orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Intermedialität im Tanztheater

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 12, Justus-Liebig-Universität Giessen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Tanztheater etablierte sich in den 1970 er Jahren als Gegenbewegung zum klassischen Tanz der Nachkriegszeit. Diese neue Tanzform, die sich mit den Jahren entwickelte, eine Mischung aus Tanz und Theater, war für viele zunächst ungewohnt, setzte sich aber dennoch mit der Zeit durch und etablierte sich in der Kunstszene. Der Tanz allein war nicht mehr nur auf das Tanzen beschränkt. Das Ensemble des Tanztheaters tanzte nicht nur, sie redeten, sangen, lachten oder manchmal weinten sie auch.
Währenddessen erfreute sich das Medium Video/Film in der Kunst im Laufe der 80 er Jahren enormer Beliebtheit und fand Verwendung im Tanz und vielen anderen Künsten. Filmische Medien beeinflussten Choreographien, bereicherten diese und liessen neue Arten von Tanzwerken entstehen. Der zunehmende Diskurs zur Intermedialität in den Literatur,- Kultur- und Medienwissenschaften schafft auch für den Tanz vielfältige Beziehungsfelder zwischen Mediengeschichte und moderner Tanzästhetik. In vielen Bühnentanzstücken, insbesondere in denen von Pina Bausch, der Begründerin des Tanztheaters, finden Videoprojektionen oder andere filmische Techniken Verwendung.
Die vorliegende Arbeit soll sich zur Aufgabe machen, Tanz als intermediales Geschehen begreifen zu können. Die Arbeit soll einen Einblick in die Arbeit von Pina Bausch geben und ihr Tanztheater auf intermediale Bezüge untersuchen. Dabei wurden von mir bewusst zwei unterschiedliche Werke herangezogen, die als Vorlage für diese Hausarbeit dienen sollen.
Das spannende Feld der intermedialen Beziehungen zwischen Mediengeschichte und Tanzästhetik ist äusserst umfangreich und kann unmöglich im Rahmen dieser Hausarbeit vollständig bearbeitet werden. Daher lege ich den Fokus gezielt auf das Tanztheater von Pina Bausch und hier auch nur auf eines ihrer We

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Geheftet
Seitenzahl 16
Erscheinungsdatum 28.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-656-72892-4
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 211/149/2 mm
Gewicht 40
Buch (Geheftet)
Fr. 19.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45351926
    Elbphilharmonie
    von Joachim Mischke
    Buch
    Fr. 44.90
  • 31798754
    Harry Potter: Der große Filmzauber
    von Brian Sibley
    (4)
    Buch
    Fr. 52.00
  • 44252531
    VOGUE - Das Malbuch
    von Iain R. Webb
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 45327007
    Sunday Sketching
    von Christoph Niemann
    Buch
    Fr. 48.90
  • 45327074
    Polarlichter
    von Bernd Römmelt
    (1)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 45243642
    Steve McCurry: Lesen
    von Paul Theroux
    (1)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 31798737
    Harry Potter: Eine Entdeckungsreise hinter die Kulissen
    von Bob McCabe
    (1)
    Buch
    Fr. 78.00
  • 45268581
    Stilvoll
    von Marlene Sørensen
    Buch
    Fr. 42.90
  • 45366398
    Aus den Bündner Bergen
    Buch
    Fr. 121.00 bisher Fr. 137.90
  • 42847851
    Bud Spencer Was ich euch noch sagen wollte ...
    von Bud Spencer
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Intermedialität im Tanztheater

Intermedialität im Tanztheater

von Sarah Benzing

Buch
Fr. 19.40
+
=
Harry Potter: Die Welt der magischen Figuren

Harry Potter: Die Welt der magischen Figuren

von Jody Revenson

(3)
Buch
Fr. 46.90
+
=

für

Fr. 66.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale