orellfuessli.ch

Ich bin dann mal weg

Meine Reise auf dem Jakobsweg

(95)
Hape Kerkeling Hape (eigentlich Hans-Peter) Kerkeling, geboren 1964 in Recklinghausen, spricht Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Holländisch, was ihm bei der Verständigung auf dem Jakobsweg oft zugute kam. Er arbeitet seit 1984 beim Fernsehen; berühmt wurde er mit der Rolle »Hannilein«. Seitdem folgte eine Vielzahl erfolgreicher Live-Auftritte sowie TV-Shows und -Serien wie »Känguru«, »Total Normal« und »Hape trifft«. Der Entertainer, Moderator und Kabarettist wurde u.a. mit der Goldenen Kamera, dem Bambi, dem Adolf-Grimme-Preis, dem Deutschen Comedy-Preis und 2006 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Zuletzt sorgte Hape Kerkeling als »Horst Schlämmer« für Aufsehen.
Rezension
Selbstfindung

Was den Pilgern auf dem spanischen Jakobsweg zugemutet wird, ist schon allerhand. Überfüllte karge Beherbungsstätten, schlecht ausgezeichnete Wege, teilweise lebensgefährliche Abschnitte parallel zu einer vielbefahrenen Schnellstraße. Kein Wunder, dass der eine oder andere Pilger sein Leben lassen musste.

Mit einem 11 Kilo schweren Rucksack macht sich Hape Kerkeling im Sommer 2001 auf den Weg von Saint-Jean-Pied-de-Port über die Pyrenäen nach Santiago de Compostela. Als gewandert gilt der Jakobsweg, wenn mindestens die letzten 100 Kilometer zu Fuß oder 200 Kilometer per Fahrrad nach Santiago zurückgelegt werden. Doch auf so eine "Mogelpackung" lässt er sich nicht ein und beginnt auf französischer Seite. Mit Recht fragt sich der Autor zu Beginn der Reise, was ihn eigentlich dazu getrieben haben mag, den langen, beschwerlichen Weg auf sich zu nehmen.

Jeder Tag ist aufs Neue eine Herausforderung. Körperliche Wehwehchen steckt Kerkeling durch Zwangspausen weg. Was ihn jedoch bist zum Ende der Wanderung begeistert: seine kanadischen Wanderstiefel haben ihm keine einzige Blase beschert. Die ersten Etappen sind schwierig. Alleine zu wandern ist nicht jedermanns Sache. Doch im Laufe der Wanderung lernt er die unterschiedlichsten Weggefährten kennen, mit zweien legt er die letzte Hälfte zurück. Am Ende sind es die gemeinsam erlebten Begebenheiten, die alle drei zusammenschweißt und eine Freundschaft wachsen lässt. Als kreative Auszeit hatte Kerkeling sich den spanischen Jakobsweg vorgenommen. Nach gesundheitlichen Problemen sollte die Landschaft und das Wandern allein für neue frische Energie sorgen. Iimmer wieder kommt es vor, dass er als Entertainer erkannt wird, was ihn zu Beginn der Reise nicht sonderlich freut. Wollte er doch in dieser Abgeschiedenheit nicht ständig an seine Arbeit erinnert werden, um den nötigen Abstand zu bekommen. Mit der Zeit arrangiert er sich damit und freut sich gar über britische und andere ausländische Pilger, die ihn erkennen.

Kerkelings Pilgerreise fand 2001 statt. Eine "entspannte Zähigkeit" und Bodenhaftung ist ihm geblieben, wie er in einem Interview gesagt hat. Es ist die Suche nach dem Sinn des Lebens, die ihn umtreibt und jeden Tag aufs Neue den nächsten Abschnitt in Angriff nehmen lässt. Geht es mal in den durchnässten Wanderschuhen nicht weiter, sind seine Flip Flops geeignetes Schuhwerk. Ganz nebenbei lernt er wahre Freunde kennen und rettet so manchen Vierbeiner vor dem sicheren Hitzetod.

Man merkt Kerkeling seinen Beruf als Entertainer und Komiker an. Flüssig und amüsant sind private und auch die Erlebnisse auf der Wanderung geschickt mit einander verwoben. Es entsteht ein lesenswertes Tagebuch einer teilweise sehr beschwerlichen Wanderung. Mögen auch die "Erkenntnisse des Tages" nicht neu sein, sind sie doch ein individueller Blick des Autoren auf die ihn umgebende Natur, die Pilger und seine Gedankenwelt. Nicht nur auf dem Jakobsweg gilt für ihn: Der Weg ist das Ziel.

(c) Sven Trautwein - www.literature.de - Das Literaturportal
Portrait
Hape (eigentlich Hans-Peter) Kerkeling, geboren 1964 in Recklinghausen, spricht Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Holländisch, was ihm bei der Verständigung auf dem Jakobsweg oft zugute kam. Er arbeitet seit 1984 beim Fernsehen; berühmt wurde er mit der Rolle »Hannilein«. Seitdem folgte eine Vielzahl erfolgreicher Live-Auftritte sowie TV-Shows und -Serien wie »Känguru«, »Total Normal«, »Hape trifft« und »Let’s Dance«, als Königin Beatrix, Uschi Blum oder Horst Schlämmer. Der Entertainer, Schlagersänger, Moderator und Kabarettist wurde u.a. mit der Goldenen Kamera, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. »Ich bin dann mal weg« stand 100 Wochen auf Platz 1 der Bestsellerliste und hat fast fünf Millionen Leser erreicht. Hape Kerkeling lebt in Berlin und Italien. Zuletzt erschien »Der Junge muss an die frische Luft«.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 353
Erscheinungsdatum Mai 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89029-312-7
Verlag MALIK
Maße (L/B/H) 211/138/35 mm
Gewicht 482
Abbildungen mit 35 Fotos und 1 Kte. 21 cm
Auflage 70. Auflage
Verkaufsrang 399
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16351623
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40994801
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42610981
    Fettnäpfchenführer Portugal
    von Annegret Heinold
    Buch
    Fr. 17.90
  • 33791184
    Das große Los
    von Meike Winnemuth
    (22)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 26277785
    Gebrauchsanweisung für das Burgenland
    von Andreas Weinek
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42489723
    Flaschenpostgeschichten
    von Oliver Lück
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45272670
    Von Casanova bis Churchill
    von Barbara Piatti
    Buch
    Fr. 52.00
  • 26277815
    Gebrauchsanweisung für Island
    von Kristof Magnusson
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45165682
    Frauen, Fische, Fjorde
    von Anne Siegel
    Buch
    Fr. 22.90
  • 36526160
    Neuschweinstein - Mit zwölf Chinesen durch Europa
    von Christoph Rehage
    (22)
    Buch
    Fr. 22.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Zum Mitpilgern“

Isabelle Pürro, Buchhandlung Bern

Jeden Schritt den Hape macht, spürt man beim Lesen persönlich. Man pilgert einfach mit und (er)lebt seine Erzählungen. Einfach genial mit sehr viel Spass! Jeden Schritt den Hape macht, spürt man beim Lesen persönlich. Man pilgert einfach mit und (er)lebt seine Erzählungen. Einfach genial mit sehr viel Spass!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33798541
    Der große Trip
    von Cheryl Strayed
    (13)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 33791184
    Das große Los
    von Meike Winnemuth
    (22)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 38837870
    Die Ländersammlerin
    von Nina Sedano
    (7)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39987599
    Der Junge muss an die frische Luft
    von Hape Kerkeling
    (22)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35359667
    Ich bin da noch mal hin
    von Anne Butterfield
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 2913249
    Reif für die Insel
    von Bill Bryson
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 37821979
    Die Besteigung des Rum Doodle
    von William E. Bowman
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 31371747
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (75)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 14267256
    Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers
    von Bernhard Hoëcker
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44421391
    1000 Places To See Before You Die
    von Patricia Schultz
    (1)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 20990428
    Auf dem Jakobsweg
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 15150003
    Zwei Esel auf dem Jakobsweg
    von Tim Moore
    (1)
    Buch
    Fr. 27.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
95 Bewertungen
Übersicht
67
19
5
4
0

Absolut mitreißend!
von Nicky aus Einbeck am 21.01.2007

Ein Bekenntnis vorweg: Ich bin kein Hape-Kerkeling-Fan. Von daher war ich skeptisch, als ich das Buch, das sich schon seit Monaten auf der Spitzenposition der Bestsellerlisten befindet, geschenkt bekam. Aber: Es befindet sich dor t zu Recht! Kerkeling schreibt einen phantastischen Stil, erzählt plastisch, komisch, mitleiderregend. Seine Begegnungen mit... Ein Bekenntnis vorweg: Ich bin kein Hape-Kerkeling-Fan. Von daher war ich skeptisch, als ich das Buch, das sich schon seit Monaten auf der Spitzenposition der Bestsellerlisten befindet, geschenkt bekam. Aber: Es befindet sich dor t zu Recht! Kerkeling schreibt einen phantastischen Stil, erzählt plastisch, komisch, mitleiderregend. Seine Begegnungen mit anderen Pilgern sind herzerwärmend offen geschildert. Als Dreingabe gibt es lebensphilosophische Ansätze, über die es sich nachzudenken lohnt. Ich bin doch ein Fan!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 0
Respekt ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 27.06.2006

... sowohl für die Leistung durch Spanien zu laufen, als auch ein so privates und authentisches (Tage)Buch zu schreiben. Ich kam mir vor, als wäre ich dabei, und war enttäuscht als das Buch zu Ende war. Ich werde es wohl nochmal lesen müssen. Ich mochte Herrn Kerkeling schon immer und... ... sowohl für die Leistung durch Spanien zu laufen, als auch ein so privates und authentisches (Tage)Buch zu schreiben. Ich kam mir vor, als wäre ich dabei, und war enttäuscht als das Buch zu Ende war. Ich werde es wohl nochmal lesen müssen. Ich mochte Herrn Kerkeling schon immer und ich glaube nach der Lektüre des Buches mag ich ihn noch mehr!!! Vielen Dank für diesen Einblick, den man auch mögen wird wenn man kein Fan von ihm ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
7 1
..tolle Urlaubslektüre...
von Angelika aus Friedrichshafen am 14.10.2006

…seit langer Zeit mal wieder ein Buch, dass ich beinahe nicht weglegen konnte. Die Beschreibung des Weges und die Offenheit der Darstellung sind geradezu entwaffnend ehrlich. Auch wenn man sich noch nie mit dem Jakobsweg beschäftigt hat ist sehr vieles klar nachzuvollziehen. Spirituell orientierte Leser werden sicherlich öfters –... …seit langer Zeit mal wieder ein Buch, dass ich beinahe nicht weglegen konnte. Die Beschreibung des Weges und die Offenheit der Darstellung sind geradezu entwaffnend ehrlich. Auch wenn man sich noch nie mit dem Jakobsweg beschäftigt hat ist sehr vieles klar nachzuvollziehen. Spirituell orientierte Leser werden sicherlich öfters – so wie ich auch – parallelen zum eigenen Erleben entdeckt haben. Das entlockt unweigerlich lächeln und lachen beim Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Danke fürs Mitnehmen!
von Mandurah aus Wunstorf am 21.05.2007

Mit Hape Kerkeling als Komiker kann ich persönlich nicht viel anfangen und dass "dieser Promi" mit null Kondition den Jakobsweg in Angriff nimmt und dann auch noch gleich ein Buch darüber schreibt, das kann doch nichts werden, so dachte ich… und da habe ich mich ganz gewaltig geirrt! Mir... Mit Hape Kerkeling als Komiker kann ich persönlich nicht viel anfangen und dass "dieser Promi" mit null Kondition den Jakobsweg in Angriff nimmt und dann auch noch gleich ein Buch darüber schreibt, das kann doch nichts werden, so dachte ich… und da habe ich mich ganz gewaltig geirrt! Mir hat das Lesen des Buches sehr viel Vergnügen bereitet. Kerkeling schreibt dabei zwar mit viel Charme und Humor, aber eben auch offen und ehrlich mit viel Tiefgang, er wird ernst, wo dies geboten ist und schreibt dann gleich wieder nette Anekdoten, die einen zum Lachen bringen. Die alltäglichen wie die außergewöhnlichen Begegnungen mit sich selbst, „Leidensgenossen“ auf dem Pilgerpfad, Einheimischen und Gott bringt Kerkeling in seinem Tagebuch so lebendig zu Papier, dass man sich fühlt, als sei man dabei gewesen auf seiner Reise. Dass er trotz seines Berühmtheitsgrades anscheinend keinesfalls von sich eingenommen sondern offen für neue Eindrücke, Erfahrungen und Begegnungen ist, macht ihn sehr sympathisch. Besonders die „Erkenntnisse des Tages“ am Ende eines jeden Tagebucheintrages haben mich zum Nachdenken über mich selbst animiert. Schön ist auch zu sehen, dass man den Jacobsweg nicht als (schein)heiliger Christ auf der Suche nach Gott gehen muss, sondern ihn auch als eine Möglichkeit betrachten kann, zu sich selbst zu finden, sei es durch die zahllosen Begegnungen und den Austausch mit anderen Menschen, sei es durch das quasi meditative in-sich-gehen-Können auf dem mehr als tausend Jahre alten Pfad. Dass der Autor uns an seinem persönlichen Jacobsweg teilnehmen lässt, uns aber nichts von seinen Erkenntnissen aufzwingt, ist sehr angenehm. Danke fürs Mitnehmen auf einem Teil Ihres persönlichen Lebensweges!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 1
Überraschend gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Ronnenberg am 18.11.2007

Wer denkt in dem Buch ist eine ausfühliche Biografie, der irrt. Inhalt des Buches ist eher der Weg zu sich selbst und zu Gott. Beim Lesen musste ich oft loslachen oder mitleiden . Es ist sehr spannend und interessant geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
King of the Road
von Maik Hartmann aus Harsum am 04.03.2007

Hape, King of "the Road", oder sollte man in diesem Fall besser sagen, of "The Way" ?. Dieser internationale Bestseller ist seine 19 Euro nochwas wirklich wert, ist er doch genauso unterhaltsam geschrieben, wie der Autor es selbst ist, spätestens seit Horst Schlämmer. Viele Bücher über den Jakobsweg stehen... Hape, King of "the Road", oder sollte man in diesem Fall besser sagen, of "The Way" ?. Dieser internationale Bestseller ist seine 19 Euro nochwas wirklich wert, ist er doch genauso unterhaltsam geschrieben, wie der Autor es selbst ist, spätestens seit Horst Schlämmer. Viele Bücher über den Jakobsweg stehen diesem in punkto Originalität nach. Respekt. P.S.: Lieber Hans Peter, lass Dir sagen, auch ich (geteiltes Leid ist halbes Leid), hatte auf dem Camino Fuss (Los Héroes del Camino), nicht nur einmal und Rücken sowieso, aber ebenso niemals auch nur eine einzige Blase, auf 823 Kilometern. Wunder geschehen. Wir waren dabei. Und mal ganz unter uns: In Léon bin auch ich mit dem Zug angereist. ;-))) ! Und nicht nur dort... Bitte nicht weitersagen ! Danke für Deinen Bericht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Emotional die Hosen runtergelassen.....
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 04.11.2006

Ich habe vor den Jakobsweg zu laufen und kaufte mir dieses Buch. Ich hatte es in zwei Tagen gelesen. Oft musste ich laut Lachen und ich war so vertieft das ich das Gefühl bekam den Weg mitzulaufen. Ich möchte nicht mehr dazu schreiben, man muss es einfach selbst gelesen... Ich habe vor den Jakobsweg zu laufen und kaufte mir dieses Buch. Ich hatte es in zwei Tagen gelesen. Oft musste ich laut Lachen und ich war so vertieft das ich das Gefühl bekam den Weg mitzulaufen. Ich möchte nicht mehr dazu schreiben, man muss es einfach selbst gelesen haben. Nur eins noch: Zum Schluss musste ich weinen und das ist mir bei einem Buch noch nicht passiert. Vielleicht sieht man sich ja. Ich laufe ab Juni.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
ehrlich ohne Eitelkeiten
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 20.10.2006

Ein tolles Buch, man hat beim Lesen das Gefühl, Hape Kerkeling sitzt auf meinem Sofa und erzählt es mir persönlich. Ich sehe ihn vormir, höre seine Stimme! Er erzählt offen und ehrlich,ohne Luxus und Starallüren! Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Ich bin dann mal weg
von einer Kundin/einem Kunden aus Alsbach-Hähnlein am 19.06.2006

2004 bin ich den Jakobsweg selbst gelaufen. Vor und besonders nach meiner Wanderung habe ich viel Bücher über den Weg, vom Reiseführer über Tagebücher bis zum Roman, gelesen. Keines war jedoch so authentisch und treffend wie Hapes Buch. Mein Tipp: Das Buch bei 30° im Schatten lesen, ich kann... 2004 bin ich den Jakobsweg selbst gelaufen. Vor und besonders nach meiner Wanderung habe ich viel Bücher über den Weg, vom Reiseführer über Tagebücher bis zum Roman, gelesen. Keines war jedoch so authentisch und treffend wie Hapes Buch. Mein Tipp: Das Buch bei 30° im Schatten lesen, ich kann versichern, man läuft den Weg im Geiste mit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 1
gehört in jedes Bücherregal
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 18.07.2006

Auf seinem Weg begegnet Hape Kerkeling nicht nur neuen Freunden, sondern auch und vor allem sich selbst. Diese Erfahrung bringt einige Erkenntnisse mit sich, die er als absolut lohnenswert empfindet. In seiner typisch charmanten Art, lässt Kerkeling den Leser an diesen Erfahrungen und sehr persönlichen Gedanken und Gefühlen teilhaben –... Auf seinem Weg begegnet Hape Kerkeling nicht nur neuen Freunden, sondern auch und vor allem sich selbst. Diese Erfahrung bringt einige Erkenntnisse mit sich, die er als absolut lohnenswert empfindet. In seiner typisch charmanten Art, lässt Kerkeling den Leser an diesen Erfahrungen und sehr persönlichen Gedanken und Gefühlen teilhaben – oft mit einem humorigen Unterton, aber auch mit dem nötigen Ernst. Ohne einen Lobgesang auf den Glauben an Gott zu halten, stellt er doch fest, wie klein und einfach manche Wunder sein können. Ein Buch, das in jedes gut sortierte Bücherregal gehört. Von Nadine Jerke

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Ziemlich langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2007

Ich hatte etwas Anderes, weniger Banales erwartet. Das Buch liest sich leicht und ist teilweise auch unterhaltsam. Die ständige Wiederholung von schmerzenden Füßen, fünf Tassen Milchkaffee zum Frühstück, die Schnabbel- und-Gerd-Geschichte und die Erkenntnisse des Tages am Ende jedes Kapitels gingen mir aber mit der Zeit auf den Geist.... Ich hatte etwas Anderes, weniger Banales erwartet. Das Buch liest sich leicht und ist teilweise auch unterhaltsam. Die ständige Wiederholung von schmerzenden Füßen, fünf Tassen Milchkaffee zum Frühstück, die Schnabbel- und-Gerd-Geschichte und die Erkenntnisse des Tages am Ende jedes Kapitels gingen mir aber mit der Zeit auf den Geist. Dann ergings mir beim Lesen so wie dem Autor auf seinem Weg: ich wollte abbrechen, hab´s aber doch nicht getan.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
ganz privat
von Blacky am 26.03.2009

Beschreibung: Es ist ein sonniger Junimorgen, als Hape Kerkeling, bekennende couch potato, endgültig seinen inneren Schweinehund besiegt und in St.-Jean-Pied-de-Port aufbricht. Sechs Wochen liegen vor ihm, allein mit sich und seinem elf Kilo schweren Rucksack: Über die schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen, durch das Baskenland, Navarra und Rioja bis nach Galicien... Beschreibung: Es ist ein sonniger Junimorgen, als Hape Kerkeling, bekennende couch potato, endgültig seinen inneren Schweinehund besiegt und in St.-Jean-Pied-de-Port aufbricht. Sechs Wochen liegen vor ihm, allein mit sich und seinem elf Kilo schweren Rucksack: Über die schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen, durch das Baskenland, Navarra und Rioja bis nach Galicien zum Grab des heiligen Jakob, seit über tausend Jahren Ziel für Gläubige aus der ganzen Welt. Mit Charme, Witz und Blick für das Besondere erschließt Kerkeling sich die fremden Regionen, lernt er die Einheimischen ebenso wie moderne Pilger und ihre Rituale kennen. Er erlebt Einsamkeit und Stille, Erschöpfung und Zweifel, aber auch Hilfsbereitschaft, Freundschaften und Belohnungen - und eine ganz eigene Nähe zu Gott. In seinem Buch über den Wert des Wanderns zeigt der beliebte Spaßmacher, wie er auch noch ist: abenteuerlustig, weltoffen, meditativ Einfach nur toll. Erstaunlich was Herr Kerkeling auch aus seinem Privatleben preisgibt. Man lernt ihn von einer ganz anderen Seite kennen. Hut ab!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Gefühlt war ich dabei!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2008

Während des Lesens bekommt man das Gefühl den Weg mitgegangen zu sein! Locker, lustig, informativ und gefühlvoll geschrieben! Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Begeisterung
von einer Kundin/einem Kunden aus Radolfzell am Bodensee am 06.09.2007

Das hätte ich nicht erwartet, dieses Buch berührt einem, mich auf jeden Fall. Die Tagesweisheiten haben es mir besonders angetan. Zwischendurch bekam ich Lust den gleichen Weg zu gehen, schaffe es aber aus Zeitmangel noch nicht. Vielleicht auch eine Ausreden ich habe dieses Buch schon mehrfach ausgeliehen und bekam... Das hätte ich nicht erwartet, dieses Buch berührt einem, mich auf jeden Fall. Die Tagesweisheiten haben es mir besonders angetan. Zwischendurch bekam ich Lust den gleichen Weg zu gehen, schaffe es aber aus Zeitmangel noch nicht. Vielleicht auch eine Ausreden ich habe dieses Buch schon mehrfach ausgeliehen und bekam es immer mit leuchtenden Augen zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
"Ich war dann mal weg"
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 14.06.2007

Es war schön mit Hape gemeinsam den Jakobsweg zu beschreiten und die Höhen und Tiefen mit ihm zu erleben. Beim lesen dachte ich manchmal, ich laufe neben ihm oder sitze auf seinem 11 Kilo-Rucksack. Ich werde das Buch sicher noch öfter zur Hand nehmen. Hape, Danke schön dafür !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
-reife Leistung-
von Detlef Stahnke aus Berlin am 22.05.2007

Hape Kerkeling, Ich bin dann mal weg (Buchausgabe). ... (Fortsetzung von der Hörbuchrezension) ...So startete Hape seine Pilgertour für mich alleine und ich konnte ihm seinen schweren Weg in anfangs zwar regnerischer Wildnis aber dann in der spanischen Sonnenglut gut nachempfinden, wobei ich mir am zweiten Tag schon einen leichten Sonnenbrand... Hape Kerkeling, Ich bin dann mal weg (Buchausgabe). ... (Fortsetzung von der Hörbuchrezension) ...So startete Hape seine Pilgertour für mich alleine und ich konnte ihm seinen schweren Weg in anfangs zwar regnerischer Wildnis aber dann in der spanischen Sonnenglut gut nachempfinden, wobei ich mir am zweiten Tag schon einen leichten Sonnenbrand unter spanischer Sonne zuzog. Obwohl ich mir vorkam wie ein Flüchtling vor der deutschen Sonne, denn auf Lanzarote war es im April 2007 fünf Grad weniger warm, aber dafür anhaltend. Hape lief bergauf bergab, fuhr streckenweise mit diversen Verkehrsmitteln, wenn es überhaupt nicht mehr weiter ging, musste sich vor den wild herumstreunenden Hunden vorsehen, zwischenzeitlich sogar als „warmer Bruder Outen“, um nicht als „heißer Verfolger zu gelten“ und gewann so das Vertrauen seiner Mitstreiterin wieder. Interessant gerade die Beschreibungen der Menschen und ihrer Lebens- und Überlebensweisen in dieser wohl doch wunderschönen Landschaft. Der Hörer (natürlich auch der Leser) erfährt ganz nebenbei, wie Hans-Peter Kerkeling zu dem wurde, was er heute ist, nämlich einer der besten Komiker, und er schlägt sich recht manierlich auf dem Pilgerpfad, wobei ich feststellen muss, dass ich nicht im Traum daran denken würde, mich diesen Strapazen auszusetzen, bei meiner Büro-Sessel-Kondition. Großen Anteil an Hapes Karriere hatten seine Großmutter und Otto. Ja beinahe hätte ich die Geschichte mit dem weggeschnipsten abgebrochenen Schneidezahn unterschlagen ... na? Neugierig geworden? Dann wieder der Jakobsweg: Hape schläft nicht in der Herberge, sondern im Hotel. Er kann sich das leisten und geriet deshalb auch in Konflikt. Hape hat sich etwas aufgeladen und die Last bis zum bitteren (oder süßen?) Ende getragen. Traut man ihm vielleicht gar nicht zu. Aber er schafft das und kommt zu der Erkenntnis, und das ist ja der eigentliche Grund der Unternehmung: Er ist Gott jeden Tag begegnet. Begonnen hat er mit der Einsicht: Wer überhaupt nicht mehr weiß, wohin er gehen soll, der geht den Jakobsweg. Als nichtgläubiger Mensch oder vielleicht noch nicht... kann ich dem nur schwer folgen. Aber auch das braucht seine Zeit. Meine Empfehlung: Lesen Sie oder hören Sie selbst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 4
Anregend für die eigenen Sinnfragen...
von Martina aus Mannheim am 11.12.2006

Ein wunderbares Buch. Hapes Worte streicheln einem die Seele sanft. Mir kam es beim Lesen so vor, als ob Hape neben mir Sitz und seine Geschichte erzählt. Nach dieser Lektüre hatte ich wirklich das Gefühl, als ob ich selber den Jokobsweg gegangen bin. So subtil und eindringlich ist seine Erzählweise.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
absolut super geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Osnabrück am 06.11.2006

Ein klasse Buch! Einmal angefangen zu lesen, läßt es einem nicht mehr los. Teilweise sehr lustig geschrieben, teilweise regt es zum nachdenken an. Einfach nur zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Absolut empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenstadt am 18.09.2006

Ein Buch, welches man nicht zur Seite legt und bestimmt ein weiteres Mal liest! Beeindruckend, wie HaPe Kerkeling eine herrliche Mischung aus fesselnd, nachdenklich und lustig findet! Man reist im Geiste mit ihm den Pilgerweg!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Verschlungen!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Goldbach am 06.09.2006

Wenn ich schon mal ein Buch lese, dann will das schon etwas heißen. Wenn ich aber ein Buch in 2 Tagen verschlinge. dann muss das schon sehr gut sein. Ich gebe zu, ich mochte Kerkeling schon immer und er bringt seine Art von Humor auch im Buch wieder. Aber es... Wenn ich schon mal ein Buch lese, dann will das schon etwas heißen. Wenn ich aber ein Buch in 2 Tagen verschlinge. dann muss das schon sehr gut sein. Ich gebe zu, ich mochte Kerkeling schon immer und er bringt seine Art von Humor auch im Buch wieder. Aber es ist auch ein Buch zum Nachdenken. Über den eigenen Glauben und noch vieles mehr. Hoffentlich wandert Hape bald mal wieder !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin dann mal weg

Ich bin dann mal weg

von Hape Kerkeling

(95)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Der Junge muss an die frische Luft

Der Junge muss an die frische Luft

von Hape Kerkeling

(22)
Buch
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 57.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale