orellfuessli.ch

Inspektor Takeda und die Toten von Altona

Kriminalroman

(1)
Steckbrief.
Name: Kenjiro Takeda.
Beruf: Kommissar.
Hobbys: Saxophon spielen.
Besonders Interessen: amerikanischer Jazz.
Besondere Kennzeichen: schulterlanges Haar.
Von Tokio nach Hamburg.
Als die Eheleute Haubach tot in ihrer Wohnung in Hamburg-Altona gefunden werden, scheint der Fall auf den ersten Blick klar: Selbstmord. Deshalb hat man auch Inspektor Kenjiro Takeda, Mitarbeiter der Mordkommission Tokio und zurzeit als Hospitant in Deutschland tätig, zum Tatort geschickt. Doch Takeda ist skeptisch. Zu recht, wie sich bald herausstellt, denn es finden sich Spuren, die auf Mord hindeuten, und Verdächtige gibt es auch genug. Gemeinsam mit seiner deutschen Partnerin, Hauptkommissarin Claudia Harms, nimmt Takeda – auf seine Weise – die Ermittlungen auf.
Spannend und ungewöhnlich – ein Japaner und eine deutsche Ermittlerin.
Portrait
Henrik Siebold ist Journalist und Buchautor. Er hat unter anderem für eine japanische Tageszeitung gearbeitet sowie mehrere Jahre in Tokio gelebt. Unter einem Pseudonym hat er mehrere Romane veröffentlicht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210784
Verlag Aufbau digital
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942470
    Odins Söhne
    von Harald Gilbers
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32288187
    Gefangen
    von Neil Cross
    eBook
    Fr. 9.50
  • 22146948
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (7)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 32499404
    Schwaben-Angst
    von Klaus Wanninger
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31371660
    Sturmtief
    von Hannes Nygaard
    eBook
    Fr. 13.50
  • 32813710
    Schäfers Qualen
    von Georg Haderer
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 45958691
    Dumm Tüch
    von Cornelia Leymann
    eBook
    Fr. 8.90
  • 37909608
    Unter dem Elbsand
    von Christiane Fux
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44140276
    Schwindelfrei ist nur der Tod
    von Jörg Maurer
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 32519552
    Die letzte Sünde
    von Katharina Höftmann
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39152620
    Lotusblut
    von Judith Winter
    (1)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 40779395
    Ostseefeuer
    von Eva Almstädt
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 30461992
    Schwedenbitter
    von Simone Buchholz
    eBook
    Fr. 9.00
  • 20422827
    Revolverherz
    von Simone Buchholz
    eBook
    Fr. 10.00
  • 38833032
    Treibland
    von Till Raether
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42376689
    Böse Absichten
    von Keigo Higashino
    eBook
    Fr. 16.90
  • 43785537
    Sterbegeld
    von Judith Winter
    (9)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 31371672
    Der Trümmermörder
    von Cay Rademacher
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33037775
    Eisnattern
    von Simone Buchholz
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38476438
    Heilige Mörderin
    von Keigo Higashino
    (1)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 44140355
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44401795
    Portugiesisches Erbe
    von Luis Sellano
    (1)
    eBook
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Von Tokio nach Hamburg-Altona
von Gertie Gold aus Wien am 28.08.2016

Inhalt: Kenjiro Takeda, Kriminalinspektor aus Tokio, kommt auf Grund eines internationalen Austauschprogramms nach Hamburg. Da der oberste Kripo-Chef von diesen aufgezwungenen Programmen genauso wenig hält wie von Frauen in der Mordkommission, werden Takeda und Kommissarin Claudia Harms zusammengespannt. Auch Claudia ist alles andere als begeistert, weiß sie ja um die... Inhalt: Kenjiro Takeda, Kriminalinspektor aus Tokio, kommt auf Grund eines internationalen Austauschprogramms nach Hamburg. Da der oberste Kripo-Chef von diesen aufgezwungenen Programmen genauso wenig hält wie von Frauen in der Mordkommission, werden Takeda und Kommissarin Claudia Harms zusammengespannt. Auch Claudia ist alles andere als begeistert, weiß sie ja um die Gepflogenheiten ihres Chefs. Ein mögliches Scheitern des Teams wäre nur Wasser auf seine Mühlen. So werden Ken und Claudia zum Suizid eines Ehepaares gerufen, der durch Kens Intuition doch als Mordfall herausstellt. Claudia ergreift die Chance, und die beiden geraten in einen komplexen Kriminalfall. Erzählstil/Spannung/Charaktere: Henrik Seibold hat selbst lange Jahre in Japan gelebt und kann hier seine Erfahrungen als „Langnase“ und Fremder in einem völlig anderen Kulturkreis einbringen. Elegant wird die japanische Lebensart in die Handlung eingeflochten. Der Leser bekommt die fremde Kultur spielerisch vermittelt. Sehr gut gelöst! Die Spannung ist recht hoch. Besonders als sich herausstellt, dass nicht nur Rechte sondern auch Linke in die Morde verstrickt sind. An die RAF-Terroristen denkt heutzutage kaum jemand mehr. Sehr gefinkelt eingefädelt! Ken und Claudia sind sich ebenbürtig. Beide mit Beziehungen gescheitert, Außenseiter im Hamburger „Stern“, wie das Polizeipräsidium in Altona genannt wird, und dennoch ergänzen sie sich wunderbar. Köstlich, wie Ken jedes Wort wiederholt um schneller sein Deutschkenntnisse zu verbessern. Nachdem Takedas Aufenthalt für zwei Jahre anberaumt ist, kann der erfahrene Leser eine Fortsetzung erwarten. Das ist gut so! Fazit: Ein vielschichtiger Krimi, der die nähere und weiter zurückliegende Vergangenheit anreißt, ohne die es vermutlich die derzeitigen Probleme in der Hafenstadt nicht so massiv gäbe. Ich hoffe, auf eine baldige Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Debüt !
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inspektor Takeda aus Tokio,momentan als Hospitant bei der Mordkommission in Hamburg,ermittelt gemeinsam mit der deutschen Kommissarin Harms. Aufeinanderprall der Kulturen-spannend,witzig und sehr unterhaltsam ! Tolles Debüt - bitte mehr davon !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Besondere Charaktere machen diesen Krimi, der in Hamburg spielt sehr besonders. Von Takeda, dem Austauschpolizisten aus Japan erfahren wir viel von der japanischen Lebensart! Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein bis zur letzten Seite spannender Krimi aus Hamburg. Durch die Augen eines japanischen Kommissars betrachtet, wirken Deutschland und Hamburg noch einmal ganz anders.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein überzeugendes Debüt!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Schauplatz Hamburg: Kriminalhauptkommissarin Claudia Harms hat sich gut vorbereitet auf ihren japanischen Kollegen. So ist sie völlig überrascht, als sie Inspektor Takeda zum ersten Mal gegenübersteht. Hatte sie sich ihren neuen Kollegen doch ganz anders vorgestellt: bieder, unscheinbar, irgendwie japanischer. Doch ihr neuer Partner präsentiert sich als eine äußerst gepflegte... Schauplatz Hamburg: Kriminalhauptkommissarin Claudia Harms hat sich gut vorbereitet auf ihren japanischen Kollegen. So ist sie völlig überrascht, als sie Inspektor Takeda zum ersten Mal gegenübersteht. Hatte sie sich ihren neuen Kollegen doch ganz anders vorgestellt: bieder, unscheinbar, irgendwie japanischer. Doch ihr neuer Partner präsentiert sich als eine äußerst gepflegte Erscheinung, ist selbstbewusst, irgendwie extrovertiert. Er beherrscht die deutsche Sprache, spielt zur Entspannung Saxophone und besitzt die besondere Gabe Deutschland und die Krimininalfälle aus einem anderen, unvoreingenommenen Blickwinkel zu betrachten. Genau diese Fähigkeit gereicht den beiden in ihrem ersten gemeinsamen Fall zum Vorteil. Sie untersuchen die Todesfälle des Ehepaares Haubach, angeblich ein zweifacher Suizid. Doch Takeda stößt auf einige Ungereimtheiten und mag so gar nicht an Suizid glauben. Ihm gelingt es Claudia Harms zu überzeugen und so ermitteln die beiden in Sachen Mord. Schnell wird klar, das Takeda mit seiner Vermutung richtig lag. Tatmotive und Tatverdächtige gibt es so einige. Es soll nicht bei den beiden Toten bleiben. Der Autor führt den Krimifan mit seinen Andeutungen geschickt in die Irre. Der Leser fiebert der Auflösung des raffinierten Falles entgegen und wird dabei bestens unterhalten. Mehr braucht ein fesselnder Krimi nicht! Schön, dass Takeda für zwei Jahre in Deutschland arbeiten wird, da gibt es sicherlich die ein oder andere Chance auf ein Wiedersehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Großartiger Krimi mit interessantem neuen Ermittler-Team, tolle Charaktere, vielschichtig und spannend bis zum Schluss. Hoffentlich nicht Takedas letzter Fall. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herausragender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Reinbek am 21.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein wirklich empfehlenswerter Krimi! Das Buch fesselt einen sofort, eine äußerst spannende Geschichte, die einfach klasse geschrieben ist! Für mich schon jetzt der absolute Krimi Tipp für das Jahr 2016, absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Krimi aus Hamburg mit vielen überraschenden Wendungen. Dank der beiden so gegensätzlichen Ermittler ein sehr kurzweiliges

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hamburg, Sommer, Mord - hier stimmen Flair, Ermittler und Fall! Ein absolut lesenswerter Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein japanischer Blick auf einen Doppelmord in Hamburg. Erfrischend neuer Krimi! Ich hoffe Herr Takeda bleibt noch eine Weile im Land - ich würde gerne noch mehr von ihm lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 03.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein smarter Jazzliebhaber aus Japan trifft bei seinem ersten Fall in Hamburg auf einen Stadtteil im gesellschaftlichen Umbruch. Die interessantesten Einblicke kommen von Außen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Inspektor Takeda und die Toten von Altona

Inspektor Takeda und die Toten von Altona

von Henrik Siebold

(1)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Der Tote im Moor

Der Tote im Moor

von Christian Buder

eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen