orellfuessli.ch

Ich bin der Schmerz

Thriller

(1)
Die Shepherd Organization wurde gegründet, um besonders grausame Fälle aufzuklären.
Diesmal haben es Marcus Williams und sein Team mit dem "Anstifter" zu tun, einem Killer, der zuerst die Familie eines unbescholtenen Mannes entführt, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben brutal ermordet.
Auf der Jagd erhält Marcus Hilfe von seinem Bruder, dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Denn dieser weiss, wer hinter dem Anstifter steckt: sein Vater. Der, der ihn zu dem gemacht hat, was er ist: dem absolut Bösen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 430, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783732514045
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 1.853
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35296720
    Ich bin die Nacht
    von Ethan Cross
    (8)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42741926
    Während du stirbst
    von Tammy Cohen
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45259091
    Ich bin der Zorn
    von Ethan Cross
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 43316533
    Rattenkinder
    von B.C. Schiller
    (6)
    eBook
    Fr. 8.00
  • 35424175
    Racheopfer
    von Ethan Cross
    eBook
    Fr. 2.50
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42379137
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40931294
    Die stille Bestie
    von Chris Carter
    (6)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 42746169
    Escape
    von David Baldacci
    eBook
    Fr. 18.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Ich bin der Schmerz “

Corinne Eggs

In diesem Buch jagt ein Ereignis das andere - teils etwas zu viel des Guten. Doch dieser Band steht den anderen zwei um nichts nach: Brutal, grausam, extrem, faszinierend und packend.
Spannend finde ich auch die Wandlung von Francis jr., bekannt als skurpelloser Mörder, der es geniesst seinen Opfern Schmerzen zu zufügen, zeigt in
In diesem Buch jagt ein Ereignis das andere - teils etwas zu viel des Guten. Doch dieser Band steht den anderen zwei um nichts nach: Brutal, grausam, extrem, faszinierend und packend.
Spannend finde ich auch die Wandlung von Francis jr., bekannt als skurpelloser Mörder, der es geniesst seinen Opfern Schmerzen zu zufügen, zeigt in diesem Buch seine menschliche Seite. Etahn Cross schafft es, dass man einen Serienkiller lieb gewinnt!

Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen! Würde jedoch anraten, dass man die ersten beiden Bände zuerst liest.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35296720
    Ich bin die Nacht
    von Ethan Cross
    (8)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39272559
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44941841
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    (7)
    eBook
    Fr. 20.50
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 29370743
    Adrenalin
    von Michael Robotham
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 31252347
    Final Cut
    von Veit Etzold
    (12)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 27959592
    Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    (12)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 37300987
    Deathbook
    von Andreas Winkelmann
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41203698
    Bald ruhest du auch
    von Wiebke Lorenz
    (2)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 22485571
    Der Kruzifix-Killer
    von Chris Carter
    (7)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 38864528
    Verdorbenes Blut
    von Geoffrey Girard
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42294464
    Das Böse in uns/Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (1)
    eBook
    Fr. 12.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ethan Cross wird immer besser!!!! Lesenswert!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 04.01.2016

Auch der 3. Teil der Reihe hat mich nicht enttäuscht. Spannung pur von Anfang bis Ende. Grausam und nicht für Zartbesaitete, aber wer die Bücher kennt, weiß das ja auch. Unbedingt lesen.........

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noch besser
von einer Kundin/einem Kunden aus Haibach am 25.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Von den ersten beiden Teilen war ich ja schon mehr als begeistert. Aber der dritte Teil gefällt mir noch besser. Im dritten Teil lässt Ethan Cross die Spannung wieder bis zum Schluss hochleben. Die Psychospielchen sind sehr detailgenau beschrieben und die kaltblütige Mordlust lässt die Armhärchen tanzen! Besonders gut gefallen... Von den ersten beiden Teilen war ich ja schon mehr als begeistert. Aber der dritte Teil gefällt mir noch besser. Im dritten Teil lässt Ethan Cross die Spannung wieder bis zum Schluss hochleben. Die Psychospielchen sind sehr detailgenau beschrieben und die kaltblütige Mordlust lässt die Armhärchen tanzen! Besonders gut gefallen hat mir die Kehrseite des Charakters Ackermann jr., welche im zweiten Band ja bereits angeschnitten wurde. Ich finde das Buch spitzenmäßig und absolut lesenswert. Endlich wieder ein Autor der sein Fach versteht!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Schmerzhafte Verwandschaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Oer-Erkenschwick am 28.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Ich bin der Schmerz“ ist ein knapp 430 Seiten starker Thriller und der dritte Teil der Shepherd-Serie von Ethan Cross, nach „Ich bin die Nacht“ und „Ich bin die Angst“. Obwohl nun die Verbindung zwischen Marcus Williams, Mitglied der Shepherd Organization zur Verfolgung von Mördern, und Francis Ackerman junior, berüchtigter... „Ich bin der Schmerz“ ist ein knapp 430 Seiten starker Thriller und der dritte Teil der Shepherd-Serie von Ethan Cross, nach „Ich bin die Nacht“ und „Ich bin die Angst“. Obwohl nun die Verbindung zwischen Marcus Williams, Mitglied der Shepherd Organization zur Verfolgung von Mördern, und Francis Ackerman junior, berüchtigter Serienkiller, geklärt ist und auch das Francis Ackerman senior noch lebt, verfolgt das Team um Marcus weiterhin Serienkiller und zwar dieses Mal den „Anstifter“. Dieser zwingt Menschen dazu einen Mord zu begehen, indem er deren Liebste bedroht und somit unter Zwang „Mörder“ anstiftet. Wer steckt dahinter und wie lässt er sich aufhalten? Spätestens als Francis junior eröffnet er kenne den Täter, nimmt der Fall ein perfides Eigenleben auf. Wieder ergibt die Betrachtung unterschiedlicher Charaktere den Spannungsbogen und liefert die Schnipsel, welche das Gesamtbild ergeben. Der dritte Teil ähnelt wieder mehr der Struktur des ersten Bandes, erzeugt aber durch die persönliche Verwicklung der Hauptcharaktere in die Mordserie ein eigenes Spannungsfeld. Weiterhin ist auch bei diesem Buch die Außenseite der Blätter gefärbt und mit dem Titel versehen, dieses Mal in grau, da sich die weiße Farbe des Umschlags nicht erkennen ließe. Insgesamt bleibt auch beim dritten Teil eine Empfehlung für das Buch stehen, denn die Geschichte zwischen Marcus und Francis junior hat sich genauso weiterentwickelt, wie deren Beziehung zueinander, auch zeigt sich immer mehr eine sympathische Seite an Francis, welche das Einfühlen für den Leser leichter macht. Die Freude auf die nächste Fortsetzung bleibt in jedem Fall sehr hoch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe diese Bücher
von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alle drei Teile sind der hammer. Im Vergleich ist das dritte definitiv das beste. Kann es kaum erwarten den 4. Teil zu lesen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familientreffen der anderen Art...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Im dritten und aktuellen Teil der "Shephard-Reihe" hat es der ehemalige Ermittler und Mitglied der "Shephard Organization" Marcus Williams mit einem besonders perfiden Wahnsinnigen zu tun. Dieser möchte gesetzestreue Bürger zu Mördern machen, indem er dessen Familie entführt und ihn für deren Leben zwingt, einen anderen unbescholtenen Bürger zu... Im dritten und aktuellen Teil der "Shephard-Reihe" hat es der ehemalige Ermittler und Mitglied der "Shephard Organization" Marcus Williams mit einem besonders perfiden Wahnsinnigen zu tun. Dieser möchte gesetzestreue Bürger zu Mördern machen, indem er dessen Familie entführt und ihn für deren Leben zwingt, einen anderen unbescholtenen Bürger zu töten. Mit der Hilfe des Serienkillers Francis Ackerman junior, dessen wahre Identität mittlerweile bekannt ist, jagt Marcus Williams den Wahnsinnigen, den die Medien den "Anstifter" getauft haben. Dabei lernt er auf eine besonders schmerzhafte und verstörende Weise viel über seine Herkunft und wird erneut mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Nach "Ich bin die Nacht" und "Ich bin die Angst" bietet Ethan Cross nun eine Fortsetzung, die abermals äußerst spannend, blutiger und absolut zu empfehlen ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brüder, die unterschiedlicher nicht sein können
von Mel aus Bremerhaven am 05.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Beschreibung Die Medien nennen ihn den "Anstifter", und das Spiel, das er spielt, ist besonders perfide: Zuerst entführt er die Familie eines völlig unbescholtenen Mannes, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben zerstückelt. Nur die Shepherd Organization kann den Killer... Beschreibung Die Medien nennen ihn den "Anstifter", und das Spiel, das er spielt, ist besonders perfide: Zuerst entführt er die Familie eines völlig unbescholtenen Mannes, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben zerstückelt. Nur die Shepherd Organization kann den Killer zur Strecke bringen. Auf der Jagd erhalten Marcus Williams und sein Team Hilfe von Marcus' Bruder, dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Denn dieser weiß, wer hinter dem Anstifter steckt: sein Vater. Der, der ihn zu dem gemacht hat, was er ist: dem absolut Bösen ... Anstifter", und das Spiel, das er spielt, ist besonders perfide: Zuerst entführt er die Familie eines völlig unbescholtenen Mannes, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben zerstückelt. Nur die Shepherd Organization kann den Killer zur Strecke bringen. Auf der Jagd erhalten Marcus Williams und sein Team Hilfe von Marcus' Bruder, dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Denn dieser weiß, wer hinter dem Anstifter steckt: sein Vater. Der, der ihn zu dem gemacht hat, was er ist: dem absolut Bösen ... , und das Spiel, das er spielt, ist besonders perfide: Zuerst entführt er die Familie eines völlig unbescholtenen Mannes, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben zerstückelt. Nur die Shepherd Organization kann den Killer zur Strecke bringen. Auf der Jagd erhalten Marcus Williams und sein Team Hilfe von Marcus' Bruder, dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Denn dieser weiß, wer hinter dem Anstifter steckt: sein Vater. Der, der ihn zu dem gemacht hat, was er ist: dem absolut Bösen - So...Buch Nummer drei. Was für ein Buch..Die Story ist so spannend, man mag es nicht aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen möchte was weiter passiert und vor allem warum. Marcus Williams ist ein Mann, der sich selbst als insgeheim als gefährlich ansieht. Das sagt er auch immer wieder. Würde ich ihm vertrauen? Gute Frage... Diese Geschichte ist anders als ich erwartet hatte. Besonders das mitwirken von Francis Ackermann jr. habe ich nicht erwartet. Es ist ein Katz und Mausspiel. Und es ist brutal, blutig und absolut nervenzehrend. Da ich zur Geschichte nichts verraten möchte gibt es nur mein Empfinden als Rezi, denn ich möchte euch nicht die Spannung nehmen. Doch eines sei mir erlaubt...Es geht hier um mehr als darum, einen Serienkiller zu fassen, es ist persönlich! Der Schreibstil ist flüssig, und man kommt richtig gut rein. Für mich wirkte es auch an keiner Stelle langweilig oder zäh. Für mich war es eine Steigerung zum zweiten Teil, die Intensität ist für mich schon richtig stark gewesen. Die Charaktere sind nach wie vor sympathisch, okay nicht alle aber das müsst ihr selber entscheiden. ;-) Marcus hatte es nicht immer leicht, aber er ist ein Kämpfer. Francis...ja, der Serienkiller. Ihre Verbindung ist speziell und durch seinen Werdegang fühlt man manchmal irgendwie mit. Das mag verrückt klingen, aber lest es und vielleicht versteht ihr mich dann. Dies ist eine absolute Leseempfehlung aber lest die anderen beiden vorher. Ihr kommt sonst nicht mit. Ich freue mich schon auf den nächsten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Super!!! Bin richtig verliebt in diese Reihe! Spannend, fesselnd und zum Nicht-Mehr-Aus-Der-Hand-Legen! Ein MUSS für Thriller-Fans!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Entwicklung
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 14.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Während ich die ersten zwei Bände noch etwas holprig und gespickt mit Anfängerfehlern empfunden habe, spürt man im letzten Teil der Trilogie eine, aus meiner Sicht, ganz klar positive Entwicklung. Ein Muss für jeden Krimi- und Thrillerleser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut ??
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürth am 04.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein typischer Ethan Cross. Spannung bis zum geht nicht mehr. Man möchte am liebsten selbst mitmachen. Allerdings lässt das Ende noch sehr viele Fragen offen und schreit nach einer weiteren Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Reihe wird immer besser!
von Schnutsche am 21.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

~Erster Satz~ Ihr richtiger Name war Rhonda Haynie, aber ihre Kunden nannten sie "Scarlett". ~Meine Meinung~ Im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern in schwarz, bzw. rot, ist dieses Buch komplett in weiß gehalten! Der Schnitt ist mit grauer Farbe bedruckt, in der man in weiß den Titel und den Autor lesen kann.... ~Erster Satz~ Ihr richtiger Name war Rhonda Haynie, aber ihre Kunden nannten sie "Scarlett". ~Meine Meinung~ Im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern in schwarz, bzw. rot, ist dieses Buch komplett in weiß gehalten! Der Schnitt ist mit grauer Farbe bedruckt, in der man in weiß den Titel und den Autor lesen kann. Die anderen beiden Bücher fand ich ja schon toll, aber das weiße ist mein Favorit bisher. So edel und gespenstisch, steril wirkend. Großartig! Auch dieses Mal sind die Kapitel wieder kurz und der Autor serviert uns die Geschichte Stückchen für Stückchen. Auch die Sichtweisen wechseln wieder zwischen den verschiedenen Beteiligten. Sehr faszinierend, dass es trotzdem keine Lücken, oder Überschneidungen gibt, die einen aus der Geschichte rausbringen. Ich finde diese Erzählweise einfach großartig! Die Charaktere kamen mir vor wie alte Bekannte und ich fand es sehr spannend, die Veränderungen in den Beziehungen derer untereinander zu verfolgen. Da konnten doch tatsächlich einige neue Sympathiepunkte von mir verteilt werden. Ich habe selten eine Buchreihe gelesen, die mittelmäßig anfängt und sich dann in jedem weiteren Buch steigert. Sehr empfehlenswert und ich freue mich bereits auf den vierten Band!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Teil 3 der Reihe steht seinen Vorgängern in Sachen Grausamkeit, Spannung und Tempo in nichts nach. Die Charakter entwickeln sich interessant weiter und gewinnen spürbar an Tiefe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
enttäuschender Abschluss
von Carola am 26.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Leider habe ich mir von dem letzten Teil der Ackerman Triologie mehr versprochen. Die ersten beiden Bücher habe ich mit Vergnügen gelesen und fand die Spannung und Charaktere super. Aber die ständig aufrechtgehaltene künstliche Spannung und dann doch sehr unrealistisch gewordene Story haben mir in diesem Buch nicht gefallen.... Leider habe ich mir von dem letzten Teil der Ackerman Triologie mehr versprochen. Die ersten beiden Bücher habe ich mit Vergnügen gelesen und fand die Spannung und Charaktere super. Aber die ständig aufrechtgehaltene künstliche Spannung und dann doch sehr unrealistisch gewordene Story haben mir in diesem Buch nicht gefallen. Vielleicht wäre ein bißchen weniger doch besser gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin der Schmerz

Ich bin der Schmerz

von Ethan Cross

(1)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Ich bin die Angst

Ich bin die Angst

von Ethan Cross

(2)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen