orellfuessli.ch

Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

Thriller

(27)

Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst – alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?

Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt – sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben – und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann?

»Man muss sagen: Chapeau, der Mann hat es wirklich gefunden, das Rezept für den perfekten Thriller.« taz

»Es ist fast unmöglich, diesen mitreissenden, glaubwürdigen und daher nahegehenden Thriller aus der Hand zu legen.« Bücher

»Mitreissend, ein echter Pageturner.« Stern

»Schlicht und einfach der beste erste Thriller, den ich jemals gelesen habe.« Tess Gerritsen

Rezension
zum einen eine packende Studie über die Folgen von Gedächtnisverlust. Zum anderen geht es […] um Wahrheit und Lüge, um das Ausnutzen der Hilflosigkeit eines Menschen
Portrait

Von Null auf Welterfolg: S. J. Watson wurde gleich mit seinem ersten Thriller weltweit bekannt. Der Londoner Autor wurde in den Midlands geboren, hat viele Jahre für den britischen Gesundheitsdienst gearbeitet und an der Faber Academy kreatives Schreiben studiert. Sein Debüt ›Ich. Darf. Nicht. Schlafen.‹ erschien in über 40 Ländern und wurde mit Nicole Kidman und Colin Firth fürs Kino verfilmt. Auch Watsons zweiter Thriller ›Tu es. Tu es nicht.‹ ist ein internationaler Bestseller.

Literaturpreise:

CWA John Creasey (New Blood) Dagger Award 2011
Best Read TV Book Club 2012

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783104012735
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 1.064
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42449005
    Tu es. Tu es nicht.
    von S.J. Watson
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41918883
    Märchenblut
    von Nadja Roth
    (11)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 29692527
    Sterblich
    von Thomas Enger
    (5)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 20422914
    Mörderische Tage
    von Andreas Franz
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41914994
    Hawelka & Schierhuber laufen heiß
    von Günther Pfeifer
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38301908
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (26)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 29288516
    Blut vergisst nicht
    von Kathy Reichs
    (3)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 24334283
    Das Verhängnis
    von Joy Fielding
    (7)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38758547
    Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20423425
    Der nasse Fisch
    von Volker Kutscher
    (8)
    eBook
    Fr. 11.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein intelligenter Thriller, der unter die Haut geht“

Navi, Buchhandlung Zürich

Ein derart fesselnder Prolog, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann!
Christine wacht in einem fremden Zimmer, neben einem fremden Mann auf, geht verwirrt ins Badezimmer und erschrickt, als sie ihr Spiegelbild sieht. Sie ist nicht mehr die junge 20-jährige sondern eine Frau über 40. Da entdeckt sie die Fotos, auf welchen
Ein derart fesselnder Prolog, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann!
Christine wacht in einem fremden Zimmer, neben einem fremden Mann auf, geht verwirrt ins Badezimmer und erschrickt, als sie ihr Spiegelbild sieht. Sie ist nicht mehr die junge 20-jährige sondern eine Frau über 40. Da entdeckt sie die Fotos, auf welchen sie mit dem Mann, der noch im Bett liegt zu sehen ist. Ein Post-it gibt die Antwort: "Ben, Dein Mann"

Ben erklärt ihr, dass sie an Amnesie leidet und dass sie ihre Erinnerungen verliert, sobald sie schlafen geht...

Im nächsten Kapitel haben wir Christine's Tagebuch, welches zu schreiben sie vor zwei Wochen begonnen hatte. Täglich ereilt sie einen Anruf ihres Psychiaters, der sie daran erinnert, ihr Tagebuch zu lesen. Auf der ersten Seite steht in ihrer eigenen Handschrift zu lesen: "VERTRAUE BEN NICHT!"
Christine kann sich das nicht erklären, erscheint Ben doch so fürsorglich...

Durch die tägliche Lektüre ihres Tagebuchs beschleicht Christine ein böser Verdacht... Hin und hergerissen zwischen vermeintlichen Wahnvorstellungen, Angst und der Realität erkennt sie bald nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann und wer ein böses Spiel mit ihr spielt...
Schliesslich hat sie herausgefunden, dass sowohl Ben, als auch ihr Psychiater sie belogen haben...

Ein durch und durch packender Thriller, den man einfach nicht mehr weglegen kann. Kurz vor Ende des Buches ist ein Satz zu lesen, der einem buchstäblich das Blut in den Adern gefrieren lässt und das obschon mit so einem Ende zu rechnen war.

S.J. Watson hat einen intelligenten Thriller aus der Sicht einer Amnesie-Patientin verfasst. Mühselig ist nur, dass alles ständig wiederholt wird, da Christine ihr Tagebuch täglich neuentdeckt, ist auch der wissende Leser gezwungen, Dinge immer und immer wieder lesen zu müssen...

„ich.darf.es.nicht.weglegen.“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Sie verlegen auch mal den Schlüssel oder erinnern sich nicht mehr, dass Sie einen Termin gemacht haben?
Doch können Sie sich vorstellen, sich nicht mehr an Ihre Familie, Freunde oder wichtige Ereignisse Ihres Lebens zu erinnern?
das ist das, was in diesem Buch passiert. Und man stellt sich beim Lesen automatisch die Frage: Was ist
Sie verlegen auch mal den Schlüssel oder erinnern sich nicht mehr, dass Sie einen Termin gemacht haben?
Doch können Sie sich vorstellen, sich nicht mehr an Ihre Familie, Freunde oder wichtige Ereignisse Ihres Lebens zu erinnern?
das ist das, was in diesem Buch passiert. Und man stellt sich beim Lesen automatisch die Frage: Was ist wirklich passiert?
Ein super Buch, nur leider hat mich das Ende nicht so ganz überzeugt, daher keine volle Punktzahl.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41800354
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (25)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (20)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 25804370
    Lauf, Jane, lauf!
    von Joy Fielding
    (7)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34671082
    Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    (20)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38222404
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (13)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42449005
    Tu es. Tu es nicht.
    von S.J. Watson
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38459240
    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    von Gillian Flynn
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 22146861
    Der Trakt
    von Arno Strobel
    (17)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38966514
    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    von Gillian Flynn
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28672960
    Still Missing – Kein Entkommen
    von Chevy Stevens
    (16)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41198371
    Ich vermisse dich
    von Harlan Coben
    (3)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34667806
    Stirb, mein Prinz
    von Tania Carver
    (5)
    eBook
    Fr. 10.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
17
6
1
2
1

Packend!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2011

Stell dir vor du wachst auf und alles ist dir fremd. Das Schlafzimmer, dein Mann, dein Spiegelbild. Christine erwacht jeden Morgen in diesem Alptraum. Seid einem schrecklichen Unfall verliert sie jede Nacht aufs neue ihr Gedächtnis. Du könntest das alles vielleicht noch ertrage, wenn du Vertrauen in deinen Mann... Stell dir vor du wachst auf und alles ist dir fremd. Das Schlafzimmer, dein Mann, dein Spiegelbild. Christine erwacht jeden Morgen in diesem Alptraum. Seid einem schrecklichen Unfall verliert sie jede Nacht aufs neue ihr Gedächtnis. Du könntest das alles vielleicht noch ertrage, wenn du Vertrauen in deinen Mann und in dich hättest. Was ist wenn dieses Vertrauen mit der Zeit immer wackliger wird? Ein tolles Debut! Ich konnte dieses Buch einmal angefangen nicht mehr weglegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 0
Sehr lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bernstadt am 20.02.2012

Spannung bis zum letzten Wort. Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt zur Einweihung meines Oyos genau das richtige.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Fesselnd...
von Leseratte am 23.04.2013

Ich war zuerst skeptisch wie man solch eine Geschichte in ein geschriebenes Wort umwandeln könnte. War dann aber von Anfang an total gefesselt, von dem Stil, der Art und Weise wie zwischen den "Erinnerungen" hin und her gesprungen wurde. Das Buch, die Story würde ich gerne in einem Film... Ich war zuerst skeptisch wie man solch eine Geschichte in ein geschriebenes Wort umwandeln könnte. War dann aber von Anfang an total gefesselt, von dem Stil, der Art und Weise wie zwischen den "Erinnerungen" hin und her gesprungen wurde. Das Buch, die Story würde ich gerne in einem Film wieder 'erleben'....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Interessantes Thema
von Bella aus Siegen am 25.06.2012

Dieses Buch fängt sehr spannend an. Ich war sofort wie gefesselt davon. Vor allem wegen dem interessanten Thema und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Da die Gedankengänge der Hauptfigur sehr genau und emotional geschildert sind, wird es trotz der sich wiederholenden und auf den ersten zweihundert... Dieses Buch fängt sehr spannend an. Ich war sofort wie gefesselt davon. Vor allem wegen dem interessanten Thema und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Da die Gedankengänge der Hauptfigur sehr genau und emotional geschildert sind, wird es trotz der sich wiederholenden und auf den ersten zweihundert Seiten recht unspektakulären Handlungsstränge nie langweilig. Die Spannung wird durch immer neue Erinnerungen der unter Amnesie leidenden Protagonistin bis zum Schluss langsam aufgebaut. Mir hat die Atmosphäre, die dadurch entsteh, dass die Protagonistin nie weiß, wem sie trauen kann, sehr gut gefallen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Trauma Gedächtnisverlust
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2012

Christine erwacht jeden Tag, ohne zu wissen wer sie ist - oder der Mann neben ihr. Sie hat vor 20 Jahren bei einem Unfall ihr Gedächtnis verloren. Auf Anraten ihres Arztes beginnt sie, Tagebuch zu schreiben. Jeden Tag liest sie darin und führt es fort und auf einmal wird... Christine erwacht jeden Tag, ohne zu wissen wer sie ist - oder der Mann neben ihr. Sie hat vor 20 Jahren bei einem Unfall ihr Gedächtnis verloren. Auf Anraten ihres Arztes beginnt sie, Tagebuch zu schreiben. Jeden Tag liest sie darin und führt es fort und auf einmal wird ihr klar, dass sie niemandem mehr trauen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach super
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2012

Einmal begonnen kann man dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende war jedoch dann zu schnell.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Auch mal ´ne Idee
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2011

50 erste Dates als Thriller. Stell Dir vor, Du wachst irgendwo neben einem weitaus älteren Mann auf. Schleichst Dich ins Bad. Guckst in den Spiegel. Und schreist auf: Deine Augen, auch Dein Gesicht, aber so alt!? Eben warst Du noch Anfang 20! Wo sind die Jahre geblieben? Du erfährst, dass... 50 erste Dates als Thriller. Stell Dir vor, Du wachst irgendwo neben einem weitaus älteren Mann auf. Schleichst Dich ins Bad. Guckst in den Spiegel. Und schreist auf: Deine Augen, auch Dein Gesicht, aber so alt!? Eben warst Du noch Anfang 20! Wo sind die Jahre geblieben? Du erfährst, dass Du mit dem fremden Mann seit Jahren verheiratet bist. Nach einem Unfall verlierst Du täglich Dein Kurzzeitgedächtnis. Dein Mann erzählt Dir nicht alles, Dein Psychiater will nicht, dass Dein Mann von ihm erfährt und Deine beste Freundin meldet sich nicht mehr bei Dir. Wer hat was zu verbergen? Und wie kannst Du es herausfinden?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 31.08.2015

Genial geschrieben ! Die Angst und die Hilflosigkeit der Christine ist supppper beschrieben! Man fiebert mit und macht sich seine eigenen Gedanken und alles wird wieder anders! Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mega-spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2014

Jeden Tag aufs Neue vergisst Christine, wer sie ist. Sie kann sich an nichts erinnern. Der blanke Horror! Doch kann sie ihrem Ehemann wirklich vertrauen? Temporeich, spannend und sehr rasant. Ein sehr außergewöhnlicher Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Ulrike Seine aus Rheine am 02.04.2013

Es ist schon schlimm genug jeden Tag ohne Erinnerung an die letzten zwanzig Jahre aufzuwachen. Noch schlimmer ist es zu ahnen, dass der Mann an deiner Seite dein Feind sein könnte. Ein Psychothriller der Extraklasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend
von Conny am 23.03.2013

Dieses Buch war so spannend, das ich es fast in einem durchgelesen habe. Eine Protagonistin die jedesmal über Nacht ihr Gedächtnis verliert und morgens von vorne anfängt ihrer Geschichte auf die Spur zu kommen. Teilweise beklemmend, unvorstellbar. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Seite.
von Barbara aus Berlin am 08.01.2013

Die Heldin der Geschichte leidet an einer besonderen Art der Amnesie, die ich in der Form noch nicht gekannt habe. Spannend genug, um Seite für Seite ihren hoffnungslosen Alltag zu verfolgen. Das Leben eines Menschen ohne Gedächtnis wirft einige existenzielle Fragen auf. Die Spannung wächst mit jedem von ihr... Die Heldin der Geschichte leidet an einer besonderen Art der Amnesie, die ich in der Form noch nicht gekannt habe. Spannend genug, um Seite für Seite ihren hoffnungslosen Alltag zu verfolgen. Das Leben eines Menschen ohne Gedächtnis wirft einige existenzielle Fragen auf. Die Spannung wächst mit jedem von ihr erlebten Tag und jeder ihrer Tagebuch-Eintragung. Man fürchtet sich um sie und mit ihr. Am Ende bleibt immer die Hoffnung!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super spannend..
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2012

Eine große Leistung des Autors. Immerhin muss seine Heldin Christine jeden Tag so beschreiben, als hätte sie keine Erinnerung. Und das Buch beschreibt ziemlich viele Tage. Aufgrund von Christine’s Aufzeichnungen entwickelt sich für den Leser ein Mosaik, dass schließlich zu einer überraschenden Aufklärung führt. Trotz beachtlicher Länge, habe ich... Eine große Leistung des Autors. Immerhin muss seine Heldin Christine jeden Tag so beschreiben, als hätte sie keine Erinnerung. Und das Buch beschreibt ziemlich viele Tage. Aufgrund von Christine’s Aufzeichnungen entwickelt sich für den Leser ein Mosaik, dass schließlich zu einer überraschenden Aufklärung führt. Trotz beachtlicher Länge, habe ich das Buch innerhalb von vier Tagen ausgelesen. Absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Dautphetal am 28.10.2011

obwohl auch irgendwie vorhersehbar bleibt das Buch durch immer neue Kleinigkeiten, Wendungen und zusätzliche Infos spannend. Ich habe eine Leseprobe in einem Magazin der DB gelesen und musste das Buch lesen. Es hat sich gelohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Spannung pur
von Sandra aus Burgstädt am 09.10.2011

Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe das Buch in 3 Tagen fertiggelesen. Gerade für jemand der sich mit der eigenen Psyche und der anderer Menschen auseinandersetzt ist es gut nachzuvollziehen was Christine erlebt. Ich konnte mich gut in sie hineindenken. Alles in allem sehr spannend und sehr... Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe das Buch in 3 Tagen fertiggelesen. Gerade für jemand der sich mit der eigenen Psyche und der anderer Menschen auseinandersetzt ist es gut nachzuvollziehen was Christine erlebt. Ich konnte mich gut in sie hineindenken. Alles in allem sehr spannend und sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Erinnerung über Nacht verschwindet
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2011

Für Christine fängt das Leben jeden Tag neu an. Seit einem Unfall leidet sie an einer extrem schlimmen Gedächtnisstörung: Wenn sie schläft, verschwinden alle Erinnerungen am Vortag. Das macht sie völlig von ihrem Mann Ben abhängig. Er muss sie jeden Tag neu erzählen, wer er ist, wer sie selber... Für Christine fängt das Leben jeden Tag neu an. Seit einem Unfall leidet sie an einer extrem schlimmen Gedächtnisstörung: Wenn sie schläft, verschwinden alle Erinnerungen am Vortag. Das macht sie völlig von ihrem Mann Ben abhängig. Er muss sie jeden Tag neu erzählen, wer er ist, wer sie selber ist, dass sie verheiratet sind, dass sie krank ist. Auf Wunsch ihres Arztes fängt Christine ein Tagebuch an. Er ruft sie jeden Tag an, um ihr zu erzählen, dass es das Tagebuch gibt und wo sie es am vorigen Tag versteckt hat, damit sie weiter darin schreiben kann. Das Tagebuch scheint ihr zu helfen, denn nach und nach erinnert sie sich immer mehr. Aber damit fängt auch die Unruhe an. Denn so einiges kommt ihr merkwürdig vor. Und warum hat sie ganz vorne im Tagebuch geschrieben: „VERTRAUE BEN NICHT“? Es ist eine faszinierende Geschichte, die S.J. Watson uns erzählt. Im Verlauf des Buches schleichen die Zweifel sich immer mehr ein, bis auch der Leser nicht mehr weiß, was er davon denken soll. Man wünscht sich sehr, dass Christine einen Ausweg aus ihrem Albtraum findet. Am Anfang noch eine eher ruhige Erzählung und am Ende dann doch richtig spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein außergewöhnlicher Psychothriller
von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2011

Allein schon die Tatsache, daß dieser Thriller es binnen kürzester Zeit geschafft hat, auf die Bestsellerliste zu kommen, sagt doch eigentlich schon alles. Die Geschichte ist ja auch mal was neues: Christine wacht jeden Morgen von neuem damit auf, nicht zu wissen, wer sie ist. Als ob das nicht... Allein schon die Tatsache, daß dieser Thriller es binnen kürzester Zeit geschafft hat, auf die Bestsellerliste zu kommen, sagt doch eigentlich schon alles. Die Geschichte ist ja auch mal was neues: Christine wacht jeden Morgen von neuem damit auf, nicht zu wissen, wer sie ist. Als ob das nicht schon reicht, bemerkt sie dennoch, daß irgendetwas nicht stimmt. Der Autor läßt auch den Leser jeden Morgen aufs neue alles miterleben und mitzittern, was Christine nun als nächstes erlebt. Ein wirklich gut gelungenes Buch. Auch wenn ich mir das Ende wesentlich actionreicher gewünscht hätte. Aber das ist Geschmackssache!! Das Buch ist auch so sehr gut und wirklich zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend!
von ich am 27.10.2013

Fesselnd vom Anfang bis zum Ende! Für Thrillerfans sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich.darf.nicht.schlafen
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2013

Wie ist das wohl, jeden Abend einzuschlafen und morgens ohne jede Erinnerung aufzuwachen? Für Christine ist das ihr Alltag, sie wacht morgens auf und hat keine Erinnerung an ihr Leben. Ihr Mann Ben erzählt ihr jeden Tag aufs Neue wer sie ist und das sie einen schlimmen Unfall hatte,... Wie ist das wohl, jeden Abend einzuschlafen und morgens ohne jede Erinnerung aufzuwachen? Für Christine ist das ihr Alltag, sie wacht morgens auf und hat keine Erinnerung an ihr Leben. Ihr Mann Ben erzählt ihr jeden Tag aufs Neue wer sie ist und das sie einen schlimmen Unfall hatte, bei dem sie ihr Gedächtnis verlor. Auch ihr Arzt, mit dem sie sich heimlich trifft, um an ihrem Gedächtnis zu arbeiten, versucht ihr zu helfen. Damit sie alles nachlesen kann, führt sie seit längerem ein Tagebuch, das sie vor ihrem Mann geheim hält. Je mehr sie herausfindet, desto unglaubwürdiger wird der „Unfall“ und das, was ihr Mann ihr erzählt. Wem kann Christine wirklich vertrauen? Und wird sie ihr Gedächtnis je wieder vollständig erlangen?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung ohne Leichen
von M. Diehl am 11.11.2011

S. J. Watson ist ein beklemmender Thriller gelungen, der langsam aber stetig an Spannung zunimmt und bei dem dem Leser schnell klar wird, dass hier einiges im Argen liegt. Wahrheit, Geheimnisse, Lügen- liegen hier dicht beieinander. Ein spannendes Debüt, dass bis zum Schluss fesselt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

von S.J. Watson

(27)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Blutige Stille

Blutige Stille

von Linda Castillo

(6)
eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen