orellfuessli.ch

Ihr kriegt mich nicht!

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010

(8)
"Ich heisse Mik, und ich bin verdammt klein für mein Alter, und meine Ohren sind das Einzige an mir, was wächst."
Mik ist ein Überlebenskünstler, und er muss es sein: Seine Mutter ist gestorben, sein Vater hat ein schweres Alkoholproblem, und sein Bruder macht die ersten Schritte zum Kleinkriminellen. Als das Jugendamt auf Mik aufmerksam wird, steht schnell fest: Er muss weg von zu Hause und in eine Pflegefamilie. Für den Übergang kommt Mik bei seiner Tante Lena in Nordschweden unter, und das kleine Kaff, in dem die Tante wohnt, mit all seinen wunderlichen Gestalten wächst ihm schnell ans Herz. Am liebsten würde er für immer bleiben! Aber das Gesetz sieht einfache Lösungen nicht vor. Mik hat keine andere Wahl, er muss kämpfen. Zum Glück ist er dabei nicht allein. Tante Lena und das ganze Dorf stehen hinter ihm.
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010
Ausgezeichnet mit dem Luchs von Radio Bremen und der 'ZEIT'
Rezension
"Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und für jedes Alter geeignet ist. Eine besondere Lektüre."
Maria Annemüller, Südthüringer Zeitung 27.08.2011
Portrait
Mikael Engström, geboren 1961, ist ein schwedischer Schriftsteller, der vor allem wegen seiner Kinder- und Jugendbücher bekannt ist. Seine Jugendromane "Brando" und "Steppo" wurden vielfach ausgezeichnet. Sein dritter Roman "Ihr kriegt mich nicht!" erhielt die Nils-Holgersson-Plakette.
Birgitta Kicherer, geboren in Stockholm, aufgewachsen in Schweden und Deutschland. Nach der Tätigkeit als Buchgrafikerin widmete sie sich ganz dem Übersetzen schwedischer Jugend- und Erwachsenenliteratur. Für ihre Arbeit erhielt sie u.a. den Wieland-Übersetzerpreis und den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr übersetzerisches Gesamtwerk. Birgitta Kicherer lebt mit ihrer Familie in Neresheim am Rande der Schwäbischen Alb.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 01.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-62492-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/27 mm
Gewicht 279
Originaltitel Isdraken
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 6535312
    Brando
    von Mikael Engström
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 17572531
    Ihr kriegt mich nicht!
    von Mikael Engström
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 24.90
  • 2961384
    Damals war es Friedrich
    von Hans Peter Richter
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 31997645
    Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum
    von Jordan Sonnenblick
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 42410552
    Plötzlich 14
    von Heike Abidi
    (4)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 14.90
  • 37256307
    Die Geschichte von Malala
    von Viviana Mazza
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (139)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (57)
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 33787939
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (87)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 12.90
  • 21398253
    Ich, Elias
    von Luca Bloom
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Wahnsinn! Bewegend, mitreißend und abenteuerlich!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2012

Lesen sie die Geschichte eines kleinen, tapferen Jungen, der versucht sich in der kaputten Familie zurechtzufinden, in der er aufgewachsen ist. Ohne Mutter, mit einem alkohlsüchtigen, sich selbst bemitleidenden Vater und einem älteren, von der Bahn abgerutschten Bruder, versucht der junge Mik endlich den Weg in seinem Leben zu... Lesen sie die Geschichte eines kleinen, tapferen Jungen, der versucht sich in der kaputten Familie zurechtzufinden, in der er aufgewachsen ist. Ohne Mutter, mit einem alkohlsüchtigen, sich selbst bemitleidenden Vater und einem älteren, von der Bahn abgerutschten Bruder, versucht der junge Mik endlich den Weg in seinem Leben zu finden, der ihm bestimmt ist. Anfangs noch vollkommen ohne Ziel und Plan, erkennt er, dass er bisher nie richtiges Kindheitsglück erleben konnte und steuert somit bald auf die größte Hürde zu, die er sich nur vorstellen kann. Er erkennt endlich, was es bedeutet ein zu Hause zu haben. Doch auf dem Weg in sein neues Leben, muss er sich selbst beweisen, dass er genug Willenskraft hat, um gegen alles zu kämpfen, was sich ihm in den Weg stellt. Ein absolut umwerfendes Buch, dass sie nicht nut mit einem bedeutsamen Schreibstil, sondern mit jeder Seite und jedem Absatz mit sich reißen wird. Traurig, Berührend und voller Abenteuer - all das steckt in diesem Buch. Also lesen Sie es selbst, oder verschenken sie es an ihre Kinder, denn hier steckt einfach so viel wahres Leben drin, dass man es nicht unbeachtet lassen darf. -Für Jugendliche ab 12

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Packende traurig-schöne Lektüre
von Doro am 25.03.2017

Mal was Anderes in meinem Bücherregal und dennoch oder gerade deshalb wunderschön. "Ihr kriegt mich nicht!" erzählt die Geschichte des 12-jährigen Mik, die trauriger und spannender nicht sein kann. Ein Kind, dass sich nur ein Zuhause wünscht, in dem es noch / endlich Kind sein darf. Nach dem Tod seiner Mutter... Mal was Anderes in meinem Bücherregal und dennoch oder gerade deshalb wunderschön. "Ihr kriegt mich nicht!" erzählt die Geschichte des 12-jährigen Mik, die trauriger und spannender nicht sein kann. Ein Kind, dass sich nur ein Zuhause wünscht, in dem es noch / endlich Kind sein darf. Nach dem Tod seiner Mutter muss er viel zu viel Verantwortung für sich selbst und seinen alkoholsüchtigen Vater übernehmen. Der Bruder, an dem er sehr hängt entfernt sich immer mehr von der „Familie“. Tante Lena, bei der das Jugendamt ihn kurzzeitig unterbringt, scheint unverhofft seine einzige Hoffnung zu sein. Doch das Amt hat andere Pläne und bringt ihn bei einer Pflegefamilie unter, die ihn mehr als schlecht behandelt ... Mehr möchte ich nicht verraten, denn da wird’s wirklich spannend. Das Buch ist sehr bewegend und mitreißend geschrieben und ich habe es erstens fast in einem durchgelesen und zweitens noch lange darüber nachdenken müssen. Etwas von diesem Buch bleibt hängen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hoffnung innerhalb schwieriger Familienverhältnisse
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 03.01.2016

Der 12-jährige Mik kommt aus sehr schwierigen Familienverhältnissen. Die Mutter verstarb bereits vor einigen Jahren und der Vater ist Alkoholiker und bekommt sein Leben nicht in den Griff. "Kümmern" tut sich Miks 16-jähriger Bruder um ihn, doch auch dieser ist noch nicht erwachsen und um die Familie über die... Der 12-jährige Mik kommt aus sehr schwierigen Familienverhältnissen. Die Mutter verstarb bereits vor einigen Jahren und der Vater ist Alkoholiker und bekommt sein Leben nicht in den Griff. "Kümmern" tut sich Miks 16-jähriger Bruder um ihn, doch auch dieser ist noch nicht erwachsen und um die Familie über die Runden zu bringen, finanziert er das Leben aller durch kleinere und größere Diebstähle. In die Schule geht Mik auch nicht wirklich gern, muss er doch dort immer die heile Welt vorspielen. Doch so sehr sich der Junge auch anstrengt, die häuslichen Verhältnisse fliegen auf. Mik wird von einem Moment auf den anderen in Obhut des Jugendamtes genommen und zu seiner Tante Lena in die Einöde geschickt. Erst ist Mik alles andere als begeistert, gibt es bei der Tante doch nicht mal Fernsehen oder ein Radio, doch schon nach kurzer Zeit findet er Anschluss, Liebe und Geborgenheit, denn nicht nur seine Tante nimmt ihn mit offenen Armen auf, die ganze Dorfgemeinschaft heißt ihn willkommen, etwas, dass Mik in seinem Leben noch nicht widerfahren ist. Derweil geht sein Vater "freiwillig" in den Entzug. Die Zeit bei seiner Tante ist jedoch nur vorübergehend und so kommt es, dass der Junge, der das erste Mal seit Jahren ein Zuhause hat, wieder zu seinem Vater zurückgeschickt wird. Dieser bleibt jedoch nicht trocken und es kommt wie es kommen muss: erneut eskaliert die häusliche Situation und Mik wird wieder in Obhut des Jugendamtes genommen, doch anstatt zu seiner Tante, muss er dieses Mal in eine Pflegefamilie. Hier jedoch wird der Junge nicht wirklich in die Familie integriert, sondern eher als Arbeitskraft genutzt, mit dem die leiblichen Kinder ihren Spaß haben können. Für Mik steht fest: dort wird er nicht bleiben und kriegen werden sie ihn auch nie wieder! Hoffnung innerhalb schwieriger Familienverhältnisse! Der Plot wurde realistisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich, wie der erst 12-jährige Protagonist auf seine Art gegen das staatliche System rebelliert, um zu erreichen, dass er dort leben darf, wo er glücklich ist, auch wenn die staatliche Macht dies völlig anders sieht. Die Figuren wurden authentisch und facettenreich erarbeitet. Protagonist Mik war nicht von Anfang an ein Sympathieträger, eher im Gegenteil, er war ein kleiner Lügner und Aufschneider und dennoch schaffte er es, sich nach und nach in mein Herz zu schmuggeln, genau in dem Maß, wie sich nach und nach seine wahre Persönlichkeit offenbarte. Den Schreibstil empfand ich sehr angenehm zu lesen, hätte mir jedoch an manchen Stellen, gerade zu Beginn des Buches, etwas mehr emotionale Tiefe gewünscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0


Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale