orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Ich wünsch dir ein glückliches Leben

Das Leid meiner Mutter und ihr Geschenk an mich

(1)
Das Schicksal einer jüdischen Mutter und ihres Sohnes

Zwei Ghettos und zwei Konzentrationslager liegen 1945 hinter der polnischen Jüdin Fela Dreksler. Eine Leidensgeschichte, die auch nach Kriegsende noch nicht vorbei ist. Denn nur zwei Monate nach ihrer Befreiung wird Fela von einer anderen ehemaligen KZ-Insassin zu Unrecht denunziert. Sie soll in Auschwitz Mitgefangene misshandelt haben.

Im Gefängnis bekommt Fela einen Sohn, Jacky, - und endlich Hilfe. Die Gefängniswärterin Claire Stahl nimmt sich ihrer an und erreicht schliesslich, dass Fela aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes begnadigt wird. Jacky und Fela ziehen zu ihrer Retterin. Doch schon früh ahnt der kleine Jacky, dass das Motivfür Frau Stahls Hilfsbereitschaft alles andere als reine Nächstenliebe ist. Hinter der Maske der aufopferungsvollen Helferin verbirgt sich eine glühende Nationalsozialistin.

Als Jacky neun Jahre alt ist, stirbt seine Mutter und hinterlässt einen Sohn, der nicht viel anderes kennt als Leid, Ausgrenzung, Lügen und Unterdrückung. In seinem Buch erzählt er, wie es ihm trotzdem gelang, ein erfolgreicher Mann und glücklicher Familienvater zu werden. Und wie sehr ihm das bemerkenswerte Credo seiner Mutter dabei half: »Du musst versuchen, glücklich zu sein. Egal, was kommt. Du musst es wollen. Mehr als alles andere.«
Rezension
Ein sehr gutes Buch."
Petra Pluwatsch, KÖLNER STADT-ANZEIGER

Dieser Mann müsste Deutschland hassen, doch stattdessen schreibt er Witze.
Stephan Draf und Stefan Schmitz, STERN.DE

»Mit lebendiger Selbstironie und fundierter Recherche erzählt Jacky Dreksler seine Lebensgeschichte so berührend wie schelmenhaft.«
Bettina Hesse, WDR 5 BÜCHEREin sehr gutes Buch."
Petra Pluwatsch, KÖLNER STADT-ANZEIGER

Dieser Mann müsste Deutschland hassen, doch stattdessen schreibt er Witze.
Stephan Draf und Stefan Schmitz, STERN.DE
Portrait
Jacky Dreksler wurde 1946 in einem französischen Gefängnis geboren. Seine Mutter war eine polnische Jüdin und KZ-Überlebende, sein Vater ein französischer Jude, den er nie kennengelernt hat. Jacky Dreksler studierte Pädagogik und arbeitete als Segel- und Gitarrenlehrer, Journalist, Comicautor, Gagschreiber und Liedtexter. Er war lange Jahre einer der meistbeschäftigten Fernsehautoren im Comedy- und Unterhaltungsbereich und erfolgreicher Fernsehproduzent. Jacky Dreksler lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Köln.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-9822-0
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 213/139/38 mm
Gewicht 576
Abbildungen 20 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26146290
    Ein ungezähmtes Leben
    von Jeannette Walls
    (16)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253127
    Gott, du kannst ein Arsch sein
    von Frank Pape
    Buch
    Fr. 13.90
  • 28941692
    Alice Herz-Sommer - "Ein Garten Eden inmitten der Hölle"
    von Reinhard Piechocki
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44513085
    Wiedergutmachung muss sein
    von Heinrich Prinz zu Schaumburg-Lippe
    Buch
    Fr. 32.40
  • 44283725
    Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen
    von Stefanie Oswalt
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 30617813
    Ein gestohlenes Leben
    von Jaycee Dugard
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37929148
    Blutige Straßen
    von Kerrie Droban
    Buch
    Fr. 6.40
  • 45244641
    "Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."
    von Manfred Lütz
    (1)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (6)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 45244176
    Jahrhundertzeugen
    von Tim Pröse
    (4)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein verstörendes, ein großartiges Buch!
von Monika Schulte aus Hagen am 15.10.2016

Ein verstörendes Buch, ein großartiges Buch über eine Frau, die zwei Ghettos und zwei Konzentrationslager überlebt hat. Zitat: „Du musst versuchen, glücklich zu sein. Egal, was kommt. Du musst es wollen. Mehr als alles andere.“ Dies gibt Fela Dreksler ihrem Sohn mit auf den Weg. Was für eine Frau! Zwei... Ein verstörendes Buch, ein großartiges Buch über eine Frau, die zwei Ghettos und zwei Konzentrationslager überlebt hat. Zitat: „Du musst versuchen, glücklich zu sein. Egal, was kommt. Du musst es wollen. Mehr als alles andere.“ Dies gibt Fela Dreksler ihrem Sohn mit auf den Weg. Was für eine Frau! Zwei Ghettos und zwei Konzentrationslager hat sie überlebt. Unbeschreibliches Leid hat sie mit ansehen und auf sich nehmen müssen. Dann endlich die Befreiung. Doch schon wenige Wochen danach wird sie zu Unrecht denunziert und kommt ins Gefängnis – eine Verwechslung, wie sich später herausstellt. Jacky wird im Gefängnis geboren. Da seine Mutter die Angst nicht ablegen kann, wieder in ein Lager zu müssen, bringt sie ihrem Sohn alles Überlebenswichtige bei: Kochen, Lesen, Schreiben und Knöpfe annähen. Fela wird begnadigt. Geholfen hat ihr die Gefängniswärterin Claire Stahl, die die beiden schließlich aufnimmt und bei sich wohnen lässt. Mit Inbrunst schreibt Claire Stahl, die von Jacky Omi genannt wird, Briefe. Briefe an die unterschiedlichsten Behörden. Briefe, um Geld zu bekommen. Als Jacky gerade mal 9 Jahre alt ist, stirbt seine Mutter. Claire Stahl schreibt nun noch mehr Briefe. Bittbriefe, Bettelbriefe. Sie wandert sogar mit Jacky nach Amerika aus zu seiner amerikanischen Verwandtschaft. Nur wenige Monate später geht es zurück nach Deutschland. Jacky hat sich wohlgefühlt in Amerika, doch seine Omi nicht und da sie ihn als ihr Eigentum, ihr Erbe ansieht, muss er wieder mit zurück. Kinder- und Jugendjahre, in denen er viel zu erleiden hatte. Unterdrückung und Prügel durch „Omi“. Und immer wieder muss er daran denken, was seine Mutter ihm gewünscht hat, nämlich glücklich zu werden. Als junger Erwachsener kommt er endlich dahinter, welches Spiel Claire Stahl gespielt hat und wer sie wirklich ist. „Ich wünsch dir ein glückliches Leben“ - Der erste Teil „Fela“, die Geschichte der Mutter des Autors, ist nicht leicht zu ertragen. Unvorstellbares Grauen und Leid musste diese herzensgute Frau ertragen. Die Schilderungen über das Leben und Überleben in Auschwitz, das Selektieren von Menschen, allein beim Lesen wird einem kalt. Für mich eigentlich unvorstellbar, wie man da anschließend ein einigermaßen normales Leben führen konnte, sofern man das Grauen überhaupt überlebt hat. Die beiden anderen Teile handeln von Omi und Jacky, auch alles andere als leicht, aber weniger grauenvoll. Bewundernswert, dass aus dem Jungen, der so oft von seiner Omi misshandelt wurde, ein so glücklicher Familienmensch geworden ist. Hut ab! „Ich wünsch dir ein glückliches Leben“ - es ist ein verstörendes Buch, es ist ein großartiges Buch. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich wünsch dir ein glückliches Leben

Ich wünsch dir ein glückliches Leben

von Jacky Dreksler

(1)
Buch
Fr. 31.90
+
=
Human

Human

von RagnBone Man

Musik
Fr. 4.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale