orellfuessli.ch

Ich hab dich im Gefühl

Roman

(25)
Ein wunderbarer Liebesroman, der im wahrsten Sinne des Wortes von Herzen kommt – denn mit einer Blutspende beginnt die Geschichte von Joyce und Justin. So romantisch, so witzig, so berührend, wie nur Cecelia Ahern es schreiben kann.
Joyce überlebt nur knapp einen Unfall – und weiss, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt habt.
Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt – er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte …
'Mal muss man lachen, mal weinen – das perfekte Buch.' Lea
'Dieser Liebesroman will verschenkt werden – und schon öffnet sich der Himmel auf Erden.' Brigitte
Portrait
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17318-1
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/32 mm
Gewicht 403
Originaltitel Thanks for the Memories
Auflage 6. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32174243
    Ein Moment fürs Leben
    von Cecelia Ahern
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29050049
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (15)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14256309
    Zwischen Himmel und Liebe
    von Cecelia Ahern
    (28)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30595540
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30607927
    Vermiss mein nicht
    von Cecelia Ahern
    Buch
    Fr. 17.90
  • 26146484
    Wie ein einziger Tag / Calhoun Family Bd. 1
    von Nicholas Sparks
    (15)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40952881
    Ein wunderbares Jahr
    von Laura Dave
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43857372
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (35)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 32363833
    Paris ist immer eine gute Idee
    von Nicolas Barreau
    (6)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 15109990
    Die Wunschliste
    von Jill Smolinski
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 18689168
    Für immer der Deine
    von Nicholas Sparks
    (17)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14255345
    Das Wunder eines Augenblicks
    von Nicholas Sparks
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15109990
    Die Wunschliste
    von Jill Smolinski
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 28893331
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (43)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (192)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 6389025
    Die Frau des Zeitreisenden
    von Audrey Niffenegger
    (40)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40350854
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (15)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 2809680
    Herzsprung
    von Ildikó von Kürthy
    (13)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43074480
    Nacht im Central Park
    von Guillaume Musso
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11365397
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (92)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 33810588
    Nachricht von dir
    von Guillaume Musso
    (24)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
12
5
7
1
0

Tragisch, witzig, romantisch!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2011

Joyce muss eine fürchterliche Erfahrung in ihrem Leben machen. Sie stürzt die Treppe hinunter und verliert dadurch ihr Baby. Durch eine Bluttransplantation konnte jedoch ihr Leben gerettet werden. Doch seit diesem Zeitpunkt, seitdem sie aus ihrem Koma erwacht ist, weiß sie Dinge, von denen sie vorher keine Ahnung hatte,... Joyce muss eine fürchterliche Erfahrung in ihrem Leben machen. Sie stürzt die Treppe hinunter und verliert dadurch ihr Baby. Durch eine Bluttransplantation konnte jedoch ihr Leben gerettet werden. Doch seit diesem Zeitpunkt, seitdem sie aus ihrem Koma erwacht ist, weiß sie Dinge, von denen sie vorher keine Ahnung hatte, plötzlich isst sie Fleisch, obwohl sie strenge Vegetarierin ist, sie trinkt Rotwein obwohl sie normalerweis nur Weiswein trinkt und was sie plötzlich alles über Architektur weiß! Und da ist da plötzlich dieser Mann! Sie begegnen sich das erste Mal beim Friseur und auf einmal fühlt sie diese tiefe Verbundenheit zu ihm, aber wieso? Was Joyce nicht weiß, Justin, der Mann der ihr ständig begegnet und der ebenfalls dieses starke Verbundenheit spürt, war der Blutspender für ihren Unfall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
"Natürlich, vor meinem Date mit der Mördernadel werde ich ganz sicher einen Bärenhunger haben..."
von Steffi aus Siegburg am 03.09.2009

Ihre schönste Lovestory seit "P.S. Ich liebe dich"? Das ist meiner Meinung nach untertrieben - ich fand es besser als den Vorgänger. Cecilia Ahern hat sich wahrlich selbst übertroffen! Joyce überlebt den Sturz von einer Treppe nur dank einer Bluttransfusion - und verliert dabei ihr ungeborenes Kind. Obwohl der Verlust sie nahe... Ihre schönste Lovestory seit "P.S. Ich liebe dich"? Das ist meiner Meinung nach untertrieben - ich fand es besser als den Vorgänger. Cecilia Ahern hat sich wahrlich selbst übertroffen! Joyce überlebt den Sturz von einer Treppe nur dank einer Bluttransfusion - und verliert dabei ihr ungeborenes Kind. Obwohl der Verlust sie nahe an den Rand der Verzweiflung treibt, gibt sie sich stark und kämpft darum, wieder ganz die alte Joyce zu werden. Doch dann scheitert ihre Ehe, sie zieht wieder zu ihrem vergesslichen Vater und als wäre das noch nicht genug, erinnert sich plötzlich an Dinge, die sie niemals erlebt hat, spricht fremde Sprachen und kann Daten der Kunstgeschichte mühelos herunterrasseln, als hätte sie nie etwas anderes getan - nur im Nachhinein weiß sie nie, wieso eigentlich. Zwei Monate vor Joyce' tragischem Unglück wird Justin, ein Gastdozent am Dubliner Trinity College, von der jungen Ärztin Sarah zum Blutspenden aufgefordert. Einziges Problem: er hat panische Angst vor Spritzen. Irgendwann kann er sich jedoch nicht mehr davor drücken und in frustriert der Gedanke, dass er nie wissen wird, wen diese Spende erreicht hatte. Vielleicht hatte er jemandem das Leben gerettet, und so etwas sollte einem doch sicherlich gedankt werden? Zum Beispiel mit einem Korb Zimtmuffins, frischem Kaffee und einer Tageszeitung morgens vor der Haustüre und Karten für einen Opernbesuch. Tatkräftig zur Seite stehen ihm sein übergewichtiger Bruder Al und dessen energische Frau Doris, deren neues Lebensziel es ist, Justins neue Wohnung herzurichten. Immerhin hat er Chicago extra verlassen, um in der Nähe seiner Tochter und seiner Exfrau sein zu können, da soll er sich ja wenigstens wohlfühlen, wenn er zwischen Dublin und London hin- und herpendelt. Einige Tage nach der Bluttransfusion begegnen sich Joyce und Justin in einem Dubliner Friseursalon - und beide können sich nicht erklären, warum sie sich so bekannt vorkamen. Gleichermaßen verwirrt betitelt Justin die Begegnung als "Dejà-vu" und kriegt sie nicht mehr aus dem Kopf. Joyce beschließt, dass das bloß ein Zufall gewesen sein kann und konzentriert sich wieder darauf, ihr Leben in den Griff zu kriegen. Doch das Schicksal hat bereits seinen Lauf genommen, und obwohl die beiden in verschiedenen Städten wohnen und sich eigentlich nicht kennen, kommen sie sich näher. Und eines Morgens steht ein Körbchen mit Zimtmuffins vor Justin's Haustür, zusammen mit einem Zettel, auf dem nur ein Wort steht: Danke... Obwohl die 'Beziehung' zwischen Justin und Joyce nicht im Vordergrund steht, zieht die Geschichte und der Schreibstil den Leser unweigerlich in den Bann. Besonders erfrischend sind die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Joyce' vergesslichen Vater, der sie immer 'Gracie' nennt, seinen Tag mit Kreuzworträtseln und dem Fernsehprogramm verbringt und dessen größter Wunsch es ist, den TV-Moderator Michael Aspel zu treffen. Cecilia Ahern beschreibt eine Love-Story der etwas außergewöhnlichen Art und Weise und greift dabei auf ihre breite Palette der Schreibkunst zurück. Die Geschichte von Justin und Joyce ist sowohl unheimlich komisch, als auch unendlich traurig und beinahe unmenschlich fesselnd. Ein Buch für jeden, der gerne mitfühlt und lacht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Vorhersehbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Nidderau am 27.04.2010

_Inhalt:_ Der Inhalt ist etwas Neues und ist nicht oft zu lesen. Das sind leider auch die wenigen positiven Aspekte, die ich in diesem Buch gefunden habe. Ich habe viel Gutes zu PS. Ich liebe dich gehört und deshalb die Messlatte vielleicht für dieses Buch zu hochgelegt - denn ich... _Inhalt:_ Der Inhalt ist etwas Neues und ist nicht oft zu lesen. Das sind leider auch die wenigen positiven Aspekte, die ich in diesem Buch gefunden habe. Ich habe viel Gutes zu PS. Ich liebe dich gehört und deshalb die Messlatte vielleicht für dieses Buch zu hochgelegt - denn ich wurde enttäuscht. Die Handlung wurde in etwa der Mitte immer vorhersehbarer und war keine Überraschung mehr. Nur noch die Charaktere haben die Spannung erhalten und haben sich zum Glück nicht verändert. Das ständige hin und her zwischen den beiden Hauptfiguren hat dann der verdorbenen Spannung auch keine Hilfe geleistet. _Schreibstil:_ Der Schreibstiel war sehr schön und gut zu lesen. Daran gab es nicht zu meckern und hat das Lesen sehr angenehm gemacht. _Fazit:_ Für hoffnungslose Romantiker, die gerne ein ständiges hin und her mit Liebesbotschaften in Form von Muffins und originellen Charakteren haben, ist dieses Buch lesenwert. Leider für die etwas erwartungsvolleren und anspruchsvolleren Leser ist es definitiv nur ein Zeitvertreib für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2011

Wer "P.S. Ich liebe dich" mag, wird auch diesen Roman lieben. Zwischen Liebe,Romantik und viel Fantasie findet auch Trauer in diesem Buch seinen Platz. So fantasievoll dieses Buch auch geschrieben ist, genauso realitätsnah ist es auf der anderen Seite. Ein interessantes,spannendes Buch, dass ich jedem nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traumhaft schön
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2010

Wieder einmal ist es Cecilia Ahern gelungen, nachdem ich bereits ihre Bücher "P.S. Ich liebe Dich" und "Für immer vielleicht" gelesen habe, mich mit dieser traumhaft schönen Liebesgeschichte in eine andere Welt zu entführen. Tolles Buch!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ahern die erfolgreichste Schritstellerin aus Irland
von einer Kundin/einem Kunden am 11.12.2010

Im Mittelpunkt steht Joyce, deren Ehe durch ein Wunschkind gerettet werden soll. Doch leider verliert sie durch einen Treppensturz ihr Baby. Sie erhält eine Bluttransfusion. Danach ist sie irgendwie komisch. Sie spicht Latein und Französisch und interessiert sich für Kunst. Was ist da wohl passiert?? Ein Roman, bei dem... Im Mittelpunkt steht Joyce, deren Ehe durch ein Wunschkind gerettet werden soll. Doch leider verliert sie durch einen Treppensturz ihr Baby. Sie erhält eine Bluttransfusion. Danach ist sie irgendwie komisch. Sie spicht Latein und Französisch und interessiert sich für Kunst. Was ist da wohl passiert?? Ein Roman, bei dem man nicht viel Denken muss! Humor und Liebe kommen auch nicht zu kurz. Tolles Lesefutter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super
von Dagmar am 12.09.2010

wie alle bücher von cecelia ahern ist dieses auch super! das thema etwas unrealistisch, aber genau das ist das amüsante am lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mystischer Hintergrund
von Winni und Sina aus Erfurt am 03.08.2010

Ja, wir bekennen uns als Ahern-Fans. Da wir neu bei Thalia sind, möchten wir uns zuerst zu diesem Buch äußern, da es uns neben "Ich schreib Dir morgen wieder" am besten gefällt. Auch hier ist es der Autorin wieder meisterhaft gelungen, einen Roman zu schreiben, der in uns nahezu... Ja, wir bekennen uns als Ahern-Fans. Da wir neu bei Thalia sind, möchten wir uns zuerst zu diesem Buch äußern, da es uns neben "Ich schreib Dir morgen wieder" am besten gefällt. Auch hier ist es der Autorin wieder meisterhaft gelungen, einen Roman zu schreiben, der in uns nahezu die gesamte Bandbreite der Emotionen anspricht, von Mitleid über Trauer, Hoffnung, Freude und Zuversicht - man kann beim Lesen weinen und lachen - und man kommt nicht los, wenn man sich einmal hineingelesen hat. Das macht eben Bestseller aus. Und da ist noch etwas bei allen Ahern-Romanen: Dieser tiefsinnige, esoterisch-mystische Hintergrund, der uns irgendwo ganz tief drinnen in der Seele berührt. Je nachdem, welche eigene Lebensgeschichte man hat, kommt man mit der emotionalen Tiefe und den "verborgenen" Botschaften unterschiedlich in Resonanz. Insofern geben C. Aherns Bücher auch Denkanstöße zur Selbsterkenntnis, wenn man es zuläßt. Natürlich kann man auch einfach die wunderbar zu lesende Geschichte genießen und den Gefühlen freien Lauf lassen... Wer wie wir diese hintergründige Mystik mag und für esoterisch-spirituelle Erzählungen aufgeschlossen ist, dem empfehlen wir außer den Ahern-Romanen auch Kate Morton ("Der verborgene Garten") und einen von uns neu entdeckten spirituellen "Leckerbissen" von Ricarda Jaekel ("Im Land der Sonne und des Windes").

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie immer unglaublich schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lingen am 19.09.2009

Auch in ihrem inzwischen 5. Roman bestätigt Cecelia Ahern wieder einmal, dass sie die Kunst beherrscht, durchs Schreiben die Herzen ihrer Leser zu erobern. Man durchlebt während des Lesens alle möglichen Gefühle vom Lachen über Träumen bis hin zum Weinen und Schmunzeln. Der Inhalt der Geschichte ist zwar auf dem... Auch in ihrem inzwischen 5. Roman bestätigt Cecelia Ahern wieder einmal, dass sie die Kunst beherrscht, durchs Schreiben die Herzen ihrer Leser zu erobern. Man durchlebt während des Lesens alle möglichen Gefühle vom Lachen über Träumen bis hin zum Weinen und Schmunzeln. Der Inhalt der Geschichte ist zwar auf dem ersten Blick etwas ungewöhnlich, aber Cecelia Ahern hat sie rund um die beiden Hauptfiguren Joyce und Justin so spannend umgesetzt, dass man sich innerhalb kürzester Zeit mitten im Geschehen befindet. Insgesamt kann man nur sagen, dass die Autorin mal wieder eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Gefühl und gleichermaßen Witz gelungen ist. Ich würde dieses Buch ohne zu überlegen weiterempfehlen und wünsche jedem Leser viel Spaß beim Verschlingen des Romans! Ich persönlich werde mir jetzt den kürzlich neu auf den Markt gekommenen 6. Roman kaufen und hoffentlich eine ähnlich schöne Geschichte erleben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich glaube, sie wird erwachsen...
von Silke aus Erfurt am 03.08.2009

Zuerst wieder ein paar Zeilen von der Rückseite: Ihre schönste Love – Story seit „P.S. Ich liebe Dich“. Ich habe von Cecelia Ahern schon alle Bücher gelesen und bin jedes Mal echt begeistert. Natürlich auch einmal mehr und einmal weniger, aber im großen und ganzen kommt man, wenn man... Zuerst wieder ein paar Zeilen von der Rückseite: Ihre schönste Love – Story seit „P.S. Ich liebe Dich“. Ich habe von Cecelia Ahern schon alle Bücher gelesen und bin jedes Mal echt begeistert. Natürlich auch einmal mehr und einmal weniger, aber im großen und ganzen kommt man, wenn man einmal ein Buch von ihr gelesen nicht mehr an ihnen vorbei. Ich hoffe da kommt noch viel mehr... Ihre Bücher sind in folgender Reihenfolge erschienen: 1. P.S. Ich liebe Dich 2. Für immer vielleicht 3. Zwischen Himmel und Liebe 4. Vermiss mein nicht 5. Ich hab dich im Gefühl Man kann die Bücher in beliebiger Reihenfolge lesen, da jedes für sich eine eigenständige Geschichte ist. Ich habe oben nur geschrieben in welcher Reihenfolge sie veröffentlicht wurden. Außerdem möchte ich auch erwähnen, dass ich es gar nicht schlimm fand, dass die Liebesgeschichte zwischen Joyce und Justin nicht direkt im Vordergrund stand. Daran sieht man doch, das die Autorin erwachsen wird und sich auch mit anderen Themen auseinandersetzt. Viel Spaß beim Lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 3
Wow
von Asti am 18.07.2009

Cecilia Ahern schafft es wieder einmal, eine einfach hinreißende Liebesgeschichte aufs Papier zu bringen. Nach einer Bluttransfusion interessiert sich Joyce plötzlich für Dinge, von denen sie vorher nicht einmal gewusst hat, dass diese existieren. Und wer ist dieser Mann, dem sie immer wieder begegnet und den sie zu kennen glaubt? Wer von... Cecilia Ahern schafft es wieder einmal, eine einfach hinreißende Liebesgeschichte aufs Papier zu bringen. Nach einer Bluttransfusion interessiert sich Joyce plötzlich für Dinge, von denen sie vorher nicht einmal gewusst hat, dass diese existieren. Und wer ist dieser Mann, dem sie immer wieder begegnet und den sie zu kennen glaubt? Wer von P.S. Ich liebe dich und Für immer vielleicht begeistert war, wird auch dieses Buch schön finden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Ich hab dich im Gefühl
von J. Berberich aus Hanau am 29.10.2011

Nach "Für immer vielleicht" eines der besten Bücher von C. Ahern. Wundervolle Geschichte mit ganz viel Liebe, Spannung und Komik. Dieses Buch kann ich jedem nur empfehlen, die mal eine etwas andere Liebesgeschichte lesen möchten und nie etwas passendes gefunden haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
witzig und romantisch
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2011

Nach einer Fehlgeburt erhält Joyce im Krankenhaus eine Bluttransfusion. Danach fühlt sie sich verändert: sie ist plötzlich keine Vegetarierin mehr, interessiert sich für klassische Musik und Architektur und spricht plötzlich mehrere Fremdsprachen. In einem Frisörsalon trifft sie zufällig auf Justin, der vor Kurzem Blut gespendet hat. Beide haben das... Nach einer Fehlgeburt erhält Joyce im Krankenhaus eine Bluttransfusion. Danach fühlt sie sich verändert: sie ist plötzlich keine Vegetarierin mehr, interessiert sich für klassische Musik und Architektur und spricht plötzlich mehrere Fremdsprachen. In einem Frisörsalon trifft sie zufällig auf Justin, der vor Kurzem Blut gespendet hat. Beide haben das Gefühl sich zu kennen, können sich aber überhaupt nicht daran erinnern sich zuvor irgendwann einmal begegnet zu sein… Diese Geschichte ist einfach wunderschön geschrieben. Man fiebert auf jeder Seite mit Joyce und Justin mit und hofft, dass sie sich endlich treffen und rausfinden, was sie in Wirklichkeit verbindet. Jedem, der einen schönen, aber nicht zu schnulzigen Liebesroman lesen möchte, kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine tolle Liebesgeschichte
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 22.11.2010

„Ich hab dich im Gefühl“ war erst mein zweites Buch, welches ich von Cecilia Ahern gelesen habe und wieder einmal hat sie es geschafft mich zu begeistern. Es geht um Joyce die gerade einen schweren Unfall in ihrem Haus hatte. Dabei hat sie leider auch ihr ungeborenes Kind verloren und... „Ich hab dich im Gefühl“ war erst mein zweites Buch, welches ich von Cecilia Ahern gelesen habe und wieder einmal hat sie es geschafft mich zu begeistern. Es geht um Joyce die gerade einen schweren Unfall in ihrem Haus hatte. Dabei hat sie leider auch ihr ungeborenes Kind verloren und liegt im Krankenhaus. Eine Bluttransfusion konnte ihr Leben retten und sie versucht nun irgendwie mit dem Verlust und den Scherben ihrer Ehe klarzukommen. Zeitgleich geht es auch um Justin, der als Aushilfsdozent in Dublin arbeitet und durch eine Blutspendeaktion zum Spenden „verdonnert“ wird. Beide Personen kennen sich nicht und doch sind sie seit diesem Moment miteinander verbunden. Joyce spricht auf einmal mehrere Sprachen, isst wieder Fleisch und trinkt Kaffee. Sachen die sie vorher nie gemacht bzw. gekonnt hätte. Und auch Justin kann nur noch an die unbekannte Frau denken, die er durch Zufall beim Frisör getroffen hat und die nun sein Herz zum Schlagen bringt. Cecilia Ahern hat mit ihrer lockeren Erzählart es wirklich geschafft mich komplett abtauchen zu lassen. Ich habe sehr oft lachen und grinsen müssen und mich dabei einfach wohl gefühlt. Ein ganz tolles Buch für verregnete Tage. Nach dem Lesen wird es einem richtig gut gehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hin und Her gerissen
von einer Kundin/einem Kunden aus Gröbming am 02.09.2010

Während ich dieses Buch las, wurde ich hin un her gerissen..anfangs fand ch dieses buch schön und traurig zu gleich...dann als joyce ihre blutspende bekam wurde es etwas unrealistisch, dann entwickelte es sich wieder zu einer wunderschönen liebsgeschichte, und ab dem teil als sich die beiden nicht in der... Während ich dieses Buch las, wurde ich hin un her gerissen..anfangs fand ch dieses buch schön und traurig zu gleich...dann als joyce ihre blutspende bekam wurde es etwas unrealistisch, dann entwickelte es sich wieder zu einer wunderschönen liebsgeschichte, und ab dem teil als sich die beiden nicht in der Oper bzw im Restaurant trafen, war ich enttäuscht...hätte mir vom Ende mehr erwartet

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschön geschrieben
von Bianca aus Stuttgart am 14.12.2009

Auch dieses Buch von Cecelia Ahern ist wunderschön geschrieben. Es hat mich persönlich nicht so sehr ergriffen wie "P.S. ich liebe Dich" aber dieses Buch lohnt sich auf jedenfall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich hab dich im Gefühl // Cecelia Ahern
von Nelly aus Hüttlingen am 05.10.2016

Ich bin immer noch auf dem Cecelia Ahern-Trip. Einige Rezension werdet ihr noch zu ihr bekommen. Heute gibt es die zu Ich hab dich im Gefühl, eines ihrer älteren Werke. Das Buch unterscheidet sich vor allem vom Erzählstil von Aherns anderen Büchern. Die Erzählperspektive ist dieses Mal nämlich gespalten.... Ich bin immer noch auf dem Cecelia Ahern-Trip. Einige Rezension werdet ihr noch zu ihr bekommen. Heute gibt es die zu Ich hab dich im Gefühl, eines ihrer älteren Werke. Das Buch unterscheidet sich vor allem vom Erzählstil von Aherns anderen Büchern. Die Erzählperspektive ist dieses Mal nämlich gespalten. Nun aber etwas ausführlicher… Joyce sollte eigentlich die glücklichste Zeit ihres Lebens vor sich haben. So lange haben ihr Mann und sie sich ein Kind gewünscht und endlich ist es unterwegs. Doch eines Morgens stürzt Joyce die Treppe hinunter, verletzt sich schwer und verliert darüber hinaus auch noch ihr Baby. Als sie im Krankenhaus wieder erwacht und ihr erzählt wird, dass sie eine Bluttransfusion benötigt hat, hadert sie mit sich und ihrem Leben. Sie hat ihr Baby verloren und hätte am liebsten auch auf das Blut verzichtet, um ebenfalls zu sterben. Sie kehrt zurück ins Leben, doch sie ist verändert. Plötzlich kann sie ganze Vorträge über architektonische Wunderwerke halten, wo sie sich doch früher für so etwas nie interessiert hat. Sie spricht über Nacht Fremdsprachen, mit denen sie sich nie zuvor beschäftigt hat. Und von jetzt auf gleich gelüstet es die überzeugte Vegetarierin nach einem ordentlichen Steak. Und dann begegnet sie immer wieder diesem Mann, den sie nicht kennt, zu dem sie sich aber magisch hingezogen fühlt. Cecelia Ahern erzählt die Geschichte von Justin und Joyce. Der eine hat Blut gespendet, die andere hat es erhalten. Manchmal wird ja behauptet, dass auch durch eine Bluttransfusion ein Stück der Seele den Körper wechselt. Und dies scheint hier passiert zu sein. Eigentlich eine tolle Idee. Aber das Ganze endet nachher eher wie eine Schnitzeljagd. Die Veränderungen bei Joyce, die ich am spannendsten fand, rückten mehr und mehr in den Hintergrund. Unterschiedlicher könnten die Protagonisten eigentlich nicht sein. Joyce ist verheiratet (wenn auch unglücklich), lebt in recht geordneten Verhältnissen, ist aber trotzdem nicht zufrieden. Justin ist zwar auch alles andere als ein ausgeglichener, durch und durch glücklicher Mensch. Irgendwie auch nachvollziehbar, so kurz nach der Scheidung und dem Umzug auf einen anderen Kontinent. Doch er kam mir von Anfang an irgendwie lebhafter vor, während Joyce in einem richtigen Tief feststeckt. Eigentlich mochte ich beide ganz gerne, doch so richtig ans Herz gewachsen sind sie mir nicht. Bei Joyce hatte ich immer das Gefühl, als würde ich nicht ihre ganze Geschichte kennen. Somit bekam ich zwar den Eindruck von einer liebenswerten Frau, doch nie das Gefühl, als würde ich sie wirklich kennen. Justin kam mir da irgendwie realer vor. Wahrscheinlich lag es daran, dass seine Probleme für mich greifbarer waren als die von Joyce. Ihr Gefühlsleben und ihre Gedanken waren oft für mich nicht nachvollziehbar und damit hatte ich so meine Schwierigkeiten. Eigentlich kannte ich es von Cecelia Ahern immer nur so, dass sie sich eine Hauptperson raussucht, meist eine junge Frau, aus deren Sicht sie ihre Geschichte erzählt. Zumeist tut sie dies aus der Ich-Perspektive. Was den letzten Punkt angeht, bleibt sie sich auch in Ich hab dich im Gefühl treu. Allerdings ist die Erzählung dieses Mal gesplittet. Die Erzählsicht wechselt immer wieder zwischen Justin und Joyce hin und her. Auch nachdem ich das Buch nach dem Fertiglesen einige Tage liegen gelassen habe, bevor ich diese Rezension geschrieben habe, weiß ich noch nicht so ganz, ob mir das gefallen hat. Eine weitere Schwäche ist mir auch noch aufgefallen. Normalerweise kenne ich Ahern so, dass sie ihre Storys bedächtig, aber doch kontinuierlich vorantreibt. Aber in Ich hab dich im Gefühl stockt die ganze Sache etwas. Die ganze Handlung kommt nicht so recht voran und steckt vor allem im Mittelteil sehr zäh fest. Das war doch sehr ungewohnt für ein Ahern-Buch. An manchen Stellen musste ich mich regelrecht dazu zwingen, weiter zu lesen. VORSICHT: kann Spoiler enthalten!! Puh, das Ende…. Das war irgendwie genauso zu erwarten. Nun stell ich mir natürlich die Frage, ob man das positiv oder negativ sehen muss. Zum einen hat da Ahern, die bekannte Happy-End-Autorin, eben wieder wie erwartet zugeschlagen. Nur leider war das eben auch absolut nichts Neues. Ich mag es lieber, wenn ich zum Schluss vielleicht nochmals etwas überrascht werde. Es muss ja nicht gleich was revolutionär Anderes sein, aber doch eine kleine Nuance von einer eigenen Idee wäre wirklich toll gewesen Ich hab dich im Gefühl war definitiv nicht Aherns bestes Buch. Die eigentliche Idee wird von einer Schnitzeljagd durch halb Irland abgelöst, die ich aber leider nicht lesen wollte. Die gesplittete Erzählperspektive hat mich selbst auch etwas zwiegespalten zurückgelassen und ich hatte das Gefühl, als wäre das Buch nichts Halbes und nichts Ganzes. Nicht Fisch, nicht Fleisch… Fans der Autorin kommen wahrscheinlich um diese Geschichte nicht drumrum, für „Einsteiger“ empfehle ich allerdings eines ihrer anderen Bücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Typisch Ahern!
von Bianka Schöller aus Tulln am 16.07.2010

"Ich hab dich im Gefühl" ist wieder ein gelungener Roman von Cecelia Ahern. Nach "P. S. Ich liebe dich", habe ich mir sehr viel erwartet. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Trotzdem ist es ein wundervolles Buch, das jeder Ahern-Fan lesen sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mittelmäßig
von Elisabeth aus Niederösterreich am 26.06.2010

Mich hat das Buch enttäuscht (nach Büchern wie P.S. Ich liebe dich). Vom Schreibstil her war es zwar angenehm zu lesen, allerdings hat mich die Handlung nicht überzeugt. Teilweise dachte ich mir sogar, ich lass es lieber bleiben und lege das Buch ungelesen wieder ins Bücherregal zurück. Ich hab's... Mich hat das Buch enttäuscht (nach Büchern wie P.S. Ich liebe dich). Vom Schreibstil her war es zwar angenehm zu lesen, allerdings hat mich die Handlung nicht überzeugt. Teilweise dachte ich mir sogar, ich lass es lieber bleiben und lege das Buch ungelesen wieder ins Bücherregal zurück. Ich hab's letztendlich doch zu Ende gelesen und würde sagen es war letztendlich ok, aber den Tiefgang wie bei anderen Ahern-Büchern habe ich stark vermisst. Ein mittelmäßiges Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sie lässt nach
von Sarah Wyss am 29.04.2010

Dieses Buch hat mir leider nicht wirklich gefallen. Es ist sehr gut geschrieben und auch erstaunlich, woher Cecilia Ahern all die Ideen hat, aber mir fehlt dabei die wunderschöne Traurigkeit der beiden ersten Bücher. Ich finde, sie lässt von Buch zu Buch etwas nah und ich hoffe von ganzem... Dieses Buch hat mir leider nicht wirklich gefallen. Es ist sehr gut geschrieben und auch erstaunlich, woher Cecilia Ahern all die Ideen hat, aber mir fehlt dabei die wunderschöne Traurigkeit der beiden ersten Bücher. Ich finde, sie lässt von Buch zu Buch etwas nah und ich hoffe von ganzem Herzen, dass bald wieder ein Hammerbuch wie «PS: Ich liebe dich» folgen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich hab dich im Gefühl

Ich hab dich im Gefühl

von Cecelia Ahern

(25)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Die Liebe deines Lebens

Die Liebe deines Lebens

von Cecelia Ahern

(10)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale