orellfuessli.ch

Ich bin die Nacht

Thriller

(75)
Mein Name ist Francis Ackerman junior.

Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern.

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen ...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838745565
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 4.381
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42379046
    Ich bin der Schmerz
    von Ethan Cross
    (15)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942251
    Eisige Schwestern
    von S. K. Tremayne
    (83)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35424175
    Racheopfer
    von Ethan Cross
    (5)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (106)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 41012573
    Tödliche Camargue / Capitaine Roger Blanc Bd. 2
    von Cay Rademacher
    (11)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45259091
    Ich bin der Zorn
    von Ethan Cross
    (36)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42741926
    Während du stirbst
    von Tammy Cohen
    (16)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40779371
    Für immer mein
    von Luke Delaney
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39300799
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (116)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 40916618
    Natchez Burning
    von Greg Iles
    (16)
    eBook
    Fr. 13.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    eBook
    Fr. 5.50
  • 25992072
    Der Menschenmacher
    von Cody McFadyen
    eBook
    Fr. 6.50
  • 40002430
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    eBook
    Fr. 11.50
  • 24604665
    Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39272559
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    eBook
    Fr. 11.00
  • 33037630
    Abgeschnitten
    von Michael Tsokos
    eBook
    Fr. 11.50
  • 22146913
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    eBook
    Fr. 11.50
  • 24254675
    Der Todeskünstler - 2. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    eBook
    Fr. 11.50
  • 37621751
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    eBook
    Fr. 10.00
  • 30079252
    Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32736967
    Das Schweigen der Lämmer
    von Thomas Harris
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32005663
    Der Knochenbrecher
    von Chris Carter
    eBook
    Fr. 10.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
75 Bewertungen
Übersicht
39
19
10
3
4

Wow was für ein "harter Thriller"
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2014

Ein bestialischer, blutrünstiger Thriller. Ein Mörder sicht sich seine Opfer aus und tötet sie auf sehr grausame Art und Weise. Aus verschiedenen Blickwinkeln wird dieser Thriller erzählt. Spannend von der ersten Seite an. Fans dieses Genres werden Freude daran haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Klasse Buch
von Sabrina aus Berlin am 26.02.2016

Ich liebe Thriller und das hier ist eins der besonderen Art. Die Wendungen sind dramatisch und ich hatte beim Lesen immer wieder Momente an denen ich dachte "Wirklich?! Das kann doch nicht sein." Teilweise war ich fassungslos über das Geschehene..Immer und immer wieder überrascht der Autor und das Buch... Ich liebe Thriller und das hier ist eins der besonderen Art. Die Wendungen sind dramatisch und ich hatte beim Lesen immer wieder Momente an denen ich dachte "Wirklich?! Das kann doch nicht sein." Teilweise war ich fassungslos über das Geschehene..Immer und immer wieder überrascht der Autor und das Buch geht in andere Richtungen. Sehr spannend, aber auch brutal geschrieben. Ich werde sicherlich noch weitere Bücher von Ethan Cross lesen. Was mich persönlich etwas gestört hat, ich habe letztens die anderen beiden Bücher von ihm in der Hand gehabt und mir den Text auf der Rückseite gelesen. Leider standen da wesentliche Details aus dem ersten Buch, so dass ich schon viel zu früh wusste was in "Ich bin die Nacht" passiert und welche Verbindungen es gibt. Es hat dem Buch dadurch etwas die Spannung genommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht jeder Serienkiller...
von Thomas Adler aus Dresden am 17.02.2016

...macht aus einem Thriller ein gutes Buch. Und bloß weil die Überzeichnung des Bösen allzu arg strapaziert wird, reicht es zu einem Hannibal Lecter2.0. Da ich das englische Original nicht kenne, weiß ich nicht, ob es an der Übersetzung liegt, aber Sätze wie der folgende lassen mich an das Niveau... ...macht aus einem Thriller ein gutes Buch. Und bloß weil die Überzeichnung des Bösen allzu arg strapaziert wird, reicht es zu einem Hannibal Lecter2.0. Da ich das englische Original nicht kenne, weiß ich nicht, ob es an der Übersetzung liegt, aber Sätze wie der folgende lassen mich an das Niveau eines Groschenromans denken: "Er wusste, dass er sich sich nicht lange halten konnte und eine leise Stimme in ihm wollte bereits die Umarmung des Todes willkommen heißen." Ärgerlich nur, dass ich gleich alle 3 ebooks von Ethan Cross am Stück gekauft habe. Ein Fehler, wie ich jetzt weiß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Francis Ackerman junior...
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2015

...spielt für sein Leben gern und kennt keinerlei Skrupel. Das macht ihm zum perfekten Serienkiller. Jeder der seinen Namen hört, fürchtet ihn. Marcus Williams, ein ehemaliger Cop, zieht nach Asherton und wird in ein gefährliches Spiel zwischen Leben und Tod hineingezogen. Denn nichts scheint so zu sein, wie es... ...spielt für sein Leben gern und kennt keinerlei Skrupel. Das macht ihm zum perfekten Serienkiller. Jeder der seinen Namen hört, fürchtet ihn. Marcus Williams, ein ehemaliger Cop, zieht nach Asherton und wird in ein gefährliches Spiel zwischen Leben und Tod hineingezogen. Denn nichts scheint so zu sein, wie es tatsächlich ist... Gutes Buch, sehr spannend und überraschend. Könnte allerdings ein bisschen mehr Grusel vertragen, doch das ist eher Geschmackssache. Ich bin schon gespannt was uns in "Ich bin die Angst" erwartet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Perfekt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 31.07.2014

Ein perfektes Buch, von der Seite ersten Seite an; spannend und gut geschrieben, man möchte es in einem "Rutsch" lesen. Mein erstes Buch von Ethan Cross.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Ich bin die Nacht
von Schnutsche am 24.03.2014

~Erster Satz~ Das flackernde Blaulicht seines Streifenwagens flatterte über die Fensterscheiben der Tankstelle. ~Meine Meinung~ Also erstmal möchte ich sagen, dass mir dieses Buch schon von Weitem aufgefallen ist, wegen der Schwärze des Umschlags und des Buchschnittes. Ich liebe schwarz und musste unbedingt nachschauen was es mit dem Buch auf sich... ~Erster Satz~ Das flackernde Blaulicht seines Streifenwagens flatterte über die Fensterscheiben der Tankstelle. ~Meine Meinung~ Also erstmal möchte ich sagen, dass mir dieses Buch schon von Weitem aufgefallen ist, wegen der Schwärze des Umschlags und des Buchschnittes. Ich liebe schwarz und musste unbedingt nachschauen was es mit dem Buch auf sich hat. Die spiegelnde Beschriftung fand ich ebenfalls super! Trotzdem war ich froh, dass der Klappentext dann doch in weiß verfasst war und somit gut lesbar. Dieser erinnerte mich dann so sehr an die "Saw"-Filme, dass ich es unbedingt mitnehmen musst, obwohl Thriller normalerweise garnicht so mein Ding sind. Natürlich gibts Ausnahmen. :) Dank einer Leseflaute hatte ich leider fast einen Monat Pause zwischen dem ersten Drittel des Buches und dem Rest. Das erste Drittel hab ich aber relativ flott gelesen und obwohl die Geschichte nicht das ist, was ich erwartet hatte, hab ich den Rest heute in einem Rutsch gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht! Das Buch ist in 4 Abschnitte und relativ kurze Kapitel aufgeteilt, die abwechselnd die Geschichte der verschiedenen Charaktere erzählen, die sich jedoch so gut ergänzen, dass es nicht stört. Gegen Ende darf man sich noch kurz wundern und wird dann mit einem 'Open End' zurückgelassen. Ich bin froh, dass mich das Äußere des Buches angelockt hat und könnte es ständig anstarren und über dieses seltsam reflektierende Cover streichen. Wenn auch der Inhalt nicht das war, was ich mir vorgestellt hatte bereue ich den Kauf nicht. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Gut gelungen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Steffisburg am 16.12.2014

Ein packendes und bis zur letzten Seite spannendes Buch mit einem absolut unerwarteten Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2
Unlogisch
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2015

Selten so viele Logikfehler wie in diesem naiv geschriebenen MöchtegernThriller gelesen. Und absolut unglaubwürdige Karaktere. Das Word Instinkt kommt glaube ich 100 mal vor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2
Knapp am Thriller vorbei
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 10.12.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich... Klappentext: Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen. Cover: Das Cover des Buches ist sehr einfach gehalten und spiegelt den Titel des Buches "Ich bin die Nacht" wieder. Schwarz wie die Nacht, nur der Titel des Buches. Meine Meinung: Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, habe ich mich sehr auf eine spannende Geschichte gefreut! Es klang doch nach einen sehr spannenden Thriller rund um den Serienmörder Ackerman, aber leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Ethan Chross schreibt zwar recht flüssig, es baut sich gerade im ersten Teil sehr schnell eine gewisse Spannung durch seine "Spiele" auf, jedoch verliert sich das Buch immer mehr und mehr in Verwirrungen, Verstrickungen und Überraschungen, die einen nur noch den Kopf schütteln lassen. Die eigentlichen Spiele und die Geschichte um Ackerman rückt mehr und mehr in den Hintergrund, was eigentlich sehr schade ist. Wo am Anfang spannend begonnen wird, man das Buch am liebsten gar nicht mehr weg legen möchte, verliert das Buch am Ende immer mehr an Spannung. Für mich viel zu viele Handlungsstränge und zu viele Aktionen, wo man sich nur noch denkt, dass das nicht mehr der Realität entsprechen kann. Und ein wenig Realität tut einem Buch immer ganz gut ... Fazit: Es hätte sicherlich ein wirklich spannender Thriller werden können, aber leider wurde das Ziel meiner Meinung nach weit verfehlt. Wer einen guten Thriller möchte, der nachvollziehbar und spannend bis zur letzten Seite möchte, sollte die Finger vom Buch lassen. So bekommt das Buch von mir nur 2 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Band 2
von Blacky am 11.03.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich... Inhalt: Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen. Diese Story ist ein echter Hammer. Ein "Thriller" der diese Bezeichnung mehr als verdient hat. Ich bin immer noch gefesselt. Es ist fast nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint und selbst der zweite Blick führt einen noch in die Irre. Hier wird eine Spannung aufgebaut, die (für mich zumindest) kaum noch auszuhalten ist. Ethan Cross ist es gelungen, einen Serienkiller so zu beschreiben, das man nichts als Abscheu empfindet und dann doch auch noch ein gewisses Mitleid dazu kommt. Er macht das unvorstellbare vorstellbar. Am Ende ist zwar vieles geklärt, aber dennoch ist klar, das es noch eine Fortsetzung geben wird, auf die ich schon sehr gespannt bin. Reihenfolge der "Francis Ackerman junior"-Serie: 1. Racheopfer 2. Ich bin die Nacht 3. The Prophet (noch nicht auf deutsch erschienen) 4. Father of Fear (noch nicht auf deutsch erschienen)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kann jedem vergeben werden?
von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Francis Ackermann Jr. ist einer der gefährlichsten Serienkiller der USA. Aber jetzt tötet er nicht mehr wahllos, sondern er hat sein Schicksal gefunden. Für mich ist das Buch kein Thriller, sondern eher ein mit Testosteron geladenes Actionspektakel. Es geht weniger darum die Beweggründe des Mörders zu verstehen oder die Beweggründe... Francis Ackermann Jr. ist einer der gefährlichsten Serienkiller der USA. Aber jetzt tötet er nicht mehr wahllos, sondern er hat sein Schicksal gefunden. Für mich ist das Buch kein Thriller, sondern eher ein mit Testosteron geladenes Actionspektakel. Es geht weniger darum die Beweggründe des Mörders zu verstehen oder die Beweggründe der Polizei als um die körperliche Auseinandersetzung zwischen den Parteien. Wenn man sich darauf einlässt ist das Buch durchaus spannend und kurzweilig, auch wenn der Schreibstil teilweise sehr einfach ist. Allerdings dürften Leute, die einen richtig blutigen Thriller erwartet haben, so wie ich, eher enttäuscht sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
1a Thriller
von Mordsbuch am 13.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Kurzbeschreibung Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich... Kurzbeschreibung Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen. Bewertung Mich hat der Thriller richtig gepackt. Gleich von der ersten Seite an kommt Spannung auf und man wird auch gleich ins Geschehen geworfen, ohne sich erst noch durch 100 Seiten zu kämpfen müssen, bevor es richtig los geht. Das gefällt mir! Der Schreibstil von Ethan Cross ist sehr flüssig und fesselnd. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen, da ich unbedingt wissen musste, wie das Ganze ausgeht und da kann ich nur so viel verraten, dass man da nie von alleine drauf kommt und so etwas vermuten würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wirklich packend!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Francis Ackerman junior hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen und mich beim lesen kaum zur Ruhe kommen lassen. Ich bin gespannt, was in den nächsten Bänden noch passiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend von Anfang bis Ende!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Handlung & Umsetzung: In diesem Buch sind mehrere Handlungsstänge miteinander verwoben. Zu Beginn lernt man Francis Ackerman den Serienkiller kennen und später den anderen Protagonisten Marcus. Die beiden scheinen erst überhaupt keine Verbindung miteinander zu haben. Der eine mordet wahllos Menschen, der andere sucht Zuflucht vor seiner Vergangenheit in einem... Handlung & Umsetzung: In diesem Buch sind mehrere Handlungsstänge miteinander verwoben. Zu Beginn lernt man Francis Ackerman den Serienkiller kennen und später den anderen Protagonisten Marcus. Die beiden scheinen erst überhaupt keine Verbindung miteinander zu haben. Der eine mordet wahllos Menschen, der andere sucht Zuflucht vor seiner Vergangenheit in einem geerbten Farmhaus. Erst nach und nach wird das Netz, das die einzelnen Charaktere miteinander verbindet, sichtbar. Das macht die Handlung spannend von Anfang bis Ende. Ebenso die immer wiederkehrenden Wendungen, die unerwarteter nicht sein könnten. Man wird als Leser ständig auf falsche Fährten geführt und überrascht. Charaktere: Die Charaktere wirkten auf mich nicht immer ganz schlüssig. Francis Ackerman ist wohl die Person, die man noch am ehesten kennen lernt. Das interessante an ihm ist, dass man ihn als Leser mag. Er ist einem fast schon sympathisch, obwohl er ein brutaler, grausamer Mörder ist. Marcus hingegen wirkt wie der typische Held eines Actionfilms. Ein Mann, mit einer Vergangenheit, die ihn selbst sehr belastet, der das Mädchen rettet und "coole" Sprüche drauf hat. Ich fand ihn dadurch eher uninteressant Schreibstil & Gestaltung: Äußerlich ist das Buch unglaublich gut gestaltet. Mir gefällt das an sich schlichte Cover, das dennoch Blicke auf sich zieht. Der Buchschnitt ist natürlich ein Blickfang für sich selbst. Der Schreibstil ist dagegen nicht ganz so umwerfend wie die Gestaltung des Buches. Er wirkt hin und wieder etwas unausgereift. Viele Geschehnisse werden salopp beschrieben und die Dialoge sind etwas gestellt. Fazit: Ich bin die Nacht hat mir als Einstieg in das Krimi-/Thriller-Genre gut gefallen, sogar besser als gedacht. Das Buch ist von Anfang an spannend, hat mich ab der ersten Seite mitgerissen und der Serienkiller war mir recht schnell sympathisch. Der ungewöhnliche Schreibstil konnte den spannenden Aspekt der überraschenden Wendungen nicht mindern und so konnte mich der Thriller sehr überzeugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Kann man einen Serien-Killer erziehen? Ja, man kann. Aber kann man ihn auch wieder stoppen???Mit vier Bänden durch eine spannende Geschichte. Band 4 erscheint bald!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin Francis Ackerman junior und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

Francis Ackerman junior spielt gerne mit seinen Opfern, verlieren tut er so gut wie nie. Auch der Cop Marcus hat eine dunkle Vergangenheit, die er lieber nicht preisgeben will. Spannend bis auf die letzte Seite, mit einer Überraschung am Ende! Durch dieses Buch entdeckte ich meine Liebe für Thriller.... Francis Ackerman junior spielt gerne mit seinen Opfern, verlieren tut er so gut wie nie. Auch der Cop Marcus hat eine dunkle Vergangenheit, die er lieber nicht preisgeben will. Spannend bis auf die letzte Seite, mit einer Überraschung am Ende! Durch dieses Buch entdeckte ich meine Liebe für Thriller. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nur eines ist dunkler als die Nacht: Das Herz dieses Killers
von einer Kundin/einem Kunden aus Oer-Erkenschwick am 28.08.2016
Bewertetes Format: Taschenbuch

„Ich bin die Nacht“ ist ein knapp 400 Seiten starker Thriller von Ethan Cross, erschienen im Bastei Lübbe Verlag. In diesem geht es um den Serienkiller Francis Ackerman junior, den Ex-Polizisten Marcus Williams, sowie eine geheimnisvolle Organisation. Francis Ackerman junior mordet nicht wahllos, sondern veranstaltet makabere Spielchen mit seinen Opfern,... „Ich bin die Nacht“ ist ein knapp 400 Seiten starker Thriller von Ethan Cross, erschienen im Bastei Lübbe Verlag. In diesem geht es um den Serienkiller Francis Ackerman junior, den Ex-Polizisten Marcus Williams, sowie eine geheimnisvolle Organisation. Francis Ackerman junior mordet nicht wahllos, sondern veranstaltet makabere Spielchen mit seinen Opfern, bei denen er ihnen die Freiheit verspricht, falls sie gewinnen sollten. Allerdings: Er hat bisher nie verloren. Marcus Williams, Ex-Polizist beim Morddezernat in New York, bezieht in dem kleinen Ort Asherton eine von seiner Tante geerbte Farm und will eigentlich nur seine Ruhe haben, doch als eine Nachbarin grausam ermordet wird und er dann auch noch auf Francis Ackerman junior trifft, ist er plötzlich mittendrin in einer Jagd nach der Wahrheit. Die verschiedenen Sichtweisen unterschiedlicher Charaktere, sowie Rückblicke auf die Vergangenheit, sorgen für ein immer größer werdendes Gesamtbild, welches sowohl Marcus und Francis, als auch die Wahrheit hinter den aktuellen Geschehnissen erfasst. Dadurch bleibt der Spannungsbogen hoch, die Geschichte spannend und gleichzeitig fühlt man sich dem Geheimnis auch als Leser immer näherkommend. Das Buch selbst fällt durch seine an den Seiten in der Umschlagfarbe (schwarz) gefärbten Blätter auf, in denen Autor und Titel genannt wird. Das Ganze hebt sich also vom Standard-Taschenbuch ab, ähnlich wie bei den Büchern von Dan Wells (ausgefranste Blätter). Insgesamt kann ich eine eindeutige Leseempfehlung geben, da das Buch fesselnd ist und die Geschichte durchgehend interessant bleibt und nicht nur durch die geheimnisvolle Organisation am Ende das Gefühl hängen bleibt, dass man mehr davon lesen möchte – was durch Fortsetzungen auch möglich ist und wärmstens empfohlen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wahnsinnig spannend! Und ein Ende, das überraschender nicht hätte sein können! Habe lange Zeit kein packenderes Buch gelesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Richtig gutes Buch mit dem Faktor: Auf gar keinen Fall stören!! Sehr spannend,aber man kann anschließend noch schlafen :-))) Sollte man unbedingt gelesen haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Von der ersten Seite an ist man von diesem Buch gefesselt. Sofort mitten im Geschehen um die grausamen "Spielchen" vom Serienmörder Ackerman! Wow! Wahnsinns-Story!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin die Nacht

Ich bin die Nacht

von Ethan Cross

(75)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Ich bin die Angst

Ich bin die Angst

von Ethan Cross

(29)
eBook
Fr. 11.00
+
=

für

Fr. 22.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen