orellfuessli.ch

Eder, R: Ich spür noch immer ihre Hand

Wie Frauen den Tod ihrer Mutter bewältigen

(1)

Der Tod der Mutter erschüttert jede Tochter. Alles Echte, Schöne und Bleibende, aber auch alles Unerledigte kommt jetzt zum Vorschein. Hier erzählen fünfzehn erwachsene Töchter über diesen letzten Abschied von der Mutter. Jede hat den Schmerz auf andere Weise bewältigt, aber keine fühlt sich gänzlich losgelassen von ihr, jede spürt noch immer die mütterliche Hand. Es sind Zeugnisse einer innigen Beziehung und eines schmerzvollen Abschieds.

Portrait
Ruth Eder, geboren 1947, Studium der Germanistik, leitende Redakteurin, seit 1984 freie Autorin bei Tageszeitungen und Zeitschriften, TV-Mitarbeit. Fachgebiet Frauen und Partnerschaft. Ruth Eder lebt und arbeitet in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 157
Erscheinungsdatum 15.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-61329-6
Verlag Kreuz
Maße (L/B/H) 207/123/17 mm
Gewicht 194
Auflage 1
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30687708
    Über den Tod und das Leben danach
    von Elisabeth Kübler-Ross
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42524340
    Hinübergehen
    von Monika Renz
    Buch
    Fr. 12.90
  • 37106948
    Keine Seele geht verloren
    von Bernard Jakoby
    Buch
    Fr. 13.90
  • 41063430
    Meine Liebe findet dich
    von Roland Kachler
    (1)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 39276710
    Es tut so gut, mit dir zu sprechen
    von Claudia Johanna Bauer
    (1)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 41089077
    Schlag auf Schlag
    von Emely Oak
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 6586017
    Meine Trauer wird dich finden!
    von Roland Kachler
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 2861371
    Einen geliebten Menschen verlieren
    von Doris Wolf
    (3)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 45243774
    Club der blauen Welt
    von Albert Espinosa
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44252947
    Blick in die Ewigkeit
    von Eben Alexander
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

intesives Buch über den Verlust der Mutter
von Everett am 18.03.2015

In Gedenken an ihre Mutter und das Erleben ihres Todes hat die Autorin dieses Buch geschrieben, was jetzt in einer überarbeiteten Auflage erschienen ist. Es zeigt, wie wichtig dieses Thema ist, der Tod, das Sterben und der Verlust der Mutter. Dazu wurden die Geschichten von fünfzehn Frauen aufgeschrieben, die den... In Gedenken an ihre Mutter und das Erleben ihres Todes hat die Autorin dieses Buch geschrieben, was jetzt in einer überarbeiteten Auflage erschienen ist. Es zeigt, wie wichtig dieses Thema ist, der Tod, das Sterben und der Verlust der Mutter. Dazu wurden die Geschichten von fünfzehn Frauen aufgeschrieben, die den Tod ihrer Mütter auf verschiedene Weise erlebt haben. Wie auch das Verhältnis zueinander unterschiedlich war. Hier könnten sicherlich noch sehr viele Erfahrungsberichte dazu kommen, und immer wieder neue Perspektiven eröffnen. Das Vorwort und die Einleitung sind gleich sehr einfühlsam geschrieben und führen gut in das Thema ein. Hier kommen gleich die Gedanken an die eigene Mutter, deren Tod und das eigene Erleben auf. Dann die Gedanken um das wo und wie, die Tabuisierung des Themas Sterben und Alter. Ebenfalls haben mir die von der Autorin ans Ende gesetzte Gedanken zum Schluss sehr gut gefallen. Wie können wir besser mit dem Tod umgehen? Was hinterlassen uns unsere Mütter und der Epilog. Ganz wichtig fand ich, dass man als Tochter dann auch frei vom schlechten Gewissen sein soll. Denn nicht immer geht es, dass die Mutter friedlich, zu Hause, im Kreis der Familie, sterben kann. Es ist so richtig, wie es passiert ist. Manche sterben dann halt auch lieber allein, manche Krankheitserscheinung lässt Pflege zu Hause nicht zu, Arbeit und eigene Familie sind mit einer rund um die Uhr Pflege ebenfalls schlecht vereinbar. Und oft kommt jemand bei aller Liebe auch an seine Grenzen. Da ist es wichtig, dass es Hospize gibt, den ambulanten Hospizdienst und die Palliativstationen. Diese Einrichtungen sind ein Glück weiter auf dem Vormarsch, finanzieren sich ganz oft aus privaten Spenden und sind so wichtig. Allein deshalb ist dieses Buch schon ganz wichtig, um diverse Hospizdienste und Palliativstationen weiter in den Fokus zu rücken, damit diese weiter und mehr unterstützt werden, es in Zukunft mehr davon gibt, so sie doch eine so wichtige Arbeit leisten. Für die Angehörigen und für die Sterbenden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
An alle Töchter
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 19.07.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein Buch für alle Töchter. Erlebtes von Töchtern mit ihren Müttern. Abschied nehmen auf die verschiedensten Arten. Ein so einfühlsames Buch über da Mutter-Tochter Thema, die wohl schwierigste aber auch schönste Beziehung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eder, R: Ich spür noch immer ihre Hand

Eder, R: Ich spür noch immer ihre Hand

von Ruth Eder

(1)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Ein Himmel für Oma

Ein Himmel für Oma

von Antonie Schneider

(2)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale