orellfuessli.ch

Ich glaub, mich knutscht ein Frosch

Was, wenn du erfährst, dass du verflucht bist und nur ein bestimmter Kuss dich am Leben erhalten kann? Und was, wenn dieser Kuss einen hohen Preis hat?
Endlich sechzehn! Doch die Freude über das Erreichen dieses Alters ist für Aimee nur von kurzer Dauer. Was sie nun erfährt, hätte sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen können: Sie ist verflucht. An einen bestimmten Kuss gebunden, den sie von nun an in regelmässigen Abständen erhalten muss, um am Leben zu bleiben. Nur ein Elite-Hexengeschlecht kann ihr geben, wonach ihr Körper verlangt und sie fordern im Gegenzug ihren Dienst als Sklavin.
Aber Aimee hat absolut nicht vor, sich ihrem Schicksal zu fügen. Sie fordert es heraus und versucht alles, um den Fluch loszuwerden, was sich als schwieriges Unterfangen herausstellt. Doch in ihrem Kampf ist sie nicht allein. Helfer werden entsandt, um sie in Sicherheit zu bringen. Unter ihnen ein Hexer, der zur Hälfte ein Abkömmling des Elite-Hexengeschlechts ist und auf ihrer Seite steht.
Doch wenn Aimee gedacht hätte, er würde ihr seine rettenden Küsse freiwillig schenken, hat sie die Rechnung ohne ihn gemacht. Der distanzierte, arrogante Hexer, der zwischen ihnen die Funken gewaltig sprühen lässt, macht keinen Hehl daraus, dass ihm die „zeitraubende Prozedur“ – wie er es nennt – mehr als zuwider ist. Er sieht es als lästige Pflicht an, ständig die Wiederbelebungsmaschine zu spielen.
Aimee ist in der Zwickmühle, denn sie braucht seine Küsse. Einerseits findet sie diese bizarre Art und Weise, mit der sie verbunden sind, total aufregend, andererseits macht es ihr auch unsagbare Angst, von ihm abhängig zu sein.
Und natürlich haben die Elite-Hexer nicht vor, ihre Sklavin entwischen zu lassen und jagen Aimee. Ihre Flucht entwickelt sich zu einem Tauziehen, das ihr weit mehr abverlangt, als ihr lieb ist. Kann Aimee ihrem Schicksal entfliehen oder siegt zum Schluss Jahrhunderte alte Magie gewoben aus einem uralten Familienstreit?
Portrait
Wer bin ich? Ich bin ein Impuls, gefangen in räumlicher Trigonometrie und seiner eigenen Wahrheit. Wer bin ich? Ich bin eine Illusion interpretiert durch meinen Verstand. Wer bin ich? Wer weiss das schon genau?
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 277, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783738044201
Verlag Neobooks
eBook (ePUB)
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42555803
    Die Luna-Chroniken, Band 4: Wie Schnee so weiß
    von Marissa Meyer
    (1)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 29031053
    Plötzlich Fee - Sommernacht
    von Julie Kagawa
    (13)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 43608045
    Lillian: Band 1-3
    von Felicitas Brandt
    eBook
    Fr. 12.00
  • 42746462
    Feuer - Stürmisches Begehren
    von Coreene Callahan
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44075790
    Märchenhaft erlöst
    von Maya Shepherd
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 41096157
    Der Sandmann kann mich mal
    von Marie Lu Pera
    (2)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 36431040
    Veyron Swift und das Juwel des Feuers
    von Tobias Fischer
    (4)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 42688094
    The School for Good and Evil 1: Es kann nur eine geben
    von Soman Chainani
    eBook
    Fr. 7.90
  • 38251369
    Requiem
    von Lauren Oliver
    eBook
    Fr. 10.00
  • 43712338
    Lavadrachen
    von Sabine Hartmann
    eBook
    Fr. 7.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Ich glaub, mich knutscht ein Frosch

Ich glaub, mich knutscht ein Frosch

von Marie Lu Pera

eBook
Fr. 3.50
+
=
Lass die Sterne nach dir greifen

Lass die Sterne nach dir greifen

von Marie Lu Pera

eBook
Fr. 2.50
+
=

für

Fr. 6.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen