orellfuessli.ch

Ich wollte immer nur dich

(2)
Johannas Leben ist zum Stillstand gekommen: Job, Familie, Beziehung – alles Routine, keine Höhen, keine Tiefen, nur glattpoliertes Gleichmass. Sie ist Mitte vierzig, abgeklärt und hält Träumen für reine Zeitverschwendung. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Mann verlässt sie und sie macht sich auf die Suche nach ihrer Jugendliebe, dem charismatischen Paul, der bereits vor zwanzig Jahren ihr Leben gründlich durcheinander gewirbelt hat. Schon bei ihrem ersten Treffen ist alles wieder da: dieser unerklärliche Zauber der Studententage, die Anziehung, das Verlangen. Kopfüber stürzt sich Johanna in ein leidenschaftliches Abenteuer, in dem sie nachholt, was sie in den Jahren ihrer Ehe versäumt hat. „Alte Liebe rostet nicht“, sagt Paul lachend. „Das klingt nach Happy End“, antwortet Johanna. Vor lauter Glück merkt sie nicht, dass Paul ein Mann voller Geheimnisse ist und trifft eine folgenschwere Entscheidung ...
Portrait
Anne Wiegner, 1960 in Thüringen geboren, hat Germanistik, Kunstgeschichte und Pädagogik studiert und lebt und arbeitet seit 20 Jahren in Berlin. Wann immer sie es neben Familie und Beruf ermöglichen konnte, hat sie geschrieben, um das Leben festzuhalten. Nachdem die Kinder flügge geworden sind und das Haus verlassen haben, fand sie die nötige Zeit und Ruhe, um ihren ersten Roman zu schreiben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 432, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783958180352
Verlag Forever
Verkaufsrang 2.283
eBook (ePUB)
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41012746
    Die Engel der Loire
    von Juliette Barret
    (10)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 41925040
    Villa Monteverde
    von Brigitte D'Orazio
    eBook
    Fr. 6.90
  • 41616070
    Superheld fürs Leben gesucht
    von Pea Jung
    (11)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 42437650
    Château Ambroise
    von Juliette Barret
    (3)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 29013242
    Wenn tausend Sterne fallen
    von Lesley Pearse
    eBook
    Fr. 7.50
  • 45505723
    Eine für alle, alle für eine
    von Anne Wiegner
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44140298
    Der Horizont in deinen Augen
    von Patricia Koelle
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 41137911
    Elsas Erbe
    von Tania Schlie
    (1)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 41203565
    Im Tal der Kolibris
    von Danielle Stevens
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

ein sehr gutes Debüt der Autorin
von Manja Teichner am 29.06.2015

Kurzbeschreibung Johannas Leben ist zum Stillstand gekommen: Job, Familie, Beziehung – alles Routine, keine Höhen, keine Tiefen, nur glattpoliertes Gleichmaß. Sie ist Mitte vierzig, abgeklärt und hält Träumen für reine Zeitverschwendung. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Mann verlässt sie und sie macht sich auf die Suche nach ihrer... Kurzbeschreibung Johannas Leben ist zum Stillstand gekommen: Job, Familie, Beziehung – alles Routine, keine Höhen, keine Tiefen, nur glattpoliertes Gleichmaß. Sie ist Mitte vierzig, abgeklärt und hält Träumen für reine Zeitverschwendung. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Mann verlässt sie und sie macht sich auf die Suche nach ihrer Jugendliebe, dem charismatischen Paul, der bereits vor zwanzig Jahren ihr Leben gründlich durcheinander gewirbelt hat. Schon bei ihrem ersten Treffen ist alles wieder da: dieser unerklärliche Zauber der Studententage, die Anziehung, das Verlangen. Kopfüber stürzt sich Johanna in ein leidenschaftliches Abenteuer, in dem sie nachholt, was sie in den Jahren ihrer Ehe versäumt hat. „Alte Liebe rostet nicht“, sagt Paul lachend. „Das klingt nach Happy End“, antwortet Johanna. Vor lauter Glück merkt sie nicht, dass Paul ein Mann voller Geheimnisse ist und trifft eine folgenschwere Entscheidung … (Quelle: Forever) Meine Meinung Johanna geht in ihrem Job auf. Und ihre beiden Kinder geben ihr Sicherheit im Leben. Da erzählt ihr ihre Freundin und Kollegin Karen sie habe Johannas Jugendliebe Paul wiedergesehen. Johanna erinnert sich daraufhin an die damalige Zeit, kramt die alten Briefe hervor und erinnert sich fortan ständig an ihre Zeit mit Paul. Als die beiden sich letztlich wiedersehen ist Johanna sofort wieder fasziniert von Paul. Doch kann die alte Liebe von damals wieder entflammen? Haben die beiden nochmal eine Chance? Der Roman „Ich wollte immer nur dich“ stammt von der Autorin Anne Wiegner. Es ist das Debüt der Autorin und ich war bereits vom Cover und Klappentext sehr angetan. Die Charaktere des Buches haben mir sehr gut gefallen. Johanna ist 42 Jahre alt, Lehrerin und alleinerziehende Mutter zweier Töchter. Sie liebt ihren Job, fühlt sich aber irgendwie doch auch einsam und gefangen in ihrem Alltag. Zu Beginn hat Johanna vielerlei Selbstzweifel, die sie plagen. Im Verlauf allerdings verändert sie sich, jedoch nicht immer zu Guten, wie ich finde. Sie gibt sich in meinen Augen zu sehr auf, was ich schade fand. Karen ist Johannas beste Freundin und Kollegin. Ihr gefällt nicht wie sehr sich Johanna wieder Paul zuwendet. Ihre Freundschaft gerät durch Pauls Auftauchen ein wenig zu sehr ins Ungleichgewicht. Paul hielt ich eigentlich sehr lange für recht eigen und undurchschaubar. Er ist charismatisch, doch wirklich für sich gewinnen konnte er mich nicht. Auch Lisa und Julia, die beiden Töchter von Johanna haben mir wirklich gut gefallen. Genauso wie weiter Charaktere, die Anne Wiegner sehr gut gestaltet hat. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sehr gefühlvoll. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen, mit ihnen mitfühlen. Die Handlung selbst ist ein ziemliches Auf und Ab. Es geht sehr emotional zu, man wird als Leser mitgerissen und fiebert mit. Besonders schön gefiel mir Johannas kleiner Ausflug nach Afrika. Diese Kulisse hat Anne Wiegner sehr gut und vor allem bildhaft wiedergegeben, Fernweh ist hier vorprogrammiert. Das Ende kam in meinen Augen leider viel zu schnell, viel zu abrupt. Irgendwie wirkte es als würde man aus der Handlung gerissen werden. Klar es passt, irgendwie, ein wenig mehr Seiten hätten dennoch gut getan. Fazit Alles in Allem ist „Ich wollte immer nur dich“ von Anne Wiegner ein sehr gutes Debüt der Autorin. Die authentisch gestalteten Charaktere, der flüssig lesbare Stil der Autorin und eine emotionale und gefühlvoll beschriebene Handlung haben mich hier wirklich gut unterhalten. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich wollte immer nur dich
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 19.04.2015

Inhalt: "Johannas Leben ist zum Stillstand gekommen: Job, Familie, Beziehung – alles Routine, keine Höhen, keine Tiefen, nur glattpoliertes Gleichmaß. Sie ist Mitte vierzig, abgeklärt und hält Träumen für reine Zeitverschwendung. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Mann verlässt sie und sie macht sich auf die Suche nach ihrer... Inhalt: "Johannas Leben ist zum Stillstand gekommen: Job, Familie, Beziehung – alles Routine, keine Höhen, keine Tiefen, nur glattpoliertes Gleichmaß. Sie ist Mitte vierzig, abgeklärt und hält Träumen für reine Zeitverschwendung. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Mann verlässt sie und sie macht sich auf die Suche nach ihrer Jugendliebe, dem charismatischen Paul, der bereits vor zwanzig Jahren ihr Leben gründlich durcheinander gewirbelt hat. Schon bei ihrem ersten Treffen ist alles wieder da: dieser unerklärliche Zauber der Studententage, die Anziehung, das Verlangen. Kopfüber stürzt sich Johanna in ein leidenschaftliches Abenteuer, in dem sie nachholt, was sie in den Jahren ihrer Ehe versäumt hat. „Alte Liebe rostet nicht“, sagt Paul lachend. „Das klingt nach Happy End“, antwortet Johanna. Vor lauter Glück merkt sie nicht, dass Paul ein Mann voller Geheimnisse ist und trifft eine folgenschwere Entscheidung ..." Dank einer Leserunde durfte ich das Erstlingswerk "Ich wollte immer nur dich" von Anne Wiegner lesen# Die Geschichte fliegt dank eines flüssigen und mitreißenden Schreibstil nur so dahin und die über 600 Seiten waren schneller gelesen, als ich mir das anfangs vorgestellt hätte# Als Leserin erlebe ich die Geschichte ganz dicht an Johannas Seite und sie ist mir dadurch mit allen Zweifeln, mit ihrer Begeisterung und auch ihren Ängsten und Sorgen ganz nah# Überhaupt habe ich Johanna beim Lesen als jemanden "wie ich und du" empfunden# Ihren Alltag könnte ich genauso oder ähnlich selbst erleben oder schon erlebt haben# Während der Handlung gibt es viele Momente, wo ich am liebsten meine Hand nach Johanna ausgestreckt und sie kurz festhalten hätte oder ihr zugerufen hätte "Sei vorsichtig!", "Mach die Augen und Ohren auf, der lügt dich an!", etc# und bei vielen Entscheidungen von Johanna habe ich mich gefragt, ob ich genauso reagiert hätte oder ob ich nicht schneller stutzig geworden wäre# So genau kann ich das nicht wirklich sagen, aber in der Summe habe ich Johanna als recht realistische Figur empfunden# Am Ende hat mir ein aus meiner Sicht eindeutiger Schlussstrich von Johanna gegenüber Paul gefehlt, aber mit ein paar Tagen Abstand zu dem Ende der Geschichte passt das Ganze doch wieder gut zu Johanna# Schön war's =)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich wollte immer nur dich

Ich wollte immer nur dich

von Anne Wiegner

(2)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Ein Bett in Cornwall

Ein Bett in Cornwall

von Alexandra Zöbeli

(12)
eBook
Fr. 5.50
+
=

für

Fr. 10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen