orellfuessli.ch

Ich wünschte, ich könnte dich hassen

(16)
Du hast mich zuerst gesehen. Auf dem Flughafen, an jenem Tag im August. Dein intensiver Blick, noch nie hat mich jemand so angeschaut. Ich hab dir vertraut. Dann hast du mich entführt. Raus aus meinem Leben, weg von allem, was ich kannte. Hinein ins Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr. Du hast geglaubt, dass ich mich in dich verliebe. Und dort im Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr, hab ich mich in dich verliebt. Doch ich wünschte, ich könnte dich hassen. Die Geschichte einer Entführung - sensibel, verstörend, dramatisch.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 16
Erscheinungsdatum 20.01.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783646920703
Verlag Carlsen
Originaltitel Stolen
eBook
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29496065
    Love you, hate you, miss you
    von Elizabeth Scott
    eBook
    Fr. 6.90
  • 42741919
    Du und ich? Ohne mich!
    von Kristi Cook
    eBook
    Fr. 8.90
  • 30607381
    Ich wünschte, ich könnte dich hassen
    von Lucy Christopher
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34102371
    Kiss me, kill me
    von Lucy Christopher
    eBook
    Fr. 13.50
  • 29314861
    Der Schimmer des Ledger Kale
    von Ingrid Law
    eBook
    Fr. 10.50
  • 23167352
    Flucht durch den Winter
    von Hermann Schulz
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28087331
    Second Face
    von Carolin Philipps
    eBook
    Fr. 5.50
  • 30078838
    Forbidden
    von Tabitha Suzuma
    (48)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28087344
    Die Talisman-Kriege 2
    von Jason N. Beil
    eBook
    Fr. 5.50
  • 29711237
    Isla Schwanenmädchen
    von Lucy Christopher
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
7
7
2
0
0

Purer Hass und Liebe gleichzeitig?
von Ines Fürstenberg aus Schwerin am 17.02.2011

Ein anziehender junger Mann mit wunderschönen blauen Augen und Gemma kann ihm nicht widerstehen. Sie lässt sich von ihm um den Finger wickeln. Ein großer Fehler, den sie schnell bereut. Denn als sie wieder zu sich kommt befindet sie sich im australischen Outback. Ein spannender Roman für Jugendliche mit... Ein anziehender junger Mann mit wunderschönen blauen Augen und Gemma kann ihm nicht widerstehen. Sie lässt sich von ihm um den Finger wickeln. Ein großer Fehler, den sie schnell bereut. Denn als sie wieder zu sich kommt befindet sie sich im australischen Outback. Ein spannender Roman für Jugendliche mit dem Thema Stockholm-Syndrom. Das tolle hierbei ist, dass die ganze Geschichte aus Gemmas Sicht erzählt wird und der Leser sich so gut in ihre Gefühle hineinversetzen kann, was es leichter macht den Widerspruch in ihren Gefühlen nachzuvollziehn.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unglaublich emotional
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die 16jährige Gemma wird auf dem Bangkoker Flughafen von einem jungen, gutaussehenden Mann angesprochen, der ihr den Kaffee ausgibt. Die beiden beginnen ein Gespräch, und Gemma ist sicher den jungen Mann schon einmal gesehen zu haben. Plötzlich wird ihr schwummrig. Ihr Gegenüber hilft ihr auf und zieht sie mit... Die 16jährige Gemma wird auf dem Bangkoker Flughafen von einem jungen, gutaussehenden Mann angesprochen, der ihr den Kaffee ausgibt. Die beiden beginnen ein Gespräch, und Gemma ist sicher den jungen Mann schon einmal gesehen zu haben. Plötzlich wird ihr schwummrig. Ihr Gegenüber hilft ihr auf und zieht sie mit sich. Nur vage wird ihr bewusst, dass er ihr andere Kleidung anzieht und mit sich zieht. Als sie schließlich nach längerer Zeit wieder aufwacht und vollkommen zu sich kommt, liegt sie benommen auf einem Bett. Als sie aufsteht und versucht aus dem Haus zu flüchten, kommt sie nicht weit, denn um sie herum ist nur rote Wüste und brütende Hitze. Ihr Entführer, Ty, beteuert ihr, dass er sie „gerettet“ habe- vor der Stadt, ihren Eltern und ihrem Leben. Er will sie für sich behalten und mit ihr gemeinsam im australischen Outback leben. Gemma versucht zu fliehen, doch die kommt nicht weit. Trotzdem bleibt Ty größtenteils gelassen und freundlich und versichert ihr immer wieder, dass er ihr nichts tun will, sondern sie nur beschützt. Er hat schon vor langer Zeit erkannt, dass sie beide zusammengehören, schon vor Jahren in England, und seitdem beobachtet er sie… Mein Fazit: Das Buch ist als eine Art Briefroman oder Tagebucheintrag geschrieben. Gemma nennt Ty immer nur „du“ und spricht ihn nicht mit Namen an. Dadurch entsteht eine unglaubliche Nähe zu beiden Charakteren. Der Roman beginnt gleich in bangkok mit der Entführung. Gemma beschreibt ungemein detailliert und lebensecht, wie sie sich fühlt, welchen Hass sie Ty und auch ihrer Umwelt entgegenbringt. Sie ist nicht eingekerkert, aber die lebensfeindliche Wüste hält sie sicherer fest als jede Kette. Sie schreibt, wie sie fast verrückt wird vor Angst, denn sie kann Tys Beweggründe nicht verstehen. Doch nach und nach erzählt er von sich, seiner Kindheit, und wie sehr er sie will und auch braucht, denn er glaubt in ihr eine verwandte Seele gefunden zu haben. Nach und nach verändert sich Gemmas Blickwinkel, sie beginnt Mitgefühl und auch Verständnis für ty zu entwickeln. Der seinerseits bleibt felsenfest davon überzeugt, nur das beste für sie zu wollen und auch getan zu haben. Er denkt, sie werde sein leben – und ihn- schon zu lieben lernen. Gemmas Gefühlsleben ist sehr überzeugend dargestellt. Angst und Verzweifeln, Resignation, dann Akzeptanz- und schließlich weiß sie selbst kaum noch, was sie denken und fühlen soll. Hat sie sich tatsächlich in Ty verliebt? Wahrhaftig, oder weil er sich ihr förmlich aufgezwungen hat? Wieviel ist echt, wieviel Stockholm-Syndrom und aus ihrer erzwungenen Nähe und gemeinsamer Gefahrenbewältigung hervorgegangen? Der Roman hat mich tief bewegt und zum Nachdenken gebracht. Ich habe mit Gemma mitgelitten und konnte mich vollkommen in sie hineinversetzen. Gerade das Ende, was häufig in Schwachpunkt in solchen Pseudo-Erlebnisberichten ist, war sehr überzeugend und glaubhaft dargestellt. Die Autorin hat ein absolut überzeugendes Werk geschaffen, das sich intensiv mit dem Gefühlsleben von Entführungsopfern auseinandersetzt und auch lange nach dem Lesen noch die Frage zurücklässt: Wie würde man sich selbst in einer solchen Situation verhalten? Konnte Gemma überhaupt anders fühlen?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 05.07.2016
Bewertet: anderes Format

Ein dramatischer, erschütternder Roman mit einem sehr ungewöhnlichen Thema und einer einzigartigen Form der Erzählung, die einen nicht so schnell wieder loslässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich wünschte, ich könnte dich hassen

Ich wünschte, ich könnte dich hassen

von Lucy Christopher

(16)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Entführt! - In den Händen von Verbrechern

Entführt! - In den Händen von Verbrechern

von Anne Hope

eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 14.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen