orellfuessli.ch

Ihr tötet mich nicht

Psychothriller

(4)
Sie ist 16 Jahre alt und im 7. Monat schwanger, als sie auf dem Heimweg von der Highschool überwältigt und in einen Lieferwagen gezerrt wird. Doch die Entführer machen Fehler – Fehler, die ihr vermeintlich hilfloses Opfer kühl kalkulierend registriert. Und der grösste Fehler war, sich dieses Opfer auszusuchen. Denn das Mädchen in ihrer Gewalt verfügt über einen messerscharfen Verstand und die einzigartige Fähigkeit, seine Emotionen vollständig zu kontrollieren. Sie weiss, dass es den Kidnappern um ihr Baby geht, und sie selbst nach der Geburt wertlos für sie ist. Also fasst sie einen Plan: Ihr werdet mich nicht töten, ihr werdet mein Kind nicht bekommen – und ich werde mich rächen ...



Portrait

Shannon Kirk ist Anwältin, sie lebt und arbeitet in Massachusetts. Kirk ist verheiratet und hat einen Sohn. Ihr Romandebüt, der Psychothriller »Ihr tötet mich nicht«, wurde von der Presse euphorisch aufgenommen. Die preisgekrönte Independent-Produktionsfirma Next Wednesday sicherte sich gleich nach Veröffentlichung des Romans die Filmrechte, und auch die Übersetzungsrechte wurden in mehrere Länder verkauft.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 18.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48433-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 189/121/28 mm
Gewicht 284
Originaltitel Method 15/33
Verkaufsrang 17.497
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44253485
    Das Böse in euch
    von Rhena Weiss
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41584057
    Der Irische Löwe
    von Annelie Wendeberg
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 15155674
    Der Keller
    von Richard Laymon
    (21)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 40409416
    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    von Gillian Flynn
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253459
    Blutroter Sommer
    von Julia Keller
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 40891068
    Eisige Schwestern
    von S. K. Tremayne
    (24)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35455275
    Der Maulwurf
    von Dani von Wattenwyl
    Buch
    Fr. 15.90
  • 32134874
    Zwillingsbrut / Pescoli & Alvarez Bd.3
    von Lisa Jackson
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44127772
    Zersetzt / Fred Abel Bd.2
    von Michael Tsokos
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
0
3
0
0

Empfehlenswert
von Kitty am 18.04.2016

Auf den ersten Seiten war ich etwas skeptisch, ob es förderlich für die Geschichte sein würde zu wissen, dass sich die Protagonistin aus ihrem Gefängnis befreien kann. Ich verrate auch nicht zu viel, indem ich das preisgebe, kann man dieses Szenario doch schon anhand des Klappentextes sehen. Es stellte... Auf den ersten Seiten war ich etwas skeptisch, ob es förderlich für die Geschichte sein würde zu wissen, dass sich die Protagonistin aus ihrem Gefängnis befreien kann. Ich verrate auch nicht zu viel, indem ich das preisgebe, kann man dieses Szenario doch schon anhand des Klappentextes sehen. Es stellte sich als unbegründet heraus, dass ich überhaupt Angst hatte, dass dieses Wissen der Geschichte in irgendeiner Weise schaden könnte. Wir begleiten nicht nur das Opfer während ihrer Gefangenschaft, sondern ebenfalls den FBI Agenten Roger Liu und seine Partnerin Lola. Beide Seiten schildern die Ereignisse der Vergangenheit in der Ich-Form, was ich sehr förderlich zur Identifizierung der Figuren empfand. Besonders zu Lisa habe ich irgendwann eine enorme Bindung aufgebaut. Ich verstand ihre Wut, ihren Hass und bewunderte sie dafür, dass sie so unfassbar tough gewesen ist. Durch ihre besondere Gabe ihre Emotionen weitestgehend zu verbergen, kann niemand wissen, wie es in ihr aussieht. Sie verschließt sich komplett, wie eine Schildkröte, die sich in ihrem Panzer versteckt. Ihr IQ ist höher, als bei den meisten Menschen. Sie ist hochbegabt, was man schon alleine daran erkennt, wie sie denkt. Sie lässt den Leser daran teilhaben, was sie ausheckt, welche Hilfsmittel sie dazu benötigt und wie sie ihre fürchterliche Rache in die Tat umsetzen möchte. Besonders an den Kapitel der Protagonistin war für mich, dass die Autorin dort auch andere Worte benutzt hat, einen anderen Schreibstil an den Tag legte, als in den Kapiteln über den Ermittler. »Vielleicht hält uns unsere Psyche davon ab, uns ein vollständiges Bild zu machen, damit wir schwierige Veränderungen erst in Angriff nehmen, wenn wir dazu auch in der Lage sind.« Zitat aus: "Ihr tötet mich nicht" Lisa spricht den Leser immer mal wieder an, zieht ihn so mit ins Geschehen und lässt ihn ein Teil davon sein. Auch Roger erzählt dem Leser manchmal, was er zu einer bestimmten Zeit für Gedanken hatte und wie sehr er sich doch getäuscht hatte. Ich fand es sehr erfrischend so mit einbezogen zu werden. An Spannung und Tempo mangelt es in Ihr tötet mich nicht auf keiner einzigen Seite. Obwohl man ganz genau weiß, dass Lisa sich befreien konnte, möchte man unbedingt weiter lesen um zu erfahren, wie sie das wohl geschafft hat und wie es danach weiter geht. Bringt sie ihr Kind gesund auf die Welt? Was ist mit ihren Eltern? Ihrem Freund? Diese und noch viel mehr Fragen bewirkten, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Was die Protagonistin in ihrer Gefangenschaft alles erleiden musste ist alles anderes als lustig. Manche Szenen waren mitunter ziemlich ekelhaft und allein die Vorstellung daran lässt mich jetzt noch zusammenzucken. Dabei möchte ich aber betonen, dass Shannon Kirk auf zu viele derartiger Szenen verzichtet, was mir sehr gut gefallen hat. In ihrem Psychothriller geht es nämlich nicht ausschließlich um Gewalt, sondern wie der Name schon sagt: Er geht an die Psyche. Viele Wendungen konnten mich überraschen. Besonders, wie Lisa es anstellt zu entkommen und was sie just in diesem Moment noch von sich geben kann. Oder auch das Ende, welches ich jetzt natürlich nicht verraten möchte. Es passte. Alles. Punkt. Fazit: Shannon Kirk konnte mich mit Ihr tötet mich nicht vollends überzeugen. Dieser Psychothriller nagt an der eigenen Psyche und lässt einen das Nägelkauen wieder anfangen. Manche Stellen sind schon etwas ekelig, aber diese sind eher selten und stehen nicht im Fokus. Dieser richtet sich auf Lisa, eine Protagonistin, die absolut anders ist, als alle, die ich bisher kennenlernen durfte. Empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur Engelchen sind blond
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2016

Mit "Ihr tötet mich nicht" hat die amerikanische Anwältin Shannon Kirk einen spannenden Debütroman verfasst, der aufgrund der Thematik nichts für schwache Nerven ist. Sie ist gerade erst süße 16 Jahre alt, hat blaue Augen und blonde Haare und gilt als hochintelligent - Voraussetzungen, die ihr Kind auf dem Schwarzmarkt... Mit "Ihr tötet mich nicht" hat die amerikanische Anwältin Shannon Kirk einen spannenden Debütroman verfasst, der aufgrund der Thematik nichts für schwache Nerven ist. Sie ist gerade erst süße 16 Jahre alt, hat blaue Augen und blonde Haare und gilt als hochintelligent - Voraussetzungen, die ihr Kind auf dem Schwarzmarkt äußerst begehrenswert machen und die Hochschwangere dadurch in große Gefahr bringen. Auf dem Schulweg wird das junge Mädchen verschleppt und in ein weit entferntes, abgelegenes Haus gebracht, wo es bis zur Geburt des Kindes sein Dasein fristen soll. Womit die Entführer allerdings nicht gerechnet haben, ist seine absolute Verweigerung Angst oder Verzweiflung zu zeigen - ganz im Gegenteil: Das Mädchen lässt sich nicht unterkriegen und schwört seinen Peinigern Rache... "Ihr tötet mich nicht" wird aus der Perspektive des Entführungsopfers und der des mit dem Fall betrauten FBI-Agenten erzählt. Beide Erzählstränge sind interessant zu lesen und fließen nach etwa der Hälfte des Buches auf unvorhergesehene Weise zusammen, was mir sehr gut gefällt. Außerdem toll finde ich, dass die Autorin das Ende nicht offen lässt, sondern im Gegenteil sehr befriedigend abschließt. Nicht ganz so begeistert bin ich allerdings von der Protagonistin, denn obwohl ich natürlich Mitleid mit ihr und ihrer Situation habe, ist sie mir nicht sehr sympathisch, was mein Lesevergnügen leider immer etwas dämpft. Insgesamt ist Shannon Kirks Debüt ein Thriller, den ich LeserInnen des Genres gerne weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Feind ist skrupellos - und er will nicht dich...
von Klaudia Szabo am 04.05.2016

Inhalt Es ist nur ein kurzer Weg zur Schule. Nie hätte das Mädchen damit gerechnet, ausgerechnet auf den paar Metern vom Haus zu ihrer Bildungsstätte in einen Wagen gezerrt zu werden, mit einem Kidnapper, der es gar nicht auf sie abgesehen hat. Sie ist ein Mittel zum Zweck, das Opfer... Inhalt Es ist nur ein kurzer Weg zur Schule. Nie hätte das Mädchen damit gerechnet, ausgerechnet auf den paar Metern vom Haus zu ihrer Bildungsstätte in einen Wagen gezerrt zu werden, mit einem Kidnapper, der es gar nicht auf sie abgesehen hat. Sie ist ein Mittel zum Zweck, das Opfer einer Tat, das auf ihr ungeborenes Kind abzielt, und sobald dieses in die Fänge der Menschenhändler kommt, wird sie wertlos. Doch das Opfer bemerkt die Fehler, die ihre Entführer machen. Ihr messerscharfer Verstand lässt sie Gefühle an und ausschalten, wie sie will. Und das einzige Verlangen, das ihr in ihrem Gefängnis hilft, ist die gnadenlose Rache… Meine Bewertung An diesen Psychothriller von Shannon Kirk bin ich mit einigen Erwartungen rangegangen, von denen ich gar nicht dachte, dass sie besonders hoch sind, trotzdem wurden sie nur zu einem geringen Teil erfüllt. „Ihr tötet mich nicht“ hat mich aus verschiedenen Gründen nicht so sehr mitreißen können, wie ich es erwartet habe, war jedoch kein Totalausfall und hatte durchaus gute Momente. Der erste Pluspunkt, den die Story von mir erhält (und Pluspunkte sind in diesem Buch ungeheuer wichtig) gilt dem Plot-Twist in der Mitte des Buches, der es mir schwer macht, etwas über die Geschichte zu verraten, ohne viel vorweg zu nehmen. Ich wurde an der Stelle wirklich überrascht, weil ich es absolut nicht habe kommen sehen, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass das nicht nur einmal passiert. Der zweite Pluspunkt gilt der inneren Logik der Geschichte, von der wirklich jeder Punkt haargenau durchdacht zu sein scheint. Die Autorin versetzt sich in die Lage des entführten Mädchens hinein, hat man den Eindruck, denn auch dieses besitzt einen interessanten Verstand. Schon am Anfang erzählt sie, dass sie ihre Gefühle an- und ausschalten kann, dass sie dadurch ihr logisches und unemotionales Denken steuert. Ein Ansatzpunkt, der sehr interessant war, allerdings mit der Zeit etwas langweilig wurde. Das Problem in diesem Buch sehe ich nämlich tatsächlich darin, dass kaum Schwierigkeiten auftreten. Bei den Bösewichten wird sich munter an Klischees bedient, sie sind fast schon Karikaturen von Gangsterbossen und den tollpatschigen Gehilfen aus alten Mafia-Filmen. Das Mädchen hingegen ist die Kluge, die Überlegene, sie weiß alles und kann alles. Das wird mit der Zeit einfach langweilig. Zudem plätschert die Geschichte fast das halbe Buch über nur vor sich hin, von Spannung fehlt jede Spur. Natürlich können Psychothriller auch ruhiger sein, keine Frage, aber selbst dafür fehlt mir einfach noch etwas. Ich erwarte in solchen Geschichten, in die Abgründe menschlicher Seelen zu blicken, etwas Schwarzes und Finsteres zu entdecken. Die Entführer waren jedoch so lächerlich dämlich dargestellt, dass das gar nicht herauskam. Und die Entführte? Na ja, ihre Handlungen konnte ich trotz allem nachvollziehen. Wäre ich hochschwanger und hätte ihre Möglichkeiten gehabt, hätte ich nicht anders gehandelt, um für mein Kind zu kämpfen. Eins muss man der Autorin jedoch lassen: Jeder noch so unwichtige Nebencharakter hat seine eigene Story, und das Ende ist zumindest auch sehr abgeschlossen, sodass man weiß, wer der Gewinner ist. Die FBI-Agenten Liu und Lola konnten zumindest durch ihre interessante Vorgeschichte und den sehr außergewöhnlichen Spürsinn überzeugen, waren nicht allzu sehr überzeichnet, wie die anderen Charaktere. Daher konnte ich das Buch in Lius Kapiteln auch genießen. Alles in allem ist das Buch ein solides Werk, allerdings nichts besonders Herausragendes in der Gattung. Für mich war es wohl einfach nicht psycho genug, weshalb es nicht alle meine Erwartungen erfüllen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich werde ihn vernichten
von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2016

Ein Entführungsopfer, das so gar nicht dementsprechend verzweifelt reagiert, sondern die ganze Konzentration und Aufmerksamkeit von Anfang an auf die Befreiung richtet. Ein Opfer, das akribisch sämtliche Informationen aus der Umwelt filtert und jede Bewegung des Entführers gedanklich abspeichert, um damit zum richtigen Zeitpunkt die Flucht zu ergreifen.... Ein Entführungsopfer, das so gar nicht dementsprechend verzweifelt reagiert, sondern die ganze Konzentration und Aufmerksamkeit von Anfang an auf die Befreiung richtet. Ein Opfer, das akribisch sämtliche Informationen aus der Umwelt filtert und jede Bewegung des Entführers gedanklich abspeichert, um damit zum richtigen Zeitpunkt die Flucht zu ergreifen. Die Gewissheit, dass die Flucht gelingt, erfährt der Leser im ersten Kapitel. Doch das tut der Spannung keinesfalls einen Abbruch. Ganz im Gegenteil! Wie gelingt die Flucht?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ihr tötet mich nicht

Ihr tötet mich nicht

von Shannon Kirk

(4)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Der Keller

Der Keller

von Minette Walters

(8)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale