versucht er den Verlust zu verarbeiten und freundet sich sehr schnell mit der Nachbarsfamilie an. Bald geht Michael bei den Nelsons ein und aus und ist ein fester Bestandteil der Familie. Als er eines Tages die Hintertür halb geöffnet sieht, geht er ins leere Haus. Ein folgenschwerer Fehler, der das ihrer aller Leben verändert. Von diesem Buch habe ich bisher nur sehr gutes gehört und wurde darum neugierig. Der Klappentext klang sehr spannend und interessant und darum hab ich mir das Buch gekauft und dementsprechend waren meine Erwartungen. Die wurden leider nicht erfüllt. Ich fand die Geschichte gut. Sehr tragisch, sehr interessant und an und für sich auch mitreissend. Nur wurde ich aber weder mit den Figuren noch mit dem Schreibstil warm. Die Wortwahl ist super, schön geschrieben, keine Frage. Aber es trifft einfach nicht meinen Geschmack. Es war mir viel zu viel Gerede und zu viel ausgeschmückt. Dafür ging es an den Punkten, die ich interessant fand viel zu wenig in die Tiefe. Ich kann das Buch leider nicht empfehlen, da hier für mich die Spannung fast ganz fehlte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Man weiß bereits auf der ersten Seite, dass gleich etwas Schreckliches passiert. Dennoch schafft es der Autor den Leser bis zur letzten Seite auf die Folter zu spannen. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Dieses Buch ist packend und lässt einen nicht mehr los. Die Geheimnisse, die sich nach und nach enthüllen, erdrücken einen beinahe. Grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Als Caroline bei einem Auslandseinsatz in Afghanistan ums Leben kommt, fällt Michael ins Bodenlose. Es ist erst ein paar Wochen her, seit sie jungverheiratet in dieses idyllische Haus auf dem Land gezogen sind. Caroline war Journalistin. Natürlich wußte sie um die Gefährlichkeit dieses Auftrages. Es gelingt ihr, Michael von... Als Caroline bei einem Auslandseinsatz in Afghanistan ums Leben kommt, fällt Michael ins Bodenlose. Es ist erst ein paar Wochen her, seit sie jungverheiratet in dieses idyllische Haus auf dem Land gezogen sind. Caroline war Journalistin. Natürlich wußte sie um die Gefährlichkeit dieses Auftrages. Es gelingt ihr, Michael von der Harmlosigkeit dieses Einsatzes zu überzeugen. Seit Michael einige Details um die Todesumstände seiner Frau und die ihrer Kollegen erfahren hat, ist er ein Getriebener. Unter allen Umständen muss er herausfinden, weshalb seine Frau getötet worden ist. Michael erträgt die Erinnerungen nicht, verkauft das gerade erst bezogene Haus und zieht nach London. Schon am ersten Tag begegnet er Josh, der ihm prompt behilflich ist, seine Habseligkeiten in seine Wohnung zu bringen. Josh wohnt mit seiner Frau Samantha und den zwei Töchtern im Nebenhaus. Die Nelsons nehmen Michael fürsorglich in ihren Familienverband auf und er wird ein enger Freund der Familie. Als Michael eines Tages seinen, an Josh verborgten Schraubenzieher zurückholen möchte, setzt er ohne Absicht eine Kette von Ereignissen in Bewegung. Er findet die Hintertür halb offen stehend. In dem Gefühl dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus...... Sehr spannende Leselektüre

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein berührender, spannender Roman. Wunderbar zu lesen, absolut mitreißend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine tragische und bewegende Geschichte über Trauer und Schuld. Die Handlung ist nicht unbedingt spannungsgeladen, aber sehr interessant und eindringlich erzählt. Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

"I saw a Man" ist ein von Anfang bis Ende packendes Buch das den Leser komplett in seinen Bann zieht! Hat man einmal angefangen zu lesen, kann man es unmöglich aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Moment kann alles verändern! Nur eine kleine Unachtsamkeit verändert ein ganzes Leben - und die Schuld wird unerträglich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein hochspannender und hochaktueller Entwicklungroman, wirklich gut geschrieben und hat durch die Charaktere, mit ihren Stärken und Schwächen, einen gewissen Reiz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

I Saw a Man

I Saw a Man

von Owen Sheers

(12)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Unterleuten

Unterleuten

von Juli Zeh

(17)
Buch
Fr. 36.90
+
=

für

Fr. 65.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale