orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Ich dachte, ich wär ein Panther

Die Geschichte einer Ente auf der Suche nach sich selbst

(14)
Wenn man in einem Plüschpantoffel geboren wurde statt in einem Nest – woher soll man als kleine Ente wissen, dass man eine Ente ist? Paola Mastrocolas kleine gefiederte Heldin muss selbst herausfinden, wer sie wirklich ist: Ein Panther? Oder ein Biber? Das philosophische Märchen der preisgekrönten italienischen Bestsellerautorin Paola Mastrocola hat die Herzen der Leser im Sturm erobert: eine zauberhafte Geschichte über die schwierige Entdeckung der eigenen Identität.
Rezension
"Erzählt mit schwebender Leichtigkeit, voller unerwarteter Wendungen, komischer, aber auch anrührender Episoden stellt dieses philosophische Märchen die Frage, was Identität und Zugehörigkeit bedeuten.", ORF.at, 16.12.2015
Portrait
Paola Mastrocola wurde 1956 in Turin geboren, wo die Literaturwissenschaftlerin und leidenschaftliche Lehrerin noch heute lebt. Sie veröffentlichte Theaterstücke, Gedichtbände sowie mehrere Essays über italienische Literatur. Ihre Romane machten sie in Italien zur Bestsellerautorin und wurden bereits mit bedeutenden Literaturpreisen wie dem Premio Italo Calvino und dem Premio Campiello ausgezeichnet. Auf Deutsch erschien von ihr zuletzt das Buch »Ich wär so gern ein Pinguin«, in dem sie die kleine Ente aus »Ich dachte, ich wär ein Panther« in ein neues Abenteuer schickt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 198
Erscheinungsdatum 01.01.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-25303-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 190/120/20 mm
Gewicht 222
Originaltitel Che animale sei? Storia di una pennuta
Auflage 8. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43008429
    Fitness
    von Stefanie Sargnagel
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42447275
    Der Büro-Ninja
    von Lars Berge
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43755620
    Rosaleens Fest
    von Anne Enright
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 2915829
    Geh, wohin dein Herz dich trägt
    von Susanna Tamaro
    (10)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 39145375
    Schnee, der auf Zedern fällt
    von David Guterson
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (7)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 39188657
    Filippo und die Weisheit der Schafe
    von Paola Mastrocola
    (2)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42221513
    Die Sehnsucht des Vorlesers
    von Jean-Paul Didierlaurent
    (20)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42473618
    Nullnummer
    von Umberto Eco
    (3)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 42425765
    Husmann, R: Herr Schubert wird Gott
    von Ralf Husmann
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
6
1
0
0

Etwas fürs Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2009

Dieses Buch lässt einen mit einem Lächeln auf den Lippen zurück. Es beschreibt die Suche nach der eigenen Identität, die jeder Mensch durchmacht, um zu sich selbst zu finden – und das am Beispiel einer kleinen Ente. Ein breites Spektrum der Gefühle wird hier in perfekter Mischung zu einer... Dieses Buch lässt einen mit einem Lächeln auf den Lippen zurück. Es beschreibt die Suche nach der eigenen Identität, die jeder Mensch durchmacht, um zu sich selbst zu finden – und das am Beispiel einer kleinen Ente. Ein breites Spektrum der Gefühle wird hier in perfekter Mischung zu einer wundervollen Geschichte verwoben, die zugleich skurril, zum Schreien komisch und herzerwärmend ist. Man fühlt mit der kleinen Ente, leidet und freut sich mit ihr. Und kommt zu dem Schluss, dass dieses liebenswerte Ding einem selbst nicht ganz unähnlich ist …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
klug und unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2010

Eine intelligente, warmherzige Geschichte für junge Leute, die ihre Identität erst finden müssen und jene, die ihre erworbene wieder ablegen wollen, um zurück zu sich selbst zu finden.Leicht zu lesen mit philosophischem-psychologischem Hintergrund!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die fabelhafte Welt der kleinen Ente
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2015

Ein Buch, welches sich wie eine Fabel liest und doch so viel mehr ist. Die Geschichte der kleinen Ente, welche versucht herauszufinden was für ein Wesen sie ist und wie sie sich als solches zu verhalten hat, geht dem Leser ans Herz und man beginnt wieder die kleinen Wunder... Ein Buch, welches sich wie eine Fabel liest und doch so viel mehr ist. Die Geschichte der kleinen Ente, welche versucht herauszufinden was für ein Wesen sie ist und wie sie sich als solches zu verhalten hat, geht dem Leser ans Herz und man beginnt wieder die kleinen Wunder dieser Welt zu schätzen. In jedem Kapitel warten fabelhafte Entdeckungen auf die Ente und einen selbst. Manchmal muss man die Welt aus einem anderen Blickwinkel neu betrachten und was eignet sich da besser als die Augen einer kleinen ahnungslosen Ente? Ich empfehle dieses Buch allen Entdeckern, die ihre Neugierde noch lange nicht befriedigt haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Süß :)
von Nadine Hromatka aus Vöcklabruck am 13.05.2011

Wenn eine Ente in einem Plüschpantoffel, statt in einem Nest geboren wird, woher soll sie dann wissen, dass sie eine Ente ist? Ein sehr niedliches Buch über eine Ente auf der Suche nach sich selbst! Locker und leicht zum lesen und zum mitschmunzeln :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewertet von Katharina Macholl, Aushilfe im Book Stop
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2010

Wer begibt sich nicht auf die Suche nach sich selbst? Im Prinzip jedes Individuum. Somit auch die kleine Ente in dem Buch von Paola Mastrocola. Das Buch handelt von der Selbstfindung dieser kleinen Ente. Die Ente muss vieles erleben, bis sie endlich weiß, wer sie ist und wohin sie... Wer begibt sich nicht auf die Suche nach sich selbst? Im Prinzip jedes Individuum. Somit auch die kleine Ente in dem Buch von Paola Mastrocola. Das Buch handelt von der Selbstfindung dieser kleinen Ente. Die Ente muss vieles erleben, bis sie endlich weiß, wer sie ist und wohin sie in ihrem Leben möchte. In diese Geschichte kann man sich sehr gut hineinfühlen, da man viele Situationen selbst schon auf ähnliche Weise erlebt hat. Das Buch ist sehr verständlich und auf eine süße Art geschrieben. Absolut lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ist einen Ente wirklich eine Ente?
von Bianka Schöller aus Tulln am 02.02.2010

Woher soll eine Ente wissen, dass sie eine Ente ist? Genau diese Frage stellt sich der Sohn von Paola Mastrocola! Aus dieser Frage entstand dann, der Roman "Ich dachte, ich wär ein Panther". Mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil erzählt Paola Mastrocola die fasziniernde Geschichte der kleinen Ente, die in einem... Woher soll eine Ente wissen, dass sie eine Ente ist? Genau diese Frage stellt sich der Sohn von Paola Mastrocola! Aus dieser Frage entstand dann, der Roman "Ich dachte, ich wär ein Panther". Mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil erzählt Paola Mastrocola die fasziniernde Geschichte der kleinen Ente, die in einem Pantoffel geboren wird, und eine lange Reise vor sich hat, um zu erfahren, dass sie kein Pantoffel, sondern eine Ente ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Ente ist eine Ente ist eine Ente.......
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2009

Eine Ente ist eine Ente ist eine Ente. Punkt. Oder nicht? Vielleicht kann sie ja auch ein bisschen Pantoffel, Biber, Fledermaus und Maulwurf sein und dabei noch das Größte aller Glücke bei einem Wolf finden ??? "Ich dachte, ich wär ein Panther" ist ein wundervoll kleines, leichtes und frohes Buch über das... Eine Ente ist eine Ente ist eine Ente. Punkt. Oder nicht? Vielleicht kann sie ja auch ein bisschen Pantoffel, Biber, Fledermaus und Maulwurf sein und dabei noch das Größte aller Glücke bei einem Wolf finden ??? "Ich dachte, ich wär ein Panther" ist ein wundervoll kleines, leichtes und frohes Buch über das Leben, die Liebe, uns selbst und den ganzen großen Rest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
niedliches Märchen für große Leser und Leserinnen
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2011

Woher weiß eine Ente, dass sie eine Ente ist, wo sie gerade in einem Plüschpantoffel das Licht der Welt erblickte? "Bist du meine Mama?", frägt sich die kleine Ente und nimmt den Leser auf eine fabelhafte Entdeckungsreise mit in das Erwachsen werden. Leicht und schön zu lesen, bildhaft geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich dachte, ich wär ein Panther
von Katharina Pfeiffer aus Wuppertal am 29.11.2009

Eines der süßesten Bücher, das ich je gelesen habe. Eine kleine Ente auf der Suche nach ihrem Platz in der Gesellschaft klärt die Frage: Wie sehr muss ich mich anpassen, um dazu zu gehören und wie weit muss ich mich abgrenzen, um mich nicht selbst zu verraten. Hinreissend erzählt... Eines der süßesten Bücher, das ich je gelesen habe. Eine kleine Ente auf der Suche nach ihrem Platz in der Gesellschaft klärt die Frage: Wie sehr muss ich mich anpassen, um dazu zu gehören und wie weit muss ich mich abgrenzen, um mich nicht selbst zu verraten. Hinreissend erzählt mit einem beeindruckenden Nachwort von Mastrocola selbst. Ein tolles Geschenk für junge und alte Menschen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Humorvoll - geistreich - einfach lieb
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2009

Eine leicht zu lesende Sommerlektüre über eine kleine Ente auf dem Weg zu sich selbst. Diese Geschichte erinnert an Bücher von Coelho und Bambaren. Ein pures Lesevergnügen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
bezaubernd - rührend - lustig
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2009

Eine kleine philosophische, liebevolle aber auch humorvolle Geschichte einer kleinen Ente auf der Suche nach einem Platz wo sie hingehört. Es lässt die Frage aufkommen: "Wenn wir nur so sind wie andere es für richtig halten - sind wir dann glücklich???" Sozusagen "Das kleine Ich bin Ich" für Erwachsene. bezaubernd - rührend... Eine kleine philosophische, liebevolle aber auch humorvolle Geschichte einer kleinen Ente auf der Suche nach einem Platz wo sie hingehört. Es lässt die Frage aufkommen: "Wenn wir nur so sind wie andere es für richtig halten - sind wir dann glücklich???" Sozusagen "Das kleine Ich bin Ich" für Erwachsene. bezaubernd - rührend - lustig

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer bin ich?
von Tanja Griebel aus Dresden, Dr.-Külz-Ring am 04.05.2009

Die Heldin dieser märchenhaften Geschichte: eine kleine Ente, geboren in einem Pantoffel und ohne die geringste Ahnung, dass sie eine Ente und der geliebte Pantoffel nicht ihre Mutter ist. Bis sie ihr wahres Ich erkennen kann, erlebt sie eine außergewöhnliche Odyssee, begegnet Bibern und Fledermäusen, findet wahre Freunde und... Die Heldin dieser märchenhaften Geschichte: eine kleine Ente, geboren in einem Pantoffel und ohne die geringste Ahnung, dass sie eine Ente und der geliebte Pantoffel nicht ihre Mutter ist. Bis sie ihr wahres Ich erkennen kann, erlebt sie eine außergewöhnliche Odyssee, begegnet Bibern und Fledermäusen, findet wahre Freunde und wird von der Liebe enttäuscht. Und dann ist da noch ein einsamer Wolf... Voller kleiner Wahrheiten, schrulliger und liebenswerter Figuren ist dieses Buch eine kurzweilige Lektüre und ein perfektes kleines Geschenk für viele Gelegenheiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kleine Ente ganz groß!
von Cornelia Fink aus Seiersberg am 24.02.2010

Geld, beruflicher Erfolg, gesellschaftliches Ansehen - kann das alles sein? "Nein" denkt sich die kleine Ente und macht sich auf die Suche.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Suche nach der eigenen Identität
von Magdalena Berger aus Grieskirchen am 19.02.2010

Die kleine Ente wird in einem Pantoffel, anstatt in einem Nest, geboren und denkt daher, dieser wäre ihre Mutter. Die kleine Ente weiß nicht, wer sie ist. Auf ihrer Suche lernt sie viele verschiedene Tiere kennen, doch nirgends fühlt sie sich ganz wohl. Im Buch geht es nicht nur um die... Die kleine Ente wird in einem Pantoffel, anstatt in einem Nest, geboren und denkt daher, dieser wäre ihre Mutter. Die kleine Ente weiß nicht, wer sie ist. Auf ihrer Suche lernt sie viele verschiedene Tiere kennen, doch nirgends fühlt sie sich ganz wohl. Im Buch geht es nicht nur um die Suche nach der eigenen Identität, sondern auch darum, dass man Andere akzeptieren soll, so wie sie sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Ich dachte, ich wär ein Panther

Ich dachte, ich wär ein Panther

von Paola Mastrocola

(14)
Buch
Fr. 11.90
+
=
Pikkolo und Panettone

Pikkolo und Panettone

von Astrida Wallat

(5)
Buch
Fr. 17.90
bisher Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale