orellfuessli.ch

Im Schatten unserer Wünsche

Roman

(3)
Bristol 1957: Der Vorsitzende der Barrington Schifffahrtsgesellschaft wird zum Rücktritt gezwungen - für Emma Clifton ist dies die Gelegenheit, den Posten zu übernehmen und Macht über die Gesellschaft zu gewinnen. Doch die tragischen Ereignisse um ihren Sohn Sebastian, der in einen Autounfall verwickelt wurde, legen einen Schatten über Emma und ihren Mann Harry ...
Portrait
Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmt auch die deutschen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41991-9
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 189/128/46 mm
Gewicht 475
Originaltitel Be Careful For What You Wish For
Verkaufsrang 6.193
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46135010
    Winter eines Lebens
    von Jeffrey Archer
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (20)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44455740
    Die Wege der Macht
    von Jeffrey Archer
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40981197
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45116899
    Möge die Stunde kommen
    von Jeffrey Archer
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45255255
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2990567
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (65)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45255480
    Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    (3)
    Buch
    Fr. 31.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2990567
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (65)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 31671619
    Winter der Welt: Die Jahrhundert-Saga.
    von Ken Follett
    (22)
    Buch
    Fr. 40.90
  • 21112537
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd.1
    von Ken Follett
    (49)
    Buch
    Fr. 39.90
  • 39137057
    Kinder der Freiheit
    von Ken Follett
    (12)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 39281955
    Das Vermächtnis der Montignacs
    von John Boyne
    Buch
    Fr. 16.90
  • 32018433
    Die Brückenbauer
    von Jan Guillou
    (15)
    Buch
    Fr. 33.90
  • 34993519
    Der Fälscher
    von Cay Rademacher
    Buch
    Fr. 23.90
  • 21227266
    Das Haus zur besonderen Verwendung
    von John Boyne
    (26)
    Buch
    Fr. 34.90
  • 35297095
    Der freundliche Mr. Crippen
    von John Boyne
    (3)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 31979833
    Der Schieber
    von Cay Rademacher
    (3)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40981197
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

ein packender Schmöker
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2016

Im 4.Teil der Clifton-Saga – ab 1957 - gelingt es Jeffrey Archer wieder die Familiengeschichte mit Geschehnissen und Hintergründen aus der damaligen Politik und Zeitgeschichte zu ergänzen und so noch mehr mit realen Personen zu verknüpfen. Es geht spannend weiter und Emma Clifton bekommt die Gelegenheit als Vorsitzende der... Im 4.Teil der Clifton-Saga – ab 1957 - gelingt es Jeffrey Archer wieder die Familiengeschichte mit Geschehnissen und Hintergründen aus der damaligen Politik und Zeitgeschichte zu ergänzen und so noch mehr mit realen Personen zu verknüpfen. Es geht spannend weiter und Emma Clifton bekommt die Gelegenheit als Vorsitzende der Barrington Schifffahrtsgesellschaft Macht über die Vorgänge in der Firma zu erhalten. Doch wird ihr Glück und vor allem auch ihr Sohn Sebastian von einer gefährlichen Intrige bedroht, deren Ausmaß keiner der Beteiligten erkennen kann. Wieder ein kurzweiliger Schmöker, der von der ersten Seite an in den Bann zieht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auch der 4.Band um die Cliftons und Barringtons konnte mich auf ganzer Linie mitreißen
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 15.09.2016

Ich liebe die Clifton Saga von Jeffrey Archer und habe jeden einzelnen Band förmlich verschlungen. Nach dem Cliffhanger in Band 3 war ich wahnsinnig darauf gespannt wie es im 4. weitergehen würde. Es wird sofort nahtlos an die Geschehnisse des Vorgängers angeknüpft. Was es mir sehr leicht gemacht hat wieder hineinzufinden. Sofort... Ich liebe die Clifton Saga von Jeffrey Archer und habe jeden einzelnen Band förmlich verschlungen. Nach dem Cliffhanger in Band 3 war ich wahnsinnig darauf gespannt wie es im 4. weitergehen würde. Es wird sofort nahtlos an die Geschehnisse des Vorgängers angeknüpft. Was es mir sehr leicht gemacht hat wieder hineinzufinden. Sofort waren die Charaktere wieder präsent und man konnte sich wieder fallenlassen. Doch ich muss auch sagen, daß mich gerade dieser Band enorm gefordert hat. Ich konnte ihn nicht in einem Zug durchlesen, ich musste immer wieder innehalten, sortieren und über alles nachdenken. Hinzu kommt das man hier viele neue Charaktere kennenlernt, was das ganze natürlich auch viel komplexer macht. Denn jeder einzelne von ihnen hat seinen zentralen Platz inne. Besonders Cedric Hardcastle hat mich in den Bann gezogen und ich habe ihn einfach ins Herz geschlossen, mit seiner Art. Er hat eine zentrale Rolle und bewegt hier so einiges. Aber auch alte Charaktere trifft man wieder, besonders natürlich die Schlüsselfiguren. Wie Emma, Harry, Giles und auch Sebastian. Aber auch alte Fehden und Feindschaften werden wiederbelebt. Was für einen großen Spannungsbogen sorgt. Besonders Sebastian hat mich hier beeindruckt. Man merkt förmlich wie er gewachsen ist. Er ist zu einem gestandenem Mann geworden, der was aus sich gemacht hat. Er ist an den Geschehnissen gewachsen und das ganze geht natürlich nicht spurlos an ihm vorüber. Was ich etwas vermisse ist, das man mehr auf die Grundfiguren eingeht, ihre Emotionen noch tiefer spüren kann. Was ich meine, ist die Freundschaft von Giles und Harry. Das geht etwas verloren, was etwas schade ist. Emma jedoch bekommt hier wieder mehr Präsenz, was mir sehr gut gefallen hat. Auch sie hat sich im Laufe der Jahre verändert und versteht sich mittlerweile durchzusetzen. Sie bekommt einen immer wichtigeren Part in der Reihe, was wirklich sehr schön zu beobachten ist. Erneut gibt es hier Entwicklungen und Ereignisse, die nicht spurlos an einem vorübergehen. Es geht erneut auch viel um Politik, aber es geht auch wieder um Intrigen und Machtkämpfe. Natürlich kommt dabei auch die Zwischenmenschlichkeit nicht zu kurz. Man kann erneut mitleiden, mitfiebern und erleben wie sich neue Beziehungen bilden. Das gibt dem ganzen mehr Abwechslung und nimmt ihm etwas die Schärfe. Ich bewundere immer wieder wie geschickt Jeffrey Archer hierbei die Grundsteine legt und diese dann zu einem gut ausgearbeiteten Netz aus verschiedenen Thematiken spinnt. Dabei ist nicht wirklich etwas vorhersehbar. So das einfach alles sehr spannend ist. Er geht dabei schon sehr detailreich zur Sache, was mitunter zu ein paar Längen führt. Aber er schafft es immer wieder mich zu berühren, es geht einfach unter die Hsut, weil man sich den Charakteren verbunden fühlt und einfach Abteil nimmt. Dennoch kann man wieder schmunzeln, in Starre verfallen über die Gerissenheit und die Abgründigkeit mancher Aktionen. Aber es geht einem auch das Herz auf, wenn man miterlebt wie die Charaktere sich verändern. Kurzum ist es wieder ein spannender und komplexer 4. Band der einige Überraschungen zu bieten hat. Für mich jedoch blieben die Emotionen teilweise etwas auf der Strecke. Es gab z.b. eine Sache die hätte ich mir gern ausführlicher gewünscht, da ging es mir etwas zu schnell. Dennoch hat auch dieser Band mir wieder ausgenommen gut gefallen. Und nach diesem Ende bin ich nun wahnsinnig gespannt auf den 5. Band. Nun heißt es aber leider bis April 2017 warten. Hierbei erfahren wir verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Da wären z.b. Emma, Sebastian oder auch Cedric und Alex Fisher. Das verschafft dem ganzen mehr Raum und Tiefe. Auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und authentisch. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die Beschreibungen der Emotionen und der Umgebungen sind sehr bildreich gehalten, wodurch man sich alles sehr gut vorstellen kann. Das verschafft dem ganzen mehr Lebendigkeit. Das Buch ist in mehrere Teile gegliedert und spielt im Zeitraum von 1957 - 1964. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Auch der 4.Band um die Cliftons und Barringtons konnte mich auf ganzer Linie mitreißen. Es gibt Überraschungen erneute Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Spannend und absolut mitreißend. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Im Schatten unserer Wünsche // Jeffrey Archer
von Nelly aus Hüttlingen am 12.10.2016

Als Fan der ersten Stunde kann ich das Erscheinen der neuen Clifton-Teile immer kaum erwarten. Die Geschichte rund um die Familien Clifton und Barrington sowie um das Schifffahrtsunternehmen hat seinen ganz eigenen Charme und lässt sich noch nicht einmal recht in ein bestimmtes Genre pressen. Die Reihe hat etwas... Als Fan der ersten Stunde kann ich das Erscheinen der neuen Clifton-Teile immer kaum erwarten. Die Geschichte rund um die Familien Clifton und Barrington sowie um das Schifffahrtsunternehmen hat seinen ganz eigenen Charme und lässt sich noch nicht einmal recht in ein bestimmtes Genre pressen. Die Reihe hat etwas historisches, Dramaelemente und kann auch so spannend wie ein Thriller sein. Es gibt einen König der Cliffhanger und der ist ganz ungeschlagen Jeffrey Archer. Das kann man mögen. Ich tue das nicht. Bereits in meiner Rezension zum dritten Teil habe ich mich darüber aufgeregt. Meiner Meinung nach ist es etwas „billig“, sich als Autor solcher Mittelchen zu bedienen, um seinen Leser an sich zu binden. Versteht mich bitte nicht falsch. Generell hab ich nichts dagegen, wenn, gerade innerhalb einer Reihe, am Ende eines Buches nicht alle Punkte aufgeklärt werden. Doch Archer hat diese nervige Angewohnheit, seinen Schnitt mitten in einer Szene zu machen. Das ist jedes Mal wieder ein riesen Kritikpunkt für mich und da das eben immer ganz am Ende des Buches passiert, bleibt das immer im Kopf. Aber erst einmal zum eigentlichen Inhalt. Band 3 endete mit der rasanten Szene auf der Autobahn, in welcher Sebastian und sein Freund Bruno von einem Lkw von der Straßen gedrängt werden sollen. Zu Beginn von Im Schatten unserer Wünsche ist dieser Unfall bereits passiert. Der Anschlag auf die beiden jungen Männer war erfolgreich. Das Ergebnis: einer lebt, einer stirbt. Wie auch schon in den Vorgängerbüchern wird der Cliffhanger aus dem Band davor aufgelöst und dann wendet sich der Autor gänzlich anderen Themen zu. So geschieht es auch dieses Mal wieder. Der Streit mit Don Pedro geht im vierten Teil in die nächste Runde. Der argentinische Geschäftsmann, der aufgrund des beherzten Eingreifens der Familien Clifton und Barrington vor kurzem ein „Vermögen“ verloren hat, schwört Rache an seinen Feinden. Er will das Ansehen aller Familienmitglieder schädigen, das Schifffahrtsunternehmen in den Ruine treiben und geht dabei auch über Leichen. Der Haupthandlungsstrang verschiebt sich immer mehr, je weiter die Reihe voran schreitet. Während in den ersten Teilen Emma, Harry, Giles und (etwas weniger, aber doch) Grace im Vordergrund stehen, verkommt die eigentliche Clique immer mehr zu Nebencharakteren. Zum einen ist das nur verständlich, da Archer mit seiner Reihe nicht nur einen kurzen Zeitraum umfasst, sondern mehrere Jahrzehnte. Wo in Spiel der Zeit noch kleine Kinder unterwegs waren, findet man zwischenzeitlich Erwachsene, die selbst schon erwachsene Kinder haben. Da ist eine solche Perspektivenverschiebung irgendwo normal. Allerdings reißt es die Geschichte etwas auseinander. Die liebgewonnenen Charaktere rücken immer mehr in den Hintergrund und vereinheitlichen etwas. Die prägnanten Charakterzüge verlieren sich und die ehemaligen Protagonisten verblassen zunehmend. Auch die Kapitelzuteilung ist nicht mehr so haarscharf, wie man es gewohnt war. Das Buch ist immer in mehrere größere Abschnitte unterteilt, die durch einen Charakter und eine Jahresangabe eingeleitet wird. Also beispielsweise „Harry Clifton, 1912 – 1931“. In den Vorgängern war es dann tatsächlich so, dass man in den folgenden Kapiteln auch dieser Person folgte. Dessen Schicksal stand im Mittelpunkt. Doch auch hier verwäscht sich langsam alles. Die Geschichte von Im Schatten unserer Wünsche macht es notwendig, dass zwischen den Charakteren, die auch zahlreicher werden, immer öfter hin und her gewechselt wird. Es passte aber einfach nicht zu Archers Schema. Damit hätte er vielleicht besser brechen müssen. Allerdings ist der Geschichte zu Gute zu halten, dass sie sehr viel komplexer erscheint als man es aufgrund der Vorgänger erwartet hat. Gegensätzliche Rachepläne werden geschmiedet und nach und nach in die Tat umgesetzt. Damit baute sich nach und nach eine wirklich gute Spannung auf. Außerdem schafft es Archer immer wieder, seinen Leser an der Nase herumzuführen. Immer wenn er die Geschichte in eine Richtung lenkt, schwenkt er ganz plötzlich wieder um und schmeißt alles wieder über den Haufen. Und ich beende meine Rezension, wie ich sie begonnen habe: mit ein wenig Gemecker wegen eines erneuten Cliffhangers. Davon bin ich ja eh schon kein Fan, aber dieses Mal hat Archer es wirklich übertrieben. Da werden Absätze mitten im Satz gemacht. Also wir drehen hier ja keinen Actionfilm, bei aller Liebe. Wobei mir dieses Mal das Gefühl fehlte, dass ich Teil 5 unbedingt sofort haben muss. Da ist Archers Motivation nicht ganz durchgebrochen. Auch wenn ich viel gemeckert habe in dieser Rezension, konnte mich Im Schatten unserer Wünsche ganz gut unterhalten. Zwar fehlte es hier und da an den vertrauten und liebgewonnenen Elementen, doch wenn man sich daran gewöhnt hatte, konnte man eine spannende Reise beginnen. Die Fehde zwischen Don Pedro und den Familie Clifton und Barrington dominiert das Buch ganz deutlich und doch gibt es hier und da kleine Einschübe, die ich nicht missen möchte. Selbstverständlich freue ich mich auch jetzt schon wieder auf den nächsten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Bilderbogen bleibt bunt! Die Spannung hält auch im 4. Band . Geschichte und persönliches Schicksal werden gekonnt verwoben.Am Ende freut man sich auf den 5. Teil. Frühjahr 2017

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr guter Fortsetzungsroman von Jeffrey Archer. Die Reihe kann ich sehr empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wieder eine gelungene Fortsetzung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannende Fortsetzung der Clifton-Saga. Man fiebert wieder mit den Charakteren mit und möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der 4.Teil der Clifton-Saga faszinierte mich wieder von der ersten bis zur letzten Seite. Intrigen, politisches Zeitgeschehen und natürlich die Liebe fehlen nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Clifton-Saga - alles was Serien-Fans wünschen. Spannung und Intrigen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend wie Band 1-3
von Tine am 11.11.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Auch den 4. Band der Clifton-Saga habe ich "verschlungen". Es bleibt weiterhin spannend in der Famlie. Wieder neue Verwicklungen, Intrigen und Ereignisse an immer neuen Schauplätzen. Einziges "Manko": Erneut endet das Buch an der spannendsten Stelle mit einem "open end". Das muss wirklich nicht sein! Schöner wäre ein in... Auch den 4. Band der Clifton-Saga habe ich "verschlungen". Es bleibt weiterhin spannend in der Famlie. Wieder neue Verwicklungen, Intrigen und Ereignisse an immer neuen Schauplätzen. Einziges "Manko": Erneut endet das Buch an der spannendsten Stelle mit einem "open end". Das muss wirklich nicht sein! Schöner wäre ein in sich geschlossener Band. "Stammleser" würden auch dann sicher den Folgeband kaufen, denn die Romane haben wirklich einen hohen Unterhaltungwert. Der Auflage-/Verkaufserfolg anderer Schriftsteller(innen), die in sich geschlossene Mehrteiler geschrieben haben, verdeutlicht dies doch in eindrucksvoller Weise. - Daher leider einen Punkt Abzug in der Bewertung! PS: Ich warte sehnsüchtig auf den 5. Band!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bandserie sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Cremlingen am 09.11.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

die Familiensaga fesselt- ist unterhaltsam, nicht langatmig, spannend und die Handlung noch einigermassen realistisch. Freue mich schon auf das nächste E-Book, welches im November angekündigt ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wie immer im besten Sinne routiniert. Gerne folgt man seinen Hauptpersonen und fiebert mit ihnen mit. Gut wäre, den Personen aus den ersten Bänden die gleiche Sorgfalt zu widmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Fortsetzung folgt! Die Familiensaga scheint kein Ende zu nehmen und das ist auch gut so, denn wer die Cliftons einmal ins Herz geschlossen hat, lässt sie nicht mehr raus!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Geschichte der Cliftons und Barringtons ist eng miteinander verknüpft. Immer wieder müssen sie sich neuen Herausforderungen stellen. Eine tolle Familiensaga!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Schatten unserer Wünsche

Im Schatten unserer Wünsche

von Jeffrey Archer

(3)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Erbe und Schicksal

Erbe und Schicksal

von Jeffrey Archer

(10)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale