orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Im Panzer IV und Tiger an der Ostfront

Das persönliche Kriegstagebuch des Alfred Rubbel Dezember 1939 - Mai 1945

(1)
Als Alfred Rubbel, am 28. Juni 1921 in Tilsit geboren, sich im Alter von 18 Jahren im Herbst 1939 freiwillig zur Wehrmacht meldet, ahnt er noch nicht, welch ungewöhnliches Soldatenschicksal ihn erwartet. Nach seiner Grundausbildung im Infanterieersatzregiment 21 und seiner Versetzung zur Panzerwaffe beginnt für Alfred Rubbel am 22. Juni 1942 in der 9./Panzerregiment 29 der 12. Panzerdivision der Russlandfeldzug. Zuerst als Ladeschütze im Chefpanzer, dann als Richtschütze erlebt er den schnellen Vorstoss der Heeresgruppe Mitte nach Osten. Bei den Kämpfen um Leningrad am 3. September 1941 durch Granatsplitter verwundet, wird er in die Heimat verlegt. Im Januar 1942 wieder bei seiner Einheit, nimmt er an den Kämpfen am Wolchow teil. Nach Auffrischung und Neuausstattung seiner Kompanie in Schlesien kehrt er im Panzer IV mit Langrohrkanone jetzt zum Panzerregiment 4 an die Ostfront zurück. Als Unteroffizier und Panzerkommandant führt ihn sein Weg auf einem langen Panzerraid zum Westkaukasus, wo sich zwischen September und Dezember 1942 die Kämpfe in Ostkaukasien anschliessen. Im Dezember 1942 beginnt für ihn und seine Kameraden in Putlos und Paderborn die Umschulung auf den Panzer VI Tiger . Zur Tigerabteilung 503 (schwere Panzerabteilung 503) kommandiert und im Bahntransport Richtung Rostow in Marsch gesetzt, nimmt er als Panzerkommandant an der Operation Zitadelle , der grössten Panzerschlacht des Zweiten Weltkriegs, an den Rückzugskämpfen zum Dnjepr und dem Kampf um den Kessel von Tscherkassy teil. Nach Offizierslehrgängen in Ohrdruf und Krampnitz im Dezember 1944 zur 3./schwere Panzerabteilung 503 versetzt, kämpft er im Königstiger (Tiger II) in Ungarn und Österreich. Am Ende des Krieges kann Leutnant der Reserve Alfred Rubbel auf eine Gesamtbilanz von 57 Panzerabschüssen, 81 Einsatztagen im Panzer und 41 Monaten an der Front zurückblicken. Nach nur wenigen Tagen der Gefangenschaft kehrt er nach Deutschland zurück.
Angereichert ist dieser packend geschriebene Erlebnisbericht durch umfangreiches Bild- und Kartenmaterial.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 27.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8035-0008-3
Verlag Flechsig Verlag
Maße (L/B/H) 307/247/22 mm
Gewicht 1392
Abbildungen 2010. mit 240 Abbildungen 30 cm
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 34.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 34.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14266894
    Feldwebel Kurt Knispel
    von Franz Kurowski
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2926434
    Erinnerungen eines Soldaten
    von Heinz Guderian
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 15619147
    Erinnerung an die Tiger-Abteilung 503
    von Franz W. Lochmann
    (1)
    Buch
    Fr. 64.00
  • 40938949
    Ohne Panzer Ohne Straßen
    von Franz Taut
    Buch
    Fr. 17.90
  • 3206570
    Die Hölle von Tscherkassy
    von Anton Meiser
    (1)
    Buch
    Fr. 26.40
  • 16542150
    U 79 - Das Kriegstagebuch
    von Hans J. Röll
    Buch
    Fr. 21.90
  • 15590901
    Das Boot U 188
    von Klaus Willmann
    Buch
    Fr. 17.90
  • 15619138
    Als Panzerschütze beim Deutschen Afrika Korps 1941-1943
    von Otto Henning
    Buch
    Fr. 21.90
  • 4125197
    Die 6. Panzer-Division 1937-1945
    von Horst Scheibert
    Buch
    Fr. 19.90
  • 15619105
    Feldwebel Rudi Brasche
    von Franz Kurowski
    Buch
    Fr. 13.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Das Warten hat sich gelohnt
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2013

Das Buch ist das Kriegstagebuch eines Veteranen der schweren Panzer-Abteilung 503, über die vor einigen Jahren der Band "Erinnerung an die Tiger-Abteilung 503: Die schwere Panzerabteilung 503 an den Brennpunkten der Front in Ost und West" im gleichen Verlag erschienen ist. Ein Band, der unter "Tiger-Kennern" immens geschätzt wird. Die... Das Buch ist das Kriegstagebuch eines Veteranen der schweren Panzer-Abteilung 503, über die vor einigen Jahren der Band "Erinnerung an die Tiger-Abteilung 503: Die schwere Panzerabteilung 503 an den Brennpunkten der Front in Ost und West" im gleichen Verlag erschienen ist. Ein Band, der unter "Tiger-Kennern" immens geschätzt wird. Die Erwartungshaltung ist für mich also groß. Der Verfasser Alfred Rubbel ist einer der wenigen Veteranen der schweren Panzerabteilung 503, die noch leben und sich mit der Geschichte der deutschen Panzerwaffe des zweiten Weltkrieges befassen. Natürlich ist seine Dienstzeit in der Wehrmacht nicht auf die schwere Panzerabteilung 503 beschränkt - genau hier setzt dieses Buch an. Es schildert die Dienstzeit des Wehrmachtsoldaten Rubbel, von seiner freiwilligen Meldung zum Kriegsdienst und Einberufung 1939 bis zur Kapitulation 1945, vom jungen Infanteristen zum erfahrenen Panzermann. Sehr gut lesbar erfährt der Leser den Kriegsweg des Herrn Rubbel, vom Beginn seiner Odyssee in Ostpreußen, welche ihn unter anderem über Leningrad, den Kaukasus, Charkow, Tscherkassy, Ungarn, Österreich bis in die damalige Tschechoslowakei führte, wo er die Kapitulation erlebte. Der Schreibstil wirkt auf mich nüchtern und sachlich, manchmal auch ein wenig schmunzelnd - etwa wenn der Verfasser beschreibt wie er bei der Einberufung weder nach links zu den Einberufenen der Artillerie noch nach rechts zur Infanterie heraustritt, da auf seiner Einberufung ja ein "Pz" vermerkt war und er in Glauben und Hoffnung war zur Panzertruppe zu kommen - worauf dann "ein Herr in grauem Zwirn" mit tiefrotem Gesicht ihn brüllend zu den Infanteristen schickte ... Dabei ist der Schreibstil völlig frei von Pathos oder Verklärung - trotzdem ist er nicht so "angepasst" wie in manch anderem Buch. Das macht für mich eine große Glaubwürdigkeit aus. Ob der Verfasser nun in der Ausbildung ist, in Ruhestellung, im Lazarett oder in Kampfsituation - immer ist es flüssig und interessant zu lesen. Es fällt schwer das Buch zur Seite zu legen. Man findet passend zum Thema eingearbeitete Erklärungen wie zum Beispiel zum Thema "Krieg im Kaukasus", "Operation Zitadelle" oder zum "Tscherkassy-Kessel", die dem eventuell nicht so informierten Leser den passenden Sachverhalt gut verständlich erklären. Die Bildteile bestehen aus insgesamt etwa 200 Bildern - es findet sich eine Fülle von Bildern aus Ausbildung und Kriegseinsatz im Panzer IV und Tiger, Karten, Zeichnungen, Dokumente. Sehr schön was da alles noch zu Tage kommt. Natürlich bin ich auch im Besitz der "Erinnerung an die Tiger-Abteilung 503: Die schwere Panzerabteilung 503 an den Brennpunkten der Front in Ost und West" und dachte, das es im "Rubbel-Buch" nicht mehr viel neues zur "503" zu lesen gäbe. Sicherlich wird jetzt wegen dem vorliegenden Buch nicht die Abteilungsgeschichte der 503 neu geschrieben werden müssen - aber es finden sich doch detailliertere Beschreibungen schon bekannter Ereignisse. So mancher sonst eher angedeutete Sachverhalt wird etwas ausführlicher erklärt. Da wären zum Beispiel anfängliche Spannungen innerhalb der 1. Kompanie oder ein leichter Zwist zwischen der 3. und der 1. Kompanie. Das Buch für mich stellt also auch eine willkommene und gute Ergänzung zum "503-Buch" dar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Panzer IV und Tiger an der Ostfront

Im Panzer IV und Tiger an der Ostfront

von Alfred Rubbel

(1)
Buch
Fr. 34.90
+
=
Panzer V Panther

Panzer V Panther

von Thomas Anderson

Buch
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 63.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale