orellfuessli.ch

Indien - Der Film

(2)
Gute Filme in bester DVD-Qualität für wenig GeldHeinzi Bösel (Josef Hader), ein kleinbürgerliches Ekel, und Kurt Fellner (Alfred Dorfer), ein Yuppie-Streber, reisen als lnspektoren des Gast- und Hotelgewerbes durch die österreichische Provinz. Aus der anfänglichen Feindseligkeit wird Freundschaft. Paul Harathers mit etlichen Preisen dekorierter Film war auch bei uns ein Publikumsrenner - trotz deutscher Untertitel für die wüstesten Dialekt-Passagen ...Dass man Heinzi Bösel und den Kurt Fellner, Inspektoren des Hotel- und Gaststättengewerbes, für eine Überprüfungstour gemeinsam durch die tiefste österreichische Provinz schickt, scheint kein glücklicher Einfall ihrer Dienststelle zu sein. Die beiden gehen sich vom ersten Augenblick gehörig auf die Nerven. Der schlampige Vielraucher und wortkarge Schnitzelfan Heinz Bösel, in seinen Ansichten kleinbürgerlich bis zum Exzess, ist hilflos dem Redeschwall des vom unverdauten Yuppie-Zeitgeist gestreiften jungen Ehrgeizlings Kurt Fellner ausgesetzt. Doch allmählich raufen sich die gegensätzlichen Männer zusammen, es entsteht eine zunächst ruppige Freundschaft, die selbst der Intensivstation standhält, als Fellner unheilbar an Krebs erkrankt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 02.04.2007
Regisseur Paul Harather
Sprache Deutsch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4021308880152
Genre Komödie
Studio Absolut MEDIEN
Originaltitel Indien
Spieldauer 89 Minuten
Bildformat 4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Film (DVD)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11323235
    Zimt und Koriander
    (5)
    Film
    Fr. 14.40
  • 14113863
    Edition Der Standard Nr. 007 - Indien
    (1)
    Film
    Fr. 12.40
  • 45482613
    Ein ganzes halbes Jahr
    (9)
    Film
    Fr. 18.90
  • 45557625
    Pets
    (2)
    Film
    Fr. 19.90
  • 45766735
    Ice Age 5 - Kollision voraus!
    Film
    Fr. 19.90
  • 33147924
    Alf - Die komplette Serie
    Film
    Fr. 74.90
  • 44870283
    Birnenkuchen mit Lavendel
    (2)
    Film
    Fr. 19.90
  • 43049327
    Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte - Staffel 11
    (2)
    Film
    Fr. 42.90
  • 44851595
    Zoomania
    (9)
    Film
    Fr. 19.90
  • 45868716
    Frühstück bei Monsieur Henri
    Film
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

in gegenseitiger Antipathie zur Sympathie ... ein qualmender Cowboy und ein vegetarischer Yuppie-Spießer in Dorfgastkirchen
von Don Alegre aus Bayern am 22.06.2010

In Fragen Toleranz, Freundschaft und Tod eines unfairen Lebens zum Brüllen komisch und zum Weinen tragisch ist der lebensnahe, psychologische und philosophische Rahmen vor landschaftlich farbloser und brettlebener Kulisse, als schier(ch) umwerfendes Naturereignis gespickt mit der stählernen Behäbigkeit dominierender Ölpumpen und Überlandstrommasten, den die beiden großartigen Kabarettisten in und... In Fragen Toleranz, Freundschaft und Tod eines unfairen Lebens zum Brüllen komisch und zum Weinen tragisch ist der lebensnahe, psychologische und philosophische Rahmen vor landschaftlich farbloser und brettlebener Kulisse, als schier(ch) umwerfendes Naturereignis gespickt mit der stählernen Behäbigkeit dominierender Ölpumpen und Überlandstrommasten, den die beiden großartigen Kabarettisten in und um ihren schrottreifen, roten Fordfarbklecks in nasskaltem, grau-in-grau Ambiente in engen Koordinaten von österreichischer Pampa, geschmacklosen Wirtshäusern und stillen Örtchen neorealistisch bei Dosenbier, Wein, Orangensaft, Wiener Schnitzel, Banane und indischer Musik inszenieren. "Im wirklichen Leben gibt es ja auch nicht nur Lustiges oder nur Ernstes" [Hader] In schlicht bebilderten Episoden mit koketter musikalischer Untermalung und kauzigen bis rührenden Dialogen im österreichischen Dialekt werden die konvergenten Eigenschaften persönlicher Erfahrungen und offenbarter Leidenschaften dieser zwei, anfangs so verschiedenen Roadbeamten, die sich nach schrittweise stattfindender Symbiose plötzlich mit einer unumgänglichen Divergenz in der irdischen Daseinsberechtigung konfrontiert sehen, überzeugend und auf einfühlsame und köstlichste Weise bis hin zur blitzartigen Reinkarnation dargestellt. Hauptdarsteller: * Josef Hader als Heinz Bösel * Alfred Dorfer als Kurt Fellner Anm.: Um diesen Film wirklich genießen zu können, sollte man des Österreichischen soweit mächtig sein! "Indien" basiert auf dem gleichnamigen, ca. einstündigen Theaterstück von Josef Hader und Alfred Dorfer, mit Uraufführung in 1991.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schnitzelexperten Roadmovie
von Apicula aus Apiculis am 30.09.2008

Ein ständig grantiger Raunzer, Heinz Bösel (Jodef Hader), dem nie nicht auch nur irgendwas passt, und ein Schleimer vor dem Herrn, Kurt Fellner (Alfred Dorfer), ziehen als Inspekteure durch Hotels und Gaststätten - oder was sich in Österreich halt so nennt. Paul Harathers Film ist sparsam bebildert, man reist... Ein ständig grantiger Raunzer, Heinz Bösel (Jodef Hader), dem nie nicht auch nur irgendwas passt, und ein Schleimer vor dem Herrn, Kurt Fellner (Alfred Dorfer), ziehen als Inspekteure durch Hotels und Gaststätten - oder was sich in Österreich halt so nennt. Paul Harathers Film ist sparsam bebildert, man reist mit den beiden durch öde Landschaften. Die Dialoge, die's erst auf den zweiten Blick in sich haben, strotzen von Humor so trocken wie sich eigentlich nur ein Wiener Schnitzel gehört. Tiefsinn, der nicht trübsinnig macht. Mit Bösel und Fellner geraten zwei krass unterschiedliche Charaktere aneinander und man fragt sich: Wer hat die beiden denn zusammen in ein Auto gesetzt? Das kann ja nicht gut gehen. Doch es geht. Nicht gut, im Sinne von Happy End, aber im Sinne von: So ist das Leben. Der ane kummt noch Paris ... – Ähm, sorry, das war der falsche Einsatz. Ich nenne das jedenfalls Roadmovie. - Oder ist es etwas doch ein geniales Kabarettprogramm der beiden? Hader und Dorfer zählen ohne Zweifel zu den besten dieses Genre zu bieten hat. Die Besetzung ist schlichtweg als VOLLKOMMEN zu bezeichnen. Die Banalität der Erlebnisse und Schicksalsschläge können anregen zum Philosophieren über Sitten und Bräuche in Indien, über Krankheit, Ungerechtigkeit, Wiedergeburt – eigentlich über fast alles. Vielleicht findet man sich in einem der Charaktere wieder? Vielleicht zieht man den Schluss, dass man das Leben nicht zu ernst nehmen sollte? Alles ist drin und doch gar nichts. Was dem einen so wichtig ist, ist dem nächsten so was von schnurzegal. Das Leben ist weder Wurschstsemmel, noch Banane. Man sollte nicht zu viel von „Indien“ erwarten, sondern den Film einfach auf sich wirken lassen. Vielleicht wird man ja überrascht sein? „Indien“ ist nichts für Kunden, die Klamauk erwarten. Versprechen kann ich nicht, dass Ihnen „Indien“ gefallen wird, aber hoffen kann ich’s ja? ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Indien - Der Film

Indien - Der Film

mit Josef Hader , Alfred Dorfer , Maria Hofstätter , Roger Murbach , Ursula Rojek

(2)
Film
Fr. 17.90
+
=
Ein halbes Leben

Ein halbes Leben

(1)
Film
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale