orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Im Licht des Todes

(3)
München, 18. Jahrhundert: Der Tod geht um. Einige hoch angesehene Bürger hat er schon ereilt. Jede Tat weist ein anderes grausiges Detail auf. Doch wie hängen die Morde zusammen?
Unerschrocken begibt sich die Nonne Clara Hortulana, die über die Gabe des zweiten Gesichts verfügt, auf die Suche nach dem Täter. Sie ahnt nicht, dass sie einem dunklen Geheimnis auf der Spur ist, das in der Vergangenheit ihres Clarissenklosters verborgen liegt.
In diesem spannenden historischen Kriminalroman geht es um eine Nonne, aber es geht auch um Überzeugungen - in jener Zeit ist man dafür gestorben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783945932216
Verlag 26|books
eBook (ePUB)
Fr. 4.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42527439
    Sein Blut komme über uns
    von Nicholas Lessing
    eBook
    Fr. 4.90
  • 44561694
    Der Bund der Zwölf
    von Miriam Pharo
    (4)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 36280970
    Mord auf der Siersburg
    von Barbara Mansion
    eBook
    Fr. 7.50
  • 43018039
    Flammengrab
    von Demian Lenz
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 41781584
    Das Palais Reichenbach
    von Josephine Winter
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39364562
    Stadt in Angst
    von John Matthews
    (1)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 41778920
    Mitgegangen
    von Jürgen Ehlers
    eBook
    Fr. 5.50
  • 41981599
    Die Nebelkinder
    von Jörg Kastner
    eBook
    Fr. 5.90
  • 43138421
    Schenselo
    von Kerstin Rech
    eBook
    Fr. 4.50
  • 36096499
    Leuchte
    von Tanja Bruske
    eBook
    Fr. 10.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Im Licht des Todes
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 30.10.2015

Meine Meinung: In München geschehen schreckliche Morde an hoch gestellten Persönlichkeiten. Sie werden auf einer bestialischen Art und Weise umgebracht. Der spanische Gesandte Alessandro ermittelt mit der heilkundigen Nonne Clara. Denn auch sein bester Freund Etienne hätte es bald erwischt. Gemeinsam mit einem sogenannten Detektiv Pellrin gehen sie auf die... Meine Meinung: In München geschehen schreckliche Morde an hoch gestellten Persönlichkeiten. Sie werden auf einer bestialischen Art und Weise umgebracht. Der spanische Gesandte Alessandro ermittelt mit der heilkundigen Nonne Clara. Denn auch sein bester Freund Etienne hätte es bald erwischt. Gemeinsam mit einem sogenannten Detektiv Pellrin gehen sie auf die suche nach dem Mörder. Die Lage spitzt sich zu und es wird verdammt gefährlich für alle Beteiligten. Dieser Krimi spielt im 18. Jahrhundert in München und ist so was von gut durchdacht das man nicht aufhören konnte zu lesen, weil er sehr spannend und fesselnd ist. Ein flüssiger Schreibstil läßt dieses Buch gut lesen. Auch der spanische Gesandte sowie die Nonne Clara, aber auch Etienne sind sympathisch, selbst Pellrin mag man sofort, weil dieser mutig ist und einige Gefahren auf sich nimmt. Bis zum Schluß blieb es ein Rätsel wer wirklich der wahre Mörder war. Einfach ein tolles Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Clara Hortulana- eine Nonne auf der Suche nach dem Mörder
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 29.08.2015

hochgestellten Persönlichkeiten der Stadt München werden auf schreckliche Art und Weise getötet. Etienne de Conde hätte es fast auch erwischt doch es gelingt ihm im letzten Moment noch sich schwer verwundet zurück zu seinem freund und Mitbewohner ,dem spanischen Gesandten Alessandro do Sourdis zu schleppen.Der ... hochgestellten Persönlichkeiten der Stadt München werden auf schreckliche Art und Weise getötet. Etienne de Conde hätte es fast auch erwischt doch es gelingt ihm im letzten Moment noch sich schwer verwundet zurück zu seinem freund und Mitbewohner ,dem spanischen Gesandten Alessandro do Sourdis zu schleppen.Der ruft die heilkundige Ordensschwester Clara Hortulana zu Hilfe.Gemeinsam gelingt es ihnen Etienne zu retten und so machen sie sich zusammen mit dem undurchsichtigen Dieb und Spitzel Pellrin auf die Suche nach dem Mörder . Dabei gerät Clara Hortulana unbeabsichtigt dem Mörder in die Quere,was ihr fast das Leben gekostet hätte. Der mystische,spannende Kriminalroman spielt im München des 18.jahrhunderts und bezaubert einen durch den flüssig zu lesenden und unterhaltsamen Erzählstil des historischen Krimis. Die recht fortschrittlich denkende Nonne Clara Hortula wächst einem ans Herz und man könnte sie sich prima auch ausserhalb des Klosters vorstellen.Von Etienne,Alessandro und Pellrin hätte ich gerne mehr erfahren ,sie waren mir sehr sympatisch . Das Cover versprach einen leicht gruseligen Krimiroman und das ist der Autorin auch gelungen.Dachte man nach den ersten Morden man wüßte wer der Mörder ist so wurde man schnell eines besseren belehrt und man wurde am Ende dann überrascht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mitterlicher Krimi mit einem Schuss Miss Marpel
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.08.2015

Inhalt: Ein Fall für Clara Hortulana München im Sommer 1738: Der Tod geht um. Einige hoch angesehene Bürger hat er schon ereilt. Jede Tat weist ein grausiges Detail auf. Was haben ein Brandmal in Form eines Talers auf dem Allerwertesten des Stadtoberrichters und eine Schafszunge im Mund eines Herzogs zu... Inhalt: Ein Fall für Clara Hortulana München im Sommer 1738: Der Tod geht um. Einige hoch angesehene Bürger hat er schon ereilt. Jede Tat weist ein grausiges Detail auf. Was haben ein Brandmal in Form eines Talers auf dem Allerwertesten des Stadtoberrichters und eine Schafszunge im Mund eines Herzogs zu bedeuten? Unerschrocken begibt sich die Nonne Clara Hortulana, die über die Gabe des zweiten Gesichts verfügt, auf die Suche nach dem Täter. Sie ahnt nicht, dass sie einem dunklen Geheimnis auf der Spur ist, das in der Vergangenheit ihres Clarissenklosters verborgen liegt. Meine Meinung: Auch wenn ich mich in den ersten Kapiteln noch etwas schwer getan habe, den roten Faden der Geschichte und vor allem Clara Hortulana zu finden, hat mich das Buch dann doch bis zum Ende gefesselt. Ina May verfügt über die stilistischen Möglichkeiten das mittelalterliche Geschehen so zu beschreiben, dass es nicht langatmig wirkt, sondern passende Methaphern und Rätsel für kurzweiligen Lesegenuss sorgen. Man verfängt sich zum Glück nicht in fürchterlichen Bandwurmsätzen. Geschehen, Zeit und Ort werden detailreich beschrieben ohne blumig oder schwafelnd zu wirken. Jeder einzelne der Charaktere, ob nun "Detektiv" oder "Verschwörer", wird vorstellbar beschrieben und gerade Clara und Pellgrin sind mir als Duo ans Herz gewachsen. Clara erinnert zuweilen mit ihrer Sturköpfigkeit und Mut ein wenig an Miss Marpel. Sie sich als Nonne vorzustellen, fällt einem schon schwer; Neugier und Rebellion nicht nur gegen die Vorschriften des Klosters lassen sie in einem ganz besonderen Licht stehen. An keiner Stelle der Geschichte habe ich das Gefühl eines Spannungs- oder stilistischen Hängers gehabt, selbst am Ende nach Lösung des Falles bleibt für mich eine Frage offen - wird es weitere Fälle mit Clara und von meiner Seite unbedingt Pellgrin geben? Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter. Es ist eine geeignete Lektüre für Leser, die gerne Historienkrimis lesen, aber auch für Leser, die einfach mal einen spannenden Krimi lesen möchten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Licht des Todes

Im Licht des Todes

von Ina May

(3)
eBook
Fr. 4.90
+
=
Der Puzzlemörder von Zons: Thriller

Der Puzzlemörder von Zons: Thriller

von Catherine Shepherd

(21)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 8.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen