orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Integriert Euch!

Plädoyer für ein selbstbewusstes Einwanderungsland

Integriert Euch! Plädoyer für ein selbstbewusstes Einwanderungsland
Einwanderer in Deutschland sind keine Ausländer auf Durchreise, sondern gestalten unsere Gesellschaft mit. Sie sind nicht mehr nur Underdogs, sondern gehören inzwischen auch zu den Etablierten.
So bedeutet es für manche der länger ansässigen Deutschen eine grosse Umstellung, dass sie nicht automatisch die Bestimmer sind: Ressentiments gegen Einwanderer, so die These von Annette Treibel, haben vor allem mit den gewandelten Hierarchien im heutigen Deutschland zu tun.
Das Buch der Soziologieprofessorin analysiert die Debatten um das Zusammenleben bis hin zur jüngsten Auseinandersetzung um Pegida.
Treibel zeigt:
- was alte und neue Deutsche bewegt,
- was wir in Deutschland für mehr Integration tun können,
- dass Sarrazin und Co. zum Trotz - Integration ein Projekt für alle ist,
- dass man Deutsch nicht nur sein, sondern auch werden kann.
- Treibels Buch ist ein Plädoyer für einen Perspektivwechsel in der Integrationsdebatte und eine Anregung, wie sich Deutschland neu finden könnte.

Rezension
"Sarrazin und Co. zum Trotz hält Annette Treibel ein leidenschaftliches wie mitreissendes Plädoyer für ein selbstbewusstes Einwanderungsland." (Couragiert-Magazin, 15.09.2015)
Deutschland im Herbst 2015: Ein schönes Land mit grossen Problemen
"Deutschland, nein vor allem die Deutschen, müssen sich ändern." (3sat Kulturzeit, 06.10.2015)
Die neuen Deutschen
"Mit ihrem Buch, das genau zum richtigen Zeitpunkt erscheint, macht Annette Treibel Mut, sich zu der Einwanderungsgesellschaft zu bekennen, in der wir längst leben. In diesem Sinne ist auch ihr titelgebender Aufruf zur Integration gemeint, der sich nicht nur an Migranten richtet." Ralph Gerstenberg (Deutschlandfunk, 19.10.2015)
Ein Appell an Integrationsverweigerer ohne Migrationshintergrund
"Annette Treibels Buch könnte für junge Migranten nützliche Argumentationshilfen anbieten, die kein anderes Zuhause als hier in Deutschland haben und ihren Platz in der Gesellschaft suchen. Auch für die anderen, die sogenannten Integrationsverweigerer ohne Migrationshintergrund könnte sie Augen öffnen für neue Realitäten, Ängste nehmen und Zuversicht vermitteln, dass sich Deutschland nicht abschafft, sondern dabei ist, sich selbst neu zu erfinden - vorausgesetzt, sie lesen es." (Deutsch-türkisches Journal, 04.11.2015)
"Annette Treibel sensibilisiert mit nüchternen Zustandsbeschreibungen, sie zeigt, waruma auch eine gut gemeinte Frage ("Woher kommen Sie?") als Mittel der Ausgrenzung dienen kann. Mit ihren Begriffserklärungen schafft sie eine Grundlage für die Debatte und ein gemeinsames Verständnis." (Berliner Stimme, 14.11.2015)
Integration als Projekt für alle
"Ein kluges Buch, das die überlegte, ruhige und aufklärende Antwort ist auf Thilo Sarrazin. Ein Buch, das auf den Schreibtisch von Politikern, Lehrern und Eltern gehört." (Buchjournal, 24.11.2015)
Die Parteien und das Leid mit der Leitkultur
"Das Problem jeder Leitkultur-Debatte aber bleibt: Wenn sie nicht in Wahrheit doppelte Standards für Eingeborene und Eingewanderte hoffähig machen soll, muss sie für alle gelten. Die Karlsruher Sozialwissenschafts-Professorin Annette Treibel veröffentlichte im September ein "Plädoyer für ein selbstbewusstes Einwanderungsland" mit dem Titel "Integriert Euch!". Es richtet sich allerdings nicht an Einwanderer, sondern an Integrationsverweigerer ohne Migrationshintergrund. Die schon länger hier ansässigen Deutschen müssten sich an die Nase ihre eigene "Leitkultur" fassen, Ressentiments aufgeben und akzeptieren, dass man in einem Einwanderungsland nicht nur deutsch sein, sondern es auch werden kann. Mit allen Rechten und Pflichten." Ulli Tückmantel (Westdeutsche Zeitung, 04.12.2015)
Portrait
Annette Treibel ist Professorin am Institut für Transdisziplinäre Sozialwissenschaft der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Seit 2011 ist sie Mitglied im Rat für Migration unter Schirmherrschaft der UNESCO-Kommission.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum September 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-593-50461-2
Verlag Campus Verlag
Maße (L/B/H) 216/148/13 mm
Gewicht 273
Abbildungen 6 Abbildungen
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 24.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28942003
    Hurra, wir dürfen zahlen
    von Ulrike Herrmann
    Buch
    Fr. 12.90 bisher Fr. 15.40
  • 15534961
    Der Multikulti-Irrtum
    von Seyran Ates
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29391997
    Zivilisierte Verachtung
    von Carlo Strenger
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 34461161
    Neukölln ist überall
    von Heinz Buschkowsky
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790056
    Schmerzliche Heimat
    von Semiya Simsek
    (1)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 44107378
    Die neuen Asozialen
    von Sabrina Hoffmann
    Buch
    Fr. 21.90
  • 14668032
    Panoptikum.Deutschland den Türken.
    von Murad Durmus
    (2)
    Buch
    Fr. 16.40
  • 21383099
    Beim Griechen
    von Alexandros Stefanidis
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 32715384
    Die neue Umverteilung
    von Hans Ulrich Wehler
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45303552
    Die Zerreißprobe
    von Lamya Kaddor
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Integriert Euch!

Integriert Euch!

von Annette Treibel

Buch
Fr. 24.90
+
=
Ohne Gnade

Ohne Gnade

von Bryan Stevenson

(1)
Buch
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 53.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale