orellfuessli.ch

In den finsteren Wäldern

Thriller

(7)
Wie böse Deine Fantasie auch sein mag – die von Richard Laymon ist schlimmer!
Neala und ihre Freundin Sherri nutzen ihre Ferien, um durch die Berge Kaliforniens zu wandern. Sie ahnen nicht, dass man in dem Städtchen Barlow schon auf sie lauert.Die Bewohner verschleppen die Frauen in den Wald und fesseln sie an Bäume – dann laufen sie davon und lassen die beiden zurück.Die Gefangenen können nur warten. Auf die Dunkelheit … den Wahnsinn … die Schmerzen … die hungrigen Krulls.THE WOODS ARE DARK ist ein echter Horror-Klassiker.
Laymons schockierendster Roman – erstmals auf Deutsch und in der ungekürzten Originalfassung. Mit einem Vorwort von Kelly Laymon, der Tochter des Autors, und einem Nachwort von Brett McBean.
Dean Koontz: »Laymon treibt es immer auf die Spitze … Keiner schreibt wie er, und seine Bücher bereiten immer wieder grosses Lesevergnügen.«
Stephen King: »Wer sich Laymon entgehen lässt, verpasst einen Hochgenuss.«
Portrait
Richard Laymon, geb. am 14. Januar 1947 in Chicago, machte den BA in Englischer Literatur an der Willamette Universität in Oregon und einen MA an der Loyola Universtät in Los Angeles. Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich zunächst als Lehrer, Bibliothekar und Gutachter für ein Anwaltsbüro. Sein Ruf in der Szene wuchs beständig, als er am Valentinstag, den 14. Februar 2001, völlig unerwartet an einem Herzanfall starb.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 255
Erscheinungsdatum 12.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86552-100-2
Verlag Festa Verlag
Maße (L/B/H) 195/123/20 mm
Gewicht 260
Originaltitel The Woods are Dark
Auflage 1
Verkaufsrang 4.029
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32592045
    Night Show
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 20868858
    Kannibalen
    von Robert Bloch
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 26146478
    Der Wald
    von Richard Laymon
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15155871
    Die Show
    von Richard Laymon
    (11)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42462443
    Dornenmädchen
    von Karen Rose
    (15)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 11427000
    Die Insel
    von Richard Laymon
    (47)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42379096
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (35)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 31350621
    Licht aus!
    von Richard Laymon
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42435763
    Das Haus
    von Richard Laymon
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14255289
    Nacht
    von Richard Laymon
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Vorlage zu WRONG TURN um eine Inzucht-Sekte in den kalifornischen Wäldern“

Navi, Buchhandlung Zürich

Ein jeder Fan von SURVIVAL HORROR verliebt sich in den Text, der auf dem Rücken dieses Buches haftet, wie Kaugummi an einer Schuhsohle.
Zwei Freundinnen, Neala und Sherri, machen, oder eher WOLLEN einen Camping-Ausflug in die Wälder Kaliforniens machen.
Kommt bekannt vor? Nein, anders als Der Wald muss man hier nicht erst unzählige
Ein jeder Fan von SURVIVAL HORROR verliebt sich in den Text, der auf dem Rücken dieses Buches haftet, wie Kaugummi an einer Schuhsohle.
Zwei Freundinnen, Neala und Sherri, machen, oder eher WOLLEN einen Camping-Ausflug in die Wälder Kaliforniens machen.
Kommt bekannt vor? Nein, anders als Der Wald muss man hier nicht erst unzählige Seiten lesen, bis endlich etwas passiert!

Gleich am Anfang sitzen die beiden Freundinnen in einem dieser schmierigen Raststätten-Restaurants, wo sich der Dunst bereits in die Wände gefressen hat, die Kellnerin meist eine rosa Schürze trägt, 100kg Übergewicht aufweist und Peggy heisst. Allein diese Atmosphäre lässt nichts Gutes vermuten und so verwundert es auch nicht, als die beiden Freundinnen das Restaurant nicht freiwillig verlassen.
Sie werden in die Wälder verschleppt, an einen Baum gebunden, um den hungrigen Krulls geopfert zu werden.
Krulls... klingt nach Morlocks oder einem satanischen Kult, nicht wahr? In Wahrheit handelt es sich um eine Art Hinterwäldler, welche der Zivilisation entsagt und ihrem Anführer dem übermenschlichen Krull in die Wälder gefolgt sind, wo sie sich dem Kannibalismus hingegeben haben.

Nebst Neala und Sherri ist auch Lander mit seiner Familie unterwegs. Die finden sich ebenfalls an Bäume gefesselt vor. Robbins, einer der Entführer der beiden Mädchen, hat sich in Neala verliebt, kehrt zurück und befreit die Mädchen und Lander. Eine Hetzjagd durch die Wälder beginnt...

Da Lander's Frau entführt wurde, macht er sich, als wäre er John Rambo persönlich, auf, streift durch die Wälder und sucht seine Frau. Aus dem braven Lander wird ein blutrünstiger Rächer. Erst hat er nur Gedanken, eine der Kannibalinnen zu vergewaltigen und anschliessend abzuschlachten, dieses Verlangen wird grösser und grösser, bis es zu einem blutigen Massaker kommt...

Der Roman ist spannend und extrem blutig, dennoch irgendwie langweilig. Das Blabla um Robbins, Neala und Sherri werden auf Dauer unerträglich und das auf nur 250 Seiten. Man stelle sich vor, es wären 450 Seiten o_O

Wem WRONG TURN gefällt, dürfte seine Freude an In den finsteren Wäldern haben.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
4
1
0
0

Laymons bester
von Alex am 23.12.2011

Nach der enttäuschung "Der Wald" nun wieder ein Buch von Laymon so wie man ihn kennt. Noch besser als "Der Keller". Spannung und Action von Anfang bis Ende. Kein langweiliges Kapitel. Ein Glück das seine Tochter sich die Mühe gemacht hat seine alten Manuskripte rauszusuchen damit die ungekürzte Fassung... Nach der enttäuschung "Der Wald" nun wieder ein Buch von Laymon so wie man ihn kennt. Noch besser als "Der Keller". Spannung und Action von Anfang bis Ende. Kein langweiliges Kapitel. Ein Glück das seine Tochter sich die Mühe gemacht hat seine alten Manuskripte rauszusuchen damit die ungekürzte Fassung veröffentlicht werden konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für Empfindliche!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dorsten am 07.11.2011

Neala und ihre Freundin SHerri nutzen die Ferien, um durch die Berge Kaliforniens zu wandern. Sie ahnen nicht, dass man in dem Städtchen Barlow schon auf sie lauert. Die Bewohner verschleppen die Frauen in den Wald und fesseln sie an Bäume - dann laufen sie davon und lassen die beiden... Neala und ihre Freundin SHerri nutzen die Ferien, um durch die Berge Kaliforniens zu wandern. Sie ahnen nicht, dass man in dem Städtchen Barlow schon auf sie lauert. Die Bewohner verschleppen die Frauen in den Wald und fesseln sie an Bäume - dann laufen sie davon und lassen die beiden zuruck. Bald kommen noch mehr Gefangene dazu. Die Gefangenen können nur warten. Auf die Dunkelheit... den Wahnsinn,,, die Schmerzen...die hungrigen Krulls. Ein Wettlauf beginnt. Auch wenn dieses Buch nicht so viele Seiten hat, ist es das beste was Laymon geschrieben hat. Horror von der ersten Seite bis zum Schluss. Mein absoluter Favorit von Richard Laymon. Ein Meisterwerk!!!!!! Und ich habe sie Alle gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Horror pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Rommerskirchen am 04.03.2015

Kurzweilig , sehr spannend und keine Atempause. Man will das Buch nicht zur Seite legen ! Allerdings nichts für zart besaitete Gemüter. Teilweise recht brutal und nur für echte Horror-Fans. Leider etwas kurz , man würde gern weiter lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow!
von Petra aus Oberösterreich am 22.01.2014

"In den finsteren Wäldern" ist ein ganz ganz tolles Buch! Und der einzige Grund, warum es nicht volle 5 Punkte bekommen hat ist, weil es mir viel zu kurz geworden ist!! Keine gähnende Vorgeschichtenerzählung, keine langweiligen Charakterbeschreibungen, keine unnötigen Minidetailbeschreibungen die einen sowieso nur verwirren und sich keiner merken kann.... "In den finsteren Wäldern" ist ein ganz ganz tolles Buch! Und der einzige Grund, warum es nicht volle 5 Punkte bekommen hat ist, weil es mir viel zu kurz geworden ist!! Keine gähnende Vorgeschichtenerzählung, keine langweiligen Charakterbeschreibungen, keine unnötigen Minidetailbeschreibungen die einen sowieso nur verwirren und sich keiner merken kann. Das in einem Horrorbuch auch Sex vorkommt, mag für einige nicht so passen - für mich war es noch im Rahmen. Mein Fazit: kurz aber nicht übertrieben abatrig und FESSELND :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der perfekte Horrortrip
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 29.09.2013

Da ich es mir zum Ziel gesetzt habe, alle Werke von Richard Laymon zu besitzen bzw. zu lesen, durfte vor kurzem “In den finsteren Wäldern” bei mir einziehen. Dass es mit diesem Buch etwas besonders auf sich hat, erfuhr ich dann im Vorwort von Laymons Tochter Kelly. Offenbar ist “In... Da ich es mir zum Ziel gesetzt habe, alle Werke von Richard Laymon zu besitzen bzw. zu lesen, durfte vor kurzem “In den finsteren Wäldern” bei mir einziehen. Dass es mit diesem Buch etwas besonders auf sich hat, erfuhr ich dann im Vorwort von Laymons Tochter Kelly. Offenbar ist “In den finsteren Wäldern” auf englisch vor 20 Jahren schon einmal erschienen. Dort allerdings nahezu ‘verstümmelt’, da der damalige Verlag soviel am Manuskript geändert hatte, dass von der eigentlichen Geschichte nicht mehr viel übrig blieb. Nun hat Laymons Tochter das originale Manuskript noch einmal verlegen lassen – und zwar genau so, wie es vom Autor einst verfasst wurde. Die Geschichte besteht aus 37 Kapitel plus Epilog und beginnt wie ein typischer Teenie-Horrorfilm: Zwei junge Mädchen sind mitten auf einem Roadtrip als der Wagen plötzlich stoppen muss, da etwas auf der Straße ist. Ein verkrüppelter Kerl, der ihnen etwas ins Auto wirft – eine abgetrennte Frauenhand. Bäm! Der Horrortrip beginnt. Weitere leidtragende Darsteller sind ein Ehepaar, die mit ihrer Tochter und deren Freund gerade Urlaub machen und über Umstände, genau wie die Freundinnen Neala und Sherri, bei diesen Wilden, den sogenannten ‘Krulls’ landen, die in einem riesigen Rudel zusammenleben. Einzige Möglichkeit zu überleben – so zu tun als würde man ihnen angehören. Hier entdeckt vor allem eine Person seinen Hang zur kranken Perversion (erwartet unerwartet ausgerechnet die Person, von der man es am wenigsten gedacht hätte). Aber keine Sorge – Rettung ist unterwegs. Ebenfalls von jemandem, von dem man es eher nicht erwartet hätte. Wer seinen Intellekt schulen möchte, ist bei “In den finsteren Wäldern” falsch, denn es handelt sich hierbei um einen ‘typischen Laymon’ – schnell, derb, krank – Schleudertrauma am Schluss nicht ausgeschlossen. Das einzige was mir an dieser Geschichte fehlte, war der Humor, den ich aus anderen Werken des Autors bereits kannte und der für mich sonst ‘das Sahnehäubchen’ auf einem riesigen Berg aus kranker Ursprünglichkeit und Instinkt bildet. Fazit: Ein typischer Festa-Thriller. Pervers, abartig, von Instinkt getrieben – der perfekte Horrortrip.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer oder was sind Krulls?
von Beate aus Ludwigshafen am Rhein am 26.11.2011

Neala und ihre Freundin Sherri sind zu einem Wanderurlaub aufgebrochen. Nachdem sie im Wald etwas schreckliches gesehen hatten, machen sie Rast in dem kleinen Kaff Barlow um dort einen Kaffee zu trinken und sich zu stärken. Doch sie verlassen gefesselt und beraubt diesen Ort. Ein paar Männer bringen sie... Neala und ihre Freundin Sherri sind zu einem Wanderurlaub aufgebrochen. Nachdem sie im Wald etwas schreckliches gesehen hatten, machen sie Rast in dem kleinen Kaff Barlow um dort einen Kaffee zu trinken und sich zu stärken. Doch sie verlassen gefesselt und beraubt diesen Ort. Ein paar Männer bringen sie zu einem Platz im Wald, wo sie an einen Baum gefesselt werden. Doch sie bleiben nicht lange alleine, denn kurz darauf werden auch Lander, seine Frau Ruth, die Tochter Caroline und deren Freund Ben an die Bäume gebunden. Auch sie wollten in Barlow eine kurze Rast einlegen. Zum Glück hat sich einer der Männer in Naela verliebt und schleicht sich in den Wald um die Gefangenen zu befreien. Das gelingt ihm auch, doch dann tauchen seltsame Kreaturen aus der Dunkelheit auf. Die Gefangenen fliehen und eine rasante Jagd nimmt ihren Lauf. Was soll ich zu diesem Buch sagen? Es ist ein typischer Laymon. Alle die schon einmal ein Buch von ihm gelesen haben, wissen was ich meine. Für alle Anderen: Es geht um Sex, Gewalt, Tod und jede Menge rabenschwarzen Humor. Trotz der unglaublichen Gräueltaten liebe ich die Bücher von Laymon, obwohl ich sonst kaum einen Thriller lese, weil sie mir zu brutal sind. Erklären kann ich mir das nicht. Es muss wohl an dem Schreibstil des Autors liegen, dass ich seine Bücher regelrecht verschlinge. Ich fand das Buch echt klasse, aber es sollte nur von Leuten gelesen werden, die starke Nerven haben und auch mit Literweise Blut umgehen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ganz schwach
von Schoki aus Berlin am 22.02.2013
Bewertetes Format: eBook (PDF)

Ich bin ein Fan von Horror und habe schon etliche Bücher dieses Genres gelesen, aber mit diesem Buch kann ich echt nix anfangen... Das Buch las sich für mich nicht wie ein Horror sondern wie ein Hardcore-Ekelporno in dem es die ganze Zeit um nix anderes ging als um... Ich bin ein Fan von Horror und habe schon etliche Bücher dieses Genres gelesen, aber mit diesem Buch kann ich echt nix anfangen... Das Buch las sich für mich nicht wie ein Horror sondern wie ein Hardcore-Ekelporno in dem es die ganze Zeit um nix anderes ging als um Vergewaltigung, Folter, sexuelle Gewalt und die perversen Fantasien eines Gestörten (jeder der das Buch schon gelesen hat wird wissen wen ich meine). Die Geschichte drumherum war für mich irgendwie flach, in die Charaktere konnte man sich irgendwie nicht hineinversetzen, ich hab mich an keiner Stelle des Buches gegruselt, nur geekelt...keine Spannung, keine Gänsehaut. Ich liebe Laymon und bin einiges von ihm gewohnt, aber dieses Buch ist ganz schwaches Kino. Schade. Einen Stern gibt es als Sympathiepunkt, da ich Laymon sonst verschlinge!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

In den finsteren Wäldern

In den finsteren Wäldern

von Richard Laymon

(7)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die Spur

Die Spur

von Richard Laymon

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale